homeMali [w], Hauskatze
Katze von: Franziska S. [Besucher: 149]

 A  
753

Himmels-Koordinaten:

 *10.05.2012
†07.12.2018
Mali zutiefst für alles, ich spüre Dich noch immer. Auf der feineren Ebene werden wir immer mit Dir verbunden sein, Du warst die verkörperte Liebe schlechthin!
Mit und von Herzen
Franziska und Matthias



Neuer
Gruß

9 Sternengrüße empfangen


[9] - 18.03.2019 18:51:32
🌼 🌼 🌼 Liebes Sternchen 🌼


leider konnte ich dir die letzten 3 Tage nicht schreiben, aber ich habe 🌞 🌞 an dich gedacht. Mir geht es momentan nicht so gut, aber 💙 💛 morgen gehe ich zum Doc und dann wird es schon wieder werden. 💕 💕 Henry ist auch nicht so gut drauf, aber es wird schon wieder werden. 🌛 🌛 Ich wünsche dir eine schöne Woche und drücke dich ganz ganz dolle 🌺 🌻

Der lieben Tiermami wünsche ich eine schöne Woche, ohne Stress 🌞 🌞
und Ärger. Leider bin ich wegen dieser blöden Krankheit 💙 💜 💛
nicht auf der Höhe und kann manchmal die Engelchen nicht 🕯
besuchen. Meinem Henry geht es auch wieder nicht gut. 💐 💐 💐
Ich schicke Dir viele liebe Grüße und eine ganz dicke virtuelle Umarmung


V ogelgezwitscher

Blaumeisenpaar sitzt auf dem Hortensienbusch vor meinem ✨ ✨ Fenster. Ich bewege mich kaum, damit ich sie nicht verjage. Sie nehmen mich aber gar nicht wahr, weil sie mit sich selbst beschäftigt sind. Angeregt „reden“ sie 🌞 🌞 miteinander. Ich lausche!
„Am Sonntag ist wieder Valentinstag“, sagt er. 💙 💜 💛 💙 💜 💛
Sie wippt mit dem Köpfchen und schweigt.
„Hast du gehört?“, fragt er nach. „Am Sonntag ist Valentinstag!“
„Ja , das sagtest du bereits!“, antwortet sie. 🌼 🌼 🌼 🌼 🌼
„Schenkst du mir was?“, will er nun wissen.
„Du hast doch einen Vogel!“, schimpft sie. „Diese blöden erzwungenen Feiertage immer. Du weißt doch, dass ich davon nichts halte!“ 🌞 🌞 🌞
„Ja, aber Valentinstag ist doch schön. Da schenken sich die Verliebten etwas. Mir gefällt das!“, behauptet er. „Wenigstens ein Würmchen könntest du mir schenken. Ich habe auch etwas für dich!“ 💓 💓 💓 💓 💓 💓
Sie wäre keine Frau, wenn sie jetzt nicht neugierig geworden wäre. Interessiert schaut sie ihn an und selbst wenn sich das ein wenig verrückt anhört, ich glaube sie lächelt sogar. 💐 💐 💐 💐 💐
Ich lächle vor mich hin und will nun unbedingt wissen, wie das Gespräch ausgeht. Ich wage kaum zu atmen.
„Was ist es denn?“, will die Meisenfrau nun wissen, aber er gibt keine Auskunft. Er will sich bitten lassen.
„Dann ist es ja keine Überraschung mehr, meine Liebste!“ 🎇 🎇 🎇
„Stimmt auch wieder!“, gibt sie zu und putzt verlegen ihr Gefieder.
Sie schweigen und wenn ich nicht plötzlich einen Niesanfall bekommen hätte, dann hätte ich sicher erfahren, um welche Geschenke es sich handelte. So aber habe ich sie verjagt! Schade, echt! 🎂 🎂 🎂

© Regina Meier zu Verl

Ute mit Lucy und Henry daheim


 28144; 💐 💐 🕯 🕯 🕯 🌒 🌒 🌒 💝 💝 💝 🎂 🎈 ❣
von: Ute mit den 8 Engelchen im Herzen


[8] - 23.02.2019 15:13:47
💐 💐 Liebes Sternenkind 💐 💐

ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit einem leisen 🌺 🌺 Frühlingserwachen.

Auch deiner Mami wünsche ich ein Wochenende mit Sonnenschein 🌞
und schönen Stunden mit den Lieben


Die kleine Wildbiene erwacht

Ein Summen weckte die kleine 🌞 Wildbiene aus dem Schlaf. Es war ein vertrautes Summen, das die Stille des späten Wintertages durchbrach.
„Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich meinen, ich sei es, die draußen in der kalten Welt unterwegs ist“, murmelte die kleine Wildbiene. „Doch ich liege noch in meiner Schlafhöhle und halte Winterschlaf. Es ist Winter. Oder nicht?“ 🌺 🌺
Sie lauschte. Vielleicht hatte der Winter, dieser kalte Kerl, sein Ende gefunden und ihre Freunde waren längst unterwegs auf Nahrungssuche?
„Man müsste nachsehen. Am besten gleich.“ 💜 💛 💝
Ohne weiter zu zögern, reckte sie sich, schob die Flügel zurecht und rieb sich mit den Vorderbeinchen übers Gesicht. Das musste als Morgenwäsche genügen. Und nun nichts wie raus, den Frühling begrüßen und dem Winter hinterher winken! 🌃 🌃 🌃 🌃
Vorsichtig schob die kleine Wildbiene ihre Fühler aus dem Eingang der Schlafhöhle. Ein zarter Wind streichelte ihre Nase. Er fühlte sich noch immer kalt an.
„Frühling!“, rief sie. „Bist du es dort draußen? Hast du den Winter vertrieben?“ 🌟 🌟 🌟
„Nein. Ich bin’s! Die kleine Honigbiene“, antwortete eine Stimme, die wie ihre eigene und wie eine Bienenstimme klang. „Wie gut, dass du erwacht bist. Nun sind wir schon zu zweit. Das freut mich. Fast nämlich hätte ich mich hier draußen genau so sehr gelangweilt wie im Bienenstock.“
„War um?“, fragte die Wildbiene, die noch ein bisschen schläfrig war.
„Alle Bienen dort schlafen noch. Ich aber …“ Die Honigbiene kicherte. „Ich bin ausgebüxt und das ist gut so, denn sonst hätte ich dich nicht getroffen.“ 🌈 🌈
Die Wildbiene kicherte nun auch. „Du meinst, sonst hättest du mich nicht geweckt.“ Sie hielt ihr Näschen in die Luft. „Mir scheint, es ist immer noch Winter. Der Wind fühlt sich kühl an.“
„Kühl und duftig“, antwortete die Biene aus dem Bienenstock. „Und dieses Duftige hat mich nach Draußen gelockt. Kannst du es nicht auch riechen?“ ✸
Die kleine Wildbiene schnupperte. In der Tat. Es roch ein bisschen nach süßen Blüten. Ein klitzekleines Bisschen. „Stimmt“, sagte sie. „Wer ist’s, der im Winter so fein duftet?“
„Wir! Wir sind’s!“, antworteten da viele kleine Stimmchen. „Wir sind die ersten Blüten, die sich schon im Winter über den Besuch von Bienenfreunden freuen. Wir, die Haselblüten. Seht ihr uns nicht? Kommt! Besucht uns!“
Doch! Jetzt sahen sie die kleinen, gelben Blütenschwänzchen dort am kahlen Haselstrauch. Lockend schwangen sie im Hauch des Windes hin und her und schickten ihre 🌺 Blütendüfte in die Welt zu den beiden Bienenkindern herüber. Und die ließen sich diese Einladung nicht zweimal sagen. Schließlich war es die erste Blüteneinladung in diesem Jahr.

© Elke Bräunl
von: Ute mit den 8 Engelchen im Herzen


[7] - 09.02.2019 15:26:16
💐 💐 Liebes Sternchen 💐 💐

ich wünsche dir ein lustiges 🎈 🎈 Wochenende mit deinen Freunden im
Regenbogenland. Passt auf daß 🌞 euch der Sturm nicht wegbläst.
Viele Bussis und Knuddels sind 💕 💕 unterwegs zu dir

