homeGini [w],
Hund von: Patrick S. [Besucher: 513]

 K  
604

Himmels-Koordinaten:

 *.03.1996
†14.09.2014
Gini Der Hundeengel

Letzte Nacht stand ich an Deinem Bett um einen Blick auf Dich zu werfen und ich konnte sehen, dass Du weintest und nicht schlafen konntest.
Während Du eine Träne wegwischtest, winselte ich leise, um Dir zu sagen, ich bin´s, ich habe Dich nicht verlassen. Ich bin wohlauf, es geht mir gut und ich bin hier.
Heute morgen beim Frühstück, da war ich ganz nah bei Dir und ich sah Dich den Tee einschenken, während Du daran dachtest, wie oft früher Deine Hände zu mir heruntergewandert sind.
Ich war heute mit Dir beim Einkaufen. Deine Arme taten weh vom Tragen. Ich sehnte mich danach Dir dabei zu helfen und wünschte, ich hätte mehr tun können.
Heute war ich auch mit Dir an meinem Grab, welches Du mit so viel Liebe pflegst. Aber glaube mir, ich

...


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 27.09.2014 09:03:24
Wenn ich nur noch zwei Atemzüge hätte,
würde ich den Ersten dazu benutzen,
dir einen Kuss zu geben und den Zweiten,
um dir zu sagen,
dass ich dich unendlich liebe.

(unbekannt



¤*¨¨* ¤ .¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨ ¨*¤.¸¸.¤*¨

Hörst du den Wind? Er flüstert deinen Namen.
Siehst du die Sterne? Sie geben auf die Acht.
Spürst du die Sonne? Sie schickt dir meine Wärme.
Mein Tiersternchen – Wo immer du bist, geborgen bist du.
*Sabine Coners*

liebes Sternenkind,,

ha be einen wunderschönen Tag im Regenbogenland

l iebe grüße auch an deine Lieben daheim auf Erden

Conny mit Harri, Babe und die Häschenfamilie, Curley, Aky und Angel
von: anonym


[9] - 21.09.2014 10:09:54
Tiere reden mit den Augen
vernünftiger als der Mensch
mit dem Mund.




eure Conny

die immer an euch denkt


Gott sah sich um in seinem
Garten und fand einen freien
Platz.
Dann sah er herunter auf die
Erde und sah Dein müdes
Gesicht.
Er legte seine Arme um Dich
und hob Dich hoch um
auszuruhen.
Gottes Garten muß schön
sein, er nimmt nur das
beste.
Gott wußte, dass Du leidest,
er wußte, dass du
Schmerzen hattest,
er wußte, dass Du nie wieder
gesund werden würdest,
nicht in dieser Welt.
Er sah, dass die Strassen zu
uneben, die Berge zu
schwierig zu erklimmen
wurden.
Also schloß er Deine müden
Augen und flüsterte "Frieden
sei mit Dir".

Gott fragte die Tierseele bist
Du bereit nach Hause zu
kommen?
Ja sicher, erwiderte die
wertvolle Seele und als ein
Tier mußt Du wissen, bin
ich fähig dazu um alles selbst
zu entscheiden.

Kommst Du dann? fragte
Gott
Bald, erwiderte der pelzige
Engel.
Aber ich muß langsam
kommen, weil meine
menschlichen Freunde haben
ein Problem damit.
Du mußt verstehen, sie
brauchen mich, ganz
bestimmt.

Aber verstehen sie denn
nicht? fragte Gott, dass Du
sie nie verlassen wirst?
Das eure Seelen für alle
Ewigkeiten miteinander
verbunden sind?
Das nichts zerstört ist?
Es ist einfach..... für immer
und ewig.
Vielleicht verstehen sie es,
erwiderte das Tier
Ich werde in ihre Herzen
flüstern, dass ich immer bei
ihnen sein werde.

(Verfasser unbekannt
von: anonym


[8] - 21.09.2014 08:36:14
Die Zeit heilt alle Wunden

Man sagt, die Zeit heilt alle
Wunden, doch das ist nicht so.

In dem Moment, wo man Abschied
nehmen muss, ist es, als ob
jemand einem das Herz heraus
reißt , die Luft zu atmen fehlt und
man selbst droht an diesem
Schmerz zu ersticken.

Die Zeit danach treibt einem die
Tränen ins Gesicht, denn an den
Orten wo mein großer Schatz
sonst war, ist nur Leere, so wie in
meinem Herz.

Verzweiflung, Tränen und Trauer
füllen diese Zeit und keine Wunde
ist bis dahin geheilt.

