homeALF [m], Mischling
Hund von: Familie H. [Besucher: 159]

 K  
682

Himmels-Koordinaten:

 *05.05.2004
†21.07.2018
ALF Unsere geliebte Naas,

Du warst der Beste, etwas Besonderes und bleibst es immer!

Chef, Stalker, Schatzemann, Schmatzemann, Terrorist, Nasebärchen, Tötööö….Du treuer Kamerad.

Deine Augen, Dein Blicke und Dein besonderes Traben. Brück ist jetzt etwas ärmer geworden, etwas fehlt hier im Ort. Und wie sehr wir Dich vermissen, das weißt Du hoffentlich da oben im Hundehimmel!! Du warst wirklich ein Seelenhund. Du hast der ganzen Famillisch so viel Liebe und Freude geschenkt. Davon werden wir zehren, so lange wir sind...!

Du Patchwork-Naas. Ist das der Alf?




Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 22.12.2018 14:07:44
Es adventet die Zeit

Adventsgedi cht


bläst kalt der Wind, es friert und es schneit,
man merkt es schnell: Es adventet die Zeit.
Über Wald und Flur legen sich weiße Decken,
die Autos fahren nun alle wie Schnecken.

Von irgendwo hört man: "Oh, friedvolle Zeit!"
Man weiß halt: Weihnachten ist nicht mehr weit.
Auf Bäumen, Sträuchern und Tannenspitzen
sieht man jetzt immer mehr Schneeflocken sitzen.

Im Mondenschein funkelt so manches Eis,
es weihnachtet sehr, wie nun jeder weiß!
Ein Mann schleppt ´nen Baum, man sieht ihn schwitzen,
doch da rutscht er aus - jetzt ist er am Sitzen.

Im Gestrüpp hört man es knacksen und knistern,
es ist ein Häschen, es sucht nach den Geschwistern.
Schneefl ocke für Schneeflocke fällt so dahin.
Mancher freut sich: "Zum Glück bin ich drin."

Drinnen im Haus nun beginnt emsiges Treiben:
Die Tochter schneidet den Stollen in Scheiben.
In der Küche formt Mama Lebkuchenherzen,
im Wohnzimmer kämpft derweil Papa mit Kerzen.

Das Baby ist begeistert und ganz auf Touren,
es fand Mamas Schminke - man sieht´s an den Spuren.
Im Kamin knistert und brennt hell das Feuer,
Opa liest stöhnend Zeitung: "Das Öl wird teuer."

Oma sucht überall nach dem Krippenkind,
damit alle Figuren beieinander sind.
Und Klein-Erna will es gar nicht gelingen,
zu erkunden, was das Christkind wohl wird bringen.

Es ist eine Zeit der Geschäftigkeit und Eile,
nur Miez sitzt auf dem Sofa und hat Langeweile.
Aus der Ecke kommt Wuffti jetzt angekrochen,
man sieht ihm an: Er hat den Braten gerochen.

Von Ferne schallt rüber der Glockenklang,
im Radio hört man ´nen Weihnachtsgesang,
es ist das bekannte Lied der "Stillen Nacht" -
doch da hat was im Wohnzimmer furchtbar gekracht.

Der Weihnachtsbaum fiel, man hört Papa schimpfen
und obendrein noch den Baum verwünschen.
Miez schlummerte ein, jetzt ist sie erwacht,
erkennt die Gefahr und verschwindet nun sacht.

Es ist ja die "Vorzeit", der friedvolle Advent,
man kann es auch sehn: Eine Kerze brennt.
Doch halt einmal ein: Ist uns denn noch klar,
was eigentlich der Sinn dieser Feier war?

Es geht um die größte Geschichte der Zeiten.
Dafür will man das Fest vorbereiten.
Gott schickte Jesus, den Retter, seinen Sohn,
der kam herab, verließ des Vaters Thron.

Er kam auf die Erd´, um Frieden zu geben
allen, die nach seinem Wort wollen leben.
Jesus Christus und Friedefürst wird er genannt,
hast du den Erlöser denn auch schon erkannt?

Ist bei dir schon dieser Friede eingekehrt,
von dem uns die Bibel ausführlich lehrt?
Wir wünschen nun allen besinnliche Stunden
hier und dort in Familienrunden!
(Adv entsgedicht: Rainer Jetzschmann)


habe einen wunder-wunderschönen Vor-Vor-Weihnachtstag

ich bringe euch heute vom Weihnachtseinkauf einiges für euer Krippenspiel mit.Ich habe da tolle Hirtenhüte- und Stäbe entdeckt.
Und ein leckers Frühstück

ich habe dich lieb

Harrihäsch ens Mama Conny mit all meinen Sternenkindern
von: anonym


[9] - 18.12.2018 03:42:37
guten Morgen liebe Engelchen

habt ihr ausgeschlafen?
Ja was denn,sooo hippelig? Ach
jaaaa, in 6 Tagen kommt ja der
Weihnachtsmann!
Aber wir haben noch jede Menge
Zeit und können ganz gemütlich
kuscheln und knuddeln
Die Näschen bekommen dicke
Kussis und die Bäuchlein,die
Öhrc hen und die Pfötchen
bekommen ein feine Massage.
Und dann wird erst einmal
gemütlich gefrühstückt.

