homeMia [w], Hauskatze
Katze von: Patricia E. [Besucher: 307]

 J  
693

Himmels-Koordinaten:

 *06.08.2009
†18.11.2015
Mia 18.11.2015
Meine kleine Schneekugel Mia,
Du wurdest von einem auf den anderen Tag sehr krank und bist dann heute abend über die Regenbogenbrücke gegangen. Wir blieben unwahrscheinlich traurig zurück. Du warst ein ganz besonders liebes, Katzenmädchen. Wir vermisssen Dich bis heute sehr und Du wirst uns immer unvergessen sein. Gestern ist auch Filou über die Regenbogenbrücke gegangen. Du hast sicher schon auf ihn gewartet und ihn begrüsst. Meine kleine Mia, ich habe dich sehr lieb. Leb wohl.


19.07.2018
Hallo mein kleiner Engel. Habe länger nichts von mir hören lassen. Entschuldige. Glaube nicht,dass ich Dich vergessen habe. Du bist ganz tief in meinem Herzen meine kleine Schneekugel. Ich vermisse Dich mein kleiner Clown. Dein Bild steht neben dem von

...

neue
Kerze

45 von 45 Kerzen entzündet


ein Licht zum Start in die Herbstwoche von Ute mit den 6 Engelchen im Herzen am: 29.10.2018 14:14:03 ein dickes Kuschellicht schickt dir Ute mit den 6 am: 28.10.2018 13:38:39 Ein Wochenendgruß von Cornelia mit Jenny am: 27.10.2018 14:48:01 Ein sonniges Herbstlichtlein schickt dir mein Engel deine Mama am: 26.10.2018 11:50:01 schlaf schön eingehüllt im Sternenzauber, Ute mit den 6 Engelchen im Herzen am: 26.10.2018 00:38:54 Ein Lichtlein zur Nacht für dich kleine Maus von Mama am: 25.10.2018 23:15:13 Grüße in das Regenbogenland von Cornelia mit Jenny am: 24.10.2018 15:13:38 Ein heller Lichtergruss von deiner Mama am: 23.10.2018 21:06:54 Ein Lichtergruß von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 22.10.2018 14:44:06 Kuschelige Grüße von Marianne mit Mohrle, Lara, Fritzchen, Michel und Nele am: 21.10.2018 22:06:06 Wünsche dir mein Engelchen eine gute Nacht. Deine Mama am: 19.10.2018 22:22:15 Ein kleiner Gruß von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 19.10.2018 11:48:09 Gute Nacht Grüße von Marianne mit Mohrle, Lara, Fritzchen, Michel & Nele  am: 18.10.2018 23:49:30 Einen schönen Tag mein Engelchen wünscht Dir deine Mama  am: 18.10.2018 11:04:37 Liebe Grüße in das Regenbogenland von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 17.10.2018 13:37:42 im Regenbogenland ist jeder Tag schön, hell und voller Freude, Conny mit Harri,B am: 16.10.2018 02:47:11 Ein Licht für Dich kleine Mia von Sternchen Jenny am: 15.10.2018 14:46:47 Ein Lichtlein das von Herzen kommt von deiner Mama am: 15.10.2018 12:06:10 Ein kleiner Gruß in das Regenbogenland von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 13.10.2018 11:01:03 Ein Herz Kerzchen von Marianne mit ihren 5 Sternchen im Herzen am: 12.10.2018 21:49:31 Wünsche dir meine kleine Maus einen wunderschönen Tag. Deine Mama   am: 12.10.2018 11:39:47 Als Danke schön schicke ich dir diese Kerze am: 12.10.2018 09:47:20 Ein Lichtlein das von Herzen kommt von deiner Mama am: 11.10.2018 21:56:16 Ein Lichtergruß von Sternchen Jenny am: 11.10.2018 13:31:17 Ein gute Nacht Lichtlein für dich mein Engel von deiner Mama am: 10.10.2018 21:46:49 Ein Freundschaftskerzchen von Marianne mit Mohrle,Lara,Fritzchen,Michel&Nele am: 09.10.2018 22:18:07 Ein licht der Erinnerung für meinen kleinen Schatz von Mama am: 09.10.2018 15:29:10 Hab dich lieb meine kleine Maus von deiner Mama am: 08.10.2018 12:33:48 Kleine Mia, ein Lichtergruß von Sternchen Jenny am: 05.10.2018 14:16:51 Für meine kleine Mia von Mama am: 05.10.2018 10:52:49 Möge ein Engelchen stets bei Dir sein! am: 04.10.2018 22:41:47 Du wirst immer vermisst werden, Mia...Alles Liebe, Nicole am: 04.10.2018 17:26:02 Einen wunderschönen und sonnigen Tag für dich mein Mäuschen von Mama  am: 04.10.2018 12:51:33 Ein Lichtergruß in das Regenbogenland von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 03.10.2018 14:28:35 Ein helles nachtlicht für meine kleine Mia von deiner Mama am: 03.10.2018 02:41:37 Ein Lichtergruß von Sternchen Jenny am: 02.10.2018 11:46:06 Ein licht der Erinnerung für meine kleine Prinzessin von Mama am: 02.10.2018 10:52:21 Ein Licht für Dich von Cornelia mit Jenny im Herzen am: 29.09.2018 13:58:06 ein sonniges und warmes Lichtlein für meinen Engel von deiner Mama al am: 27.09.2018 15:03:24 Ein sonniges Lichtlein für mein Mädchen am: 20.09.2018 08:41:31 R.i.P. am: 19.09.2018 18:59:52 Wünsche Dir einen sonnigen Tag meine kleine Schneekugel am: 09.09.2018 02:25:44 Wünsche Dir einen sonnigen Tag mein kleiner Engel am: 05.09.2018 14:20:34 für dich süsse mia ??lg carla am: 03.09.2018 22:36:27 Ein Lichtlein für mein Engelchen Mia am: 03.09.2018 11:09:58