Abends wenn es dunkel wird,
spricht man leise mit seinem
Engel, dessen Stern hoch am
Firmament leuchtet, in der
Hoffnung, dass er weiss, dass er
über den Tod hinaus noch
unendlich geliebt wird.

Dann kommt die Zeit der
Erinnerungen, man traut sich
Geschichten zu erzählen und der
Schmerz wird erträglicher.

Aber das die Zeit die Wunden heilt,
nein der Tag wird nie kommen,
den dieser kleine Schatz wird auf
immer und ewig auf dieser Welt
fehlen. Die Wunde wird sich nie
ganz schliessen und reisst immer
mal wieder auf.

Tröstlich ist zu wissen, dass er in
meinem Herzen weiterlebt, denn
dort wird für immer sein Platz sein
- dort ist er sicher behütet bis in
alle Ewigkeit.

(Copyright Heike Kuhlendahl)

Gini , sicher behütet bist Du jetzt
im Herzen Deines Papas. Hab eine
schöne Zeit im RBL.

Deiner Familie wünsche ich ganz
viel Kraft

Stiller Gruß von Heike mit Felix,
Kimi und Lizzy auf Erden und den
Sternenkindern Pinki, Sina und
Mikosch für immer in meinem
Herzen
von: anonym


[7] - 20.09.2014 12:42:24
in Memory an wundervolle Engel


Und eines Tages
holt der Himmel dich ein
Wolken wandern ins Blaue
Vogelschwärme fliegen davon
Schwäne ziehen weiter ihre Bahn
der Baum verharrt in stummer Geste
Vertrautes verklingt im letzten Lied
Flüsse verlieren sich in die Meere
wenn der Himmel dich einholt
im Lauf um die Welt


eure

Conny mit Harrihäschen,Angel und Co
von: anonym


[6] - 19.09.2014 12:10:14
Die Seele hätte keinen
Regenbogen, wenn die
Augen nicht weinen könnten.

(Indianische Weisheit)

liebe Sternenkinder,


heute komme ich euch
wieder einmal besuchen, um
euch ein wunderschönes
Wochenende zu wünschen.
Ganz viele liebe Grüße und
ein Körbchen mit Leckerlies
lassen wir da. Es ist für jedes
Sternchen etwas dabei.

Harrihäschens Mama Conny
mit ihren Sternenkindern
von: anonym


[5] - 18.09.2014 06:23:00
Engelsträne....


Auf einem hellen Sterne
sitzt traurig ein Engel und weint,
der Mond in stillem Kummer
ganz blass auf die Erde scheint.
Die Wolken schließen die Tränen sanft - leise in sich ein,
in jedem Regentropfen
wird eine Träne sein.
°.•°•.;
Sie fallen auf die Erde
und stille über Nacht,
ist eine leuchtende Rose
aus diesen Tränen erwacht.
°.•°•.;
Siehst Du die rote Rose
dann bleibe einmal stehen,
niemals sollst Du ganz achtlos
an ihr vorüber gehen.
°.•°•.Höre wie sie leise flüstert
aus Tränen wurde ich geboren,
Du darfst mich niemals brechen
sonst ist die Liebe verloren.
°.•°•.;
Denn kleine Engelstränen
aus tiefer Liebe geweint,
haben sich in den Nächten
mit Regentropfen vereint.
°.•°•.; .•°•.•°•.Als rote Rose der Liebe
bin ich auf Erden bekannt,
doch heimlich - still und leise
werd ich auch Engelsträne genannt.
(Verfasser unbekannt





Harrihäschens Mama Conny mit all ihren Sternenkindern Curley, Babe und die Häschenfamilie, Aky und Angel
von: anonym


[4] - 17.09.2014 12:59:55
Und nun wurde die Nacht wieder heller da du ja jetzt auch als Sternlein vom Himmel leuchtest. Das RBL rief dich, der Regenbogen erschien am Himmel und auch du musstest folgen. Jedes Tier was gerufen wird und was den Regenbogen sieht wundert sich erst, manche wollen gar nicht gehen, manche wissen das es dort besser ist und freuen sich, aber egal wie, dem Ruf der Seelchen muss man folgen. Jetzt wachst du nachts mit den Sternenkindern über deine Lieben, die Tiere und die Menschen die ihnen Gutes tun wollen auf Erden. Die Bösen bestraft ihr aber auch mit aller Macht. Jetzt ist für immer alles gut. Kleines Seelchen, Sternenkind, lass es dir im RBL einfach gut gehen und vielleicht erscheint manch einem von uns auch eines Tages der Regenbogen am Himmel und wir werden uns kennenlernen oder wiedersehen. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[3] - 15.09.2014 10:06:40
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebe GINI.

