homeSandy mein Sonnenschein [w], Jagdterrier-Mischling
Hund von: Margot W. [Besucher: 130248]

 N  
42

Himmels-Koordinaten:

 *25.01.1993
†09.06.2008
Sandy mein Sonnenschein Sandy mein Sonnenschein Sandy mein Sonnenschein zur Fotogalerie von Sandy mein Sonnenschein

ZUM 11.GEDENKTAG AN MEINE UNVERGESSENE SANDY*

Egal wie groß oder klein die Pfoten sind
die mich Begleitet haben...
Sie hinterlassen Spuren für die Ewigkeit
in meinem Herzen!

MEINE GELIEBTE SANDY*
NUR DU ALLEIN WEIßT WIE TRAURIG ICH OHNE DICH BIN.
AUCH NACH 11 JAHREN FEHLST DU UNS SEHR.

DAS ALLERERSTE MAL IN MEINEM LEBEN
BIN ICH AN DEINEM GEDENKTAG NICHT DAHEIM.
ICH DENKE DU VERZEIHST MIR DAS MEINE SANDY.
DU WIRST FÜR DIE EWIGKEIT GELIEBT*

IN LIEBE UND DANKBARKEIT
DEINE MAMA MARGOT
DEINE HERRCHENS
UND DER KLEINE LIEBE ROCKY SCHATZI.


MEINE UNVERGESSENE SANDY*
"Es gibt eine Stille - kennst du sie?
In der man meint,
man müsse die einzelnen Minuten

...


Eine Kerze für Sandy mein Sonnenschein entzünden


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

35.947 Sternengrüße empfangen


[35947] - 10.12.2019 06:30:34
💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫
A dventsgedicht

Ke rzenschimmer im Advent.
Hell am Kranz die Kerze brennt.
Stille und Gemütlichkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.

Tannenzweige, Plätzchenduft.
Engels haar schwebt durch die Luft.
Friede und Besinnlichkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.

Heimlichkeiten, Wichtelei.
Da sind alle gern dabei.
Spannung und Beschaulichkeit.
Schö n ist´s in der Weihnachtszeit.

Basteleien, Krippenspiel.
Und zu tun gibt´s jetzt so viel.
Freude und Gemeinsamkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.

Weihnachtslieder und Musik.
Kinderaugen hell vor Glück.
Lichterglanz und Festlichkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.
© Elke Bräunling
💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫
Ein großes Körbchen mit allerlei Leckerlis lass ich wieder hier für Sandy.
Dicke Küsschen und Kraulerchen gibt es natürlich auch noch.
Nun komm ich erst wieder in einigen Tage ins RBL.

Einen guten Dienstag und eine angenehmen Woche wünsche ich dir liebe Margot

Carmen und ihre Sternchen
von: Carmen


[35946] - 10.12.2019 05:55:43
Sternchenmorgen


Märchen für die Adventszeit – Die Tage sollen ein bisschen heller werden

Eines Morgens im Advent hatte die dicke Wolke für ein paar Minuten ihre Wolkenpforten geöffnet und den ersten Schneeflocken für dieses Jahr den Weg frei gemacht. Es waren nicht viele, doch die legten sich wie kleine, funkelnde Schmucksteinchen überall in der Stadt auf Dächer, Zäune, Autos, Straßen, Fensterbretter, Hundeköpfe und Menschennasen. Auch bis zum Fenster der Bäckerei Hansrudi Egon hatten einige von ihnen ihren Weg gefunden. Sanft legten sie sich aufs Fensterbrett, das mit Tannenzweigen, Kerzen und goldenen Sternchen geschmückt war.
Die kleinste Schneeflocke hatte ihren Platz auf dem kleinsten Sternchen gefunden.
„Hallo!“ , sagte sie. „Wie schön du bist. Darf ich ein Weilchen bei dir bleiben?“
„Ja, gerne. Ich freue mich über Besuch“, antwortete das Sternchen. „Du bist schön. Ja, irgendwie ähnelst du meinen Sternenkollegen und mir. Und doch bist du anders. Sag, wer bist du und woher kommst du?“
Das Schneeflöckchen kuschelte sich ein bisschen enger an das Sternchen. Es freute sich über die Worte des kleinen Sterns.
„Ich bin Schneeflöckchen und komme vom Himmel. Die dicke Wolke hat mich mit meinen Kameraden zu euch geschickt. Die Stadt sollen wir ein bisschen heller machen, hat sie gesagt“, erzählte Schneeflöckchen.
„O h“, freute sich das Sternchen. „Das trifft sich gut. Weißt du, woher ich komme? Nein, das errätst du nicht. Ich bin nämlich auch ein Himmelskind wie du. Und rate, was meine Aufgabe hier ist!“
Darüber musste das Schneeflöckchen nicht lange nachdenken.
„Ich glaube, wir sind mit der gleichen Aufgabe hierher gekommen“, antwortete es. „Du sollst auch die Stadt etwas heller machen. Stimmt’s?“
Das Sternchen nickte. „Richtig geraten. In dieser Zeit, so sagte es uns die Himmelsfee, soll alles im Land ein bisschen heller sein. Damit die Freude ihren Platz in den Herzen der Menschen findet.“

( Elke Bräunling)

in Liebe

Harri und Conny
von: anonym


[35945] - 09.12.2019 18:33:08
💙 💜 Liebes Sternchen 💙


leider konnte ich dich für ein paar

Tage nicht besuchen weil ich 🌼 🌼

meine Weihnachtsdeko noch nicht

ganz fertig hatte. Ich brauche 🌞

nun halt viel länger bis ich was fertig

habe. Jetzt kommt die Zeit 💫 💫

in der ihr alle uns so sehr fehlt. 💕

Bleibt alle schön zusammen und

sucht euch am 🌛 🌛 Abend ein

kuscheliges Plätzchen für die Nacht.

Hier bei mir ist 🌃 🌃 ein richtiges

Sauwetter.

Tausend Bussis schicke ich 💖 💖

hinauf auf das Wölkchen


An die liebe Tiermami schicke ich viele Grüße und wünsche einen ruhigen
Start in die 2. Adventswoche 🌼 ♡


Sicher und geborgen 🎇 🎇 🎇


Gehe wie ein Kind in den Wald hinein,

in seinem lichten Schatten 🌞 🌞

wirst du sicher und geborgen sein.

Schaue in das Licht der Morgenröte

fang e den ersten Sonnenstrahl

ein ! 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞

Lausche den Vögeln bei ihrem

Gesang 🌺 🌺 🌺 🌺 🌺 🌺 🌺

Erfreue dich an der Glocke hellem

Klang 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫

öffne dein Herz für die schönen

Dinge.

Dann wirst du schon bald erkennen,

wie das Leben dir Flügel verleiht 🕯

Für Kummer bleibt dann keine Zeit !
( Ursula Posselmann )


🌈 ; 🌈 🌈 💕 💕 💕 🌟 🌟 🌟 💙 💜 💛 ⭐ ⭐ ⭐
von: Ute mit den 10 Engelchen im Herzen


[35944] - 09.12.2019 12:59:05
🎗 🎗 🕯 🎗 🎗

Ein Weg braucht nicht
unbedingt ein Ziel
aber einen Platz
zum Innehalten.
(unbek.)

🎗 🎗 🕯 🎗 🎗

Hallo meine liebste Sandy Mausi💖
Danke für die vielen Sternschnuppen,
die Erinnerungen sind immer präsent💕
Lass uns kuscheln und viele liebe
Küßchens auf dein reizendes Näschen drücken🌼
Du weißt meine Schöne wie sehr
Du und Rockylein geliebt werdet💕
Nimm meinen Kleinen an die Pfötchen💕
Lisa,Kalle und Hannibal und all deine Freunde sind bei euch❣
🎀
In ewigen Gedenken,
deine Mama Margot und deine Herrchens❣
von: Margot W.


[35943] - 09.12.2019 06:11:42
🎇 🌈 💕 🕯 💕 🌈 🎇
Die kleine Kerze im Advent,
wie warm & leuchtend sie doch brennt.
Sie wünscht sich ganz genau wie du
ein wenig Stille, ein wenig Ruh.
Mit ihrem hellen, ruhigen Schein
will sie ein Weihnachtsgruß uns sein.
Träumt die. Kerze einen Traum?
Träumt sie vom Licht am Weihnachtsbaum?
So leise, wie die Kerze brennt,
so still wünsch ich mir den Advent
& träumte still im Kerzenschimmer
vom Tannenbaum im Weihnachtszimmer.
🎇 🌈 💕 🕯 💕 🌈 🎇
Guten Tag Sternchen Sandy
heute lass ich wieder ein Schälchen mit allerlei kleinen Leckerlis hier,
verteile noch viele dicke Küsschen und Knuddler.

Einen guten Wochenstart wünsche ich dir liebe Margot

Carmen und ihre Sternchen
von: Carmen


[35942] - 09.12.2019 05:51:32
So duftet der Winter im Advent


Win tergeschichte zum Schnuppern für Kinder – Viele Düfte bringt der Winter mit, besonders im Advent

„Der Winter ist schon da“, sagte Großtante Luise. „In meinem Kopf.“
„In deinem Kopf?“ Pia wunderte sich. Wie konnte sich der Winter in Köpfe schleichen? „An den Winter mag ich jetzt noch nicht denken.“
„Solltest du aber. Er kommt schneller als du denkst. Ich kann ihn schon riechen.“
Pia überlegte. Es roch wie immer in letzter Zeit. Nach welken Blättern, Sonnenschein, Erde, Astern, Kastanien, Nüssen, Blätterrascheln, frischem Holunderbeersaft und Kürbisschnitzen, nach Hagebuttentee, Traubenmost, Kürbissuppe und Apfelkuchen, manchmal auch nach Laternen, Nebel und Geisterspuk. Nach Herbst eben.
„Ich rieche den Herbst und manchmal auch ein bisschen den Sommer noch“, sagte sie. „Wie duftet dein Winter, Tante Luise?“
„Hm!“ Die Großtante sog prüfend die Luft ein. „Zimt!“, antwortete sie. „Ich rieche Zimt überall seit ein paar Tagen. Und Vanille auch.“
„Das sind die Kerzen“, sagte Pia. Sie deutete auf die Duftkerzen. „Bei dir riecht es immer nach Kerzen.“
„Stimmt. Die Großtante lächelte. „Kerzen gehören zu jedem Tag im Jahr. Aber das meine ich nicht, wenn ich glaube, den Winter zu riechen. Schnuppere doch mal! Ich rieche nicht nur süße Gewürze, sondern auch Kuschelnachmittage am Kamin, Geschichten, die erzählt werden wollen, Geheimnisse, Weihnachtsbasteleien und heiße Schokolade.“
Sie schloss die Augen und schnupperte.
Pia schnupperte auch. „Lebkuchen!“, sagte sie plötzlich. „Ich rieche Lebkuchen, Bratäpfel, Pflaumenmus, Bratäpfel und Honigtee. Dazu buntes Geschenkpapier, Weihnachtslieder und Marzipankartoffeln. Ja, und Hühnerfrikassee mit Bratkartoffeln, Möhren und dicker, weißer Soße. Hm! Darauf hätte ich jetzt großen Appetit.“
Großtante Luise nickte. „Was für feine Düfte! Ich rieche aber auch Eis!“
„Vanilleeis? “
„Nein. Eis, das draußen die Pfützen, Seen und Fensterscheiben bedeckt. Es duftet nach ersten Schneeflocken im Gesicht, knirschendem Schnee und Schneemannbauen. Ja, dieser Duft kriecht gerade durch meine Winternase.“
Pia verzog das Gesicht. „Kälte mag ich nicht haben.“ Sie sog die Luft ein. „Ich möchte Tannenzweige riechen, die in einem Kaminfeuer brennen, und Adventskränze, Strohsterne und Weihnachtsplätzchen. So duftet der Winter und auch der Advent.“ Pia stutzte, dann grinste sie. „Heiße Schokolade rieche ich aber auch. Wie du. Ganz nah ist er, dieser Duft. Riech doch mal, Tante Luise!“
Die Großtante lachte und erhob sich. „Ich habe verstanden, Verehrteste. Lass uns in die Küche gehen, heiße Schokolade kochen und das Ende des Herbstes, der noch nicht Winter sein will, feiern! Und dazu gibt es …“
„Lebkuchen!, sagte Pia schnell. „Oh, wie toll er doch duftet, der Winter!“

( Elke Bräunling)

in Liebe

Harri und Conny
von: anonym


[35941] - 08.12.2019 22:13:28
⭐ 🌟 ⭐ 🌟 ⭐

Schlaf gut meine Sandy und
träum süss 🌃
Halt bitte meinen kleinen Rocky
Liebling ganz fest 💝 💝
Liebe Schlafküßchen drück ich dir
auf dein süsses Näschen 💝
In Liebe,
deine Mama Margot und deine
Herrchens 🙏
von: Margot W.


[35940] - 08.12.2019 17:32:33
Hallo kleines Sternchen
Immer ein Lichtlein mehr

Immer ein Lichtlein mehr
Im Kranz, den wir gewunden,
Dass er leuchtet uns so sehr
Durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
Und so leuchten auch wir,
Und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
Langsam der Weihnacht entgegen,
Und der in Händen sie hält,
Weiss um den Segen!

(Matthias Claudius 1740-1815, deutscher Dichter)


e in lieber Gruss zum 2. Advent




Lieber 2. Adventsgruss an deine Lieben daheim

💖 💖 💖 💖 💖 💖 💖 💖 💖

Liebe Margot ich denk an dich ,und wünsch dir Kraft

Brigitte mit Garfield und Bazie im Herzen
von: anonym


[35939] - 08.12.2019 16:07:58
Liebe Sandy 💕

Ich wünsche dir einen schönen Nachmittag mit all deinen lieben Freunden im Regenbogenland 🌈
Hab viel Spass beim spielen und toben aber nicht vergessen, immer fein aufpassen.
Du bist mit deinen Freunden ziemlich beschäftigt,dann lass uns wenigstens einen Moment kuscheln, ich möchte dir noch viele Küsschen auf dein süsses Näschen geben.
Mein Fido wird heute Abend sein Wölkchen ganz nahe zu Rocky schieben und du schöne Sandy bist auch dabei, so muss er nicht traurig sein.
Rockylein darf heute die 2.Adventskerze anzünden und dann strahlen seine süsse Äugelein wieder.
Hab dich lieb schöne Sandy 💕

Liebe Margot 🌺

Ich denke jeden Tag an Dich glaube mir. Ich hoffe es geht Dir etwas besser liebe Freundin.
Ich fühle und weine immer noch mit Dir 😢
Das unser Rocky Schatz so schnell gegangen ist tut mir so leid. ich kann es immer noch nicht glauben. Jetzt kann er wieder springen mit meinem Fido zusammen und ich weiss Fido hat Rockylein ganz fest in sein Herz geschlossen 💝
Mein Fido war fast zwei Jahren hinten gelähmt und wir haben alles getan aber es schmerzt immer noch so sehr darum kann ich Dich gut verstehen liebe Freundin, könnte ich nur mehr für Dich tun.
Ich schicke Dir viel Kraft und eine warme Umarmung aus der Ferne von ganzem Herzen liebe Freundin.
Meine Gedanken sind immer bei Dir und Deinen Lieben zu Hause.
Ich wünsche Dir und Deinen Lieben zu Hause einen schönen und besinnlichen 2. Advent.

