homeTante Hilde [w],
Katze von: Silvia R. [Besucher: 558]

 F  
612

Himmels-Koordinaten:

 *unbekannt
†11.09.2014
Tante Hilde Meine süße Hilde,
einzig die Gewissheit, Dir die letzten 3 Jahre deines Lebens noch zu verschönern und dir zu zeigen daß nicht alle Menschen böse sind, geben mir ein bisschen Trost. Deine Krankheit hat uns leider auseinander gerissen, ich vermisse dich, dein Platz ist leer. Mein Herz auch. Lass dich von Peggy im Regenbogenland willkommen heißen. Du fehlst mir. Ihr fehlt mir...



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 11.09.2015 09:36:34
Zum Gedenken an Kätzchen TANTE HILDE, die heute ein Jahr im Regenbogenland ist

“Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein,
uns immer wieder fehlen.“
(Unbekannt)

Fü hl dich sanft von mir gestreichelt.

Ch ristine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternen.
von: Christine


[9] - 07.09.2015 16:19:15
Trauer

Ein Leben ist zerronnen
im schnellen Strom der Zeit,
nun hat es neu begonnen
in heller Ewigkeit.

Dort heilen seine Narben,
wo Schmerzen rasch vergehn.
Mit Freunden,die verstarben
gibt es ein Wiedersehn.

Nur unsre Tränen fließen,
der Abschied fällt so schwer.
Wer soll die Lücke schließen ?
Nie gibt es Wiederkehr.

Nie mehr gibt´s ein Berühren,
nie mehr der Stimme Laut.
Voll Schmerz ist zu verspüren,
das fort ist wer vertraut.

So starrt man in die Leere,
die höchste Räume füllt
und sitzt in Tränenschwere
von Trauer eingehüllt.

Das trauernde Verweilen
macht Dasein fast bereit,
der Seele nachzueilen
bis zur Unendlichkeit.

( Helga Kurowski )

Liebe Grüße ins RBL
von: Uschi


[8] - 07.01.2015 21:52:55
Es war leicht, dich zu lieben.
Es war schwer, dich zu verlieren.
Es ist nicht möglich, dich zu
vergessen!

Traurige Grüße von Iris mit Gini
im Herzen!
von: Iris B.


[7] - 21.09.2014 08:41:26
Die Zeit heilt alle Wunden

Man sagt, die Zeit heilt alle
Wunden, doch das ist nicht so.

In dem Moment, wo man Abschied
nehmen muss, ist es, als ob
jemand einem das Herz heraus
reißt , die Luft zu atmen fehlt und
man selbst droht an diesem
Schmerz zu ersticken.

Die Zeit danach treibt einem die
Tränen ins Gesicht, denn an den
Orten wo mein großer Schatz
sonst war, ist nur Leere, so wie in
meinem Herz.

Verzweiflung, Tränen und Trauer
füllen diese Zeit und keine Wunde
ist bis dahin geheilt.

Abends wenn es dunkel wird,
spricht man leise mit seinem
Engel, dessen Stern hoch am
Firmament leuchtet, in der
Hoffnung, dass er weiss, dass er
über den Tod hinaus noch
unendlich geliebt wird.

Dann kommt die Zeit der
Erinnerungen, man traut sich
Geschichten zu erzählen und der
Schmerz wird erträglicher.

Aber das die Zeit die Wunden heilt,
nein der Tag wird nie kommen,
den dieser kleine Schatz wird auf
immer und ewig auf dieser Welt
fehlen. Die Wunde wird sich nie
ganz schliessen und reisst immer
mal wieder auf.

Tröstlich ist zu wissen, dass er in
meinem Herzen weiterlebt, denn
dort wird für immer sein Platz sein
- dort ist er sicher behütet bis in
alle Ewigkeit.

(Copyright Heike Kuhlendahl)

Hild e, sicher behütet bist Du jetzt
im Herzen Deiner Mami. Hab eine
schöne Zeit im RBL.

Deiner Familie wünsche ich ganz
viel Kraft

Stiller Gruß von Heike mit Felix,
Kimi und Lizzy auf Erden und den
Sternenkindern Pinki, Sina und
Mikosch für immer in meinem
Herzen
von: anonym


[6] - 13.09.2014 15:36:00
Alles gute im RBL
von: Doris


[5] - 12.09.2014 13:18:20
Dich zu lieben, war leicht.
Dich zu verlieren, war schwer.
Dich zu vergessen, ist unmöglich!