Und dann schauen wir nach den
Gänseblümchen, die sind kuschelig
eingepackt und üben seit dem
frühen Morgen ihre Liedertexte
für den heiligen Abend. Ehrlich
,ich konnte kaum schlafen denn
man hörte sie auch auf Erden.Da
war so ein ein merkwürdiges
Gekrä chze!

Und dann macht ihr
Sternenkinder einen schönen
Waldspazier gang und dann gibts
heißen Kakao und Christstollen.
Und dann gehts zur großen RBW.
Dort wollt ihr noch einmal den
großen Tannenbaum anschauen
und letzte Pfötchen beim
Schmücken anlegen.
Wunderschö n ist er.
Und wenn ihr das erledigt habt ,
wird jedes Engelchen ein
Sternenlicht für seine Tier- oder
Sternenmama- und Papa
anzünden und dieses auf den Weg
zu Erde schicken.
Und wir auf Erden werden
wunderschöne Sternschnuppen
sehen und in diesem Augenblick
wissen: das ist ein Gruß von
unseren geliebten Engelchen.
Und wir werden unsere Herzen
öffnen und unsere Seelen für
einen zauberhaften
Wimpern schlag mit ihnen
vereinen können.

ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens, Babes und die
Häschenfamilie und Matty, Marys,Missys
und Curleys Mama Conny mit all
ihren Sternenkindern

i n tiefer Verbundenheit wünsche
ich allen Tier- und
Sternenmamas- und Papas eine
schöne
Vorweihnachtswoche.
Engelchen sind in unseren
Herzen und Gedanken bei uns
von: anonym


[8] - 16.12.2018 10:39:42
liebe Sternleins


zum 3. Advent erzähle ich euch
heute den 1.Teil einer schönen
Weihnachtsgeschichte
Mümmelinas großer Wunsch

Es ist ihr erstes Weihnachtsfest
und das Kaninchenmädchen
Mümmelina ist total aufgeregt.
Wird sich ihr großer Wunsch
erfüllen? Eine große rote Schleife
- die wünscht sie sich so sehr.
Es war Frühling. Mümmelina war
noch sehr klein. Bei ihrer ersten
Entdeckungsreise am Waldrand
fand sie etwas Sonderbares:
einen von Ostern vergessenen
Schokoladenhasen mit einer
großen roten Schleife um den
Hals. Mümmelina entdeckte den
merkwürdigen Gesellen mitten im
Gras. Er sah aus wie sie. Aber, er
bewegte sich nicht als sie näher
kam, hatte kein Fell und roch
auch nicht wie ein Kaninchen
sondern angenehm süßlich. Völlig
verzückt hoppelte Mümmelina zu
ihrer Mama, die in ihrer Nähe war
folgte ihr sofort, denn sie weiß:
Mümmelina läßt nicht locker,
wenn sie etwas will. Und so
standen sie nun beide vor dem
merkwürdigen Kaninchen. Die
Kleine sagte: “ Mama, liebe gute
Mama, mach bitte die Schleife ab
und mach sie mir um den Hals.
Schau doch wie schön sie ist!” Die
Mama versuchte es. Doch so sehr
sie sich auch bemühte - die
Schleife war zu kurz und passte
nicht um Mümmelinas Hals.
Mümmelina war sehr traurig. Aber
die Mama wusste Rat um sie zu
trösten, denn sie kannte
Mümmelinas Vorliebe für
Löwenzahn. “ Komm, mein
Mädchen” sagte sie, “ dort drüben
habe ich frischen grünen
Löwenzahn gefunden. Wir sollten
uns beeilen, bevor die anderen
kommen und ihn finden.” Das
wollte Mümmelina natürlich nicht
und so hoppelten beide ganz
schnell los und waren bald
inmitten vieler frischer
Löwenzahnblätter zu finden.
Das Jahr verging. Mümmelina
wuchs zu einem hübschen
hellgrauen Kaninchen heran.
Nun ist also Weihnachten, der
heilige Abend. Mümmelinas
Familie ist sehr groß. Es ist recht
eng im Kaninchenbau. Für die
Eltern war es nicht einfach,
genügend Geschenke für alle
Kinder zu organisieren. Bei
Kaninchen ist es üblich, dass die
Kinder als Geschenk etwas
Frisches zu Fressen bekommen:
am besten Möhren als besonderer
Leckerbissen im Winter. Die
Kanincheneltern haben das ganze
Jahr über fleißig gesammelt und
alle Möhren in einem kühlen
Extragang des Baus gut
versteckt.
Ob die Eltern wirklich für jeden
eine Möhre haben? Alle Kinder
hüpften durcheinander vor
Aufregung.
Nur Mümmelina saß still in einer
Ecke. Sie hat die Schleife, die sie
so gern gehabt hätte, das ganze
Jahr über nicht vergessen.
Natürlich denkt sie: die Eltern
werden keine Schleife für sie
haben. Woher auch? Wie soll ein
Kaninchen eine Schleife
besorgen?