Sei herzlich gegrüsst

Lorena mit ⭐ Fido im Herzen 💝
von: anonym


[35938] - 08.12.2019 12:24:50
Tierweihnacht
(von Christina Telker)

In dem Walde steht ein Baum,
lieblich ist er anzuschaun.
Möhren, Äpfel hängen dran
die gebracht der
Weihnachtsmann.

Hat der Tiere Tisch gedeckt
sorgt sich, dass es Jedem
schmeckt.
F utter soll für Alle sein,
schmatzend grunzt das wilde
Schwein.

F reundlich lächelt Fuchs dem
Häschen,
Mä usc hen wackelt mit dem
Näschen.
In der kargen Winterszeit,
solch ein Mahl die Tiere freut.

"Danke, lieber Weihnachtsmann"
stimme n sie ein Loblied an.
Auch Frau Eule, diese Waise,
krächzt ein "Danke" mit, ganz
leise.


Pssst

ich komme ich aufs
Wölkchen um dir ein kleines
Küßchen aufs Näschen zu geben
und dein liebes Gesichtchen zu
streicheln

Heute wollt ihr wieder proben und
vor allem den Gänseblümchen ein
paar Noten beibringen.Das ist
wirklich nötig.
Aber sonst geht alles prima voran
und am 4. Advent gibt es eine
tolle Aufführung

Bevo r ihr aber gemütlich am
Wölkchenkamin futtert und probt
wollt ihr lieben Sternchen erst
einmal nachschauen,ob noch alle
Futterplätze für die Vögelchen und
Waldtiere gefüllt sind.
.
Aber als allererstes gibt es ein
kräftiges Frühstück für alle

ich habe dich sehr lieb

Harrihäsch ens und Babes Mama
Conny mit all ihren
Sternenkindern

und hier noch ein kleiens
Gedichtchen

Weihnachtsbaum du, schöner
Weihnachtsb aum,
Meiner Kindheit goldner Traum?
Strahlst du, süßes Himmelslicht,
Das die Heidenwelt durchbricht?
Bist du, Sehnsucht aller
Frommen,
He ut zur Welt herabgekommen?

J a, es kam ein Kindlein klein,
Dass wir sollten selig sein:
Denn aus diesem Kindlein klein
Glänzte heller Gottesschein,
Engel klangen Jubellieder
Auf die dunkle Erde nieder.

Herrlich ging der Morgenstern
Alles Lichtes auf vom Herrn.
Über alle Welten weit
Jauchzt und klingt und singt es
heut
Hell aus Millionen Seelen,
Was die Engel sich erzählen.

Schau ’ mein Herz, schau fromm
und still
Was der Baum dir sagen will:
Dass der süsse Jesus Christ
Heut zu uns gekommen ist,
Dass, dem alle Engel dienen,
Als dein Bruder ist erschienen.

Bete , schaue fromm und still,
Was der Baum dir sagen will:
Hell wie dieses Tages Schein,
Hoch und hell und klar und rein
Soll der Christen fröhlich Leben
Von der Erd’ zum Himmel
schweben
( Ernst Moritz Arndt (1769-1860)

eine n schönen und friedlichen 2. Advent
von: anonym





home Sandy mein Sonnenschein [w], Jagdterrier-Mischling
Hund von: Margot W. [Besucher: 130248]

N
42

Himmels-Koordinaten



 * 25.01.1993
† 09.06.2008

Eine Kerze für Sandy mein Sonnenschein


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

35.947 Sternengrüße


[35947] - 10.12.2019 06:30:34
💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫
A dventsgedicht

Ke rzenschimmer im Advent.
Hell am Kranz die Kerze brennt.
Stille und Gemütlichkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.

Tannenzweige, Plätzchenduft.
Engels haar schwebt durch die Luft.
Friede und Besinnlichkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.

Heimlichkeiten, Wichtelei.
Da sind alle gern dabei.
Spannung und Beschaulichkeit.
Schö n ist´s in der Weihnachtszeit.

Basteleien, Krippenspiel.
Und zu tun gibt´s jetzt so viel.
Freude und Gemeinsamkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.