Auch der Tiermami wünsche ich ein erholsames Wochenende 🎈

Der Schneetraum

„I ch will Schnee haben“, sagte das Kind zum Mond.
„Dann mal dir doch den Schnee!“, erwiderte der Mond. 🌛 🌛 🌛
Da malte das Kind ein Bild von einer schneeweißen Wiese und vielen Schneeflocken, die wild vom Himmel purzelten.
Und in der Nacht träumte es von ganz viel Schnee.
Ganz viel Schnee sah es auch, als es am nächsten Morgen aus dem Fenster sah. Die Flocken wirbelten wild vom Himmel wie auf dem Bild, das es gemalt hatte. 🌃 🌃 🌃
Den ganzen Tag schneite es so dicht, dass Schlitten fahren keinen Spaß machte.
„Hey, Mond!“, rief das Kind am Abend. „Ich will, dass es morgen nicht mehr schneit. Hörst du?“ 🌒 🌒 🌒
„Ich höre“, rief der Mond mit dumpfer Stimme hinter den Schneewolken hervor. „Radiere einfach die Schneeflocken auf deinem Bild aus.“
Das Kind lachte und malte ein neues Bild ohne Flockenwirbel. 🌺 🌺
Gespannt blickte es am nächsten Morgen aus dem Fenster.
Der Mond hatte Recht gehabt: Dicke Wolken hingen über dem Land, der Schneefall aber hatte aufgehört.
„Toll! , rief das Kind. „Heute kann ich rodeln, einen Schneemann bauen und eine Schneeballschlacht ⭐ ♡ machen.“ Es hatte noch viele Ideen.
Draußen aber war es so kalt, dass es keinen Spaß machte, im Schnee zu spielen.
„Du bist gemein“, maulte das Kind abends den Mond an. 🌛 🌛 🌛
Der mochte dieses Geschimpfe nicht leiden und brummte:
„Wenn du vergisst, Sonne und blauen Himmel zu zeichnen, kann ich dir auch nicht helfen. Und nun störe mich nicht länger!“ 💙 💜 💛
Das Kind lachte. So etwas aber auch. Wie konnte es die Sonne vergessen?
Wieder malte es ein Bild mit einer lachenden Sonne, die auf die Schneelandschaft herabstrahlte.
In der Nacht aber hatte es einen dummen Traum: Die Sonne nämlich strahlte so heiß vom Himmel, dass der schöne Schnee flugs wegschmolz.
Erschrocke n wachte das Kind auf und rannte zum Fenster. Draußen sah es eine regennasse Landschaft mit dicken, graugelben Wolken, die dicht über den Dächern hingen.
Das Kind war enttäuscht. Hatte es die Gespräche mit dem Mond nur geträumt? 💫 💫 💫 💫
Da tanzte auf einmal eine Schneeflocke am Fenster vorbei. Ihr folgten weitere, und nach wenigen Minuten wirbelten tausend und mehr Schneeflocken vom Himmel.
Das Kind jubelte. „Juchhu! Es schneit!“ 🎇 🎇 ::45
Es ging zum Tisch, und dort lag das Bild aus dem Schneetraum mit einem Schneehügel, mit Sonne, blauem Himmel und vielen Kindern, die rodelten, Schneemänner bauten und sich mit Schneebällen bewarfen. 💐

© Elke Bräunling

Ute mit den 8 Engelchen im Herzen und Lucy mit Henry

🌼 🌼 🌼 💗 💗 💗 🌞 🌞 🌞 💙 💜 💛 💐 💐 ✨:17: ::
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Senta und Mausi


[6] - 10.01.2019 08:05:08
❣ Für Dich, kleine Mali❣

"Letzter Weg

Diesen Weg muss ich alleine gehen, mit vier Beinen und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen, die Sonne früher untergehen.
Bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein,
und manche Träne um mich weinen.
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein, bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit, dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit wird sie wieder zusammenführen.
Darum , mein teurer Freund, lass mich nun gehen, und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen, an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit."
(Andreas Grasl)

Liebe Grüße von Anne mit Sternchen Sammy✸
von: Anne


[5] - 09.01.2019 11:44:05
🌈 🌈 Liebes Sternchen 🌈 🌈

nun ist alle Weihnachtsdekoration
w ieder weggeräumt und jetzt 🎇 🎇 kommt der Winter. Habt alle viel Spaß beim Spielen im Schnee und ich 💕 ♡ wünsche euch noch eine tolle
Woche im RBL und schicke 🎂 🎂 🎂 dir viele viele Bussis und Knuddels.