Dein Sternchen wird immer hell strahlen und du wirst nie vergessen werden.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

Chr istine mit den beiden Tiersternen Lacky, Tom, Nero und DJ sowie Esperanza und alle gequälten Sternentiere.

St ille Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[2] - 15.09.2014 05:55:09
************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Fritzi, Jonny, Fred, Florentina, Polly und Dobby
von: Carmen


[1] - 14.09.2014 21:33:37
Gute Reise liebe Gini, alle
sternenkinder warten schon auf dich
und spenden dir ganz viel Trost. Einen
stillen Gruß an deine Lieben zu hause.
von: Erika mit Bibi im Herzen




home Gini [w],
Hund von: Patrick S. [Besucher: 513]

K
604

Himmels-Koordinaten



 * .03.1996
† 14.09.2014


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 27.09.2014 09:03:24
Wenn ich nur noch zwei Atemzüge hätte,
würde ich den Ersten dazu benutzen,
dir einen Kuss zu geben und den Zweiten,
um dir zu sagen,
dass ich dich unendlich liebe.

(unbekannt



¤*¨¨* ¤ .¸¸.¤*¨¨*¤.¸¸.¤*¨ ¨*¤.¸¸.¤*¨

Hörst du den Wind? Er flüstert deinen Namen.
Siehst du die Sterne? Sie geben auf die Acht.
Spürst du die Sonne? Sie schickt dir meine Wärme.
Mein Tiersternchen – Wo immer du bist, geborgen bist du.
*Sabine Coners*

liebes Sternenkind,,

ha be einen wunderschönen Tag im Regenbogenland

l iebe grüße auch an deine Lieben daheim auf Erden

Conny mit Harri, Babe und die Häschenfamilie, Curley, Aky und Angel
von: anonym


[9] - 21.09.2014 10:09:54
Tiere reden mit den Augen
vernünftiger als der Mensch
mit dem Mund.




eure Conny

die immer an euch denkt


Gott sah sich um in seinem
Garten und fand einen freien
Platz.
Dann sah er herunter auf die
Erde und sah Dein müdes
Gesicht.
Er legte seine Arme um Dich
und hob Dich hoch um
auszuruhen.
Gottes Garten muß schön
sein, er nimmt nur das
beste.
Gott wußte, dass Du leidest,
er wußte, dass du
Schmerzen hattest,
er wußte, dass Du nie wieder
gesund werden würdest,
nicht in dieser Welt.
Er sah, dass die Strassen zu
uneben, die Berge zu
schwierig zu erklimmen
wurden.
Also schloß er Deine müden
Augen und flüsterte "Frieden
sei mit Dir".

Gott fragte die Tierseele bist
Du bereit nach Hause zu
kommen?
Ja sicher, erwiderte die
wertvolle Seele und als ein
Tier mußt Du wissen, bin
ich fähig dazu um alles selbst
zu entscheiden.

Kommst Du dann? fragte
Gott
Bald, erwiderte der pelzige
Engel.
Aber ich muß langsam
kommen, weil meine
menschlichen Freunde haben
ein Problem damit.
Du mußt verstehen, sie
brauchen mich, ganz
bestimmt.

Aber verstehen sie denn
nicht? fragte Gott, dass Du
sie nie verlassen wirst?
Das eure Seelen für alle
Ewigkeiten miteinander
verbunden sind?
Das nichts zerstört ist?
Es ist einfach..... für immer
und ewig.
Vielleicht verstehen sie es,
erwiderte das Tier
Ich werde in ihre Herzen
flüstern, dass ich immer bei
ihnen sein werde.

(Verfasser unbekannt
von: anonym


[8] - 21.09.2014 08:36:14
Die Zeit heilt alle Wunden

Man sagt, die Zeit heilt alle
Wunden, doch das ist nicht so.

In dem Moment, wo man Abschied
nehmen muss, ist es, als ob
jemand einem das Herz heraus
reißt , die Luft zu atmen fehlt und
man selbst droht an diesem
Schmerz zu ersticken.

Die Zeit danach treibt einem die
Tränen ins Gesicht, denn an den
Orten wo mein großer Schatz
sonst war, ist nur Leere, so wie in
meinem Herz.

Verzweiflung, Tränen und Trauer
füllen diese Zeit und keine Wunde
ist bis dahin geheilt.

Abends wenn es dunkel wird,
spricht man leise mit seinem
Engel, dessen Stern hoch am
Firmament leuchtet, in der
Hoffnung, dass er weiss, dass er
über den Tod hinaus noch
unendlich geliebt wird.

Dann kommt die Zeit der
Erinnerungen, man traut sich
Geschichten zu erzählen und der
Schmerz wird erträglicher.

Aber das die Zeit die Wunden heilt,
nein der Tag wird nie kommen,
den dieser kleine Schatz wird auf
immer und ewig auf dieser Welt
fehlen. Die Wunde wird sich nie
ganz schliessen und reisst immer
mal wieder auf.

Tröstlich ist zu wissen, dass er in
meinem Herzen weiterlebt, denn
dort wird für immer sein Platz sein
- dort ist er sicher behütet bis in
alle Ewigkeit.

(Copyright Heike Kuhlendahl)

Gini , sicher behütet bist Du jetzt
im Herzen Deines Papas. Hab eine
schöne Zeit im RBL.

Deiner Familie wünsche ich ganz
viel Kraft

Stiller Gruß von Heike mit Felix,
Kimi und Lizzy auf Erden und den
Sternenkindern Pinki, Sina und
Mikosch für immer in meinem
Herzen
von: anonym


[7] - 20.09.2014 12:42:24
in Memory an wundervolle Engel


Und eines Tages
holt der Himmel dich ein
Wolken wandern ins Blaue
Vogelschwärme fliegen davon
Schwäne ziehen weiter ihre Bahn
der Baum verharrt in stummer Geste
Vertrautes verklingt im letzten Lied
Flüsse verlieren sich in die Meere
wenn der Himmel dich einholt
im Lauf um die Welt


eure

Conny mit Harrihäschen,Angel und Co
von: anonym


[6] - 19.09.2014 12:10:14
Die Seele hätte keinen
Regenbogen, wenn die
Augen nicht weinen könnten.

(Indianische Weisheit)

liebe Sternenkinder,


heute komme ich euch
wieder einmal besuchen, um
euch ein wunderschönes
Wochenende zu wünschen.
Ganz viele liebe Grüße und
ein Körbchen mit Leckerlies
lassen wir da. Es ist für jedes
Sternchen etwas dabei.

Harrihäschens Mama Conny
mit ihren Sternenkindern
von: anonym


[5] - 18.09.2014 06:23:00
Engelsträne....


Auf einem hellen Sterne
sitzt traurig ein Engel und weint,
der Mond in stillem Kummer
ganz blass auf die Erde scheint.
Die Wolken schließen die Tränen sanft - leise in sich ein,
in jedem Regentropfen
wird eine Träne sein.
°.•°•.;
Sie fallen auf die Erde
und stille über Nacht,
ist eine leuchtende Rose
aus diesen Tränen erwacht.
°.•°•.;
Siehst Du die rote Rose
dann bleibe einmal stehen,
niemals sollst Du ganz achtlos
an ihr vorüber gehen.
°.•°•.Höre wie sie leise flüstert
aus Tränen wurde ich geboren,
Du darfst mich niemals brechen
sonst ist die Liebe verloren.
°.•°•.;
Denn kleine Engelstränen
aus tiefer Liebe geweint,
haben sich in den Nächten
mit Regentropfen vereint.
°.•°•.; .•°•.•°•.Als rote Rose der Liebe
bin ich auf Erden bekannt,
doch heimlich - still und leise
werd ich auch Engelsträne genannt.
(Verfasser unbekannt





Harrihäschens Mama Conny mit all ihren Sternenkindern Curley, Babe und die Häschenfamilie, Aky und Angel
von: anonym


[4] - 17.09.2014 12:59:55
Und nun wurde die Nacht wieder heller da du ja jetzt auch als Sternlein vom Himmel leuchtest. Das RBL rief dich, der Regenbogen erschien am Himmel und auch du musstest folgen. Jedes Tier was gerufen wird und was den Regenbogen sieht wundert sich erst, manche wollen gar nicht gehen, manche wissen das es dort besser ist und freuen sich, aber egal wie, dem Ruf der Seelchen muss man folgen. Jetzt wachst du nachts mit den Sternenkindern über deine Lieben, die Tiere und die Menschen die ihnen Gutes tun wollen auf Erden. Die Bösen bestraft ihr aber auch mit aller Macht. Jetzt ist für immer alles gut. Kleines Seelchen, Sternenkind, lass es dir im RBL einfach gut gehen und vielleicht erscheint manch einem von uns auch eines Tages der Regenbogen am Himmel und wir werden uns kennenlernen oder wiedersehen. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[3] - 15.09.2014 10:06:40
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebe GINI.

Dein Sternchen wird immer hell strahlen und du wirst nie vergessen werden.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

Chr istine mit den beiden Tiersternen Lacky, Tom, Nero und DJ sowie Esperanza und alle gequälten Sternentiere.

St ille Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine



Zum Tiersterne-Tierhimmel