- 2 -

am 4. Advent geht die Geschichte
weiter!
Ich wünsche allen einen schönen
Adventssonntag


Conny mit Harri, Babe,
Bömbchen, Hermine und der
Häschenfamili und den
Federbällchen ,Matty,Mary, Missy,
Curley, Aky und Co
von: anonym


[7] - 15.12.2018 14:07:56
schaut mal,

dieses Gedicht erinnert uns
daran, das alle Kinder dieser Welt
ein geliebtes Kuscheltier haben
sollten
E ins aus Stoff und später eines
echtes Tierchen für das man
sorgen darf, für das man
verantwortlich sein muß und das
man lieb haben tut


Happy End für Teddy



Ein altersschwacher Teddybär,
den freut sein Leben gar nicht
mehr.
Er träumt davon, dass er schön
spielt
u nd seinen Platz im Bett behielt...

Doch statt der üblichen Idyll
liegt er entsorgt bei Schrott und
Müll.
Ich nehm´ ihn mit, trag ihn
behend´
in s Haus. - Gibt´s nun ein Happy
End?

Er wird gebadet, operiert,
an Augen und am Bein hantiert,
und da er innerlich verletzt,
wird "Leibesfülle" eingesetzt.

Rein äußerlich wirkt er wie neu;
sein Fell, das glänzt, Knopfaugen
treu.
Ein buntes Tuch schmückt seinen
Hals.
Ic h geb´ ihn nicht mehr her. -
Niemals!

A b Weihnachten ein Platz im Bett;
das ist, was er am liebsten hätt ...
(Christa Maria Beisswenger)


liebe Sternleins

geste rn hattet ihr ja so einen
tollen Tag.
Ihr habt gebacken, für eurer
Krippenspiel geprobt und viel
genascht. Und vor allem eine wunderschöne Feier gehabt


Was höre ich denn da? Grummel,
Grummel???

Ach soooo,dein Bäuchlein knurrt.
Na, da mache ich doch gleich
einmal ein leckeres Frühstück für
alle Sternchen und habe auch
gleich ein Gedicht dazu
mitgebracht


(¸.•´; .•´)


Frühstü cksgedicht
ich hab an dich gedacht
und weil ich dich so lieb hab,
hab ich Frühstück gemacht.
Das Frühstück fällt nicht üppig
aus,
ich habe keine Wurst im Haus,
drum muß ich schnell zum Laden
laufen,
n och bevor mein Schatz erwacht
und etwas von der Wurst
einkaufen,
an Käse hab ich auch gedacht.
Was wichtig ist , nicht einerlei,
ein Frühstücksei ist auch dabei
Ich hab sogar aus Butter
ein Türmchen gebaut.
"FRÜHSTÜCK IST FERTIG"
rufe ich dann laut.

(¸.•´; .•´)


Laßt es euch gut schmecken

und dann gehts auf, auf zu einer
wunderschönen Waldwanderung.
Da es so viel regnet dürft ihr eure
neuen kunterbunten
Regenst iefelchen anziehen.
Und natürlich dürft ihr nicht nur
über sondern auch in die Pfützen
springen . Das wird ja wieder ein
Spaß, Ein nasser noch dazu!
Vergeßt nicht das Futter für die
Vögelchen und die Nüsse und
Eicheln für die kleinen Waldtieren
und das frische Heu und Stroh für
die Hirsche.
Heute Mittag gibt es dann einen
Teenachmittag. Dazu habe ich
schon viele Sorten gesammelt
und bin mal gespannt, welche
Teesorten wem von euch
schmecken. Dazu gibt es
Streuselkuchen und kleine
Obsttörtchen .
Und abends darf wieder ein
Sternchen schöne Geschichten
vorlesen und ihr kuschelt vor dem
warmen Wölkchenkamin

v iel Spaß

ich hab euch alle sehr lieb

Mama Conny mit ihrem
Harrihäschenm ädchen , Häslein
Babe und der Häschenfamilie, den
Federbällchen Matty,Mary, Curley,Missy
und Aky und all meinen
Sternenkinder n

ich wünsche Euch Lieben auf
Erden einen schönen
Start in das 3. Adventswochenende
von: anonym


[6] - 13.12.2018 03:36:45
✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨

guten Morgen liebes Engelchen

horcht , es kommt von draußen
rein;
Fröhliche Weihnacht überall
tönet es durch die Lüfte
froher Schall
Weihnachtstraum ,
W eihnachtsbaum
Weihnach tsdu in jedem Raum
Noch 9 x schlafen dann kommt
das Christkind



komme schnell auf meiner Runde
auf dein Wölkchen und sage dir
liebevoll Servus

Schau,ich bringe dir eine rote
Weihnachtskugel auf der in allen
Sprachen der Welt Frohe
Weihnachten steht. Ist die nicht
schön?
S ie steht für Frieden und
Eintracht.
und damits auch was zum
Schmunzeln gibt, habe ich auch
ein Lebkuchenhexenhäuschen für
dich dabei.
Ich wünsche dir einen schönen
Tag mit all deinen Freunden.