Neuer
Gruß

41 Sternengrüße empfangen


[41] - 12.12.2018 15:24:56
🌟 Für meine kleine Schneekugel 🌟

💕 🕯 Wie ein Bär sieht Pits Adventskalender aus. Im Bauch dieses Adventskalenderbären klappert es.
Pit ist neugierig. Er öffnet das erste Türchen und findet ein Gummibärchen. Es schmeckt nach Honig. Wie lecker! Nun hat Pit einen Appetit auf Gummibärchen, die nach Honig schmecken. Er öffnet das zweite, das dritte, vierte, das zehnte, das zwanzigste und das letzte Türchen. Lauter honiggelbe Gummibärchen sind im Bauch des Bären versteckt und die isst Pit nun alle auf.
„Du bist gar nicht so übel, du Kalenderbär“, sagt er und grinst.
Und Bär grinst zurück. Pit sieht es genau. Und noch etwas sieht er. Einen Adventskalender mit vierundzwanzig leeren Türchen.
„Jetzt habe ich keinen Adventskalender mehr. Was bin ich blöd!“ Pit kämpft mit den Tränen.
„Nicht weinen!“, brummt es da. „Kindertränen tun weh.”
Pit linst zu dem Bären hinüber. „Hast du da eben gesprochen?“
„Wer sonst?“, brummt der Bär. „Und nun mach bitte die Türen in meinem Bauch wieder zu! Es zieht.“
„Und du bist mir nicht böse wegen der Gummibärchen?“, fragt Pit.
„Böse?“, lacht der Bär. „Nein. Du glaubst gar nicht, wie froh ich bin, dass du die alle aufgegessen hast. Sie lagen mir nämlich etwas schwer im Magen.“
Da muss Pit auch lachen. „Jetzt habe ich ein dummes Gefühl im Bauch. Es stimmt. Sie fühlen sich ganz schön schwer an.“
Dann fällt ihm die Sache mit den vierundzwanzig Türchen wieder ein und er seufzt. „Nun habe ich keinen Adventskalender mehr.“
„Du hast mich“, sagt der Bär. „Wir können uns jeden Tag eine Weile unterhalten. Das ist doch auch ganz nett, oder?“
„Und wie!“ Pit freut sich. „Das ist sogar netter als 1001 Gummibärchen und mehr. Wer hat schon einen Adventsbären, mit dem er sich unterhalten kann?“
Und während Pit vorsichtig die vierundzwanzig Türchen wieder zudrückt, zwinkern sich die beiden zu, Pit und der Adventsbär aus Pappe.
💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫

Ich wünsche dir mein kleiner Schatz eine wunderschöne Restwoche mit all deinen Freunden.

Deine Mama
von: Patricia E.


[40] - 06.12.2018 16:11:57
Kleine Sternchen Mia,
einen Nikolausgruß für Dich und viele Knuddeleinheiten zu Dir in das Regenbogenland.
von: Cornelia mit Sternchen Jenny


[39] - 06.12.2018 12:23:01
💕 💕 Liebes Sternchen 💕 💕

warst du auch schön brav ???

heute kommt der Nikolausi zu dir 🎇

und deinen Freunden mit seinem

dicken Sack voller guter 🎂 🎂 🎂

Leckereien. Ich drücke dich ganz

fest und schicke dir 1000 Bussis 💖

mit hinauf auf dein Wölkchen..........


Deiner Mami daheim wünsche ich
auch einen schönen Nikolausabend
mit den Lieben daheim 💐 💐 💐
und schöne Stunden voller
Gemütlichkeit


Wann fängt der Frieden an?

Nikolaus du lieber Mann, 🌼 🌼 🌼
wann fängt der Frieden an?
Wann blühen die Blumen wieder
und die Gräser auf den Wiesen? 🌃
Wann hört man auf immer mehr Betonklötze 💙 💜 💛 💝 💝
in den Himmel zu bauen?
Wann werden Bäume wieder ernst genommen? ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐
Wann werden Tiere nicht mehr verfolgt
Menschen nicht mehr gefoltert?
Wann hört der Mensch auf zu neiden und zu hassen? 🌈 🌈 🌈 🌈
Wann beginnt er, seine Kleinheit zu fassen? 🎗 🎗 🎗 🎗 🎗 🎗
Nikolaus du lieber Mann,
wo fängt der Frieden an?

(© Jo M. Wysser)


Ei nen schönen Nikolausabend
für alle Sternchen im RBL

💗 💗 💗 💫 💫 💫 🌃 🌃 🌃 🎂 🎂 🎂 🌈 🌈 🌈
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[38] - 02.12.2018 15:41:58
Kleine Mia,
zum 1.Advent senden wir Dir ein kleines Adventslicht🕯
Hab noch einen schönen Tag im Regenbogenland
von: Cornelia mit Sternchen Jenny


[37] - 02.12.2018 14:23:29
🌟 🌟 Liebes Sternchen 🌟 🌟

ich wünsche dir einen ruhigen gemütlichen 1. Advent mit 🌞 🌞 🌞 deinen Freunden. Ich schicke dir eine dicke Umarmung und viele 🎂 🎂 Leckerlis...............
Auch der Tiermami wünsche ich einen gemütlichen 1. Advent mit den 🌼 🌼 Lieben daheim und schöne Stunden mit den vierbeinigen Schätzen..........

