homeFelix [m], EHK
Katze von: Beate J. [Besucher: 417]

 G  
792

Himmels-Koordinaten:

 *.01.1999
†.02.2015
Felix Felix Felix

Mein geliebter Felix,
erst jetzt schaffe ich es Dir einen Stern zu geben.
Zu tief sitzt noch mein Schmerz.
Es tut mir so leid das ich mich nicht besser durchgesetzt habe.
Kein Tierarzt hat mir geglaubt, als ich sagte irgend etwas stimmt mit Dir nicht. Dann hat sich doch herausgestellt, das Du einen gemeinen Krebs hattest.
Ja, man sagte mir das diese Krebsart schlecht zu erkennen gewesen sei.
Nur hat es Dir dein Leben gekostet.
Bitte verzeihe mir mein geliebter Felix, ich hatte den Tierärzten vertraut.

Viel Spaß im RBL
Bestimmt holt dich Paule Rüssel ab.
Harri bäckt dir bestimmt eine Felix Torte.
Und Fido nimmt dich in seine Baustellenhelferlein mit aufl.

Bussi mein Schatz!



Eine Kerze für Felix entzünden


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

138 Sternengrüße empfangen


[138] - 28.01.2021 04:27:32
Wolkenreise übers weiße Winterland

Fanta siereise für Kinder zur Entspannung – Ein kleiner Winterflug zur Ruhe

Setze oder lege dich ganz ruhig hin!
Stelle dir vor, du kuschelst dich in ein warmes, weiches Kissen.
Nun schaust du in den Himmel hinauf.
Du schaust den Wolken in ihrem Lauf hinterher und lauschst.
Sie singen, die Wolken.
Hell und fein und zart hallt ihre Wolkenmusik über den Himmel.
Schön ist das.
Du schließt die Augen.
Ganz ruhig bist du.
Leicht fühlst du dich und froh.
Und ruhig und leicht und froh träumst du dich auf eine kleine Schneewolke hinauf.
Langsam schwebst du mit deiner Schneewolke nun über den Himmel.
Langsam, weiter und immer weiter.
Es ist kuschelgemütlich auf deiner Wolke. Spürst du es?
Und spürst du, wie die Wolke langsam weiter zieht?
Träume deine Wolkenreise noch ein bisschen weiter.
Reise auf deiner Wolke über den Himmel!
Sieh dir alles ganz genau an!
Viel kannst du dann am Ende deiner Reise erzählen.
Aber so eine Wolkenreise ist auch anstrengend.
Du wirst müde.
Schwer werden deine Arme und Beine. Ganz schwer.
Spürst du es?
Warm werden deine Arme und Beine. Ganz warm.
Fühlst du es?
Schwer und warm.
Gut fühlt sich das an!
Du bist ganz ruhig und entspannt.
Fühlst du es?
Es geht dir gut.
Zufrieden, ruhig und entspannt träumst du dich auf deiner Wolkenreise über den Himmel.
Nun aber geht dein Traum von der Wolkenreise langsam zu Ende.
Du kehrst zurück zur Erde, öffnest langsam die Augen, reckst und streckst dich und fühlst dich gut, erfrischt, entspannt.

(Elke Bräunling)

habt einen wunderschönen Tag im Regenbogenland

i n Liebe

Harri und Conny
von: anonym


[137] - 27.01.2021 19:51:49
🌞 💙
von: Frauchen


[136] - 27.01.2021 15:08:16
Was die Engelein im Himmel machen
ei das ist ein fröhliches Getu.
Sie singen und springen
und scherzen und lachen
und spielen "Blinde Kuh"
sie essen des Mittags an
goldenen Tischen
und trinken aus silbernen
Becherlein
die Mutter Maria sitzt
lächelnd dazwischen
mit ihrem goldenen
Glorienschein .
Am Abend da betet der
Herr Gott mit ihnen
gibt jedem ein Küsschen
zur guten Nacht
dann schlummern sie
hinter den Wolken Gardinen
Mond und Sterne halten Wacht.