Harrih äschens Mama mit all ihren
Sternenkindern

Euch Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Donnerstag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[5] - 10.12.2018 03:42:37
guten Morgen,liebes Sternenkind


hast du fein geschlafen?Ja?
Dann lege ich mich ein bißchen zu
dir .Laß uns gemütlich kuscheln
und du erzählst mir ein bißchen
Natürlich gibt es ein liebes Kussis
auf dein süßes Näschen und die
Äugelchen.

Was meinst du?Ja ich weiß,euer
Krippensp iel macht große
Fortschritte und ihr seid auch
fleißig am backen.Die
Wölkchen küche duftet und
duftet.Hmm!

Was hast du denn da in dem
großen Korb? Oh,Proviant zum
naschen für euch. Damit sich
auch die Bäuchleins freuen.

Ich wünsche euch einen wunder-
wunderschönen Tag

Und nun mache ich für ein
leckeres Frühstück



Bald ist Weihnacht, wie freu´ ich
mich drauf,
Da putzt uns die Mutter ein
Bäumlein schön auf.

Es glänzen die Äpfel, es funkeln
die Stern´,
Wie haben wir doch alle das
Weihnachtsfest gern.

(Aurtor ist unbekannt


ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens Mama Conny mit
all ihren Sternenkindern



ich wünsche euch Lieben einen
schönen Wochenstart
von: anonym


[4] - 09.12.2018 11:00:58
Tierweihnacht
(von Christina Telker)

In dem Walde steht ein Baum,
lieblich ist er anzuschaun.
Möhren, Äpfel hängen dran
die gebracht der
Weihnachtsmann.

Hat der Tiere Tisch gedeckt
sorgt sich, dass es Jedem
schmeckt.
Futter soll für Alle sein,
schmatzend grunzt das wilde
Schwein.

F reundlich lächelt Fuchs dem
Häschen,
M äusc hen wackelt mit dem
Näschen.
I n der kargen Winterszeit,
solch ein Mahl die Tiere freut.

"Danke, lieber Weihnachtsmann"
stimme n sie ein Loblied an.
Auch Frau Eule, diese Waise,
krächzt ein "Danke" mit, ganz
leise.


Pssst

< komme ich aufs
Wölkchen um dir ein kleines
Küßchen aufs Näschen zu geben
und dein liebes Gesichtchen zu
streicheln

Heute wollt ihr wieder proben und
vor allem den Gänseblümchen ein
paar Noten beibringen.Das ist
wirklich nötig.
Aber sonst geht alles prima voran
und am 4. Advent gibt es eine
tolle Aufführung

Bevo r ihr aber gemütlich am
Wölkchenkamin futtert und probt
wollt ihr lieben Sternchen erst
einmal nachschauen,ob noch alle
Futterplätze für die Vögelchen und
Waldtiere gefüllt sind.
.
Aber als allererstes gibt es ein
kräftiges Frühstück für alle

ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens und Babes Mama
Conny mit all ihren
Sternenkindern

und hier noch ein kleiens
Gedichtchen

Weihnachtsbaum du, schöner
Weihnachtsb aum,
Meiner Kindheit goldner Traum?
Strahlst du, süßes Himmelslicht,
Das die Heidenwelt durchbricht?
Bist du, Sehnsucht aller
Frommen,
Heut zur Welt herabgekommen?

J a, es kam ein Kindlein klein,
Dass wir sollten selig sein:
Denn aus diesem Kindlein klein
Glänzte heller Gottesschein,
Engel klangen Jubellieder
Auf die dunkle Erde nieder.

Herrlich ging der Morgenstern
Alles Lichtes auf vom Herrn.
Über alle Welten weit
Jauchzt und klingt und singt es
heut
Hell aus Millionen Seelen,
Was die Engel sich erzählen.

Schau ’ mein Herz, schau fromm
und still
Was der Baum dir sagen will:
Dass der süsse Jesus Christ
Heut zu uns gekommen ist,
Dass, dem alle Engel dienen,
Als dein Bruder ist erschienen.

Bete , schaue fromm und still,
Was der Baum dir sagen will:
Hell wie dieses Tages Schein,
Hoch und hell und klar und rein
Soll der Christen fröhlich Leben
Von der Erd’ zum Himmel
schweben

( Ernst Moritz Arndt (1769-1860)

eine n schönen und friedlichen 2. Advent
von: anonym


[3] - 04.09.2018 12:43:17
🌟 🌟 Für dich Engelchen 🌟 🌟


Ganz heimlich still und leise, 🌈 🌈

ging des Nachts ein Engel auf die

Reise 🌃 🌃 🌃 🌃 🌃 🌃

Stieg die Stufen zum Himmel hinauf,

verließ den Weg des Lebenslaufs. 🌞


🌃 🌃 🌃 💖 💖 💖 🎇 🎇 🎇 💝 💝 💝 🌈 🌈 🌈
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky+Tinka im Herzen


[2] - 04.09.2018 06:07:40
Für Sternchen Alf ✨ 🌈

****** ***
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
**************

E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki,
Arabella, Emma, Serafina, Fritzi,
Jonny, Fred, Florentina, Calimero,
Valentina, Hope, Sissi, Nelly, Polly und
Dobby
von: Carmen


[1] - 03.09.2018 21:49:49
Für Sternchen Alf
❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤ ❤

Still, seid leise,
es ist ein Engel auf der Reise.
Er wollte nur ganz kurz bei Euch sein,
Warum er ging, weiß Gott allein,
vergesst ihn nicht, er war so klein.
Ein Hauch nur bleibt von ihm zurück,
in meinem Herzen ein großes Stück.
Er wird jetzt immer bei Euch sein,
vergesst ihn nicht, er war so klein.
Geht nun ein Wind an mildem Tag,
so denkt, es war sein Flügelschlag.
Und wenn ihr fragt, wo mag er sein?
Ein Engel ist niemals allein!
Er kann jetzt alle Farben sehn,
auf Pfoten durch die Wolken gehn
und wenn ihr ihn auch so sehr vermisst
und weint, weil er nicht bei Euch ist,
dann denkt, im Himmel, wo es ihn jetzt gibt,
erzählt er stolz: Ich werd geliebt!


T raurige Grüsse

Patricia mit den Sternchen Mia und Filou ganz tief im Herzen und Leonie daheim.
von: Patricia E.




home ALF [m], Mischling
Hund von: Familie H. [Besucher: 159]

K
682

Himmels-Koordinaten



 * 05.05.2004
† 21.07.2018


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 22.12.2018 14:07:44
Es adventet die Zeit

Adventsgedi cht


bläst kalt der Wind, es friert und es schneit,
man merkt es schnell: Es adventet die Zeit.
Über Wald und Flur legen sich weiße Decken,
die Autos fahren nun alle wie Schnecken.

Von irgendwo hört man: "Oh, friedvolle Zeit!"
Man weiß halt: Weihnachten ist nicht mehr weit.
Auf Bäumen, Sträuchern und Tannenspitzen
sieht man jetzt immer mehr Schneeflocken sitzen.

Im Mondenschein funkelt so manches Eis,
es weihnachtet sehr, wie nun jeder weiß!
Ein Mann schleppt ´nen Baum, man sieht ihn schwitzen,
doch da rutscht er aus - jetzt ist er am Sitzen.

Im Gestrüpp hört man es knacksen und knistern,
es ist ein Häschen, es sucht nach den Geschwistern.
Schneefl ocke für Schneeflocke fällt so dahin.
Mancher freut sich: "Zum Glück bin ich drin."

Drinnen im Haus nun beginnt emsiges Treiben:
Die Tochter schneidet den Stollen in Scheiben.
In der Küche formt Mama Lebkuchenherzen,
im Wohnzimmer kämpft derweil Papa mit Kerzen.

Das Baby ist begeistert und ganz auf Touren,
es fand Mamas Schminke - man sieht´s an den Spuren.
Im Kamin knistert und brennt hell das Feuer,
Opa liest stöhnend Zeitung: "Das Öl wird teuer."

Oma sucht überall nach dem Krippenkind,
damit alle Figuren beieinander sind.
Und Klein-Erna will es gar nicht gelingen,
zu erkunden, was das Christkind wohl wird bringen.

Es ist eine Zeit der Geschäftigkeit und Eile,
nur Miez sitzt auf dem Sofa und hat Langeweile.
Aus der Ecke kommt Wuffti jetzt angekrochen,
man sieht ihm an: Er hat den Braten gerochen.

Von Ferne schallt rüber der Glockenklang,
im Radio hört man ´nen Weihnachtsgesang,
es ist das bekannte Lied der "Stillen Nacht" -
doch da hat was im Wohnzimmer furchtbar gekracht.

Der Weihnachtsbaum fiel, man hört Papa schimpfen
und obendrein noch den Baum verwünschen.
Miez schlummerte ein, jetzt ist sie erwacht,
erkennt die Gefahr und verschwindet nun sacht.

Es ist ja die "Vorzeit", der friedvolle Advent,
man kann es auch sehn: Eine Kerze brennt.
Doch halt einmal ein: Ist uns denn noch klar,
was eigentlich der Sinn dieser Feier war?

Es geht um die größte Geschichte der Zeiten.
Dafür will man das Fest vorbereiten.
Gott schickte Jesus, den Retter, seinen Sohn,
der kam herab, verließ des Vaters Thron.

Er kam auf die Erd´, um Frieden zu geben
allen, die nach seinem Wort wollen leben.
Jesus Christus und Friedefürst wird er genannt,
hast du den Erlöser denn auch schon erkannt?

Ist bei dir schon dieser Friede eingekehrt,
von dem uns die Bibel ausführlich lehrt?
Wir wünschen nun allen besinnliche Stunden
hier und dort in Familienrunden!
(Adv entsgedicht: Rainer Jetzschmann)


habe einen wunder-wunderschönen Vor-Vor-Weihnachtstag

ich bringe euch heute vom Weihnachtseinkauf einiges für euer Krippenspiel mit.Ich habe da tolle Hirtenhüte- und Stäbe entdeckt.
Und ein leckers Frühstück

ich habe dich lieb

Harrihäsch ens Mama Conny mit all meinen Sternenkindern
von: anonym


[9] - 18.12.2018 03:42:37
guten Morgen liebe Engelchen

habt ihr ausgeschlafen?
Ja was denn,sooo hippelig? Ach
jaaaa, in 6 Tagen kommt ja der
Weihnachtsmann!
Aber wir haben noch jede Menge
Zeit und können ganz gemütlich
kuscheln und knuddeln
Die Näschen bekommen dicke
Kussis und die Bäuchlein,die
Öhrc hen und die Pfötchen
bekommen ein feine Massage.
Und dann wird erst einmal
gemütlich gefrühstückt.