Traurige Grüße von Iris mit Gini
im Herzen!
von: Iris B.


[4] - 12.09.2014 10:09:43
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebes Kätzchen TANTE HILDE.

Dein Sternchen wird immer hell strahlen und du wirst nie vergessen werden.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

Chr istine mit den beiden Tiersternen Lacky, Tom, Nero und DJ sowie Esperanza und alle gequälten Sternentiere.

St ille Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[3] - 12.09.2014 09:44:08
Und nun wurde die Nacht wieder heller da du ja jetzt auch als Sternlein vom Himmel leuchtest. Das RBL rief dich, der Regenbogen erschien am Himmel und auch du musstest folgen. Jedes Tier was gerufen wird und was den Regenbogen sieht wundert sich erst, manche wollen gar nicht gehen, manche wissen das es dort besser ist und freuen sich, aber egal wie, dem Ruf der Seelchen muss man folgen. Jetzt wachst du nachts mit den Sternenkindern über deine Lieben, die Tiere und die Menschen die ihnen Gutes tun wollen auf Erden. Die Bösen bestraft ihr aber auch mit aller Macht. Jetzt ist für immer alles gut. Kleines Seelchen, Sternenkind, lass es dir im RBL einfach gut gehen und vielleicht erscheint manch einem von uns auch eines Tages der Regenbogen am Himmel und wir werden uns kennenlernen oder wiedersehen. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[2] - 12.09.2014 06:42:22
************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Fritzi, Jonny, Fred, Florentina, Polly und Dobby
von: Carmen


[1] - 11.09.2014 21:49:21
Testament einer Katze

Wenn Menschen sterben, machen sie ein Testament,
um ihr Heim und alles, was sie haben
denen zu hinterlassen, die sie lieben.

Ich würde auch solch´ ein Testament machen,
wenn ich schreiben könnte.

Einem armen, sehnsuchtsvollen, einsamen Streuner
würde ich mein glückliches Zuhause hinterlassen,
meinen Napf, mein kuscheliges Bett,
mein weiches Kissen, mein Spielzeug
und den so geliebten Schoß,
die sanft streichelnde Hand,
die liebevolle Stimme,
den Platz, den ich in jemandes Herzen hatte,
die Liebe, die mir zu guter Letzt
zu einem friedlichen und schmerzfreien Ende helfen wird,
gehalten im liebendem Arm.

Wenn ich einmal sterbe, dann sag´ bitte nicht:
"Nie wieder werde ich ein Tier haben,
der Verlust tut viel zu weh!"

Such Dir eine einsame, ungeliebte Katze aus
und gib´ ihr meinen Platz.
Das ist mein Erbe.

Die Liebe, die ich zurück lasse, ist alles,
was ich geben kann.

(Margaret Trowton)
von: andrea




home Tante Hilde [w],
Katze von: Silvia R. [Besucher: 558]

F
612

Himmels-Koordinaten



 * unbekannt
† 11.09.2014


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 11.09.2015 09:36:34
Zum Gedenken an Kätzchen TANTE HILDE, die heute ein Jahr im Regenbogenland ist

“Es weht der Wind ein Blatt vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein,
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein,
uns immer wieder fehlen.“
(Unbekannt)

Fü hl dich sanft von mir gestreichelt.

Ch ristine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternen.
von: Christine


[9] - 07.09.2015 16:19:15
Trauer

Ein Leben ist zerronnen
im schnellen Strom der Zeit,
nun hat es neu begonnen
in heller Ewigkeit.

Dort heilen seine Narben,
wo Schmerzen rasch vergehn.
Mit Freunden,die verstarben
gibt es ein Wiedersehn.

Nur unsre Tränen fließen,
der Abschied fällt so schwer.
Wer soll die Lücke schließen ?
Nie gibt es Wiederkehr.

Nie mehr gibt´s ein Berühren,
nie mehr der Stimme Laut.
Voll Schmerz ist zu verspüren,
das fort ist wer vertraut.