Auch der lieben Tiermami wünsche ich noch eine schöne Restwoche


Das kleine Eichhörnchen und der Popcornwinter

Wo Menschen sind, ist auch 🌺 Nahrung nicht weit“, sagte das kleine Eichhörnchen in diesen harten Wintertagen. „Die Menschen sind immer hungrig, ja, und hungrig bin ich auch. Sehr sogar.“ 🎗 🎗
Auf der Suche nach seinen Vorratsverstecken war es bis zum Waldsee gekommen. Dort hatten die Menschen viel Spaß auf dem Eis. Weit hallte ihr Lachen durch den Wald.
Das kleine Eichhörnchen blickte zum Seeufer. Bunt war es dort geworden. Die Menschen hatten Buden 🌞 ♡ aufgestellt und Stände, und es duftete nach Menschenfutter.
„Hm! “, machte es. „Wie gut, dass die Menschen immer etwas zu essen haben. Bestimmt fällt auch für mich etwas ab.“ 💙 💜 💛 💙
Es sprang in die Zweige der Birke und von dort weiter von Baumkrone zu Baumkrone, bis es den Platz mit den Buden erreicht hatte. Vorsichtig wollte es sein, ganz vorsichtig. Leise schwang es sich auf den Ast des Baumes, der dem Menschenfutter am nächsten war. 🌠 🌠 🌠 🌠 🌠
In dem Moment fing ein Kind laut an zu weinen. Oh, wie erschrak das kleine Eichhörnchen da! Es zuckte zusammen, strauchelte, dann konnte es sich nicht mehr am Zweig festhalten. Mit einem Plumps fiel es vom Baum in eine große Schüssel hinein. Die war gefüllt mit süß duftenden Schneeflocken. 🌃 🌃
Was für ein Schreck! Und was für eine Köstlichkeit!
Währen d eine Frau aufgeregt „Ein Eichhörnchen ist ins Popcorn 🌛 gefallen! Zu Hilfe!“ schrie, stopfte sich das kleine Eichhörnchen die Backen so voll mit diesen weißen Dingern, wie es nur konnte. Hm! Wie fein sie schmeckten! Ein bisschen wie die Körner im Maisfeld, nur süßer und weicher.“ 🌒 🌒 🌒 🌒
Und schnell sprang es zurück in den Baum, wo es sich hinter einem Ast versteckte. Dort wartete es, bis sich die aufgeregten Menschen beruhigt hatten. Und als die Dunkelheit kam, schlich es auf den kleinen Platz zurück und was sah es da? Die Schüssel mit den leckeren feinen Schneeflocken, die nach Mais und Nektar schmeckten. 🕯 🕯
Was für eine Freude für das kleine Eichhörnchen! Was für ein Glück!
Dass es in den Wochen, die der Winter im Wald noch regierte, jeden Tag nun den Waldsee besuchte, war klar. Bald warteten die Menschen auf seine Besuche mit vielen Leckereien. 💖
„Was habe ich doch für ein Glück!“, freute sich das kleine Eichhörnchen. „Nun muss ich nicht mehr hungern.“
Noch viele wundertolle Köstlichkeiten steckten ihm die Menschen zu, aber am meisten liebte es diese süßen Wunderflocken, die die Menschen Popcorn nannten. 🌞 🌞 🌞

© Elke Bräunling


⭐ ⭐ ⭐ 🌈 🌈 🌈 💕 :
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[4] - 02.01.2019 06:50:28
Kleiner Mali , ich hoffe es geht dir gut, wo du jetzt bist. Deinem Frauchen & Herrchen wünsche ich viel Kraft. Grüß mir meinen Carlo da oben💗
RIP Mali 🌈

Katzenhaare kann man wegsaugen. Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen. Nasenkunst am Fenster wegputzen. Aber die Spuren, die ihr in unseren Herzen hinterlassen habt, sind für die Ewigkeit ♡
von: Sarah L


[3] - 01.01.2019 14:12:03
💫 💫 Für dich Engelchen 💫 💫


Bis wir uns wiedersehen

Als Du von uns gingst, strahlte die Sonne, weil der Himmel seinen schönsten Stern wieder hatte. 🌃

Nun strahlt Dein Stern so wunderschön am Firmament und jeden Abend können wir Dich am Himmel sehen. 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞
Vielleicht weint irgendwann der Himmel wieder, weil Du als Engel auf die Erde zurückkehrst. 💖 💖 💖

Ein Engel, der uns hilft unseren Lebensweg fortzusetzen, bis auch für uns der Weg zu steinig wird und er uns dann auf den Flügel des ✸ Albatros auf die andere Seite des Seins bringt. 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈

Du bist nicht von uns gegangen, Du hast nur die Räume getauscht und lebst auf der anderen Seite des 🌟 Weges, bis wir und wiedersehen.

(Co pyright Heike Kuhlendahl)


Ute mit den Sternchen Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi im Herzen 💗 und Lucy mit Henry daheim

🌃 🌃 🌃 🌒 🌒 🌒 💕 💕 💕 💙 💜 💛 🌛 🌛 🌛
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[2] - 01.01.2019 05:14:25
Für Engelchen Mali 🌟 🕯

***** * ***
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
**************

E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki,
Arabella, Emma, Serafina, Fritzi,
Jonny, Fred, Florentina, Calimero,
Valentina, Hope, Sissi, Nelly, Polly und
Dobby
von: Carmen


[1] - 01.01.2019 00:57:30
💖 Liebe Mali, alles gute auf deiner Reise. Möge es Dir da wo Du jetzt bist gut gehen. Mein Sternchen und Molly sind auch dort. Deinem Frauchen alles Gute und viel Kraft
von: Beate Jankovic




home Mali [w], Hauskatze
Katze von: Franziska S. [Besucher: 149]

A
753

Himmels-Koordinaten



 * 10.05.2012
† 07.12.2018


Neuer
Gruß

9 Sternengrüße


[9] - 18.03.2019 18:51:32
🌼 🌼 🌼 Liebes Sternchen 🌼


leider konnte ich dir die letzten 3 Tage nicht schreiben, aber ich habe 🌞 🌞 an dich gedacht. Mir geht es momentan nicht so gut, aber 💙 💛 morgen gehe ich zum Doc und dann wird es schon wieder werden. 💕 💕 Henry ist auch nicht so gut drauf, aber es wird schon wieder werden. 🌛 🌛 Ich wünsche dir eine schöne Woche und drücke dich ganz ganz dolle 🌺 🌻

Der lieben Tiermami wünsche ich eine schöne Woche, ohne Stress 🌞 🌞
und Ärger. Leider bin ich wegen dieser blöden Krankheit 💙 💜 💛
nicht auf der Höhe und kann manchmal die Engelchen nicht 🕯
besuchen. Meinem Henry geht es auch wieder nicht gut. 💐 💐 💐
Ich schicke Dir viele liebe Grüße und eine ganz dicke virtuelle Umarmung


V ogelgezwitscher

Blaumeisenpaar sitzt auf dem Hortensienbusch vor meinem ✨ ✨ Fenster. Ich bewege mich kaum, damit ich sie nicht verjage. Sie nehmen mich aber gar nicht wahr, weil sie mit sich selbst beschäftigt sind. Angeregt „reden“ sie 🌞 🌞 miteinander. Ich lausche!
„Am Sonntag ist wieder Valentinstag“, sagt er. 💙 💜 💛 💙 💜 💛
Sie wippt mit dem Köpfchen und schweigt.
„Hast du gehört?“, fragt er nach. „Am Sonntag ist Valentinstag!“
„Ja , das sagtest du bereits!“, antwortet sie. 🌼 🌼 🌼 🌼 🌼
„Schenkst du mir was?“, will er nun wissen.
„Du hast doch einen Vogel!“, schimpft sie. „Diese blöden erzwungenen Feiertage immer. Du weißt doch, dass ich davon nichts halte!“ 🌞 🌞 🌞
„Ja, aber Valentinstag ist doch schön. Da schenken sich die Verliebten etwas. Mir gefällt das!“, behauptet er. „Wenigstens ein Würmchen könntest du mir schenken. Ich habe auch etwas für dich!“ 💓 💓 💓 💓 💓 💓
Sie wäre keine Frau, wenn sie jetzt nicht neugierig geworden wäre. Interessiert schaut sie ihn an und selbst wenn sich das ein wenig verrückt anhört, ich glaube sie lächelt sogar. 💐 💐 💐 💐 💐
Ich lächle vor mich hin und will nun unbedingt wissen, wie das Gespräch ausgeht. Ich wage kaum zu atmen.
„Was ist es denn?“, will die Meisenfrau nun wissen, aber er gibt keine Auskunft. Er will sich bitten lassen.
„Dann ist es ja keine Überraschung mehr, meine Liebste!“ 🎇 🎇 🎇
„Stimmt auch wieder!“, gibt sie zu und putzt verlegen ihr Gefieder.
Sie schweigen und wenn ich nicht plötzlich einen Niesanfall bekommen hätte, dann hätte ich sicher erfahren, um welche Geschenke es sich handelte. So aber habe ich sie verjagt! Schade, echt! 🎂 🎂 🎂

© Regina Meier zu Verl

Ute mit Lucy und Henry daheim


 28144; 💐 💐 🕯 🕯 🕯 🌒 🌒 🌒 💝 💝 💝 🎂 🎈 ❣
von: Ute mit den 8 Engelchen im Herzen


[8] - 23.02.2019 15:13:47
💐 💐 Liebes Sternenkind 💐 💐

ich wünsche dir ein schönes Wochenende mit einem leisen 🌺 🌺 Frühlingserwachen.

Auch deiner Mami wünsche ich ein Wochenende mit Sonnenschein 🌞
und schönen Stunden mit den Lieben


Die kleine Wildbiene erwacht

Ein Summen weckte die kleine 🌞 Wildbiene aus dem Schlaf. Es war ein vertrautes Summen, das die Stille des späten Wintertages durchbrach.
„Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich meinen, ich sei es, die draußen in der kalten Welt unterwegs ist“, murmelte die kleine Wildbiene. „Doch ich liege noch in meiner Schlafhöhle und halte Winterschlaf. Es ist Winter. Oder nicht?“ 🌺 🌺
Sie lauschte. Vielleicht hatte der Winter, dieser kalte Kerl, sein Ende gefunden und ihre Freunde waren längst unterwegs auf Nahrungssuche?
„Man müsste nachsehen. Am besten gleich.“ 💜 💛 💝
Ohne weiter zu zögern, reckte sie sich, schob die Flügel zurecht und rieb sich mit den Vorderbeinchen übers Gesicht. Das musste als Morgenwäsche genügen. Und nun nichts wie raus, den Frühling begrüßen und dem Winter hinterher winken! 🌃 🌃 🌃 🌃
Vorsichtig schob die kleine Wildbiene ihre Fühler aus dem Eingang der Schlafhöhle. Ein zarter Wind streichelte ihre Nase. Er fühlte sich noch immer kalt an.
„Frühling!“, rief sie. „Bist du es dort draußen? Hast du den Winter vertrieben?“ 🌟 🌟 🌟
„Nein. Ich bin’s! Die kleine Honigbiene“, antwortete eine Stimme, die wie ihre eigene und wie eine Bienenstimme klang. „Wie gut, dass du erwacht bist. Nun sind wir schon zu zweit. Das freut mich. Fast nämlich hätte ich mich hier draußen genau so sehr gelangweilt wie im Bienenstock.“
„War um?“, fragte die Wildbiene, die noch ein bisschen schläfrig war.
„Alle Bienen dort schlafen noch. Ich aber …“ Die Honigbiene kicherte. „Ich bin ausgebüxt und das ist gut so, denn sonst hätte ich dich nicht getroffen.“ 🌈 🌈
Die Wildbiene kicherte nun auch. „Du meinst, sonst hättest du mich nicht geweckt.“ Sie hielt ihr Näschen in die Luft. „Mir scheint, es ist immer noch Winter. Der Wind fühlt sich kühl an.“
„Kühl und duftig“, antwortete die Biene aus dem Bienenstock. „Und dieses Duftige hat mich nach Draußen gelockt. Kannst du es nicht auch riechen?“ ✸
Die kleine Wildbiene schnupperte. In der Tat. Es roch ein bisschen nach süßen Blüten. Ein klitzekleines Bisschen. „Stimmt“, sagte sie. „Wer ist’s, der im Winter so fein duftet?“
„Wir! Wir sind’s!“, antworteten da viele kleine Stimmchen. „Wir sind die ersten Blüten, die sich schon im Winter über den Besuch von Bienenfreunden freuen. Wir, die Haselblüten. Seht ihr uns nicht? Kommt! Besucht uns!“
Doch! Jetzt sahen sie die kleinen, gelben Blütenschwänzchen dort am kahlen Haselstrauch. Lockend schwangen sie im Hauch des Windes hin und her und schickten ihre 🌺 Blütendüfte in die Welt zu den beiden Bienenkindern herüber. Und die ließen sich diese Einladung nicht zweimal sagen. Schließlich war es die erste Blüteneinladung in diesem Jahr.

© Elke Bräunl
von: Ute mit den 8 Engelchen im Herzen


[7] - 09.02.2019 15:26:16
💐 💐 Liebes Sternchen 💐 💐

ich wünsche dir ein lustiges 🎈 🎈 Wochenende mit deinen Freunden im
Regenbogenland. Passt auf daß 🌞 euch der Sturm nicht wegbläst.
Viele Bussis und Knuddels sind 💕 💕 unterwegs zu dir

Auch der Tiermami wünsche ich ein erholsames Wochenende 🎈

Der Schneetraum

„I ch will Schnee haben“, sagte das Kind zum Mond.
„Dann mal dir doch den Schnee!“, erwiderte der Mond. 🌛 🌛 🌛
Da malte das Kind ein Bild von einer schneeweißen Wiese und vielen Schneeflocken, die wild vom Himmel purzelten.
Und in der Nacht träumte es von ganz viel Schnee.
Ganz viel Schnee sah es auch, als es am nächsten Morgen aus dem Fenster sah. Die Flocken wirbelten wild vom Himmel wie auf dem Bild, das es gemalt hatte. 🌃 🌃 🌃
Den ganzen Tag schneite es so dicht, dass Schlitten fahren keinen Spaß machte.
„Hey, Mond!“, rief das Kind am Abend. „Ich will, dass es morgen nicht mehr schneit. Hörst du?“ 🌒 🌒 🌒
„Ich höre“, rief der Mond mit dumpfer Stimme hinter den Schneewolken hervor. „Radiere einfach die Schneeflocken auf deinem Bild aus.“
Das Kind lachte und malte ein neues Bild ohne Flockenwirbel. 🌺 🌺
Gespannt blickte es am nächsten Morgen aus dem Fenster.
Der Mond hatte Recht gehabt: Dicke Wolken hingen über dem Land, der Schneefall aber hatte aufgehört.
„Toll! , rief das Kind. „Heute kann ich rodeln, einen Schneemann bauen und eine Schneeballschlacht ⭐ ♡ machen.“ Es hatte noch viele Ideen.
Draußen aber war es so kalt, dass es keinen Spaß machte, im Schnee zu spielen.
„Du bist gemein“, maulte das Kind abends den Mond an. 🌛 🌛 🌛
Der mochte dieses Geschimpfe nicht leiden und brummte:
„Wenn du vergisst, Sonne und blauen Himmel zu zeichnen, kann ich dir auch nicht helfen. Und nun störe mich nicht länger!“ 💙 💜 💛
Das Kind lachte. So etwas aber auch. Wie konnte es die Sonne vergessen?
Wieder malte es ein Bild mit einer lachenden Sonne, die auf die Schneelandschaft herabstrahlte.
In der Nacht aber hatte es einen dummen Traum: Die Sonne nämlich strahlte so heiß vom Himmel, dass der schöne Schnee flugs wegschmolz.
Erschrocke n wachte das Kind auf und rannte zum Fenster. Draußen sah es eine regennasse Landschaft mit dicken, graugelben Wolken, die dicht über den Dächern hingen.
Das Kind war enttäuscht. Hatte es die Gespräche mit dem Mond nur geträumt? 💫 💫 💫 💫
Da tanzte auf einmal eine Schneeflocke am Fenster vorbei. Ihr folgten weitere, und nach wenigen Minuten wirbelten tausend und mehr Schneeflocken vom Himmel.
Das Kind jubelte. „Juchhu! Es schneit!“ 🎇 🎇 ::45
Es ging zum Tisch, und dort lag das Bild aus dem Schneetraum mit einem Schneehügel, mit Sonne, blauem Himmel und vielen Kindern, die rodelten, Schneemänner bauten und sich mit Schneebällen bewarfen. 💐

© Elke Bräunling

Ute mit den 8 Engelchen im Herzen und Lucy mit Henry

🌼 🌼 🌼 💗 💗 💗 🌞 🌞 🌞 💙 💜 💛 💐 💐 ✨:17: ::
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Senta und Mausi


[6] - 10.01.2019 08:05:08
❣ Für Dich, kleine Mali❣

"Letzter Weg

Diesen Weg muss ich alleine gehen, mit vier Beinen und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen, die Sonne früher untergehen.
Bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein,
und manche Träne um mich weinen.
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein, bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit, dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit wird sie wieder zusammenführen.
Darum , mein teurer Freund, lass mich nun gehen, und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen, an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit."
(Andreas Grasl)

Liebe Grüße von Anne mit Sternchen Sammy✸
von: Anne


[5] - 09.01.2019 11:44:05
🌈 🌈 Liebes Sternchen 🌈 🌈

nun ist alle Weihnachtsdekoration
w ieder weggeräumt und jetzt 🎇 🎇 kommt der Winter. Habt alle viel Spaß beim Spielen im Schnee und ich 💕 ♡ wünsche euch noch eine tolle
Woche im RBL und schicke 🎂 🎂 🎂 dir viele viele Bussis und Knuddels.

Auch der lieben Tiermami wünsche ich noch eine schöne Restwoche


Das kleine Eichhörnchen und der Popcornwinter

Wo Menschen sind, ist auch 🌺 Nahrung nicht weit“, sagte das kleine Eichhörnchen in diesen harten Wintertagen. „Die Menschen sind immer hungrig, ja, und hungrig bin ich auch. Sehr sogar.“ 🎗 🎗
Auf der Suche nach seinen Vorratsverstecken war es bis zum Waldsee gekommen. Dort hatten die Menschen viel Spaß auf dem Eis. Weit hallte ihr Lachen durch den Wald.
Das kleine Eichhörnchen blickte zum Seeufer. Bunt war es dort geworden. Die Menschen hatten Buden 🌞 ♡ aufgestellt und Stände, und es duftete nach Menschenfutter.
„Hm! “, machte es. „Wie gut, dass die Menschen immer etwas zu essen haben. Bestimmt fällt auch für mich etwas ab.“ 💙 💜 💛 💙
Es sprang in die Zweige der Birke und von dort weiter von Baumkrone zu Baumkrone, bis es den Platz mit den Buden erreicht hatte. Vorsichtig wollte es sein, ganz vorsichtig. Leise schwang es sich auf den Ast des Baumes, der dem Menschenfutter am nächsten war. 🌠 🌠 🌠 🌠 🌠
In dem Moment fing ein Kind laut an zu weinen. Oh, wie erschrak das kleine Eichhörnchen da! Es zuckte zusammen, strauchelte, dann konnte es sich nicht mehr am Zweig festhalten. Mit einem Plumps fiel es vom Baum in eine große Schüssel hinein. Die war gefüllt mit süß duftenden Schneeflocken. 🌃 🌃
Was für ein Schreck! Und was für eine Köstlichkeit!
Währen d eine Frau aufgeregt „Ein Eichhörnchen ist ins Popcorn 🌛 gefallen! Zu Hilfe!“ schrie, stopfte sich das kleine Eichhörnchen die Backen so voll mit diesen weißen Dingern, wie es nur konnte. Hm! Wie fein sie schmeckten! Ein bisschen wie die Körner im Maisfeld, nur süßer und weicher.“ 🌒 🌒 🌒 🌒
Und schnell sprang es zurück in den Baum, wo es sich hinter einem Ast versteckte. Dort wartete es, bis sich die aufgeregten Menschen beruhigt hatten. Und als die Dunkelheit kam, schlich es auf den kleinen Platz zurück und was sah es da? Die Schüssel mit den leckeren feinen Schneeflocken, die nach Mais und Nektar schmeckten. 🕯 🕯
Was für eine Freude für das kleine Eichhörnchen! Was für ein Glück!
Dass es in den Wochen, die der Winter im Wald noch regierte, jeden Tag nun den Waldsee besuchte, war klar. Bald warteten die Menschen auf seine Besuche mit vielen Leckereien. 💖
„Was habe ich doch für ein Glück!“, freute sich das kleine Eichhörnchen. „Nun muss ich nicht mehr hungern.“
Noch viele wundertolle Köstlichkeiten steckten ihm die Menschen zu, aber am meisten liebte es diese süßen Wunderflocken, die die Menschen Popcorn nannten. 🌞 🌞 🌞

© Elke Bräunling


⭐ ⭐ ⭐ 🌈 🌈 🌈 💕 :
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[4] - 02.01.2019 06:50:28
Kleiner Mali , ich hoffe es geht dir gut, wo du jetzt bist. Deinem Frauchen & Herrchen wünsche ich viel Kraft. Grüß mir meinen Carlo da oben💗
RIP Mali 🌈

Katzenhaare kann man wegsaugen. Pfotenabdrücke auf dem Boden kann man wegwischen. Nasenkunst am Fenster wegputzen. Aber die Spuren, die ihr in unseren Herzen hinterlassen habt, sind für die Ewigkeit ♡
von: Sarah L


[3] - 01.01.2019 14:12:03
💫 💫 Für dich Engelchen 💫 💫


Bis wir uns wiedersehen

Als Du von uns gingst, strahlte die Sonne, weil der Himmel seinen schönsten Stern wieder hatte. 🌃

Nun strahlt Dein Stern so wunderschön am Firmament und jeden Abend können wir Dich am Himmel sehen. 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞
Vielleicht weint irgendwann der Himmel wieder, weil Du als Engel auf die Erde zurückkehrst. 💖 💖 💖

Ein Engel, der uns hilft unseren Lebensweg fortzusetzen, bis auch für uns der Weg zu steinig wird und er uns dann auf den Flügel des ✸ Albatros auf die andere Seite des Seins bringt. 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈

Du bist nicht von uns gegangen, Du hast nur die Räume getauscht und lebst auf der anderen Seite des 🌟 Weges, bis wir und wiedersehen.

(Co pyright Heike Kuhlendahl)


Ute mit den Sternchen Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi im Herzen 💗 und Lucy mit Henry daheim

🌃 🌃 🌃 🌒 🌒 🌒 💕 💕 💕 💙 💜 💛 🌛 🌛 🌛
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[2] - 01.01.2019 05:14:25
Für Engelchen Mali 🌟 🕯

***** * ***
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
**************

E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki,
Arabella, Emma, Serafina, Fritzi,
Jonny, Fred, Florentina, Calimero,
Valentina, Hope, Sissi, Nelly, Polly und
Dobby
von: Carmen



Zum Tiersterne-Tierhimmel