Ute mit den 6 Engelchen im Herzen


Das Adventsglöckchen

Seit Tagen läutete das Glöckchen in der alten, verwaisten Kapelle oben am Weinberg. Hell, klar, feierlich, 🎇 vorwitzig fast schickte es seine Klänge ins Tal. Und es traf mit seiner Botschaft die Herzen all der Menschen, die es hörten. Es passte wundervoll zur Adventszeit und verlieh diesen Tagen eine leise 🌛 Feierlichkeit. Würden sich nun noch die Wolken öffnen und den Wald, die Wiesen, Felder, Weinberge und das Städtchen zu deren Fuße mit einer zarten Schneedecke umhüllen, wäre das Bild perfekt. Aber man konnte nicht alles haben. ⭐ ⭐ ⭐ ⭐
Die Bewohner der kleinen Stadt freuten sich. Von Tag zu Tag mehr warteten sie voller Vorfreude auf das Läuten des Glöckchens. Wann würde es heute sein kleines Lied in die Welt hinaus singen? Am Morgen, am 💖 Nachmittag, abends oder erst in der Nacht? Keiner wusste, wer das Glöckchen schlug. Es sandte den Menschen seine Melodie zu immer anderen Zeiten. Ein Glockenschlag, der nicht von Hand gemacht war.
„Das sind die Weihnachtselfen“, 🎇 sagten die Erwachsenen zu den Kindern. „Sie rufen die Helfer des Christkinds und des 🌃 🌃 🌃 Weihnachtsmannes zur täglichen Arbeit. Schließlich gibt es für sie viel zu tun in diesen Tagen.“ 🕯 🕯 🕯
Die Kinder staunten und lauschten und tuschelten miteinander.
„Es sind die Engel“, flüsterten sie. „Sie besuchen uns nachts, wenn alle schlafen.“ 🎂 🎂 🎂 🎂 🎂 🎂
„Nein“, sagte Oma Brausmeier, die Mutter des Bürgermeisters. „Die Schutzengel der Bewohner der Stadt sind’s. Sie treffen sich, um in dieser Zeit ganz besonders auf ihre 💗 Schutzbefohlenen, uns Menschen, aufzupassen und ihnen eine Adventsfreude zu bereiten.“ 🎗 🎗
Die Bewohner lauschten der alten Frau, die eine weise Frau war, voller Ehrfurcht und staunten.
Es gab noch viele andere 💙 💜 Erklärungen, und jede für sich machte die Sache mit dem 💕 💕 Adventsglöckchen von Tag zu Tag spannender. Advent war eben eine spannende Zeit. Und eine 💫 💫 geheimnisvolle.

© Elke Bräunling

€ 153; 💜 💛 💖 💖 💖 🌼 🌼 🌼 🌒 🌒 🌒 💐 💐 💐
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[36] - 23.11.2018 14:34:27
🎂 🎂 Hallo Sternchen 🎂 🎂


ich wünsche dir ein tolles 💐 💐 Wochenende mit deinen Freunden. Nun beginnt 🌞 bald die Adventszeit und der Winter kommt. Ich drück dich ganz fest lieber Schatz und schicke euch allen ein kleines Wintergedicht 🌞 🌞 🌞

Viele liebe Grüße mit erholsamen
Wochenendw nschen für die liebe Tiermami mit den ♡ ♡ ♡ ♡
vierbeinigen Schätzen daheim


Der kleine Stern und der Advent im Wald 🌟

„Am schönsten ist es im Wald zur Adventszeit“, hatten die Wolken geflüstert. „Und am 🎇 🎇 🎇 geheimnisvollsten.“
Dies hatte der kleine Stern an seinem Himmelsplatz wieder und wieder gehört. Nun wollte er diesen 💖 💖 Waldadvent selbst endlich einmal sehen und kennen lernen. Eines Abends hüpfte er auf eine Schneewolke und zog mit ihr zur Erde hinab bis zu dem kleinen Wald. Dort machte die Wolke Halt und der kleine Stern ?? linste zu den kahlen Kronen der Bäume hinunter. 🌈
Es herrschte eine Stille hier, die fast feierlich erschien. Das gefiel dem kleinen Stern. Es gefiel ihm sogar wunderfein gut. Er mochte diesen Wald. Nur den Advent, so wie er ihn von heimlichen Besuchen in der 💕 kleinen Stadt her kannte, konnte er nicht erkennen. Er sah keine Lichter, kein Funkeln, Glitzern und Flimmern. Er hörte auch keine Musik und er vermisste die Menschen, die er von seinen Besuchen in der kleinen Stadt her kannte. Das machte ihn ein bisschen ratlos. 💙 💜 💛
„Und wo finde ich hier nun den Advent?“, fragte er.
Da sank die Wolke noch ein bisschen tiefer fast bis zu dem Baumwipfeln hinab und schickte ihre Schneeflockenfracht aufs Land. Die Flöckchen tauchten die Tannen, die kahlen Baumkronen, die Sträucher, Büsche, Wege, Wiesen und das Ufer des kleinen Waldbaches in ein sanftes Weiß. Sternchen an Sternchen schmückten sie, Häkelspitzen gleich, den Wald und verliehen ihm ein 💫 festliches Gewand. Ein bisschen funkelten sie sogar im Lichtschein des Mondes. Schön sah das aus.
Der kleine Stern freute sich. „Ja“, murmelte er. „Das ist ein Advent, der mir gefällt.“ 🌛 🌛 🌛 🌛 🌛
Der funkelweiße Waldadvent gefiel dem kleinen Sternchen sogar so sehr, dass er beschloss, für eine Weile im Wald zu bleiben. Er verabschiedete sich von der Wolke, die nun sehr schlank geworden war. Dann hüpfte er in den Wald hinab und landete im Wipfel der großen Waldkiefer. Hier würde er erst einmal auf ein 🎗 🎗 Schläfchen bleiben. Die Reise hatte ihn nämlich müde gemacht.

© Elke Bräunling

Ute mit den Lucy und Henry daheim



💖 💖 💖 🌒 🌒 🌒 🌹 🌹 🌹 ⭐ ⭐ ⭐ 🕯 🕯 🕯
von: Ute mit den 6 Engelchen im Herzen


[35] - 21.11.2018 12:34:41
🎇 Für mein Sternchen Mia 🎇

💐 Ein Nebeltag im Bärenwald 💐

Als der kleine Bär eines Herbstmorgens aus der Bärenhöhle trat, erschrak er erst einmal. Dann rieb er sich die Augen, schaute wieder und er sah … nichts. Die Welt war über Nacht grau geworden. Grau und nass und kalt. Und es war so seltsam still. Nur ab und zu knackte es leise und eine Eichel oder ein trockenes Herbstblatt fielen zu Boden.
„Das ist bestimmt nur ein böser Traum“, brummte der kleine Bär. „Ich muss nur aufwachen und noch einmal aus der Bärenhöhle gehen. Dann werde ich die Sonne sehen und den Himmel, die Bäume und die Wiese. Auch meine Freunde werde ich im Wald treffen. Ja, ich muss nur den Tag noch einmal von vorne beginnen. Ganz einfach, oder?
Er kroch wieder in die Höhle zurück. Dort sah es aus wie immer. Und wie immer waren auch seine Geschwister und seine Bäreneltern nicht mehr da.
„Hihi“, kicherte er. „Ich habe mal wieder verschlafen. Alle sind sie schon unterwegs auf Futtersuche. Nur mich hat dieser graue Traum hier festgehalten.“
Er fuhr sich mit den Tatzen nochmals über die Augen, schüttelte sich und atmete tief durch. Dann kroch er erneut aus der Höhle und trat beherzt einen Schritt ins Freie.
Und er erschrak erneut.
Es war noch immer da, dieses Grau da draußen. Irgendwie war es sogar noch näher gekommen. So nahe, dass der kleine Bär keinen Schritt weiter sehen konnte. Keinen Schritt weiter nach vorne und keinen Schritt weiter zurück. Selbst den Eingang zur Höhle konnte er nur noch mühsam erkennen.
„Haben wir einen Grautag heute?“
Der kleine Bär spähte in das Grau hinein, tapste noch einen Schritt und noch einen Schritt und noch einen immer weiter dorthin, wo gestern noch die drei mächtigen Eichen standen.
„Würde mich nicht wundern, wenn dieses Graudings die Bäume aufgefressen hätte.“
Vor lauter Wundern vergaß der kleine Bär seine Furcht. Aufgeregt tappte er weiter dorthin, wo er gestern unter den Eichen gespielt hatte.
Bums! Hart knallte er auf einmal mit dem Kopf an den Stamm der mittleren Eiche.
„Aua!“ Der kleine Bär rieb sich die schmerzende Stirn. „Das hat wehgetan.“ Fast vorwurfsvoll klopfte er mit der Tatze an den Baumstamm. „Das ist nicht nett von dir. Sag, warum versteckst du dich vor mir, du Baum, du?“
Die Eiche schwieg. Nur ganz sacht raschelten ihre Blätter, die der Herbst, dieser unsichtbare Geist, in den letzten Wochen erst gelb und dann braun gefärbt und dann getrocknet hat.
Leise sirrten sie: „Das ist Nebel-Nebel-bel-bel-bellll …“
Der kleine Bär dachte nach.
Ob der Herbst, dieser fremde Kerl, dieses Grauzeugs geschickt hatte so wie er auch die Blätter bunt bemalt hatte? Seltsam.
„Ich glaube“, murmelte er, „ich muss noch viel lernen. Morgen. Heute fühle ich mich – irgendwie – etwas grau.“
Und vorsichtig tastete er sich zurück zur Höhle und kuschelte sich wieder in seine Schlafecke.

💜 Viele Bussis und eine dicke Umarmung von deiner Mama 💜
von: Patricia E.


[34] - 19.11.2018 22:03:56
💜 Für mein Mädchen Mia 💜


Angestren gt starrte der kleine Stern zur Erde hinab in die kleine Stadt, der er immer wieder einmal gerne einen Besuch abstattete. Dieses Mal aber sah er nicht viel. Dunkel war es so früh am Nachmittag schon. Fast so dunkel wie die Nacht. Der kleine Stern wunderte sich.
„Warum ist es dort unten so früh schon dunkel?“, fragte er.
„Die Winterzeit hat dort begonnen. Ganz einfach“, brummte Petronius, der Sternenmaler.
„Winte rzeit? Was ist das?“ Mit großen Sternenaugen starrte der kleine Stern den alten Himmelsmann an. „Ist das etwas Schlimmes?“
Nein sagte Petronius. „Nichts Schlimmes. Winter ist ein Teil des Erdenlaufes. Er gehört zum Jahr. Die Menschen, so höre ich es aber leider immer wieder, bevorzugen jedoch die helleren, wärmeren Monate. Den Winter mögen sie am wenigsten gut leiden.“
Der kleine Stern nickte. Er erinnerte sich. Irgendwie ist ihm dies in den letzten Tagen und Wochen auch immer wieder einmal zu Ohren gekommen, wenn er unterwegs war und Menschengespräche belauschte. Es hatte ihn ein bisschen traurig gemacht, dass die Menschen, ganz besonders auch die Kinder, das Dunkel mieden und sich die helleren Tage mit den kurzen Nächten herbeisehnten. Das war schade, waren die dunklen Zeiten des Tages doch seine liebsten, hellsten. Wann auch sonst sollte er sein strahlendes Sternenkleid zeigen, wenn nicht an den dunklen Abenden und in den Nächten? Was aber, wenn die Menschen ihn dann nicht sahen? Schien es doch, als würden sie das Dunkel meiden und ins Licht der Häuser fliehen.
„Wie sollen sie mich sehen, wenn sie nicht zu mir in den Himmel hinauf blicken? Oh, das ist nicht gut. Ich fürchte, ich werde den Winter auch nicht mehr leiden mögen“, murmelte er. „Es sei denn …“
Der kleine Stern hatte eine Idee. Wenn sie nicht zu ihm herauf schauten, weil sie an dunklen Momenten des Tages nicht draußen unterwegs waren, so musste er zu ihnen hinunter gehen. Vor ihre Fenster würde er sich setzen und sein Licht in ihre Häuser hinein strahlen. Hell würden sie es haben und zu ihm heraus würden sie blicken und … Ja, das wäre fein. Der kleine Stern lachte hellauf.
„Genau so werde ich es machen. Ich bringe ihnen das helle Dunkel. Freuen werden sie sich alle. Und ich, ich freue mich auch.“

💙 Ich umarme Dich und schicke Dir ganz viele Bussis.💕

Deine Mama 💐
von: Patricia E.


[33] - 19.11.2018 12:17:03
🌈 Meine kleine Schneekugel gestern waren es schon wieder 3 Jahre, dass Du über die Regenbogenbrücke gegangen bist. Ich vermisse Dich sehr mein kleiner Clown. Deine ganze Art war einmalig. Ich hab Dich sehr sehr lieb mein Engelchen und ich wünschte mir Du wärst immer noch bei mir. 💖 💖 💖 💖

💝 🌟 Geliebt und für immer unvergessen. 💝 🌟

🌹🌹 Ich schicke dir mein Mäuschen ganz viele Küsschen und fühle Dich ganz fest umarmt von deiner Mama. 🌹 🌹
von: Patricia E.


[32] - 18.11.2018 15:48:37
Kleines Sternchen,

an Deinem Gedenktag ein helles Licht zu Dir in das Regenbogenland.
Run free, kleine Mia
von: Cornelia mit Sternchen Jenny





home Mia [w], Hauskatze
Katze von: Patricia E. [Besucher: 307]

J
693

Himmels-Koordinaten



 * 06.08.2009
† 18.11.2015

neue
Kerze

45 von 45 Kerzen


ein Licht zum Start in die Herbstwoche von Ute mit den 6 Engelchen im Herzen am: 29.10.2018 14:14:03 ein dickes Kuschellicht schickt dir Ute mit den 6 am: 28.10.2018 13:38:39 Ein Wochenendgruß von Cornelia mit Jenny am: 27.10.2018 14:48:01 Ein sonniges Herbstlichtlein schickt dir mein Engel deine Mama am: 26.10.2018 11:50:01 schlaf schön eingehüllt im Sternenzauber, Ute mit den 6 Engelchen im Herzen am: 26.10.2018 00:38:54 Ein Lichtlein zur Nacht für dich kleine Maus von Mama am: 25.10.2018 23:15:13 Grüße in das Regenbogenland von Cornelia mit Jenny am: 24.10.2018 15:13:38 Ein heller Lichtergruss von deiner Mama am: 23.10.2018 21:06:54 Ein Lichtergruß von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 22.10.2018 14:44:06 Kuschelige Grüße von Marianne mit Mohrle, Lara, Fritzchen, Michel und Nele am: 21.10.2018 22:06:06 Wünsche dir mein Engelchen eine gute Nacht. Deine Mama am: 19.10.2018 22:22:15 Ein kleiner Gruß von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 19.10.2018 11:48:09 Gute Nacht Grüße von Marianne mit Mohrle, Lara, Fritzchen, Michel & Nele  am: 18.10.2018 23:49:30 Einen schönen Tag mein Engelchen wünscht Dir deine Mama  am: 18.10.2018 11:04:37 Liebe Grüße in das Regenbogenland von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 17.10.2018 13:37:42 im Regenbogenland ist jeder Tag schön, hell und voller Freude, Conny mit Harri,B am: 16.10.2018 02:47:11 Ein Licht für Dich kleine Mia von Sternchen Jenny am: 15.10.2018 14:46:47 Ein Lichtlein das von Herzen kommt von deiner Mama am: 15.10.2018 12:06:10 Ein kleiner Gruß in das Regenbogenland von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 13.10.2018 11:01:03 Ein Herz Kerzchen von Marianne mit ihren 5 Sternchen im Herzen am: 12.10.2018 21:49:31 Wünsche dir meine kleine Maus einen wunderschönen Tag. Deine Mama   am: 12.10.2018 11:39:47 Als Danke schön schicke ich dir diese Kerze am: 12.10.2018 09:47:20 Ein Lichtlein das von Herzen kommt von deiner Mama am: 11.10.2018 21:56:16 Ein Lichtergruß von Sternchen Jenny am: 11.10.2018 13:31:17 Ein gute Nacht Lichtlein für dich mein Engel von deiner Mama am: 10.10.2018 21:46:49 Ein Freundschaftskerzchen von Marianne mit Mohrle,Lara,Fritzchen,Michel&Nele am: 09.10.2018 22:18:07 Ein licht der Erinnerung für meinen kleinen Schatz von Mama am: 09.10.2018 15:29:10 Hab dich lieb meine kleine Maus von deiner Mama am: 08.10.2018 12:33:48 Kleine Mia, ein Lichtergruß von Sternchen Jenny am: 05.10.2018 14:16:51 Für meine kleine Mia von Mama am: 05.10.2018 10:52:49 Möge ein Engelchen stets bei Dir sein! am: 04.10.2018 22:41:47 Du wirst immer vermisst werden, Mia...Alles Liebe, Nicole am: 04.10.2018 17:26:02 Einen wunderschönen und sonnigen Tag für dich mein Mäuschen von Mama  am: 04.10.2018 12:51:33 Ein Lichtergruß in das Regenbogenland von Cornelia mit Sternchen Jenny am: 03.10.2018 14:28:35 Ein helles nachtlicht für meine kleine Mia von deiner Mama am: 03.10.2018 02:41:37 Ein Lichtergruß von Sternchen Jenny am: 02.10.2018 11:46:06 Ein licht der Erinnerung für meine kleine Prinzessin von Mama am: 02.10.2018 10:52:21 Ein Licht für Dich von Cornelia mit Jenny im Herzen am: 29.09.2018 13:58:06 ein sonniges und warmes Lichtlein für meinen Engel von deiner Mama al am: 27.09.2018 15:03:24 Ein sonniges Lichtlein für mein Mädchen am: 20.09.2018 08:41:31 R.i.P. am: 19.09.2018 18:59:52 Wünsche Dir einen sonnigen Tag meine kleine Schneekugel am: 09.09.2018 02:25:44 Wünsche Dir einen sonnigen Tag mein kleiner Engel am: 05.09.2018 14:20:34 für dich süsse mia ??lg carla am: 03.09.2018 22:36:27 Ein Lichtlein für mein Engelchen Mia am: 03.09.2018 11:09:58




Neuer
Gruß

41 Sternengrüße


[41] - 12.12.2018 15:24:56
🌟 Für meine kleine Schneekugel 🌟

💕 🕯 Wie ein Bär sieht Pits Adventskalender aus. Im Bauch dieses Adventskalenderbären klappert es.
Pit ist neugierig. Er öffnet das erste Türchen und findet ein Gummibärchen. Es schmeckt nach Honig. Wie lecker! Nun hat Pit einen Appetit auf Gummibärchen, die nach Honig schmecken. Er öffnet das zweite, das dritte, vierte, das zehnte, das zwanzigste und das letzte Türchen. Lauter honiggelbe Gummibärchen sind im Bauch des Bären versteckt und die isst Pit nun alle auf.
„Du bist gar nicht so übel, du Kalenderbär“, sagt er und grinst.
Und Bär grinst zurück. Pit sieht es genau. Und noch etwas sieht er. Einen Adventskalender mit vierundzwanzig leeren Türchen.
„Jetzt habe ich keinen Adventskalender mehr. Was bin ich blöd!“ Pit kämpft mit den Tränen.
„Nicht weinen!“, brummt es da. „Kindertränen tun weh.”
Pit linst zu dem Bären hinüber. „Hast du da eben gesprochen?“
„Wer sonst?“, brummt der Bär. „Und nun mach bitte die Türen in meinem Bauch wieder zu! Es zieht.“
„Und du bist mir nicht böse wegen der Gummibärchen?“, fragt Pit.
„Böse?“, lacht der Bär. „Nein. Du glaubst gar nicht, wie froh ich bin, dass du die alle aufgegessen hast. Sie lagen mir nämlich etwas schwer im Magen.“
Da muss Pit auch lachen. „Jetzt habe ich ein dummes Gefühl im Bauch. Es stimmt. Sie fühlen sich ganz schön schwer an.“
Dann fällt ihm die Sache mit den vierundzwanzig Türchen wieder ein und er seufzt. „Nun habe ich keinen Adventskalender mehr.“
„Du hast mich“, sagt der Bär. „Wir können uns jeden Tag eine Weile unterhalten. Das ist doch auch ganz nett, oder?“
„Und wie!“ Pit freut sich. „Das ist sogar netter als 1001 Gummibärchen und mehr. Wer hat schon einen Adventsbären, mit dem er sich unterhalten kann?“
Und während Pit vorsichtig die vierundzwanzig Türchen wieder zudrückt, zwinkern sich die beiden zu, Pit und der Adventsbär aus Pappe.
💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫

Ich wünsche dir mein kleiner Schatz eine wunderschöne Restwoche mit all deinen Freunden.

Deine Mama
von: Patricia E.


[40] - 06.12.2018 16:11:57
Kleine Sternchen Mia,
einen Nikolausgruß für Dich und viele Knuddeleinheiten zu Dir in das Regenbogenland.
von: Cornelia mit Sternchen Jenny


[39] - 06.12.2018 12:23:01
💕 💕 Liebes Sternchen 💕 💕

warst du auch schön brav ???

heute kommt der Nikolausi zu dir 🎇

und deinen Freunden mit seinem

dicken Sack voller guter 🎂 🎂 🎂

Leckereien. Ich drücke dich ganz

fest und schicke dir 1000 Bussis 💖

mit hinauf auf dein Wölkchen..........


Deiner Mami daheim wünsche ich
auch einen schönen Nikolausabend
mit den Lieben daheim 💐 💐 💐
und schöne Stunden voller
Gemütlichkeit


Wann fängt der Frieden an?

Nikolaus du lieber Mann, 🌼 🌼 🌼
wann fängt der Frieden an?
Wann blühen die Blumen wieder
und die Gräser auf den Wiesen? 🌃
Wann hört man auf immer mehr Betonklötze 💙 💜 💛 💝 💝
in den Himmel zu bauen?
Wann werden Bäume wieder ernst genommen? ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐
Wann werden Tiere nicht mehr verfolgt
Menschen nicht mehr gefoltert?
Wann hört der Mensch auf zu neiden und zu hassen? 🌈 🌈 🌈 🌈
Wann beginnt er, seine Kleinheit zu fassen? 🎗 🎗 🎗 🎗 🎗 🎗
Nikolaus du lieber Mann,
wo fängt der Frieden an?

(© Jo M. Wysser)


Ei nen schönen Nikolausabend
für alle Sternchen im RBL

💗 💗 💗 💫 💫 💫 🌃 🌃 🌃 🎂 🎂 🎂 🌈 🌈 🌈
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[38] - 02.12.2018 15:41:58
Kleine Mia,
zum 1.Advent senden wir Dir ein kleines Adventslicht🕯
Hab noch einen schönen Tag im Regenbogenland
von: Cornelia mit Sternchen Jenny


[37] - 02.12.2018 14:23:29
🌟 🌟 Liebes Sternchen 🌟 🌟

ich wünsche dir einen ruhigen gemütlichen 1. Advent mit 🌞 🌞 🌞 deinen Freunden. Ich schicke dir eine dicke Umarmung und viele 🎂 🎂 Leckerlis...............
Auch der Tiermami wünsche ich einen gemütlichen 1. Advent mit den 🌼 🌼 Lieben daheim und schöne Stunden mit den vierbeinigen Schätzen..........