So starrt man in die Leere,
die höchste Räume füllt
und sitzt in Tränenschwere
von Trauer eingehüllt.

Das trauernde Verweilen
macht Dasein fast bereit,
der Seele nachzueilen
bis zur Unendlichkeit.

( Helga Kurowski )

Liebe Grüße ins RBL
von: Uschi


[8] - 07.01.2015 21:52:55
Es war leicht, dich zu lieben.
Es war schwer, dich zu verlieren.
Es ist nicht möglich, dich zu
vergessen!

Traurige Grüße von Iris mit Gini
im Herzen!
von: Iris B.


[7] - 21.09.2014 08:41:26
Die Zeit heilt alle Wunden

Man sagt, die Zeit heilt alle
Wunden, doch das ist nicht so.

In dem Moment, wo man Abschied
nehmen muss, ist es, als ob
jemand einem das Herz heraus
reißt , die Luft zu atmen fehlt und
man selbst droht an diesem
Schmerz zu ersticken.

Die Zeit danach treibt einem die
Tränen ins Gesicht, denn an den
Orten wo mein großer Schatz
sonst war, ist nur Leere, so wie in
meinem Herz.

Verzweiflung, Tränen und Trauer
füllen diese Zeit und keine Wunde
ist bis dahin geheilt.

Abends wenn es dunkel wird,
spricht man leise mit seinem
Engel, dessen Stern hoch am
Firmament leuchtet, in der
Hoffnung, dass er weiss, dass er
über den Tod hinaus noch
unendlich geliebt wird.

Dann kommt die Zeit der
Erinnerungen, man traut sich
Geschichten zu erzählen und der
Schmerz wird erträglicher.

Aber das die Zeit die Wunden heilt,
nein der Tag wird nie kommen,
den dieser kleine Schatz wird auf
immer und ewig auf dieser Welt
fehlen. Die Wunde wird sich nie
ganz schliessen und reisst immer
mal wieder auf.

Tröstlich ist zu wissen, dass er in
meinem Herzen weiterlebt, denn
dort wird für immer sein Platz sein
- dort ist er sicher behütet bis in
alle Ewigkeit.

(Copyright Heike Kuhlendahl)

Hild e, sicher behütet bist Du jetzt
im Herzen Deiner Mami. Hab eine
schöne Zeit im RBL.

Deiner Familie wünsche ich ganz
viel Kraft

Stiller Gruß von Heike mit Felix,
Kimi und Lizzy auf Erden und den
Sternenkindern Pinki, Sina und
Mikosch für immer in meinem
Herzen
von: anonym


[6] - 13.09.2014 15:36:00
Alles gute im RBL
von: Doris


[5] - 12.09.2014 13:18:20
Dich zu lieben, war leicht.
Dich zu verlieren, war schwer.
Dich zu vergessen, ist unmöglich!

Traurige Grüße von Iris mit Gini
im Herzen!
von: Iris B.


[4] - 12.09.2014 10:09:43
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebes Kätzchen TANTE HILDE.

Dein Sternchen wird immer hell strahlen und du wirst nie vergessen werden.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

Chr istine mit den beiden Tiersternen Lacky, Tom, Nero und DJ sowie Esperanza und alle gequälten Sternentiere.

St ille Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[3] - 12.09.2014 09:44:08
Und nun wurde die Nacht wieder heller da du ja jetzt auch als Sternlein vom Himmel leuchtest. Das RBL rief dich, der Regenbogen erschien am Himmel und auch du musstest folgen. Jedes Tier was gerufen wird und was den Regenbogen sieht wundert sich erst, manche wollen gar nicht gehen, manche wissen das es dort besser ist und freuen sich, aber egal wie, dem Ruf der Seelchen muss man folgen. Jetzt wachst du nachts mit den Sternenkindern über deine Lieben, die Tiere und die Menschen die ihnen Gutes tun wollen auf Erden. Die Bösen bestraft ihr aber auch mit aller Macht. Jetzt ist für immer alles gut. Kleines Seelchen, Sternenkind, lass es dir im RBL einfach gut gehen und vielleicht erscheint manch einem von uns auch eines Tages der Regenbogen am Himmel und wir werden uns kennenlernen oder wiedersehen. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel