homeSandy mein Sonnenschein [w], Jagdterrier-Mischling
Hund von: Margot W. [Besucher: 133567]

 N  
42

Himmels-Koordinaten:

 *25.01.1993
†09.06.2008
Sandy mein Sonnenschein Sandy mein Sonnenschein Sandy mein Sonnenschein zur Fotogalerie von Sandy mein Sonnenschein

FÜR MEINE GELIEBTE SANDY ZUM 12.GEDENKTAG*

Und irgendwo sind immer
Spuren deines Lebens,
Gedanken, Bilder, Augenblicke, Gefühle.
Sie werden uns immer an dich erinnern
und dich dadurch nie vergessen lassen.
*****
Meine liebste Sandy*
Wieder so ein besonders schwerer Tag,
den es garnicht geben sollte,nur leider ist dies nicht möglich*
DU WIRST FÜR DIE EWIGKEIT GELIEBT
MEINE SCHÖNE*
*****
An die schöne Zeit mit dir kann ich nun in liebevoller Erinnerung
zurückdenken*
Nun hast du eine Aufgabe meine Sandy:
Pass gut auf meinen Rocky auf!*
*****
Die Zeit heilt nicht alle Wunden,
sie lehrt uns nur mit dem Unbegreiflichen
zu leben.
*****
In Liebe und Dankbarkeit,
deine

...


Eine Kerze für Sandy mein Sonnenschein entzünden


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

37.010 Sternengrüße empfangen


[37010] - 11.07.2020 15:55:10
Liebe Tiersterne
Ein schönes Wochenende auf euer Wölkchen. Lasst es euch gut gehen.

Liebe Tiereltern
Euch und Euren Lieben wünsche ich ein gutes Wochenende.
Heute morgen waren wir mit einer Hundegruppe spazieren. Waren viele mit ihren Hunden dabei. So ist Amira voll und ganz auf ihre Kosten gekommen.
Jetzt ist sie total platt und zufrieden.
Morgen fahren wir zum Rhein.
So ist das Wochenende ganz nach Amiras Geschmack.
Die Truppe war erstaunt, was Amira schon für eine enge Bindung zu mir hat.
Es ist so eine tolle Maus die ich um nichts in der Welt mehr missen möchte.
Liebe Grüße und eine herzliche Umarmung von Astrid, Amira und Motte mit Finn und Ronja im Herzen

Viele Knuddler für die tierischen Familienmitglieder
von: anonym


[37009] - 11.07.2020 14:31:57
Die kleine Waldmaus und die Sommersonne

Nie hätte die kleine Waldmaus gedacht, dass die Sonne im Sommer so heiß sein kann

Heiß war es seit ein paar Tagen. Sommerheiß selbst im Wald und alle stöhnten. Die Tiere wie auch die Menschen, die sich auf der Suche nach kühlen, schattigen Plätzen in den Wald geflüchtet hatten.
Die kleine Waldmaus, die sonst an heißen Sonnentagen im kühlen Mäusebau den Abend abwartete, staunte.
„Nanu?“, sagte sie. „Diese Sonne heute ist aber eine sehr starke und heiße Sonne. So kenne ich sie gar nicht. Und ich weiß gerade nicht, ob sie mir so gefällt.“
Dass Sonnenstrahlen so heiß waren, nein, das hatte sich die kleine Waldmaus nicht vorstellen können. Ein bisschen war sie auch erschrocken.
„Hüte dich vor den Strahlen der Sommersonne“, hatte Opa Maus gesagt und er hatte sie ganz ernst dabei angesehen. „Sie schwächen und machen langsam. Langsamkeit aber tut uns Waldmäusen bei Gefahren nicht gut.“
An diese Worte musste die kleine Waldmaus nun denken. Und ja, sie fühlte sich heute schwerer in den Gliedern als sonst. Schwer und langsam. Was, wenn der Marder nun käme oder die Natter, die ganz in der Nähe ihre Steinhöhle hatte? Oder der Bussard gar? Ob sie die Kraft hätte, schnell genug einen sicheren Platz und ein Versteck zu finden?
„Aber ja!“, rief die kleine Maus, die Angst vor Angstgedanken hatte. Über diese Gefahren mochte sie gar nicht so genau nachdenken. Weil die Angst dann nämlich groß und größer werden würde und weil sich ihre Glieder mit einer großen Angst im Bauch noch langsamer – und auch zitteriger – anfühlen würden.
„Ich werde aufpassen und mich hüten. Von Gefahren und auch vor der heißen Sommersonne. Klare Sache.“
Und vorsichtig kroch sie unter dem Laub schattiger Waldkräuter und Büsche langsam weit und immer weiter zum Holzstapel hinüber. Geschafft!
Glühend heiß war es hier. Da war kein schattiges Blattlaub und die Sonnenstrahlen tanzten auf den Holzscheiten ihren flirrenden Sonnentanz.
„Wie heiß das ist!“
Die kleine Waldmaus schüttelte sich. Sie beschloss, doch nicht wie geplant auf den Stapel hinauf zu klettern, um von dort bequem die lecker süßen Früchte vom benachbarten Himbeerstrauch zu naschen. Allein wenn sie daran dachte, verließ sie ganz schnell der Hunger auf Beeren.
„Warte nur, du! Ich warte, bis du hinter den Bergen verschwunden bist!“, sagte sie in den Himmel zur Sonne hinauf. „Ich habe mehr Zeit als du. Und ich bin schlau. Ich muss hier nämlich nicht verschwinden. Ha!“
Sie lachte und fühlte sich auf einmal so richtig stark. Dann suchte sie sich unter dem kühlen Blattlaub des Himbeerstrauches einen Platz für ein kleines Schläfchen.

(El ke Bräunling)

in Liebe

Harrihasi und Mama Conny
von: anonym


[37008] - 10.07.2020 20:33:34
EINLADUNG ZU MEINEM GEBURTSTAG


Hallo meine Sternchenfreunde,

ich bin es dein Floridakrebsfreund Bastille :)

Ich habe am 11.07. ( also morgen ) Geburtstag und du bist herzlich eingeladen.
Das Motto lautet :
" Wasserblubber Party ".
Meine Geburtstagsfeier findet um 12.00 Uhr am Sternensee statt.
Für Essen und trinken ist gesorgt ;)

Ich würde mich sehr freuen wenn du kommen würdest.

Natür lich ist die Rasselbande auch mit dabei.


Lie be Grüße....

Dein Freund Bastille
von: Venice


[37007] - 10.07.2020 17:34:07
Es ist Freitag und Wochenende ach wie habe ich mich immer aufs ausschlafen gefreut. Seit ich in Rente bin kann ich jetzt ja meistens ausschlafen nicht nur am Wochenende und schon will man es
gar nicht mehr. Auch du kannst auch
jeden Tag ausschlafen und wenn du
keine Lust hast aufzustehen ziehst du dir schnell nochmal die Decke über die süßen Ohren. Aber komischerweise willst du das auch eher selten. Da lieber geht es raus mit deinen Freunden zum Spielen und Toben. Na ja da hast du Recht das
macht ja auch viel mehr Spaß. Heute
warst du schon ganz zeitig mit allen
Freunden an der Regenbogenbrücke und ihr habt die Engelchen abgeholt die neu ins Regenbogenland gekommen sind abgeholt. Sie hatten eine stürmische Reise denn hier auf Erden weht ganz schön der Wind.
Dafür ist bei euch alles friedlich und voller Harmonie und die „Neuen“ werden sich mit eurer Hilfe ganz schnell einleben. Ich bin mir sicher bald werden sie sich hier genau
so glücklich und wohl fühlen wie du kleines Engelchen. Keiner wird allein gelassen und niemand ist mehr traurig. So soll es sein und irgendwann komme auch ich zu dir und deinen Freunden. Dann sind wir alle wieder beisammen. So du Engelchen nun wünsche ich
dir ein schönes Wochenende und sage tschau bis bald.

Miezen-Hil de
von: anonym


[37006] - 10.07.2020 08:26:35
Wie aus einem sonnigen Morgen ein Regentag wird


„He ute ist ein Schlechtwettertag“, sagte die dicke Wolke am Himmel. „Dicht und dichter werde ich den Himmel zuziehen und ihn mit meinen grauen Wolkenumhang einhüllen. Auch auf das Land dort unten werde ich mich legen.“
„Mitnichte n“, widersprach die Sonne. „Der heutige Tag ist der meine. Die Menschen nennen ihn Sonntag.“
„Oh! Du …“ Die Wolke rang nach Worten. „Du glaubst, man hat einen ganzen Tag nur nach dir benannt? Dass ich nicht lache!“
Die Wolke schüttelte sich vor Lachen und ein paar Lachtränen tropften zur Erde hinab.
„Halt! Halt!“, lenkte die Sonne ein. „Unbedingt muss ich heute mit meinen Strahlen den frühen Morgen im Land begrüßen. Siehst du den Wald dort? Ihm möchte ich eine kleine Morgenfreude bereiten. Er hat sie sich verdient. Daher bitte ich dich: Zieh dich noch für ein paar Stündchen zurück!“
„Warum sollte ich das tun? So viele Tage hast du den Himmel beherrscht! Nun sind wir Wolken wieder an der Reihe. So ist es üblich. So ist es Himmelsgesetz.“
„J aaa, ich weiß.“ Kleinlaut w1septembermorgen 5ar die Sonne nun. „Das Land braucht Sonne und Regen.“
„Genau so ist es!“ Die Wolke nickte. „Und deshalb werde ich nun … Hey, halt! Was machst du? Lass ab! Lass deine Strahlen von mir. Nein. Aua! Autsch. Du kannst dich doch nicht mit deinen heißen Sonnenstrahlen durch meinen Regenmantel bohren! Das tut weh, hörst du?“
Zu spät!
Schon hatte die Sonne das graue Wolkenkleid mit goldenen Farben bemalt und sich ihren Weg durch die Wolkenschwaden hinunter zum Land gebahnt.
Und so kam es, dass ein tiefgoldenes Schleiertuch an jenem Sonntagmorgen den Wald einhüllte.
„Wie schön das ist!“, staunten die Menschen, die Waldtiere, die Bäume, die Pflanzen und sie reckten sich erfreut dem strahlenden Gold entgegen.
„Danke, Sonne“, riefen sie und blickten zum Himmel hinauf.
„Bitte! Gerne geschehen“, murmelte die Sonne.
Sie murmelte es nur leise und auch ein wenig kleinlaut, während sie sich in ihrem Sonnengold sonnte.
Und leise und kleinlaut zog sie sich auch wenig später zurück und gab der Wolke und ihren Gefährten den Platz im Land, der ihnen an diesem Schlechtwettertag zustand.

( Elke Bräunling)

ihr Sternchen liebt jedes Wetter

in Liebe

Harrihäsc hen und Mama Conny
von: anonym


[37005] - 09.07.2020 21:29:47
💫 ✩ 💫 ✩ 💫

Gute Nacht mein geliebtes Sandy Engelchen 💕 🌈
Lass dich sanft streicheln und viele Schlafküßchen auf dein süsses Näschen drücken 💕
,,,,,
,,,,,
In Liebe,
deine Mama Margot und deine Herrchens..
von: Margot W.


[37004] - 09.07.2020 13:31:55
💐 🌼 💐 🌼 💐 🌼


Für dich kleines Regenbogensternchen


Ein lieber Gruss,,,

Wieder einmal wünsch ich dir viel Freude bei spielen mit allen Freunden in eurem schönen Regenbogenland ...


Da wo es euch wieder gut geht ... ihr nicht allein seid und alle Tiere egal ob gross oder klein sich gut verstehen und Freunde sind....

🌟 ❤ 🌟

Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
dann ist der ewige Frieden eine Erlösung.
Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist die Erlösung eine Gnade.

Alles Gute 🌼 auch für dich liebe Margot

Brigitte mit Grafield Bazie und noch vielen Engelchen im Hezren
von: anonym


[37003] - 09.07.2020 12:25:38
🌹 🌹 🌹 💕 🌹 🌹 🌹

SEI GANZ LIEB GERÜSST UND GEKÜSST
MEINE LIEBSTE SANDY MAUSI💕
ICH WÜNSCHE DIR MIT MEINEM ROCKYLEIN UND ALL EUREN FREUNDEN
EINEN SCHÖNEN SONNIGEN TAG IM PARADIES🌈
💝
IN EWIGEN GEDENKEN,
DEINE DICH IMMER LIEBENDE
MAMA MARGOT UND DEINE HERRCHENS**
von: Margot W.


[37002] - 09.07.2020 11:33:27
Hallo du süßes Stupsnäschen Sandy:
Zurzeit ist ja bei euch jeden Tag wieder hier einiges los denn es gibt fast jeden Tag ein Gedenk- oder Geburtstag zu feiern und ihr verwöhnt die jeweiligen Sternchen
immer ganz dolle. Heute ist Kater Lucky das Gedenktagssternchen und ihr verwöhnt ihn alle sehr.Ach ja ihr seid so liebe Freunde da ist es doch Ehrensache das ihr euch an solchen Tagen einander beisteht. Denn traurig soll kein einziges Sternchen sein es reicht schon wenn wir Tiereltern hier unten auf der Erde an solchen Tagen mit unserer Trauer zu kämpfen haben. Doch jetzt komm
noch schnell zum Kuscheln denn deshalb bin ich ja da. Ich streichel dir ganz zart das Fellchen glatt und gebe dir paar Nasenküßchen und dann muß ich so langsam wieder weiter denn auch deine Freunde wollen noch besucht werden.

Für diene liebe Margot kommt auch gleich wieder ein ganz lieber Gruß mit.

Miezen-Hild e
von: anonym


[37001] - 09.07.2020 08:36:08
kommt ihr süssen Sternchen

wir tanzen ein Häschentanz


All die kleinen Häschen
rümpfen keck das Näschen,
wackeln mit dem Schwanz, Schwanz, Schwanz.
Ja, so geht der Hasentanz!


. Vorderpfoten in die Luft!
Streckt sie hoch hinauf!
Winkt euch damit freundlich zu.
Stop! Hört wieder auf!

Ohren sind jetzt aufgestellt,
Häschen, ihr habt`s drauf!
Dreht sie vor und dann zurück!
Stop! Hört wieder auf!


Hinte rpfoten sind jetzt dran!
Füße stampfen auf!
Fangt ganz laut zu trommeln an!
Stop! Hört wieder auf!

Alle Häschen sind schön schlapp,
hört nur das Geschnauf!
Kriecht in euren Bau hinein,
denn der Tanz hört auf!

All die kleinen Häschen
rümpfen keck das Näschen,
wackeln mit dem Schwanz, Schwanz, Schwanz.
Ja, so geht der Hasentanz!

Wir wünschen euch Sternchen einen tollen Tag und Abend

in Liebe

Harrihasi und Mama Conny
von: anonym





home Sandy mein Sonnenschein [w], Jagdterrier-Mischling
Hund von: Margot W. [Besucher: 133567]

N
42

Himmels-Koordinaten



 * 25.01.1993
† 09.06.2008

Eine Kerze für Sandy mein Sonnenschein


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

37.010 Sternengrüße


[37010] - 11.07.2020 15:55:10
Liebe Tiersterne
Ein schönes Wochenende auf euer Wölkchen. Lasst es euch gut gehen.

Liebe Tiereltern
Euch und Euren Lieben wünsche ich ein gutes Wochenende.
Heute morgen waren wir mit einer Hundegruppe spazieren. Waren viele mit ihren Hunden dabei. So ist Amira voll und ganz auf ihre Kosten gekommen.
Jetzt ist sie total platt und zufrieden.
Morgen fahren wir zum Rhein.
So ist das Wochenende ganz nach Amiras Geschmack.
Die Truppe war erstaunt, was Amira schon für eine enge Bindung zu mir hat.
Es ist so eine tolle Maus die ich um nichts in der Welt mehr missen möchte.
Liebe Grüße und eine herzliche Umarmung von Astrid, Amira und Motte mit Finn und Ronja im Herzen

Viele Knuddler für die tierischen Familienmitglieder
von: anonym


[37009] - 11.07.2020 14:31:57
Die kleine Waldmaus und die Sommersonne

Nie hätte die kleine Waldmaus gedacht, dass die Sonne im Sommer so heiß sein kann

Heiß war es seit ein paar Tagen. Sommerheiß selbst im Wald und alle stöhnten. Die Tiere wie auch die Menschen, die sich auf der Suche nach kühlen, schattigen Plätzen in den Wald geflüchtet hatten.
Die kleine Waldmaus, die sonst an heißen Sonnentagen im kühlen Mäusebau den Abend abwartete, staunte.
„Nanu?“, sagte sie. „Diese Sonne heute ist aber eine sehr starke und heiße Sonne. So kenne ich sie gar nicht. Und ich weiß gerade nicht, ob sie mir so gefällt.“
Dass Sonnenstrahlen so heiß waren, nein, das hatte sich die kleine Waldmaus nicht vorstellen können. Ein bisschen war sie auch erschrocken.
„Hüte dich vor den Strahlen der Sommersonne“, hatte Opa Maus gesagt und er hatte sie ganz ernst dabei angesehen. „Sie schwächen und machen langsam. Langsamkeit aber tut uns Waldmäusen bei Gefahren nicht gut.“
An diese Worte musste die kleine Waldmaus nun denken. Und ja, sie fühlte sich heute schwerer in den Gliedern als sonst. Schwer und langsam. Was, wenn der Marder nun käme oder die Natter, die ganz in der Nähe ihre Steinhöhle hatte? Oder der Bussard gar? Ob sie die Kraft hätte, schnell genug einen sicheren Platz und ein Versteck zu finden?
„Aber ja!“, rief die kleine Maus, die Angst vor Angstgedanken hatte. Über diese Gefahren mochte sie gar nicht so genau nachdenken. Weil die Angst dann nämlich groß und größer werden würde und weil sich ihre Glieder mit einer großen Angst im Bauch noch langsamer – und auch zitteriger – anfühlen würden.
„Ich werde aufpassen und mich hüten. Von Gefahren und auch vor der heißen Sommersonne. Klare Sache.“
Und vorsichtig kroch sie unter dem Laub schattiger Waldkräuter und Büsche langsam weit und immer weiter zum Holzstapel hinüber. Geschafft!
Glühend heiß war es hier. Da war kein schattiges Blattlaub und die Sonnenstrahlen tanzten auf den Holzscheiten ihren flirrenden Sonnentanz.
„Wie heiß das ist!“
Die kleine Waldmaus schüttelte sich. Sie beschloss, doch nicht wie geplant auf den Stapel hinauf zu klettern, um von dort bequem die lecker süßen Früchte vom benachbarten Himbeerstrauch zu naschen. Allein wenn sie daran dachte, verließ sie ganz schnell der Hunger auf Beeren.
„Warte nur, du! Ich warte, bis du hinter den Bergen verschwunden bist!“, sagte sie in den Himmel zur Sonne hinauf. „Ich habe mehr Zeit als du. Und ich bin schlau. Ich muss hier nämlich nicht verschwinden. Ha!“
Sie lachte und fühlte sich auf einmal so richtig stark. Dann suchte sie sich unter dem kühlen Blattlaub des Himbeerstrauches einen Platz für ein kleines Schläfchen.

(El ke Bräunling)

in Liebe

Harrihasi und Mama Conny
von: anonym


[37008] - 10.07.2020 20:33:34
EINLADUNG ZU MEINEM GEBURTSTAG


Hallo meine Sternchenfreunde,

ich bin es dein Floridakrebsfreund Bastille :)

Ich habe am 11.07. ( also morgen ) Geburtstag und du bist herzlich eingeladen.
Das Motto lautet :
" Wasserblubber Party ".
Meine Geburtstagsfeier findet um 12.00 Uhr am Sternensee statt.
Für Essen und trinken ist gesorgt ;)

Ich würde mich sehr freuen wenn du kommen würdest.

Natür lich ist die Rasselbande auch mit dabei.


Lie be Grüße....

Dein Freund Bastille
von: Venice


[37007] - 10.07.2020 17:34:07
Es ist Freitag und Wochenende ach wie habe ich mich immer aufs ausschlafen gefreut. Seit ich in Rente bin kann ich jetzt ja meistens ausschlafen nicht nur am Wochenende und schon will man es
gar nicht mehr. Auch du kannst auch
jeden Tag ausschlafen und wenn du
keine Lust hast aufzustehen ziehst du dir schnell nochmal die Decke über die süßen Ohren. Aber komischerweise willst du das auch eher selten. Da lieber geht es raus mit deinen Freunden zum Spielen und Toben. Na ja da hast du Recht das
macht ja auch viel mehr Spaß. Heute
warst du schon ganz zeitig mit allen
Freunden an der Regenbogenbrücke und ihr habt die Engelchen abgeholt die neu ins Regenbogenland gekommen sind abgeholt. Sie hatten eine stürmische Reise denn hier auf Erden weht ganz schön der Wind.
Dafür ist bei euch alles friedlich und voller Harmonie und die „Neuen“ werden sich mit eurer Hilfe ganz schnell einleben. Ich bin mir sicher bald werden sie sich hier genau
so glücklich und wohl fühlen wie du kleines Engelchen. Keiner wird allein gelassen und niemand ist mehr traurig. So soll es sein und irgendwann komme auch ich zu dir und deinen Freunden. Dann sind wir alle wieder beisammen. So du Engelchen nun wünsche ich
dir ein schönes Wochenende und sage tschau bis bald.

Miezen-Hil de
von: anonym


[37006] - 10.07.2020 08:26:35
Wie aus einem sonnigen Morgen ein Regentag wird


„He ute ist ein Schlechtwettertag“, sagte die dicke Wolke am Himmel. „Dicht und dichter werde ich den Himmel zuziehen und ihn mit meinen grauen Wolkenumhang einhüllen. Auch auf das Land dort unten werde ich mich legen.“
„Mitnichte n“, widersprach die Sonne. „Der heutige Tag ist der meine. Die Menschen nennen ihn Sonntag.“
„Oh! Du …“ Die Wolke rang nach Worten. „Du glaubst, man hat einen ganzen Tag nur nach dir benannt? Dass ich nicht lache!“
Die Wolke schüttelte sich vor Lachen und ein paar Lachtränen tropften zur Erde hinab.
„Halt! Halt!“, lenkte die Sonne ein. „Unbedingt muss ich heute mit meinen Strahlen den frühen Morgen im Land begrüßen. Siehst du den Wald dort? Ihm möchte ich eine kleine Morgenfreude bereiten. Er hat sie sich verdient. Daher bitte ich dich: Zieh dich noch für ein paar Stündchen zurück!“
„Warum sollte ich das tun? So viele Tage hast du den Himmel beherrscht! Nun sind wir Wolken wieder an der Reihe. So ist es üblich. So ist es Himmelsgesetz.“
„J aaa, ich weiß.“ Kleinlaut w1septembermorgen 5ar die Sonne nun. „Das Land braucht Sonne und Regen.“
„Genau so ist es!“ Die Wolke nickte. „Und deshalb werde ich nun … Hey, halt! Was machst du? Lass ab! Lass deine Strahlen von mir. Nein. Aua! Autsch. Du kannst dich doch nicht mit deinen heißen Sonnenstrahlen durch meinen Regenmantel bohren! Das tut weh, hörst du?“
Zu spät!
Schon hatte die Sonne das graue Wolkenkleid mit goldenen Farben bemalt und sich ihren Weg durch die Wolkenschwaden hinunter zum Land gebahnt.
Und so kam es, dass ein tiefgoldenes Schleiertuch an jenem Sonntagmorgen den Wald einhüllte.
„Wie schön das ist!“, staunten die Menschen, die Waldtiere, die Bäume, die Pflanzen und sie reckten sich erfreut dem strahlenden Gold entgegen.
„Danke, Sonne“, riefen sie und blickten zum Himmel hinauf.
„Bitte! Gerne geschehen“, murmelte die Sonne.
Sie murmelte es nur leise und auch ein wenig kleinlaut, während sie sich in ihrem Sonnengold sonnte.
Und leise und kleinlaut zog sie sich auch wenig später zurück und gab der Wolke und ihren Gefährten den Platz im Land, der ihnen an diesem Schlechtwettertag zustand.

( Elke Bräunling)

ihr Sternchen liebt jedes Wetter

in Liebe

Harrihäsc hen und Mama Conny
von: anonym


[37005] - 09.07.2020 21:29:47
💫 ✩ 💫 ✩ 💫

Gute Nacht mein geliebtes Sandy Engelchen 💕 🌈
Lass dich sanft streicheln und viele Schlafküßchen auf dein süsses Näschen drücken 💕
,,,,,
,,,,,
In Liebe,
deine Mama Margot und deine Herrchens..
von: Margot W.


[37004] - 09.07.2020 13:31:55
💐 🌼 💐 🌼 💐 🌼


Für dich kleines Regenbogensternchen


Ein lieber Gruss,,,

Wieder einmal wünsch ich dir viel Freude bei spielen mit allen Freunden in eurem schönen Regenbogenland ...


Da wo es euch wieder gut geht ... ihr nicht allein seid und alle Tiere egal ob gross oder klein sich gut verstehen und Freunde sind....

🌟 ❤ 🌟

Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr wärmt,
dann ist der ewige Frieden eine Erlösung.
Wenn die Kraft zu Ende geht,
ist die Erlösung eine Gnade.

Alles Gute 🌼 auch für dich liebe Margot

Brigitte mit Grafield Bazie und noch vielen Engelchen im Hezren
von: anonym


[37003] - 09.07.2020 12:25:38
🌹 🌹 🌹 💕 🌹 🌹 🌹

SEI GANZ LIEB GERÜSST UND GEKÜSST
MEINE LIEBSTE SANDY MAUSI💕
ICH WÜNSCHE DIR MIT MEINEM ROCKYLEIN UND ALL EUREN FREUNDEN
EINEN SCHÖNEN SONNIGEN TAG IM PARADIES🌈
💝
IN EWIGEN GEDENKEN,
DEINE DICH IMMER LIEBENDE
MAMA MARGOT UND DEINE HERRCHENS**
von: Margot W.



Zum Tiersterne-Tierhimmel