Ute mit den 6 Engelchen im Herzen


Das Adventsglöckchen

Seit Tagen läutete das Glöckchen in der alten, verwaisten Kapelle oben am Weinberg. Hell, klar, feierlich, 🎇 vorwitzig fast schickte es seine Klänge ins Tal. Und es traf mit seiner Botschaft die Herzen all der Menschen, die es hörten. Es passte wundervoll zur Adventszeit und verlieh diesen Tagen eine leise 🌛 Feierlichkeit. Würden sich nun noch die Wolken öffnen und den Wald, die Wiesen, Felder, Weinberge und das Städtchen zu deren Fuße mit einer zarten Schneedecke umhüllen, wäre das Bild perfekt. Aber man konnte nicht alles haben. ⭐ ⭐ ⭐ ⭐
Die Bewohner der kleinen Stadt freuten sich. Von Tag zu Tag mehr warteten sie voller Vorfreude auf das Läuten des Glöckchens. Wann würde es heute sein kleines Lied in die Welt hinaus singen? Am Morgen, am 💖 Nachmittag, abends oder erst in der Nacht? Keiner wusste, wer das Glöckchen schlug. Es sandte den Menschen seine Melodie zu immer anderen Zeiten. Ein Glockenschlag, der nicht von Hand gemacht war.
„Das sind die Weihnachtselfen“, 🎇 sagten die Erwachsenen zu den Kindern. „Sie rufen die Helfer des Christkinds und des 🌃 🌃 🌃 Weihnachtsmannes zur täglichen Arbeit. Schließlich gibt es für sie viel zu tun in diesen Tagen.“ 🕯 🕯 🕯
Die Kinder staunten und lauschten und tuschelten miteinander.
„Es sind die Engel“, flüsterten sie. „Sie besuchen uns nachts, wenn alle schlafen.“ 🎂 🎂 🎂 🎂 🎂 🎂
„Nein“, sagte Oma Brausmeier, die Mutter des Bürgermeisters. „Die Schutzengel der Bewohner der Stadt sind’s. Sie treffen sich, um in dieser Zeit ganz besonders auf ihre 💗 Schutzbefohlenen, uns Menschen, aufzupassen und ihnen eine Adventsfreude zu bereiten.“ 🎗 🎗
Die Bewohner lauschten der alten Frau, die eine weise Frau war, voller Ehrfurcht und staunten.
Es gab noch viele andere 💙 💜 Erklärungen, und jede für sich machte die Sache mit dem 💕 💕 Adventsglöckchen von Tag zu Tag spannender. Advent war eben eine spannende Zeit. Und eine 💫 💫 geheimnisvolle.

© Elke Bräunling

€ 153; 💜 💛 💖 💖 💖 🌼 🌼 🌼 🌒 🌒 🌒 💐 💐 💐
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky, Tinka und Mausi


[36] - 23.11.2018 14:34:27
🎂 🎂 Hallo Sternchen 🎂 🎂


ich wünsche dir ein tolles 💐 💐 Wochenende mit deinen Freunden. Nun beginnt 🌞 bald die Adventszeit und der Winter kommt. Ich drück dich ganz fest lieber Schatz und schicke euch allen ein kleines Wintergedicht 🌞 🌞 🌞

Viele liebe Grüße mit erholsamen
Wochenendw nschen für die liebe Tiermami mit den ♡ ♡ ♡ ♡
vierbeinigen Schätzen daheim


Der kleine Stern und der Advent im Wald 🌟

„Am schönsten ist es im Wald zur Adventszeit“, hatten die Wolken geflüstert. „Und am 🎇 🎇 🎇 geheimnisvollsten.“
Dies hatte der kleine Stern an seinem Himmelsplatz wieder und wieder gehört. Nun wollte er diesen 💖 💖 Waldadvent selbst endlich einmal sehen und kennen lernen. Eines Abends hüpfte er auf eine Schneewolke und zog mit ihr zur Erde hinab bis zu dem kleinen Wald. Dort machte die Wolke Halt und der kleine Stern ?? linste zu den kahlen Kronen der Bäume hinunter. 🌈
Es herrschte eine Stille hier, die fast feierlich erschien. Das gefiel dem kleinen Stern. Es gefiel ihm sogar wunderfein gut. Er mochte diesen Wald. Nur den Advent, so wie er ihn von heimlichen Besuchen in der 💕 kleinen Stadt her kannte, konnte er nicht erkennen. Er sah keine Lichter, kein Funkeln, Glitzern und Flimmern. Er hörte auch keine Musik und er vermisste die Menschen, die er von seinen Besuchen in der kleinen Stadt her kannte. Das machte ihn ein bisschen ratlos. 💙 💜 💛
„Und wo finde ich hier nun den Advent?“, fragte er.
Da sank die Wolke noch ein bisschen tiefer fast bis zu dem Baumwipfeln hinab und schickte ihre Schneeflockenfracht aufs Land. Die Flöckchen tauchten die Tannen, die kahlen Baumkronen, die Sträucher, Büsche, Wege, Wiesen und das Ufer des kleinen Waldbaches in ein sanftes Weiß. Sternchen an Sternchen schmückten sie, Häkelspitzen gleich, den Wald und verliehen ihm ein 💫 festliches Gewand. Ein bisschen funkelten sie sogar im Lichtschein des Mondes. Schön sah das aus.
Der kleine Stern freute sich. „Ja“, murmelte er. „Das ist ein Advent, der mir gefällt.“ 🌛 🌛 🌛 🌛 🌛
Der funkelweiße Waldadvent gefiel dem kleinen Sternchen sogar so sehr, dass er beschloss, für eine Weile im Wald zu bleiben. Er verabschiedete sich von der Wolke, die nun sehr schlank geworden war. Dann hüpfte er in den Wald hinab und landete im Wipfel der großen Waldkiefer. Hier würde er erst einmal auf ein 🎗 🎗 Schläfchen bleiben. Die Reise hatte ihn nämlich müde gemacht.