Weihnachtslieder und Musik.
Kinderaugen hell vor Glück.
Lichterglanz und Festlichkeit.
Schön ist´s in der Weihnachtszeit.
© Elke Bräunling
💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫 🕯 💫
Ein großes Körbchen mit allerlei Leckerlis lass ich wieder hier für Sandy.
Dicke Küsschen und Kraulerchen gibt es natürlich auch noch.
Nun komm ich erst wieder in einigen Tage ins RBL.

Einen guten Dienstag und eine angenehmen Woche wünsche ich dir liebe Margot

Carmen und ihre Sternchen
von: Carmen


[35946] - 10.12.2019 05:55:43
Sternchenmorgen


Märchen für die Adventszeit – Die Tage sollen ein bisschen heller werden

Eines Morgens im Advent hatte die dicke Wolke für ein paar Minuten ihre Wolkenpforten geöffnet und den ersten Schneeflocken für dieses Jahr den Weg frei gemacht. Es waren nicht viele, doch die legten sich wie kleine, funkelnde Schmucksteinchen überall in der Stadt auf Dächer, Zäune, Autos, Straßen, Fensterbretter, Hundeköpfe und Menschennasen. Auch bis zum Fenster der Bäckerei Hansrudi Egon hatten einige von ihnen ihren Weg gefunden. Sanft legten sie sich aufs Fensterbrett, das mit Tannenzweigen, Kerzen und goldenen Sternchen geschmückt war.
Die kleinste Schneeflocke hatte ihren Platz auf dem kleinsten Sternchen gefunden.
„Hallo!“ , sagte sie. „Wie schön du bist. Darf ich ein Weilchen bei dir bleiben?“
„Ja, gerne. Ich freue mich über Besuch“, antwortete das Sternchen. „Du bist schön. Ja, irgendwie ähnelst du meinen Sternenkollegen und mir. Und doch bist du anders. Sag, wer bist du und woher kommst du?“
Das Schneeflöckchen kuschelte sich ein bisschen enger an das Sternchen. Es freute sich über die Worte des kleinen Sterns.
„Ich bin Schneeflöckchen und komme vom Himmel. Die dicke Wolke hat mich mit meinen Kameraden zu euch geschickt. Die Stadt sollen wir ein bisschen heller machen, hat sie gesagt“, erzählte Schneeflöckchen.
„O h“, freute sich das Sternchen. „Das trifft sich gut. Weißt du, woher ich komme? Nein, das errätst du nicht. Ich bin nämlich auch ein Himmelskind wie du. Und rate, was meine Aufgabe hier ist!“
Darüber musste das Schneeflöckchen nicht lange nachdenken.
„Ich glaube, wir sind mit der gleichen Aufgabe hierher gekommen“, antwortete es. „Du sollst auch die Stadt etwas heller machen. Stimmt’s?“
Das Sternchen nickte. „Richtig geraten. In dieser Zeit, so sagte es uns die Himmelsfee, soll alles im Land ein bisschen heller sein. Damit die Freude ihren Platz in den Herzen der Menschen findet.“

( Elke Bräunling)

in Liebe

Harri und Conny
von: anonym


[35945] - 09.12.2019 18:33:08
💙 💜 Liebes Sternchen 💙


leider konnte ich dich für ein paar

Tage nicht besuchen weil ich 🌼 🌼

meine Weihnachtsdeko noch nicht

ganz fertig hatte. Ich brauche 🌞

nun halt viel länger bis ich was fertig

habe. Jetzt kommt die Zeit 💫 💫

in der ihr alle uns so sehr fehlt. 💕

Bleibt alle schön zusammen und

sucht euch am 🌛 🌛 Abend ein

kuscheliges Plätzchen für die Nacht.

Hier bei mir ist 🌃 🌃 ein richtiges

Sauwetter.