Miezen-Hi lde
von: anonym


[135] - 27.01.2021 06:22:49
✨ 💐 ✨ 💐 ✨ 💐 ✨ 💐 ✨
Winterrätsel

Ich falle vom Himmel in wirrem Gewimmel.
Ich schimm´re und flimm´re
und decke das Land zahllos wie Sand.

Doch unversehens im Sonnenschein
schleich ich und weich´ ich
und schlüpf´ ins Dunkel
der Erde hinein.
Friedrich Wilhelm Güll * 1812 †1879

Zur Wochenmitte lass ich ein paar Leckerlis hier.
Ein paar Knuddler und Küsschen verteile ich natürlich auch noch.

Wünsche einen schönen Mittwoch und eine gute restliche Woche.

Herzli che Grüßle
Carmen mit den Meerlis
von: Carmen


[134] - 27.01.2021 05:59:07
🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈

und dann gehts zur Geburtstagsfeier
von Sternenmädelchen Sonja ins Zauberschloss

Di e Sonja-Torte dufet herrlich
von: anonym


[133] - 27.01.2021 05:37:04
🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞

„Immer wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen. Unsere Herzen halten dich gefangen, so, als wärst du nie gegangen. Was bleibt sind Liebe und Erinnerung.“


Horsti fühlt sich wie im Paradies
Fido und Herr Sumsemann aber auch


guten Morgen meine allerliebsten Sternchen

Frühs tück ist fertig!!!


Horsti findet sein blau-gelbes Wollknäul einfach nur super und hat bestimmt, das er von nun an abwechselnd in Zivis und in meinem Zimmerchen schläft - in seinem gemütlichen Wollknäul SELBSTVVERSTÄNDLICH!!

Fido und Herr Sumsemann bewundern ihr neues Werkzeug immer noch . Es blitzt und blinkt aber auch!

FIDOOOOOOO !!!
HERR SUMSEMANNNN!!!!
FRÜHS TÜCK!!!!

Pssst, in der Zwischenzeit wollen Tommyli, Benji, Karli, Sternchen, Dusty und Nala mal heimlich die Reperatur-Werkstatt bewundern, hihi
Molly, zeigst du sie ihnen???

Trude, Luna, Felix, Joy, Maus Schneeglöcken , Mauzi und Julchen
haben heute Morgen meine neue, feine Küchenmaschine ausprobiert.

ÄH HHH, das Ergebnis?

Na ja, wir mussten die Zuckerbäckerei komplett putzen, ÜBERALL hing der Teig und das Mehl,. Haha!!
Zivi und ich haben natürlich mitgeholfen und zum Schluss waren wir ganz weiss - vom Mehl.

Wir haben soooo gelacht und so waren wir heute der Wecker für euch Sternchen

Tztztz !!!!

Aber jetzt lasst uns gemütlich frühstücken und nachher besuchen wir die Vögelchen, Häschen, Hörnchen und alle kleinen Tierchen auf dem RBL-Feld. Sie wollen da heute für uns ein Buffet aufstellen.
Wouw!!!!
Besonders freuen ich mich auf die kleinen Schnecken und Regenwürmer, hihi

Unser Tag wird toll ....

1000 Kussis

eure Harri💗

heute schicke ich dir viele liebe Grüsse, Umarmungen und Bussis

Passe gut auf dich auf und bleibe gesund!
von: anonym


[132] - 27.01.2021 05:08:43
Die Winterbiene und das Schneeglöckchen – Eine Begegnung im Januar


Fru ehlingsgeschichte im Winter – Wenn zwei zu früh aus dem Winterschlaf erwachen

Es ist ein sonniger Januartag, als die kleine Wildbiene erwacht. Die Sonne hat sie wachgekitzelt und der warme Wind hat ihr einen Schubs gegeben und ihr ein „Aufwachen und Aufstehen! Heute ist ein früher Frühlingstag!“ zugeraunt.
„Ist es ein Traum?“, murmelt die kleine Biene, denn es gibt keinen frühen Frühling mitten im Winter. Doch dann öffnet sie die Augen und blinzelt von ihrem Schlafplatz im Baumstamm aus in den sonnenwarmen Tag.
„Wie schön!“, ruft sie. „Ich muss wohl verschlafen haben. Da draußen ist längst der Frühling da.“
Und schon fliegt sie mit einem fröhlichen Brummsummen in den warmen Tag hinaus. Wie schön ist das und wie glücklich ist sie! Glücklich und auch hungrig.
„Hallo, Sonne! Hallo Frühlingswind! Ihr macht mich hungrig und lasst meinen Bauch grummeln. Sagt, wo finde ich süßen Nektar zum Trinken?“
Die Sonne und der Wind aber, die es mit dem Aufwecken so eilig gehabt haben, schweigen nun. Sie haben anderes zu tun: die Tiere aufwecken und die Knospen der ersten Blümchen öffnen.
Und so macht sich die kleine Wildbiene alleine auf die Suche nach süßem Nektar.
„Hallo, Blümchen, wo seid ihr?“, ruft sie. „Ich bin hungrig, aber euer Duft erreicht meine Nase nicht!“
Doch die Blümchen antworten nicht. Sie schlafen noch, denn es ist Winter, und die kleine Biene irr hungrig durch den Tag vorbei an der schlafenden Wiese hinüber zum Waldrand bis zu den Gärten der Menschen.
„Ob das mit dem Frühling und den Frühlingsblümchen nur ein dummer Traum ist?“ Müde setzt sie sich auf ein sonnenwarmes Plätzchen unter dem kahlen Weidenbusch.
„Ich bin kein dummer Traum!“, wispert ihr da ein Stimmchen zu. „Ich bin Schneeglöckchen und ich bin viel zu früh aufgewacht. Alle meine Gefährten schlafen noch. Nur ich stehe da alleine und so fühle ich mich auch. Alleine.“
Die kleine Wildbiene nickt. „So geht es mir auch.“ Sie macht eine Pause. „Und hungrig bin ich!“
Da lächelt das kleine Schneeglöckchen. „Schön! Keiner muss alleine sein. Und hungrig auch nicht. Ich sauge meine Nahrung aus dem Boden und du, du saugst süßen Nektar aus meiner Blüte. Was hältst du davon?“
Viel hält die kleine Wildbiene von diesem Vorschlag. Zuerst trinkt sie sich im Blütenröckchen des Blümchens satt, dann kuschelt sie sich dort zu einem Schläfchen zusammen und murmelt müde:
„Wie schön es doch ist, an einem frühen Frühlingstag im Winter nicht alleine zu sein.“

(Elke Bräunling)

schl af noch ein bisschen, Bienchen,
wir passen auf dich auf

in Liebe

Harrihasi und Mama Conny
von: anonym


[131] - 26.01.2021 18:51:43
💖 🌺 Bussi 💕 🌻
von: Frauchen


[130] - 26.01.2021 06:07:54
💐 💜 💐 💜 💐 💜 💐 💜 💐
Winterzeit

Der Schneemann hält im Garten Wacht,
das Brennholz laut im Ofen kracht,
Muttis Ohren sind knallrot,
Streusalz ist der Schuhe Tod.

Das Blitz-Eis sorgt für glatte Straßen,
unaufhörlic h laufen Nasen.
Schlitten sind der Kinder Spaß,
ein Meisenring der Drossel Fraß.

Der Schneeball vor die Brille fliegt,
der Vati das Gestell nachbiegt;
der Raureif ist des Baumes Kleid,
freut euch, bald ist Winterzeit!
© Norbert van Tiggelen
💐 💜 💐 💜 💐 💜 💐 💜 💐
Ein Schälchen mit allerlei Leckerlis lass ich hier für Felix
Ein paar Küsschen und Streichler verteile ich natürlich auch noch.

Einen schönen Dienstag wünsche ich dir liebe Beate

Carmen und ihre Engelchen
von: Carmen


[129] - 26.01.2021 04:53:27
🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈 🎈

wen n die Sonne ihre Strahlen verloren hat
wenn die Sterne nicht mehr funkeln
wenn der Mond nicht mehr scheint
und der Wind nicht mehr weht

selbst dann vergeht meine Liebe zu dir niemals


UI EH - HEUTE ist ein wunderschönes Fest im Zauberschloss geplant


Me erlifreundin Valentina hat ihren Engelchentag und Hundefreundin Heidi hat Geburtstag

UND WIR

haben schon alles im Zauberschloß geschmückt und vorbereitet

NATU ERLICH gibt es zwei wunderschöne Torten und viele kleine Küchleins und eine riesige Nutellatorte und leckeres Eis. mhmm

Unsere Reperatur-Werkstatt muss heute warten aber gleich morgen Früh geht es weiter

Nur Fido und Herr Sumsemann müssen mal kurz dorthin, denn heute wird ja das Werkzeug von Papa Stephan geliefert.

Ich habe eine feine Idee: WOLLEN wir unsere Feen einladen? Farny Harz und ihre Schwestern??? Denen gefällt es bestimmt auch im Zauberschloss!
JAAAAAA !!!

Zivi und ich haben eine sicheren Platz für Horsti zum Schlafen zurechtgemacht
Ein kuscheliges, weiches Wollknäul!!!
Wie findest du das, Horsti?
Das ist schön warm und fein und du musst in keinen Ofen mehr fliegen
hihi

Kommt Trude und Luna, wir bringen unsere Torten ins Schloss. Ohhh wie lieb, Tommyli und Benji nehmen uns die Torten ab . Dankeschön!!!

S ind die Federbällchen alle bereit? Toll, denn sie dürfen heute singen und Nala und Julchen wollen ein Tänzchen aufführen.

Wir freuen uns.....

1000 Kussis

eure kleine Backfee Harri💗

Ich wünsche dir einen schönen Tag und schicke viele liebe Kussis-Bussis

En twarnung: die Ergotherapeutin von Elias hatte eine FFP2 Maske auf. Somit ist Elias seine Quarantäne beendet. JIPIEHHHHH
von: anonym





home Felix [m], EHK
Katze von: Beate J. [Besucher: 417]

G
792

Himmels-Koordinaten



 * .01.1999
† .02.2015

Eine Kerze für Felix


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

138 Sternengrüße


[138] - 28.01.2021 04:27:32
Wolkenreise übers weiße Winterland

Fanta siereise für Kinder zur Entspannung – Ein kleiner Winterflug zur Ruhe

Setze oder lege dich ganz ruhig hin!
Stelle dir vor, du kuschelst dich in ein warmes, weiches Kissen.
Nun schaust du in den Himmel hinauf.
Du schaust den Wolken in ihrem Lauf hinterher und lauschst.
Sie singen, die Wolken.
Hell und fein und zart hallt ihre Wolkenmusik über den Himmel.
Schön ist das.
Du schließt die Augen.
Ganz ruhig bist du.
Leicht fühlst du dich und froh.
Und ruhig und leicht und froh träumst du dich auf eine kleine Schneewolke hinauf.
Langsam schwebst du mit deiner Schneewolke nun über den Himmel.
Langsam, weiter und immer weiter.
Es ist kuschelgemütlich auf deiner Wolke. Spürst du es?
Und spürst du, wie die Wolke langsam weiter zieht?
Träume deine Wolkenreise noch ein bisschen weiter.
Reise auf deiner Wolke über den Himmel!
Sieh dir alles ganz genau an!
Viel kannst du dann am Ende deiner Reise erzählen.
Aber so eine Wolkenreise ist auch anstrengend.
Du wirst müde.
Schwer werden deine Arme und Beine. Ganz schwer.
Spürst du es?
Warm werden deine Arme und Beine. Ganz warm.
Fühlst du es?
Schwer und warm.
Gut fühlt sich das an!
Du bist ganz ruhig und entspannt.
Fühlst du es?
Es geht dir gut.
Zufrieden, ruhig und entspannt träumst du dich auf deiner Wolkenreise über den Himmel.
Nun aber geht dein Traum von der Wolkenreise langsam zu Ende.
Du kehrst zurück zur Erde, öffnest langsam die Augen, reckst und streckst dich und fühlst dich gut, erfrischt, entspannt.

(Elke Bräunling)

habt einen wunderschönen Tag im Regenbogenland

i n Liebe

Harri und Conny
von: anonym


[137] - 27.01.2021 19:51:49
🌞 💙
von: Frauchen


[136] - 27.01.2021 15:08:16
Was die Engelein im Himmel machen
ei das ist ein fröhliches Getu.
Sie singen und springen
und scherzen und lachen
und spielen "Blinde Kuh"
sie essen des Mittags an
goldenen Tischen
und trinken aus silbernen
Becherlein
die Mutter Maria sitzt
lächelnd dazwischen
mit ihrem goldenen
Glorienschein .
Am Abend da betet der
Herr Gott mit ihnen
gibt jedem ein Küsschen
zur guten Nacht
dann schlummern sie
hinter den Wolken Gardinen
Mond und Sterne halten Wacht.

Miezen-Hi lde
von: anonym


[135] - 27.01.2021 06:22:49
✨ 💐 ✨ 💐 ✨ 💐 ✨ 💐 ✨
Winterrätsel

Ich falle vom Himmel in wirrem Gewimmel.
Ich schimm´re und flimm´re
und decke das Land zahllos wie Sand.

Doch unversehens im Sonnenschein
schleich ich und weich´ ich
und schlüpf´ ins Dunkel
der Erde hinein.
Friedrich Wilhelm Güll * 1812 †1879

Zur Wochenmitte lass ich ein paar Leckerlis hier.
Ein paar Knuddler und Küsschen verteile ich natürlich auch noch.

Wünsche einen schönen Mittwoch und eine gute restliche Woche.

Herzli che Grüßle
Carmen mit den Meerlis
von: Carmen


[134] - 27.01.2021 05:59:07
🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈 🌈

und dann gehts zur Geburtstagsfeier
von Sternenmädelchen Sonja ins Zauberschloss

Di e Sonja-Torte dufet herrlich
von: anonym


[133] - 27.01.2021 05:37:04
🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞

„Immer wenn wir von dir erzählen, fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen. Unsere Herzen halten dich gefangen, so, als wärst du nie gegangen. Was bleibt sind Liebe und Erinnerung.“


Horsti fühlt sich wie im Paradies
Fido und Herr Sumsemann aber auch


guten Morgen meine allerliebsten Sternchen

Frühs tück ist fertig!!!


Horsti findet sein blau-gelbes Wollknäul einfach nur super und hat bestimmt, das er von nun an abwechselnd in Zivis und in meinem Zimmerchen schläft - in seinem gemütlichen Wollknäul SELBSTVVERSTÄNDLICH!!

Fido und Herr Sumsemann bewundern ihr neues Werkzeug immer noch . Es blitzt und blinkt aber auch!

FIDOOOOOOO !!!
HERR SUMSEMANNNN!!!!
FRÜHS TÜCK!!!!

Pssst, in der Zwischenzeit wollen Tommyli, Benji, Karli, Sternchen, Dusty und Nala mal heimlich die Reperatur-Werkstatt bewundern, hihi
Molly, zeigst du sie ihnen???

Trude, Luna, Felix, Joy, Maus Schneeglöcken , Mauzi und Julchen
haben heute Morgen meine neue, feine Küchenmaschine ausprobiert.

ÄH HHH, das Ergebnis?

Na ja, wir mussten die Zuckerbäckerei komplett putzen, ÜBERALL hing der Teig und das Mehl,. Haha!!
Zivi und ich haben natürlich mitgeholfen und zum Schluss waren wir ganz weiss - vom Mehl.

Wir haben soooo gelacht und so waren wir heute der Wecker für euch Sternchen

Tztztz !!!!

Aber jetzt lasst uns gemütlich frühstücken und nachher besuchen wir die Vögelchen, Häschen, Hörnchen und alle kleinen Tierchen auf dem RBL-Feld. Sie wollen da heute für uns ein Buffet aufstellen.
Wouw!!!!
Besonders freuen ich mich auf die kleinen Schnecken und Regenwürmer, hihi

Unser Tag wird toll ....

1000 Kussis

eure Harri💗

heute schicke ich dir viele liebe Grüsse, Umarmungen und Bussis

Passe gut auf dich auf und bleibe gesund!
von: anonym


[132] - 27.01.2021 05:08:43
Die Winterbiene und das Schneeglöckchen – Eine Begegnung im Januar


Fru ehlingsgeschichte im Winter – Wenn zwei zu früh aus dem Winterschlaf erwachen

Es ist ein sonniger Januartag, als die kleine Wildbiene erwacht. Die Sonne hat sie wachgekitzelt und der warme Wind hat ihr einen Schubs gegeben und ihr ein „Aufwachen und Aufstehen! Heute ist ein früher Frühlingstag!“ zugeraunt.
„Ist es ein Traum?“, murmelt die kleine Biene, denn es gibt keinen frühen Frühling mitten im Winter. Doch dann öffnet sie die Augen und blinzelt von ihrem Schlafplatz im Baumstamm aus in den sonnenwarmen Tag.
„Wie schön!“, ruft sie. „Ich muss wohl verschlafen haben. Da draußen ist längst der Frühling da.“
Und schon fliegt sie mit einem fröhlichen Brummsummen in den warmen Tag hinaus. Wie schön ist das und wie glücklich ist sie! Glücklich und auch hungrig.
„Hallo, Sonne! Hallo Frühlingswind! Ihr macht mich hungrig und lasst meinen Bauch grummeln. Sagt, wo finde ich süßen Nektar zum Trinken?“
Die Sonne und der Wind aber, die es mit dem Aufwecken so eilig gehabt haben, schweigen nun. Sie haben anderes zu tun: die Tiere aufwecken und die Knospen der ersten Blümchen öffnen.
Und so macht sich die kleine Wildbiene alleine auf die Suche nach süßem Nektar.
„Hallo, Blümchen, wo seid ihr?“, ruft sie. „Ich bin hungrig, aber euer Duft erreicht meine Nase nicht!“
Doch die Blümchen antworten nicht. Sie schlafen noch, denn es ist Winter, und die kleine Biene irr hungrig durch den Tag vorbei an der schlafenden Wiese hinüber zum Waldrand bis zu den Gärten der Menschen.
„Ob das mit dem Frühling und den Frühlingsblümchen nur ein dummer Traum ist?“ Müde setzt sie sich auf ein sonnenwarmes Plätzchen unter dem kahlen Weidenbusch.
„Ich bin kein dummer Traum!“, wispert ihr da ein Stimmchen zu. „Ich bin Schneeglöckchen und ich bin viel zu früh aufgewacht. Alle meine Gefährten schlafen noch. Nur ich stehe da alleine und so fühle ich mich auch. Alleine.“
Die kleine Wildbiene nickt. „So geht es mir auch.“ Sie macht eine Pause. „Und hungrig bin ich!“
Da lächelt das kleine Schneeglöckchen. „Schön! Keiner muss alleine sein. Und hungrig auch nicht. Ich sauge meine Nahrung aus dem Boden und du, du saugst süßen Nektar aus meiner Blüte. Was hältst du davon?“
Viel hält die kleine Wildbiene von diesem Vorschlag. Zuerst trinkt sie sich im Blütenröckchen des Blümchens satt, dann kuschelt sie sich dort zu einem Schläfchen zusammen und murmelt müde:
„Wie schön es doch ist, an einem frühen Frühlingstag im Winter nicht alleine zu sein.“

(Elke Bräunling)

schl af noch ein bisschen, Bienchen,
wir passen auf dich auf

in Liebe

Harrihasi und Mama Conny
von: anonym


[131] - 26.01.2021 18:51:43
💖 🌺 Bussi 💕 🌻
von: Frauchen



Zum Tiersterne-Tierhimmel