Und dann schauen wir nach den
Gänseblümchen, die sind kuschelig
eingepackt und üben seit dem
frühen Morgen ihre Liedertexte
für den heiligen Abend. Ehrlich
,ich konnte kaum schlafen denn
man hörte sie auch auf Erden.Da
war so ein ein merkwürdiges
Gekrä chze!

Und dann macht ihr
Sternenkinder einen schönen
Waldspazier gang und dann gibts
heißen Kakao und Christstollen.
Und dann gehts zur großen RBW.
Dort wollt ihr noch einmal den
großen Tannenbaum anschauen
und letzte Pfötchen beim
Schmücken anlegen.
Wunderschö n ist er.
Und wenn ihr das erledigt habt ,
wird jedes Engelchen ein
Sternenlicht für seine Tier- oder
Sternenmama- und Papa
anzünden und dieses auf den Weg
zu Erde schicken.
Und wir auf Erden werden
wunderschöne Sternschnuppen
sehen und in diesem Augenblick
wissen: das ist ein Gruß von
unseren geliebten Engelchen.
Und wir werden unsere Herzen
öffnen und unsere Seelen für
einen zauberhaften
Wimpern schlag mit ihnen
vereinen können.

ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens, Babes und die
Häschenfamilie und Matty, Marys,Missys
und Curleys Mama Conny mit all
ihren Sternenkindern

i n tiefer Verbundenheit wünsche
ich allen Tier- und
Sternenmamas- und Papas eine
schöne
Vorweihnachtswoche.
Engelchen sind in unseren
Herzen und Gedanken bei uns
von: anonym


[8] - 16.12.2018 10:39:42
liebe Sternleins


zum 3. Advent erzähle ich euch
heute den 1.Teil einer schönen
Weihnachtsgeschichte
Mümmelinas großer Wunsch

Es ist ihr erstes Weihnachtsfest
und das Kaninchenmädchen
Mümmelina ist total aufgeregt.
Wird sich ihr großer Wunsch
erfüllen? Eine große rote Schleife
- die wünscht sie sich so sehr.
Es war Frühling. Mümmelina war
noch sehr klein. Bei ihrer ersten
Entdeckungsreise am Waldrand
fand sie etwas Sonderbares:
einen von Ostern vergessenen
Schokoladenhasen mit einer
großen roten Schleife um den
Hals. Mümmelina entdeckte den
merkwürdigen Gesellen mitten im
Gras. Er sah aus wie sie. Aber, er
bewegte sich nicht als sie näher
kam, hatte kein Fell und roch
auch nicht wie ein Kaninchen
sondern angenehm süßlich. Völlig
verzückt hoppelte Mümmelina zu
ihrer Mama, die in ihrer Nähe war
folgte ihr sofort, denn sie weiß:
Mümmelina läßt nicht locker,
wenn sie etwas will. Und so
standen sie nun beide vor dem
merkwürdigen Kaninchen. Die
Kleine sagte: “ Mama, liebe gute
Mama, mach bitte die Schleife ab
und mach sie mir um den Hals.
Schau doch wie schön sie ist!” Die
Mama versuchte es. Doch so sehr
sie sich auch bemühte - die
Schleife war zu kurz und passte
nicht um Mümmelinas Hals.
Mümmelina war sehr traurig. Aber
die Mama wusste Rat um sie zu
trösten, denn sie kannte
Mümmelinas Vorliebe für
Löwenzahn. “ Komm, mein
Mädchen” sagte sie, “ dort drüben
habe ich frischen grünen
Löwenzahn gefunden. Wir sollten
uns beeilen, bevor die anderen
kommen und ihn finden.” Das
wollte Mümmelina natürlich nicht
und so hoppelten beide ganz
schnell los und waren bald
inmitten vieler frischer
Löwenzahnblätter zu finden.
Das Jahr verging. Mümmelina
wuchs zu einem hübschen
hellgrauen Kaninchen heran.
Nun ist also Weihnachten, der
heilige Abend. Mümmelinas
Familie ist sehr groß. Es ist recht
eng im Kaninchenbau. Für die
Eltern war es nicht einfach,
genügend Geschenke für alle
Kinder zu organisieren. Bei
Kaninchen ist es üblich, dass die
Kinder als Geschenk etwas
Frisches zu Fressen bekommen:
am besten Möhren als besonderer
Leckerbissen im Winter. Die
Kanincheneltern haben das ganze
Jahr über fleißig gesammelt und
alle Möhren in einem kühlen
Extragang des Baus gut
versteckt.
Ob die Eltern wirklich für jeden
eine Möhre haben? Alle Kinder
hüpften durcheinander vor
Aufregung.
Nur Mümmelina saß still in einer
Ecke. Sie hat die Schleife, die sie
so gern gehabt hätte, das ganze
Jahr über nicht vergessen.
Natürlich denkt sie: die Eltern
werden keine Schleife für sie
haben. Woher auch? Wie soll ein
Kaninchen eine Schleife
besorgen?

- 2 -

am 4. Advent geht die Geschichte
weiter!
Ich wünsche allen einen schönen
Adventssonntag


Conny mit Harri, Babe,
Bömbchen, Hermine und der
Häschenfamili und den
Federbällchen ,Matty,Mary, Missy,
Curley, Aky und Co
von: anonym


[7] - 15.12.2018 14:07:56
schaut mal,

dieses Gedicht erinnert uns
daran, das alle Kinder dieser Welt
ein geliebtes Kuscheltier haben
sollten
E ins aus Stoff und später eines
echtes Tierchen für das man
sorgen darf, für das man
verantwortlich sein muß und das
man lieb haben tut


Happy End für Teddy



Ein altersschwacher Teddybär,
den freut sein Leben gar nicht
mehr.
Er träumt davon, dass er schön
spielt
u nd seinen Platz im Bett behielt...

Doch statt der üblichen Idyll
liegt er entsorgt bei Schrott und
Müll.
Ich nehm´ ihn mit, trag ihn
behend´
in s Haus. - Gibt´s nun ein Happy
End?

Er wird gebadet, operiert,
an Augen und am Bein hantiert,
und da er innerlich verletzt,
wird "Leibesfülle" eingesetzt.

Rein äußerlich wirkt er wie neu;
sein Fell, das glänzt, Knopfaugen
treu.
Ein buntes Tuch schmückt seinen
Hals.
Ic h geb´ ihn nicht mehr her. -
Niemals!

A b Weihnachten ein Platz im Bett;
das ist, was er am liebsten hätt ...
(Christa Maria Beisswenger)


liebe Sternleins

geste rn hattet ihr ja so einen
tollen Tag.
Ihr habt gebacken, für eurer
Krippenspiel geprobt und viel
genascht. Und vor allem eine wunderschöne Feier gehabt


Was höre ich denn da? Grummel,
Grummel???

Ach soooo,dein Bäuchlein knurrt.
Na, da mache ich doch gleich
einmal ein leckeres Frühstück für
alle Sternchen und habe auch
gleich ein Gedicht dazu
mitgebracht


(¸.•´; .•´)


Frühstü cksgedicht
ich hab an dich gedacht
und weil ich dich so lieb hab,
hab ich Frühstück gemacht.
Das Frühstück fällt nicht üppig
aus,
ich habe keine Wurst im Haus,
drum muß ich schnell zum Laden
laufen,
n och bevor mein Schatz erwacht
und etwas von der Wurst
einkaufen,
an Käse hab ich auch gedacht.
Was wichtig ist , nicht einerlei,
ein Frühstücksei ist auch dabei
Ich hab sogar aus Butter
ein Türmchen gebaut.
"FRÜHSTÜCK IST FERTIG"
rufe ich dann laut.

(¸.•´; .•´)


Laßt es euch gut schmecken

und dann gehts auf, auf zu einer
wunderschönen Waldwanderung.
Da es so viel regnet dürft ihr eure
neuen kunterbunten
Regenst iefelchen anziehen.
Und natürlich dürft ihr nicht nur
über sondern auch in die Pfützen
springen . Das wird ja wieder ein
Spaß, Ein nasser noch dazu!
Vergeßt nicht das Futter für die
Vögelchen und die Nüsse und
Eicheln für die kleinen Waldtieren
und das frische Heu und Stroh für
die Hirsche.
Heute Mittag gibt es dann einen
Teenachmittag. Dazu habe ich
schon viele Sorten gesammelt
und bin mal gespannt, welche
Teesorten wem von euch
schmecken. Dazu gibt es
Streuselkuchen und kleine
Obsttörtchen .
Und abends darf wieder ein
Sternchen schöne Geschichten
vorlesen und ihr kuschelt vor dem
warmen Wölkchenkamin

v iel Spaß

ich hab euch alle sehr lieb

Mama Conny mit ihrem
Harrihäschenm ädchen , Häslein
Babe und der Häschenfamilie, den
Federbällchen Matty,Mary, Curley,Missy
und Aky und all meinen
Sternenkinder n

ich wünsche Euch Lieben auf
Erden einen schönen
Start in das 3. Adventswochenende
von: anonym


[6] - 13.12.2018 03:36:45
✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨ ✨

guten Morgen liebes Engelchen

horcht , es kommt von draußen
rein;
Fröhliche Weihnacht überall
tönet es durch die Lüfte
froher Schall
Weihnachtstraum ,
W eihnachtsbaum
Weihnach tsdu in jedem Raum
Noch 9 x schlafen dann kommt
das Christkind



komme schnell auf meiner Runde
auf dein Wölkchen und sage dir
liebevoll Servus

Schau,ich bringe dir eine rote
Weihnachtskugel auf der in allen
Sprachen der Welt Frohe
Weihnachten steht. Ist die nicht
schön?
S ie steht für Frieden und
Eintracht.
und damits auch was zum
Schmunzeln gibt, habe ich auch
ein Lebkuchenhexenhäuschen für
dich dabei.
Ich wünsche dir einen schönen
Tag mit all deinen Freunden.

Harrih äschens Mama mit all ihren
Sternenkindern

Euch Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Donnerstag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[5] - 10.12.2018 03:42:37
guten Morgen,liebes Sternenkind


hast du fein geschlafen?Ja?
Dann lege ich mich ein bißchen zu
dir .Laß uns gemütlich kuscheln
und du erzählst mir ein bißchen
Natürlich gibt es ein liebes Kussis
auf dein süßes Näschen und die
Äugelchen.

Was meinst du?Ja ich weiß,euer
Krippensp iel macht große
Fortschritte und ihr seid auch
fleißig am backen.Die
Wölkchen küche duftet und
duftet.Hmm!

Was hast du denn da in dem
großen Korb? Oh,Proviant zum
naschen für euch. Damit sich
auch die Bäuchleins freuen.

Ich wünsche euch einen wunder-
wunderschönen Tag

Und nun mache ich für ein
leckeres Frühstück



Bald ist Weihnacht, wie freu´ ich
mich drauf,
Da putzt uns die Mutter ein
Bäumlein schön auf.

Es glänzen die Äpfel, es funkeln
die Stern´,
Wie haben wir doch alle das
Weihnachtsfest gern.

(Aurtor ist unbekannt


ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens Mama Conny mit
all ihren Sternenkindern



ich wünsche euch Lieben einen
schönen Wochenstart
von: anonym


[4] - 09.12.2018 11:00:58
Tierweihnacht
(von Christina Telker)

In dem Walde steht ein Baum,
lieblich ist er anzuschaun.
Möhren, Äpfel hängen dran
die gebracht der
Weihnachtsmann.

Hat der Tiere Tisch gedeckt
sorgt sich, dass es Jedem
schmeckt.
Futter soll für Alle sein,
schmatzend grunzt das wilde
Schwein.

F reundlich lächelt Fuchs dem
Häschen,
M äusc hen wackelt mit dem
Näschen.
I n der kargen Winterszeit,
solch ein Mahl die Tiere freut.

"Danke, lieber Weihnachtsmann"
stimme n sie ein Loblied an.
Auch Frau Eule, diese Waise,
krächzt ein "Danke" mit, ganz
leise.


Pssst

< komme ich aufs
Wölkchen um dir ein kleines
Küßchen aufs Näschen zu geben
und dein liebes Gesichtchen zu
streicheln

Heute wollt ihr wieder proben und
vor allem den Gänseblümchen ein
paar Noten beibringen.Das ist
wirklich nötig.
Aber sonst geht alles prima voran
und am 4. Advent gibt es eine
tolle Aufführung

Bevo r ihr aber gemütlich am
Wölkchenkamin futtert und probt
wollt ihr lieben Sternchen erst
einmal nachschauen,ob noch alle
Futterplätze für die Vögelchen und
Waldtiere gefüllt sind.
.
Aber als allererstes gibt es ein
kräftiges Frühstück für alle

ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens und Babes Mama
Conny mit all ihren
Sternenkindern

und hier noch ein kleiens
Gedichtchen

Weihnachtsbaum du, schöner
Weihnachtsb aum,
Meiner Kindheit goldner Traum?
Strahlst du, süßes Himmelslicht,
Das die Heidenwelt durchbricht?
Bist du, Sehnsucht aller
Frommen,
Heut zur Welt herabgekommen?

J a, es kam ein Kindlein klein,
Dass wir sollten selig sein:
Denn aus diesem Kindlein klein
Glänzte heller Gottesschein,
Engel klangen Jubellieder
Auf die dunkle Erde nieder.

Herrlich ging der Morgenstern
Alles Lichtes auf vom Herrn.
Über alle Welten weit
Jauchzt und klingt und singt es
heut
Hell aus Millionen Seelen,
Was die Engel sich erzählen.

Schau ’ mein Herz, schau fromm
und still
Was der Baum dir sagen will:
Dass der süsse Jesus Christ
Heut zu uns gekommen ist,
Dass, dem alle Engel dienen,
Als dein Bruder ist erschienen.

Bete , schaue fromm und still,
Was der Baum dir sagen will:
Hell wie dieses Tages Schein,
Hoch und hell und klar und rein
Soll der Christen fröhlich Leben
Von der Erd’ zum Himmel
schweben

( Ernst Moritz Arndt (1769-1860)

eine n schönen und friedlichen 2. Advent
von: anonym


[3] - 04.09.2018 12:43:17
🌟 🌟 Für dich Engelchen 🌟 🌟


Ganz heimlich still und leise, 🌈 🌈

ging des Nachts ein Engel auf die

Reise 🌃 🌃 🌃 🌃 🌃 🌃

Stieg die Stufen zum Himmel hinauf,

verließ den Weg des Lebenslaufs. 🌞


🌃 🌃 🌃 💖 💖 💖 🎇 🎇 🎇 💝 💝 💝 🌈 🌈 🌈
von: Ute mit Molly, Jako, Mimi, Blacky+Tinka im Herzen



Zum Tiersterne-Tierhimmel