Tausend Bussis schicke ich 💖 💖

hinauf auf das Wölkchen


An die liebe Tiermami schicke ich viele Grüße und wünsche einen ruhigen
Start in die 2. Adventswoche 🌼 ♡


Sicher und geborgen 🎇 🎇 🎇


Gehe wie ein Kind in den Wald hinein,

in seinem lichten Schatten 🌞 🌞

wirst du sicher und geborgen sein.

Schaue in das Licht der Morgenröte

fang e den ersten Sonnenstrahl

ein ! 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞

Lausche den Vögeln bei ihrem

Gesang 🌺 🌺 🌺 🌺 🌺 🌺 🌺

Erfreue dich an der Glocke hellem

Klang 💫 💫 💫 💫 💫 💫 💫

öffne dein Herz für die schönen

Dinge.

Dann wirst du schon bald erkennen,

wie das Leben dir Flügel verleiht 🕯

Für Kummer bleibt dann keine Zeit !
( Ursula Posselmann )


🌈 ; 🌈 🌈 💕 💕 💕 🌟 🌟 🌟 💙 💜 💛 ⭐ ⭐ ⭐
von: Ute mit den 10 Engelchen im Herzen


[35944] - 09.12.2019 12:59:05
🎗 🎗 🕯 🎗 🎗

Ein Weg braucht nicht
unbedingt ein Ziel
aber einen Platz
zum Innehalten.
(unbek.)

🎗 🎗 🕯 🎗 🎗

Hallo meine liebste Sandy Mausi💖
Danke für die vielen Sternschnuppen,
die Erinnerungen sind immer präsent💕
Lass uns kuscheln und viele liebe
Küßchens auf dein reizendes Näschen drücken🌼
Du weißt meine Schöne wie sehr
Du und Rockylein geliebt werdet💕
Nimm meinen Kleinen an die Pfötchen💕
Lisa,Kalle und Hannibal und all deine Freunde sind bei euch❣
🎀
In ewigen Gedenken,
deine Mama Margot und deine Herrchens❣
von: Margot W.


[35943] - 09.12.2019 06:11:42
🎇 🌈 💕 🕯 💕 🌈 🎇
Die kleine Kerze im Advent,
wie warm & leuchtend sie doch brennt.
Sie wünscht sich ganz genau wie du
ein wenig Stille, ein wenig Ruh.
Mit ihrem hellen, ruhigen Schein
will sie ein Weihnachtsgruß uns sein.
Träumt die. Kerze einen Traum?
Träumt sie vom Licht am Weihnachtsbaum?
So leise, wie die Kerze brennt,
so still wünsch ich mir den Advent
& träumte still im Kerzenschimmer
vom Tannenbaum im Weihnachtszimmer.
🎇 🌈 💕 🕯 💕 🌈 🎇
Guten Tag Sternchen Sandy
heute lass ich wieder ein Schälchen mit allerlei kleinen Leckerlis hier,
verteile noch viele dicke Küsschen und Knuddler.

Einen guten Wochenstart wünsche ich dir liebe Margot

Carmen und ihre Sternchen
von: Carmen


[35942] - 09.12.2019 05:51:32
So duftet der Winter im Advent


Win tergeschichte zum Schnuppern für Kinder – Viele Düfte bringt der Winter mit, besonders im Advent