© Elke Bräunling

Ute mit den Lucy und Henry daheim



💖 💖 💖 🌒 🌒 🌒 🌹 🌹 🌹 ⭐ ⭐ ⭐ 🕯 🕯 🕯
von: Ute mit den 6 Engelchen im Herzen


[35] - 21.11.2018 12:34:41
🎇 Für mein Sternchen Mia 🎇

💐 Ein Nebeltag im Bärenwald 💐

Als der kleine Bär eines Herbstmorgens aus der Bärenhöhle trat, erschrak er erst einmal. Dann rieb er sich die Augen, schaute wieder und er sah … nichts. Die Welt war über Nacht grau geworden. Grau und nass und kalt. Und es war so seltsam still. Nur ab und zu knackte es leise und eine Eichel oder ein trockenes Herbstblatt fielen zu Boden.
„Das ist bestimmt nur ein böser Traum“, brummte der kleine Bär. „Ich muss nur aufwachen und noch einmal aus der Bärenhöhle gehen. Dann werde ich die Sonne sehen und den Himmel, die Bäume und die Wiese. Auch meine Freunde werde ich im Wald treffen. Ja, ich muss nur den Tag noch einmal von vorne beginnen. Ganz einfach, oder?
Er kroch wieder in die Höhle zurück. Dort sah es aus wie immer. Und wie immer waren auch seine Geschwister und seine Bäreneltern nicht mehr da.
„Hihi“, kicherte er. „Ich habe mal wieder verschlafen. Alle sind sie schon unterwegs auf Futtersuche. Nur mich hat dieser graue Traum hier festgehalten.“
Er fuhr sich mit den Tatzen nochmals über die Augen, schüttelte sich und atmete tief durch. Dann kroch er erneut aus der Höhle und trat beherzt einen Schritt ins Freie.
Und er erschrak erneut.
Es war noch immer da, dieses Grau da draußen. Irgendwie war es sogar noch näher gekommen. So nahe, dass der kleine Bär keinen Schritt weiter sehen konnte. Keinen Schritt weiter nach vorne und keinen Schritt weiter zurück. Selbst den Eingang zur Höhle konnte er nur noch mühsam erkennen.
„Haben wir einen Grautag heute?“
Der kleine Bär spähte in das Grau hinein, tapste noch einen Schritt und noch einen Schritt und noch einen immer weiter dorthin, wo gestern noch die drei mächtigen Eichen standen.
„Würde mich nicht wundern, wenn dieses Graudings die Bäume aufgefressen hätte.“
Vor lauter Wundern vergaß der kleine Bär seine Furcht. Aufgeregt tappte er weiter dorthin, wo er gestern unter den Eichen gespielt hatte.
Bums! Hart knallte er auf einmal mit dem Kopf an den Stamm der mittleren Eiche.
„Aua!“ Der kleine Bär rieb sich die schmerzende Stirn. „Das hat wehgetan.“ Fast vorwurfsvoll klopfte er mit der Tatze an den Baumstamm. „Das ist nicht nett von dir. Sag, warum versteckst du dich vor mir, du Baum, du?“
Die Eiche schwieg. Nur ganz sacht raschelten ihre Blätter, die der Herbst, dieser unsichtbare Geist, in den letzten Wochen erst gelb und dann braun gefärbt und dann getrocknet hat.
Leise sirrten sie: „Das ist Nebel-Nebel-bel-bel-bellll …“
Der kleine Bär dachte nach.
Ob der Herbst, dieser fremde Kerl, dieses Grauzeugs geschickt hatte so wie er auch die Blätter bunt bemalt hatte? Seltsam.
„Ich glaube“, murmelte er, „ich muss noch viel lernen. Morgen. Heute fühle ich mich – irgendwie – etwas grau.“
Und vorsichtig tastete er sich zurück zur Höhle und kuschelte sich wieder in seine Schlafecke.

💜 Viele Bussis und eine dicke Umarmung von deiner Mama 💜
von: Patricia E.


[34] - 19.11.2018 22:03:56
💜 Für mein Mädchen Mia 💜


Angestren gt starrte der kleine Stern zur Erde hinab in die kleine Stadt, der er immer wieder einmal gerne einen Besuch abstattete. Dieses Mal aber sah er nicht viel. Dunkel war es so früh am Nachmittag schon. Fast so dunkel wie die Nacht. Der kleine Stern wunderte sich.
„Warum ist es dort unten so früh schon dunkel?“, fragte er.
„Die Winterzeit hat dort begonnen. Ganz einfach“, brummte Petronius, der Sternenmaler.
„Winte rzeit? Was ist das?“ Mit großen Sternenaugen starrte der kleine Stern den alten Himmelsmann an. „Ist das etwas Schlimmes?“
Nein sagte Petronius. „Nichts Schlimmes. Winter ist ein Teil des Erdenlaufes. Er gehört zum Jahr. Die Menschen, so höre ich es aber leider immer wieder, bevorzugen jedoch die helleren, wärmeren Monate. Den Winter mögen sie am wenigsten gut leiden.“
Der kleine Stern nickte. Er erinnerte sich. Irgendwie ist ihm dies in den letzten Tagen und Wochen auch immer wieder einmal zu Ohren gekommen, wenn er unterwegs war und Menschengespräche belauschte. Es hatte ihn ein bisschen traurig gemacht, dass die Menschen, ganz besonders auch die Kinder, das Dunkel mieden und sich die helleren Tage mit den kurzen Nächten herbeisehnten. Das war schade, waren die dunklen Zeiten des Tages doch seine liebsten, hellsten. Wann auch sonst sollte er sein strahlendes Sternenkleid zeigen, wenn nicht an den dunklen Abenden und in den Nächten? Was aber, wenn die Menschen ihn dann nicht sahen? Schien es doch, als würden sie das Dunkel meiden und ins Licht der Häuser fliehen.
„Wie sollen sie mich sehen, wenn sie nicht zu mir in den Himmel hinauf blicken? Oh, das ist nicht gut. Ich fürchte, ich werde den Winter auch nicht mehr leiden mögen“, murmelte er. „Es sei denn …“
Der kleine Stern hatte eine Idee. Wenn sie nicht zu ihm herauf schauten, weil sie an dunklen Momenten des Tages nicht draußen unterwegs waren, so musste er zu ihnen hinunter gehen. Vor ihre Fenster würde er sich setzen und sein Licht in ihre Häuser hinein strahlen. Hell würden sie es haben und zu ihm heraus würden sie blicken und … Ja, das wäre fein. Der kleine Stern lachte hellauf.
„Genau so werde ich es machen. Ich bringe ihnen das helle Dunkel. Freuen werden sie sich alle. Und ich, ich freue mich auch.“

💙 Ich umarme Dich und schicke Dir ganz viele Bussis.💕

Deine Mama 💐
von: Patricia E.



Zum Tiersterne-Tierhimmel