„Der Winter ist schon da“, sagte Großtante Luise. „In meinem Kopf.“
„In deinem Kopf?“ Pia wunderte sich. Wie konnte sich der Winter in Köpfe schleichen? „An den Winter mag ich jetzt noch nicht denken.“
„Solltest du aber. Er kommt schneller als du denkst. Ich kann ihn schon riechen.“
Pia überlegte. Es roch wie immer in letzter Zeit. Nach welken Blättern, Sonnenschein, Erde, Astern, Kastanien, Nüssen, Blätterrascheln, frischem Holunderbeersaft und Kürbisschnitzen, nach Hagebuttentee, Traubenmost, Kürbissuppe und Apfelkuchen, manchmal auch nach Laternen, Nebel und Geisterspuk. Nach Herbst eben.
„Ich rieche den Herbst und manchmal auch ein bisschen den Sommer noch“, sagte sie. „Wie duftet dein Winter, Tante Luise?“
„Hm!“ Die Großtante sog prüfend die Luft ein. „Zimt!“, antwortete sie. „Ich rieche Zimt überall seit ein paar Tagen. Und Vanille auch.“
„Das sind die Kerzen“, sagte Pia. Sie deutete auf die Duftkerzen. „Bei dir riecht es immer nach Kerzen.“
„Stimmt. Die Großtante lächelte. „Kerzen gehören zu jedem Tag im Jahr. Aber das meine ich nicht, wenn ich glaube, den Winter zu riechen. Schnuppere doch mal! Ich rieche nicht nur süße Gewürze, sondern auch Kuschelnachmittage am Kamin, Geschichten, die erzählt werden wollen, Geheimnisse, Weihnachtsbasteleien und heiße Schokolade.“
Sie schloss die Augen und schnupperte.
Pia schnupperte auch. „Lebkuchen!“, sagte sie plötzlich. „Ich rieche Lebkuchen, Bratäpfel, Pflaumenmus, Bratäpfel und Honigtee. Dazu buntes Geschenkpapier, Weihnachtslieder und Marzipankartoffeln. Ja, und Hühnerfrikassee mit Bratkartoffeln, Möhren und dicker, weißer Soße. Hm! Darauf hätte ich jetzt großen Appetit.“
Großtante Luise nickte. „Was für feine Düfte! Ich rieche aber auch Eis!“
„Vanilleeis? “
„Nein. Eis, das draußen die Pfützen, Seen und Fensterscheiben bedeckt. Es duftet nach ersten Schneeflocken im Gesicht, knirschendem Schnee und Schneemannbauen. Ja, dieser Duft kriecht gerade durch meine Winternase.“
Pia verzog das Gesicht. „Kälte mag ich nicht haben.“ Sie sog die Luft ein. „Ich möchte Tannenzweige riechen, die in einem Kaminfeuer brennen, und Adventskränze, Strohsterne und Weihnachtsplätzchen. So duftet der Winter und auch der Advent.“ Pia stutzte, dann grinste sie. „Heiße Schokolade rieche ich aber auch. Wie du. Ganz nah ist er, dieser Duft. Riech doch mal, Tante Luise!“
Die Großtante lachte und erhob sich. „Ich habe verstanden, Verehrteste. Lass uns in die Küche gehen, heiße Schokolade kochen und das Ende des Herbstes, der noch nicht Winter sein will, feiern! Und dazu gibt es …“
„Lebkuchen!, sagte Pia schnell. „Oh, wie toll er doch duftet, der Winter!“

( Elke Bräunling)

in Liebe

Harri und Conny
von: anonym


[35941] - 08.12.2019 22:13:28
⭐ 🌟 ⭐ 🌟 ⭐

Schlaf gut meine Sandy und
träum süss 🌃
Halt bitte meinen kleinen Rocky
Liebling ganz fest 💝 💝
Liebe Schlafküßchen drück ich dir
auf dein süsses Näschen 💝
In Liebe,
deine Mama Margot und deine
Herrchens 🙏
von: Margot W.


[35940] - 08.12.2019 17:32:33
Hallo kleines Sternchen
Immer ein Lichtlein mehr

Immer ein Lichtlein mehr
Im Kranz, den wir gewunden,
Dass er leuchtet uns so sehr
Durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz welch ein Schimmer,
Und so leuchten auch wir,
Und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
Langsam der Weihnacht entgegen,
Und der in Händen sie hält,
Weiss um den Segen!

(Matthias Claudius 1740-1815, deutscher Dichter)


e in lieber Gruss zum 2. Advent




Lieber 2. Adventsgruss an deine Lieben daheim

💖 💖 💖 💖 💖 💖 💖 💖 💖

Liebe Margot ich denk an dich ,und wünsch dir Kraft

Brigitte mit Garfield und Bazie im Herzen
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel