homeFelix [m], EHK
Katze von: Beate J. [Besucher: 9098]

 G  
792

Himmels-Koordinaten:

 *.01.1999
†.02.2015
Felix Felix Felix

Mein geliebter Felix,
erst jetzt schaffe ich es Dir einen Stern zu geben.
Zu tief sitzt noch mein Schmerz.
Es tut mir so leid das ich mich nicht besser durchgesetzt habe.
Kein Tierarzt hat mir geglaubt, als ich sagte irgend etwas stimmt mit Dir nicht. Dann hat sich doch herausgestellt, das Du einen gemeinen Krebs hattest.
Ja, man sagte mir das diese Krebsart schlecht zu erkennen gewesen sei.
Nur hat es Dir dein Leben gekostet.
Bitte verzeihe mir mein geliebter Felix, ich hatte den Tierärzten vertraut.

Viel Spaß im RBL
Bestimmt holt dich Paule Rüssel ab.
Harri bäckt dir bestimmt eine Felix Torte.
Und Fido nimmt dich in seine Baustellenhelferlein mit aufl.

Bussi mein Schatz!



Eine Kerze für Felix entzünden


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

2.857 Sternengrüße empfangen


[2857] - 06.02.2023 13:17:02
🌺 🌼 💖 🌺 🌼 💖 🌺 🌼 💖 🌺 🌼

Durchsage im RBL-Radio!

Unser e Moderatoren, Kelly, Kessy, Kendy, Sheewa und Hexe geben bekannt!

Hallo liebe Hörerinnen und Hörer des RBL-Senders,

heu te laden Gomi von der Wurzel und Farny alle Rackerchen zu einem Pfandfinder-Auffrischungsku rs ein.

Los geht’s am Nachmittag um 15.00 Uhr.

Stella möchte Mama Harri beim backen helfen.
Sie hat auch ein leckeres Rezept mitgebracht. (rosa Zuckerwatte mit Leckerli)

Für Onkel Fido, Tante Trude, Tante Mohrle, Rocky, Roy, Sheewa, Sandy und ihren Freunden gibt es eine Gemüsesuppe a la Stella.

Abends gibt es ein gemütliches Beisammansein wo uns die Rackerchen mit spannenden Geschichten unterhalten werden.In diesem Sinne . .. . . . ..

Einen schönen Montag und viel Spaß

Liebe Grüße
Beate mit Fellnasen und ihren RBL-Sternchen

&# 127802; 💖 🌼 🌺 💖 🌼 🌺 💖 🌼 🌺
von: Frauchen


[2856] - 06.02.2023 02:47:14
Liebes Sternlein

ich habe für mein Häschen Harri vor einiger Zeit etwas geschrieben und denke ,vielleicht gefällt es auch dir und deinen Lieben daheim

Was immer auch geschieht -
am Ende BLEIBT DIE LIEBE
SIE wärmt unser Herz
wenn er übermächtig wird - der Schmerz
SIE wärmt unsere Seele
wenn es brennt und eng wird in der Kehle
weil das Weinen und Verzweifeln über uns kommt
SIE wärmt unsere Gedanken in den schwersten
Stunden
SIE sorgt dafür daß wir nie vergessen,
wie schön es mit unseren geliebten Engelchen war
und SIE wärmt so wunderbar
die Erinnerung
die bleibt - so klar
und so siegt am Ende nur eins
DIE LIEBE
(Conny Bachtobji


hab euch auch etwas mitgebracht
damit mach ich groß und klein
den Tag besonders fein
Auf Erden ist es kalt und weiß
und es gibt zu Genüge Eis
auf dem See
liegt soviel Schnee
da kam mir die Idee
ich bring ein bißchen Schnee vorbei
mit dem könnt ihr machen allerlei
Rodeln,Toben
Sch neeballschlacht,
das wird die wahre Pracht
Schneebälle machen
und ganz viel
Lachen
Schne emann bauen
durch den Schnee sich rollen
und toben
all das könnt ich damit machen.
ich wünsche euch einen wunderschönen Schneetag!

Für jeden ein Körbchen mit Leckerlis
und eine große Kanne mit heißem Kakao steht bereit
Habt ganz viel Spaß

eure Conny

KLINGELING

guten Morgen meine Sternchen,

ALLE Rackerchen sind hellwach denn heute wurden SIE von vielen Weckern wachgerüttelt. HIHI

RACHE für Mama Beate!!!

Aber jetzt gibts ein feines Frühstück und danach wollen ALLE Sternchen ein warmes Blubberbad nehmen und dann noch ein bißchen kuscheln.

So beginnt der Montag doch SUPI

1000 Kussis

eure Harrihäschen

PS . heute Mittag bewundern wir die Wurzelhäuschen Nr. 47, 48 und 49
SEHR FLEISSIG!!!
von: anonym


[2855] - 05.02.2023 12:49:34
🌹 🌺 💗 💕 🌼 🌈 ⭐ 🎀 🌻 🌺

Durchsage im RBL-Radio!

Unser e Moderatoren, Kelly, Kessy, Kendy, Sheewa und Hexe geben bekannt!

Auweia, heute war was los. . . . .

Mama Beate ist aus dem Bett gefallen, als Fridolin und Rackerchen mit Pauken und Trompeten Mama Beate aus dem Bett geworfen haben.

uii, jemineeee, war die schlecht gelaunt.

Na gut, dafür haben Nelly und Beate einen Plan....

Liebe Mama Harri, Tante Trude, Tante Mohrle, Frau Sumsemann und Kira.

Beate und Nelly haben per RBL-Express 100 Wecker zu Mama Harri liefern lassen.

Könnt ihr die Wecker bitte heimlich in die Zimmerchen aller Rackerchen verstecken. (Wecker sind auf 02.45 Uhr eingestellt)

Lie ber Gnomi von der Wurzel, der Onkel Fido, Onkel Roy und Rocky sind mit den Rackerchen auf dem Weg zu Dir und helfen dir mit dem Wurzelhäuschen Nr. 46.

Bitte die Rackerchen lange beschäftigen, damit sie richtig müde werden .

Anschließend gibt es bei Mama Harri ein Abendessen so dass sie wirklich müde ins Bett fallen.
Dann sind wir mal gespannt wie Rackerchen es finden so liebevoll geweckt zu werden.

Mama Harri und ihre Freunde finden es bestimmt Lustig.

In diesem Sinne . . .. . . .

Einen schönen Sonntag und morgen einen guten Wochenstart...

L iebe Grüße
Beate mit Fellnasen und ihren RBL-Sternchen im RBL-Land

㈏ 1; 💕 🌼 💓 💝 🌟 🌹 🎀 🌻 💕
von: Frauchen


[2854] - 05.02.2023 09:51:22
guten Morgen Sternchen,

kommt , wir spielen

Mitmachg edicht zum Fasching

Hurra, ihr Sternchen, es ist so weit.
Jetzt beginnt die Faschingszeit.
(Die Pfötchen hochstrecken und jubeln.)

Wie wolln wir uns denn heut verkleiden?
Kommt, wir müssen uns entscheiden.
(Das Kinn in die Kuhle zwischen Zeigefinger und Daumen legen, nachdenklich schauen.)

Ich möchte eine Prinzessin sein.
So tun, als hätte man ein Kleid an, und sich hin und her drehen. Eine Krone aufsetzen.

Und ich ein kleines rosa Schwein.
Auf allen vieren durch den Raum krabbeln und schnüffeln und grunzen.

Ich wäre gern ein Astronaut
Mit den Händen eine Kugel um den Kopf formen, danach mit zwei Händen eine Rakete weit nach oben fliegen lassen.

und ich ein Räuber, der was klaut.
Einen Sack über die Schulter werfen und weglaufen.

Ich gehe heute als Pirat,
Mit einem Säbel fechten.

ich bin eine Schnecke und fresse Salat.
Auf dem Boden kriechen und an einer Stelle anhalten und kauen.

Wir sind ganz verschiedne Leute
und gemeinsam wolln wir feiern heute.
Auf alle Sternchen zeigen, danach jubeln.

Viel Spaß

Kussi-Buss is

Hallöchen meine lieben Sternchen,

also als Weißröckchen waren wir der große Knaller und heute nähen wir an unseren Faschingskostümen weiter.

BOAH, was ist denn das für ein Krach? Wartet mal, ich schau nach!

AHA - die Rackerchen! Denen ist ein Streich misslungen. HIHI!!
Sie wollten uns heute um 5 Uhr morgens wecken. mit Pauken, Trommeln und Trompeten!
ABER - HIHI - sie haben sich im Dunkeln verlaufen und sind bei Mama Beate auf Erden gelandet.
Katerchen Fridolin fand das so witzig, dass sie gemeinsam Mama Beate aufgeweckt haben. Die Arme fiel fast aus ihrem Bett.

TzTzTz

Weil es sooooo lustig war, trommeln die Rackerchen immer noch und sind jetzt auf dem Weg in die Zuckerbäckerei. Stopft euch ALLE schnell Oropax in die Öhrchen.

Zur Strafe werden die Rackerchen heute Gnomi beim Buddeln helfen denn Wurzelhäuschen Nr. 46 wird heute gebaut.

Köstlic her Gedanke. Dreckige und müde Rackerchen!!!

Na das kann ja heiter werden. HIHI

1000 Kussis

eure Harrihäschen
von: anonym


[2853] - 04.02.2023 12:12:54
Schneeglöckche n, Weißröckchen?*
Winte rmärchen – Als die Schneeglöckchen im Winter ein Lied mit einem nicht ganz richtigen Text zu wörtlich nahmen …

Seit vielen Tagen lachte die Sonne warm vom Winterhimmel, und die Leute freuten sich. Nur Jule war traurig. Es hatte keinen richtigen Winter mit Schnee und Eis gegeben, und die Tage wurden nun auch schon wieder länger. Ihr neuer Schlitten aber stand immer noch im Keller. Das bisschen Schnee, das in diesem Winter manchmal die Erde ein wenig bedeckte, reichte nicht einmal für einen Schneeball.
„Komm endlich, Schnee!“, rief sie in den Himmel hinauf. „Ich will Wolken und Schnee!“
Sie begann zu singen: ’Schneeglöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit …?’, sang sie, und die Sonne lachte.
Schneeglöckch en? Weißröckchen? Die Blumenzwiebeln, die Jule im Herbst unter der alten Weide vergraben hatte, wurden unruhig. Seit Tagen schon lockten die Sonnenstrahlen die Triebe aus den Zwiebelschalen. Erste Blütenstängel hatten bereits begonnen, sich aufwärts zu richten, um das Licht zu suchen.
’Schneeglöc kchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit …’?, erklang es wieder von oben. Schnell bahnten sich erste Schneeglöckchen ihren Weg weiter durch den Boden. Als am nächsten Tag die Sonne wieder vom Himmel strahlte, durchstießen sie mit einem Ruck die Erdoberfläche, wandten ihre Knospen der Sonne zu und öffneten ihre Blüten.
Als Jule nach der Schule in den Garten trat und nach Schneewolken Ausschau hielt, fand sie unter der Weide ein kleines, weißes Schneepolster. Neugierig trat sie näher. Nein, das war ja gar kein Schnee! Jule staunte. Schneeglöckchen mitten im Winter?
„Das kommt davon, wenn man ein Lied falsch singt“, lachte Jules Mutter. „Nun musst du dich um deine Schneeglöckchen gut kümmern. Wenn die Wetterfrösche recht behalten, wird es nämlich bald Schnee geben.“
„Schnee? Juchhu!“ Jule klatschte vor Freude in die Hände. „Dann kann ich ja doch noch meinen Schlitten aus dem Keller holen.“ Sie streichelte sanft über die weißen Röckchen der Schneeglöckchen. „Und ein wenig Stroh hole ich auch. Damit ihr nicht friert.“
Als sich später die Sonne hinter gelbgrauen Wolken versteckte, bedeckte Jule die Schneeglöckchen sorgfältig mit weichen Strohhalmen.
„Schlaf t gut!“, flüsterte sie den Blüten zu. „Ihr werdet es kuschelwarm haben, wenn der Schnee kommt und sich über euer Strohbett legt. Auf bald!“
Und während sie ins Haus ging, sang Jule voller Vorfreude und ganz richtig dieses Mal: ‚Schneeflöckchen, Weißröckchen, bald kommt ihr geschneit …?’
(Elke Bräunling)

eure Conny

Hallöchen meine lieben Sternchen,

Weiß röckchen?? Das ist ja eine tolle Idee für heute, HIHI

Alle Mädels ziehen ein weißes Röckchen an und alle Jungs ziehen weiße Fracks an. Dann sehen wir ALLE wie Schneeglöckchens aus. HAHA!!!

COOLE IDEE??

AUJAAAAAA !

Na dann!!

1000 Kussis

eure Harrihäschen
von: anonym


[2852] - 03.02.2023 19:11:57
Das Einhörnchen hilft der kleinen Wintermaus

„Ha llo, Wintermaus! Was machst du denn hier? Solltest du nicht schlafen?“
Erschrock en sah das Eichhörnchen an diesem dämmerigen Winterabend die kleine Maus an. Die saß am Fuße des großen Kastanienbaums und fror so sehr, dass das Rindenstück, unter das sie gekrochen war, mit ihrem Zittern erbebte.
„Ich habe mich verlaufen“, klagte sie. „Nun finde ich die Schlafhöhle nicht mehr.“
„Verlaufen? “, brummte das Eichhörnchen. „Wie konnte das passieren?“
„W-w-w eil alles hier so gleich aussieht“, flüsterte die Maus. „Die Bäume und Büsche ähneln einander ohne ihr Laub so sehr und deshalb kann ich den alten Holunderbusch nicht sehen. Dort neben der Eichenwurzel nämlich ist meine Höhle. Gesucht habe ich und gesucht, und nun bin ich müde und mir ist so kalt, dass ich nicht mehr laufen kann.“
„Arme, törichte Maus!“ Das Eichhörnchen sprang vom Ast und setzte sich neben die Maus, um ihr die Wärme seines Fells zu geben. „Du solltest Winterschlaf halten! Sag, was hat dich aus deiner sicheren Schlafhöhle getrieben?“
„Ich ..ich wollte mir nur kurz einmal diesen Winter und das weiße Weiß ansehen. Vor der Höhle habe ich es nicht gefunden und so bin ich weit und weiter in den Wald hinein gelaufen.Dann habe ich mich verirrt.“
„Heute ist kein weißer Schneetag und das ist dein Glück. Schnee nämlich tut kleinen Mäusen nicht gut. Diese Kälte aber auch nicht. Hm. Hm. Was machen wir nun?“, fragte das Eichhörnchen.
„Hilf st du mir, den Holunderbusch ohne Blätter zu finden?“, bat die kleine Maus.
„Einverstanden .Morgen, wenn das Licht zurückkommt.“ Das Eichhörnchen nickte. „Und für heute Nacht lade ich dich in mein Nest oben in der Astgabel ein. Dort haben wir es warm.“
„D-dort oben?“ Ängstlich sah die Maus das Eichhörnchen an. „So hoch? A-aber ich kann nicht so hoch klettern.“
„Setze dich auf meinen Schwanz und halte dich fest! Gemeinsam schaffen wir das“, sagte das Eichhörnchen.
“Oh! Oh!” Die kleine Maus zitterte noch mehr. Aber tapfer klammerte sie sich an den Eichhörnchenschwanz und schloss die Augen. Und ehe sie sich versah, waren sie auch schon oben in der Baumkrone im warmen, weichen Nest des Eichhörnchens. Was für ein Glück!
“Nun bin ich nicht nur eine Wintermaus”, wisperte die kleine Maus später, als sie nicht mehr zittern musste. “Nein, ich bin auch eine Baummaus. Und eine Glücksmaus. Danke, dass du mir geholfen hast.”
Das Eichhörnchen lächelte. “Danke, dass du mich besuchst. Es ist schön, einmal nicht alleine zu sein.”
Sie redeten noch lange miteinander in dieser Nacht, und das ist eine neue Geschichte.

© Elke Bräunling

Hallo liebes Engelchen,

ich wünsche dir eine gute Nacht und hab zuckersüße Träume.
Schlaf gut und träum was schönes.


Liebe Tiermama,

ich wünsche dir eine gute Nacht und hab ein schönes Wochenende :)


Liebe Grüße....

Veni ce und Susi mit der Rasselbande auf Erden und all unseren Engelchen im Herzen 🌹
von: anonym


[2851] - 03.02.2023 13:25:57
🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞

Durchsage im RBL-Radio!

Unser e Moderatoren, Kelly, Kessy, Kendy, Sheewa und Hexe geben bekannt!

Tröö öö, rööööööö!

klingeling, bimmmm, bimmmm...

Der Paule ist mit den Rackerchen-Models unterwegs.

Guckt euch mal die Schönheiten an.

Wunderschön e Rackerchen....

M ama Harri, und Onkel Fido kochen und backen die Models-Menus.

Ta nte Trude hat für die Schönheiten schon ihr Blubber-Bad geöffnet.

Tante Mohrle hat für jedes Rackerchen-Model ein hübsches Kleid genäht.

Heute Abend werden dann Gnomi von der Wuirzel mit den Waldwichtel, alle Sternenkinder, Rocky, Flychen und Horsti mit Schorschi das Wurzelhäuschen Nr. 43 vorbereiten, denn es gibt eine Mega Model-Party

Nich t zu vergessen Fred und seine Wassertiere und seinem Aquariium

In diesem Sinne....

Schön en Freitag und ein schönes Wochenende

Liebe Grüße
Beate mit Fellnasen und ihren RBL-Sternchen im RBL-Land

㇬ 2; 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞
von: Frauchen


[2850] - 03.02.2023 05:43:44
🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯
Ich kenn ein weißes Blümchen...

Ich kenn ein weißes Blümchen,
ein Glöckchen zart und fein,
das läutet, das läutet
den lieben Frühling ein.
Es weckt die andern Blumen
und ruft:"Erwacht, erwacht!
Der Frühling ist gekommen
ganz heimlich über Nacht."
Und als es so gerufen
schließt es die Augen zu.
Nun kommen andre Blumen;
Schneeglöckch en geht zur Ruh.
🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯
Heute stell ich wieder ein großes Schälchen mit feinen Leckerlis aufs Wölkchen von Felix
Natürlich dürfen die Küsschen und Streichler auch nicht fehlen.

Hab einen schönen Freitag und ein ruhiges WE liebe Beate

Carmen und ihre Sternlein
von: Carmen


[2849] - 03.02.2023 02:47:09
Winterfreunde im Apfelbaum


Apfelmär chen im Winter – Der Apfel lernt den Schnee kennen und der kleine Rabe den Hunger

„Was für eine seltsame Welt das doch ist!“
Der kleine Apfel mit den roten Backen staunte. Die Nacht hatte ihm eine weiße Mütze mitgebracht. Die fühlte sich nett an. Auch ein bisschen kalt, aber es war ein freundliches Kalt.
„Was ist das?“ Der Apfel, der im Herbst bei der Ernte vergessen worden war und nun als einziger im alten Apfelbaum am Zweig oben rechts wohnte, sah sich um. Der Baum hatte sich über Nacht verändert. Alle Zweige hatten eine weiße Decke bekommen. Nein, nicht nur die. Das ganze Land ringsum, die Obstwiese, die Bäume, die Büsche, die Zaunspitzen, die Steine. Weiß. Alles war weiß.
„Ein Zauberer hat die Welt bemalt“, rief der kleine Apfel und er freute sich sehr.
„Dieser Zauberer heißt Winter“, erklärte ihm der Rabe, der ihn jeden Tag für ein Weilchen besuchte.
Der kleine Apfel freute sich. „Oh!“, rief er. „Der Winter sitzt auf meinem Kopf? Hallo Winter! Schön, dass du mich besuchst.“
Da musste der Rabe, der eigentlich ein ernster Rabe war, doch lachen.
„Schnee!“, rief er. „Es sind viele kleine Schneeflocken. Sie sind die Kinder des Winters und zusammen nennt man sie Schnee.“
„Oh! Ich mag ihn“, freute sich da der Apfel.
„Schnee macht hungrig“, brummte der Rabe. „Es ist nicht leicht, im Schneeland Nahrung zu finden. Oder siehst du hier noch ein Samenkorn, eine Beere, eine Kräutlein oder einen leckeren Wurm?“
„Du hast Hunger?“, fragte der kleine Apfel. Er fragte es höflich, denn unter ‚Hunger‘ konnte er sich wenig vorstellen. „Das tut mir leid.“
Der Rabe nickte. „Und wie. Mein Hunger ist groß. Riesenrabengroß sogar. Einen ganzen Adler könnte ich verzehren. Oder …“ Er machte eine Pause, hüpfte näher zu dem Apfel heran und flüsterte. „Oder etwas Obst. Einen … einen Apfel zum Beispiel.“
Der Apfel erschrak. „Oh! Halt! Nein! Mein Fleisch ist kalt. Winterkalt. Und es schmeckt bitter. Winterbitter. Du kannst mich nicht essen. Du …“
Da lachte der Rabe. „Du bist mein Freund. Glaubst du, ich würde einen Freund aufessen?“
„Stimmt “, sagte der Apfel. „Dann hättest du niemanden mehr, den du auf ein Weilchen besuchen könntest. Gar nicht auszudenken wäre das, oder?“
Dem war nichts hinzuzufügen. Lange noch saßen die Freunde zusammen und sahen zu, wie die Sonnenstrahlen hungrig die Schneeflocken auffraßen. Schneeflocke für Schneeflocke für Schneeflocke, bis es Zeit für den Raben wurde, im nicht mehr ganz so weißen Schneeland auf Futtersuche zu gehen.

(Elke Bräunling)

eure Conny

guten Morgen meine lieben Sternchen,

kommt , wir geben dem Raben leckere Nüsse. Mhmmm!

Unser Frühstück ist auch fertig und wir haben viel zu lachen und zu kichern

Denn unsere Rackerchen ,zusammen mit Horsti, Bee und Schorschi, haben es mal wieder fertig gebracht, uns köstlich zu unterhalten, HIHI HAHA

Wer IST das schönste Rackerchen im ganzen Regenbogenzauberland???

ALLE!!!!

haben wir gelacht

1000 Kussis

eure Harrihasimausi
von: anonym


[2848] - 02.02.2023 19:22:01
Hallo du kleiner Himmelsstürmer
komm wir machen es uns jetzt
auf deinem Wölkchen so richtig
schön gemütlich denn hier bei uns
auf Erden war heute so richtiges
schmuddelige s Sauwetter mit
Schneeregen und Glatteis brrr
es ist war bzw. ist nur eklig!
Also nix wie weg und auf ins
wunderschöne Regenbogenland.
Zu dir du Engelchen auf dein
kuschelwarmes Wölkchen wo du
dir es schon bequem gemacht hast.
Erst erzählst du mir einmal was du
heute alles so getrieben hast. Dabei
kraule ich dir jetzt das weiche Fellchen. Es gibt auch noch feine Leckerlis. Ein kleines Gedicht habe ich dir auch noch mitgebracht.

Une ndlich weit in nicht greifbarer Ferne
leuchten über mir im Dunkel der Nacht
unzählige schimmernde Sterne.
Nur wenn der Himmel wolkenlos und klar
nimmt man die kleinen Himmelslichter wahr.
Sie glänzen und funkeln scheinen still zu stehen
in der nicht enden wollenden Weite des Raumes.
Millionen Milliarden sie sind nicht zu zählen.
Du kannst aber einen als Schönsten dir wählen.
Von deinen Träumen erzähle ihm dann
und vielleicht irgendwann
wird einer deiner Träume wahr.
Denn langsam wird vielleicht dir klar
das für jeden am Himmel ein Stern
für ihn steht der gemeinsam mit ihm
durch das Leben geht.

Miezen-Hil de
von: anonym





home Felix [m], EHK
Katze von: Beate J. [Besucher: 9098]

G
792

Himmels-Koordinaten



 * .01.1999
† .02.2015

Eine Kerze für Felix


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

2.857 Sternengrüße


[2857] - 06.02.2023 13:17:02
🌺 🌼 💖 🌺 🌼 💖 🌺 🌼 💖 🌺 🌼

Durchsage im RBL-Radio!

Unser e Moderatoren, Kelly, Kessy, Kendy, Sheewa und Hexe geben bekannt!

Hallo liebe Hörerinnen und Hörer des RBL-Senders,

heu te laden Gomi von der Wurzel und Farny alle Rackerchen zu einem Pfandfinder-Auffrischungsku rs ein.

Los geht’s am Nachmittag um 15.00 Uhr.

Stella möchte Mama Harri beim backen helfen.
Sie hat auch ein leckeres Rezept mitgebracht. (rosa Zuckerwatte mit Leckerli)

Für Onkel Fido, Tante Trude, Tante Mohrle, Rocky, Roy, Sheewa, Sandy und ihren Freunden gibt es eine Gemüsesuppe a la Stella.

Abends gibt es ein gemütliches Beisammansein wo uns die Rackerchen mit spannenden Geschichten unterhalten werden.In diesem Sinne . .. . . . ..

Einen schönen Montag und viel Spaß

Liebe Grüße
Beate mit Fellnasen und ihren RBL-Sternchen

&# 127802; 💖 🌼 🌺 💖 🌼 🌺 💖 🌼 🌺
von: Frauchen


[2856] - 06.02.2023 02:47:14
Liebes Sternlein

ich habe für mein Häschen Harri vor einiger Zeit etwas geschrieben und denke ,vielleicht gefällt es auch dir und deinen Lieben daheim

Was immer auch geschieht -
am Ende BLEIBT DIE LIEBE
SIE wärmt unser Herz
wenn er übermächtig wird - der Schmerz
SIE wärmt unsere Seele
wenn es brennt und eng wird in der Kehle
weil das Weinen und Verzweifeln über uns kommt
SIE wärmt unsere Gedanken in den schwersten
Stunden
SIE sorgt dafür daß wir nie vergessen,
wie schön es mit unseren geliebten Engelchen war
und SIE wärmt so wunderbar
die Erinnerung
die bleibt - so klar
und so siegt am Ende nur eins
DIE LIEBE
(Conny Bachtobji


hab euch auch etwas mitgebracht
damit mach ich groß und klein
den Tag besonders fein
Auf Erden ist es kalt und weiß
und es gibt zu Genüge Eis
auf dem See
liegt soviel Schnee
da kam mir die Idee
ich bring ein bißchen Schnee vorbei
mit dem könnt ihr machen allerlei
Rodeln,Toben
Sch neeballschlacht,
das wird die wahre Pracht
Schneebälle machen
und ganz viel
Lachen
Schne emann bauen
durch den Schnee sich rollen
und toben
all das könnt ich damit machen.
ich wünsche euch einen wunderschönen Schneetag!

Für jeden ein Körbchen mit Leckerlis
und eine große Kanne mit heißem Kakao steht bereit
Habt ganz viel Spaß

eure Conny

KLINGELING

guten Morgen meine Sternchen,

ALLE Rackerchen sind hellwach denn heute wurden SIE von vielen Weckern wachgerüttelt. HIHI

RACHE für Mama Beate!!!

Aber jetzt gibts ein feines Frühstück und danach wollen ALLE Sternchen ein warmes Blubberbad nehmen und dann noch ein bißchen kuscheln.

So beginnt der Montag doch SUPI

1000 Kussis

eure Harrihäschen

PS . heute Mittag bewundern wir die Wurzelhäuschen Nr. 47, 48 und 49
SEHR FLEISSIG!!!
von: anonym


[2855] - 05.02.2023 12:49:34
🌹 🌺 💗 💕 🌼 🌈 ⭐ 🎀 🌻 🌺

Durchsage im RBL-Radio!

Unser e Moderatoren, Kelly, Kessy, Kendy, Sheewa und Hexe geben bekannt!

Auweia, heute war was los. . . . .

Mama Beate ist aus dem Bett gefallen, als Fridolin und Rackerchen mit Pauken und Trompeten Mama Beate aus dem Bett geworfen haben.

uii, jemineeee, war die schlecht gelaunt.

Na gut, dafür haben Nelly und Beate einen Plan....

Liebe Mama Harri, Tante Trude, Tante Mohrle, Frau Sumsemann und Kira.

Beate und Nelly haben per RBL-Express 100 Wecker zu Mama Harri liefern lassen.

Könnt ihr die Wecker bitte heimlich in die Zimmerchen aller Rackerchen verstecken. (Wecker sind auf 02.45 Uhr eingestellt)

Lie ber Gnomi von der Wurzel, der Onkel Fido, Onkel Roy und Rocky sind mit den Rackerchen auf dem Weg zu Dir und helfen dir mit dem Wurzelhäuschen Nr. 46.

Bitte die Rackerchen lange beschäftigen, damit sie richtig müde werden .

Anschließend gibt es bei Mama Harri ein Abendessen so dass sie wirklich müde ins Bett fallen.
Dann sind wir mal gespannt wie Rackerchen es finden so liebevoll geweckt zu werden.

Mama Harri und ihre Freunde finden es bestimmt Lustig.

In diesem Sinne . . .. . . .

Einen schönen Sonntag und morgen einen guten Wochenstart...

L iebe Grüße
Beate mit Fellnasen und ihren RBL-Sternchen im RBL-Land

㈏ 1; 💕 🌼 💓 💝 🌟 🌹 🎀 🌻 💕
von: Frauchen


[2854] - 05.02.2023 09:51:22
guten Morgen Sternchen,

kommt , wir spielen

Mitmachg edicht zum Fasching

Hurra, ihr Sternchen, es ist so weit.
Jetzt beginnt die Faschingszeit.
(Die Pfötchen hochstrecken und jubeln.)

Wie wolln wir uns denn heut verkleiden?
Kommt, wir müssen uns entscheiden.
(Das Kinn in die Kuhle zwischen Zeigefinger und Daumen legen, nachdenklich schauen.)

Ich möchte eine Prinzessin sein.
So tun, als hätte man ein Kleid an, und sich hin und her drehen. Eine Krone aufsetzen.

Und ich ein kleines rosa Schwein.
Auf allen vieren durch den Raum krabbeln und schnüffeln und grunzen.

Ich wäre gern ein Astronaut
Mit den Händen eine Kugel um den Kopf formen, danach mit zwei Händen eine Rakete weit nach oben fliegen lassen.

und ich ein Räuber, der was klaut.
Einen Sack über die Schulter werfen und weglaufen.

Ich gehe heute als Pirat,
Mit einem Säbel fechten.

ich bin eine Schnecke und fresse Salat.
Auf dem Boden kriechen und an einer Stelle anhalten und kauen.

Wir sind ganz verschiedne Leute
und gemeinsam wolln wir feiern heute.
Auf alle Sternchen zeigen, danach jubeln.

Viel Spaß

Kussi-Buss is

Hallöchen meine lieben Sternchen,

also als Weißröckchen waren wir der große Knaller und heute nähen wir an unseren Faschingskostümen weiter.

BOAH, was ist denn das für ein Krach? Wartet mal, ich schau nach!

AHA - die Rackerchen! Denen ist ein Streich misslungen. HIHI!!
Sie wollten uns heute um 5 Uhr morgens wecken. mit Pauken, Trommeln und Trompeten!
ABER - HIHI - sie haben sich im Dunkeln verlaufen und sind bei Mama Beate auf Erden gelandet.
Katerchen Fridolin fand das so witzig, dass sie gemeinsam Mama Beate aufgeweckt haben. Die Arme fiel fast aus ihrem Bett.

TzTzTz

Weil es sooooo lustig war, trommeln die Rackerchen immer noch und sind jetzt auf dem Weg in die Zuckerbäckerei. Stopft euch ALLE schnell Oropax in die Öhrchen.

Zur Strafe werden die Rackerchen heute Gnomi beim Buddeln helfen denn Wurzelhäuschen Nr. 46 wird heute gebaut.

Köstlic her Gedanke. Dreckige und müde Rackerchen!!!

Na das kann ja heiter werden. HIHI

1000 Kussis

eure Harrihäschen
von: anonym


[2853] - 04.02.2023 12:12:54
Schneeglöckche n, Weißröckchen?*
Winte rmärchen – Als die Schneeglöckchen im Winter ein Lied mit einem nicht ganz richtigen Text zu wörtlich nahmen …

Seit vielen Tagen lachte die Sonne warm vom Winterhimmel, und die Leute freuten sich. Nur Jule war traurig. Es hatte keinen richtigen Winter mit Schnee und Eis gegeben, und die Tage wurden nun auch schon wieder länger. Ihr neuer Schlitten aber stand immer noch im Keller. Das bisschen Schnee, das in diesem Winter manchmal die Erde ein wenig bedeckte, reichte nicht einmal für einen Schneeball.
„Komm endlich, Schnee!“, rief sie in den Himmel hinauf. „Ich will Wolken und Schnee!“
Sie begann zu singen: ’Schneeglöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit …?’, sang sie, und die Sonne lachte.
Schneeglöckch en? Weißröckchen? Die Blumenzwiebeln, die Jule im Herbst unter der alten Weide vergraben hatte, wurden unruhig. Seit Tagen schon lockten die Sonnenstrahlen die Triebe aus den Zwiebelschalen. Erste Blütenstängel hatten bereits begonnen, sich aufwärts zu richten, um das Licht zu suchen.
’Schneeglöc kchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit …’?, erklang es wieder von oben. Schnell bahnten sich erste Schneeglöckchen ihren Weg weiter durch den Boden. Als am nächsten Tag die Sonne wieder vom Himmel strahlte, durchstießen sie mit einem Ruck die Erdoberfläche, wandten ihre Knospen der Sonne zu und öffneten ihre Blüten.
Als Jule nach der Schule in den Garten trat und nach Schneewolken Ausschau hielt, fand sie unter der Weide ein kleines, weißes Schneepolster. Neugierig trat sie näher. Nein, das war ja gar kein Schnee! Jule staunte. Schneeglöckchen mitten im Winter?
„Das kommt davon, wenn man ein Lied falsch singt“, lachte Jules Mutter. „Nun musst du dich um deine Schneeglöckchen gut kümmern. Wenn die Wetterfrösche recht behalten, wird es nämlich bald Schnee geben.“
„Schnee? Juchhu!“ Jule klatschte vor Freude in die Hände. „Dann kann ich ja doch noch meinen Schlitten aus dem Keller holen.“ Sie streichelte sanft über die weißen Röckchen der Schneeglöckchen. „Und ein wenig Stroh hole ich auch. Damit ihr nicht friert.“
Als sich später die Sonne hinter gelbgrauen Wolken versteckte, bedeckte Jule die Schneeglöckchen sorgfältig mit weichen Strohhalmen.
„Schlaf t gut!“, flüsterte sie den Blüten zu. „Ihr werdet es kuschelwarm haben, wenn der Schnee kommt und sich über euer Strohbett legt. Auf bald!“
Und während sie ins Haus ging, sang Jule voller Vorfreude und ganz richtig dieses Mal: ‚Schneeflöckchen, Weißröckchen, bald kommt ihr geschneit …?’
(Elke Bräunling)

eure Conny

Hallöchen meine lieben Sternchen,

Weiß röckchen?? Das ist ja eine tolle Idee für heute, HIHI

Alle Mädels ziehen ein weißes Röckchen an und alle Jungs ziehen weiße Fracks an. Dann sehen wir ALLE wie Schneeglöckchens aus. HAHA!!!

COOLE IDEE??

AUJAAAAAA !

Na dann!!

1000 Kussis

eure Harrihäschen
von: anonym


[2852] - 03.02.2023 19:11:57
Das Einhörnchen hilft der kleinen Wintermaus

„Ha llo, Wintermaus! Was machst du denn hier? Solltest du nicht schlafen?“
Erschrock en sah das Eichhörnchen an diesem dämmerigen Winterabend die kleine Maus an. Die saß am Fuße des großen Kastanienbaums und fror so sehr, dass das Rindenstück, unter das sie gekrochen war, mit ihrem Zittern erbebte.
„Ich habe mich verlaufen“, klagte sie. „Nun finde ich die Schlafhöhle nicht mehr.“
„Verlaufen? “, brummte das Eichhörnchen. „Wie konnte das passieren?“
„W-w-w eil alles hier so gleich aussieht“, flüsterte die Maus. „Die Bäume und Büsche ähneln einander ohne ihr Laub so sehr und deshalb kann ich den alten Holunderbusch nicht sehen. Dort neben der Eichenwurzel nämlich ist meine Höhle. Gesucht habe ich und gesucht, und nun bin ich müde und mir ist so kalt, dass ich nicht mehr laufen kann.“
„Arme, törichte Maus!“ Das Eichhörnchen sprang vom Ast und setzte sich neben die Maus, um ihr die Wärme seines Fells zu geben. „Du solltest Winterschlaf halten! Sag, was hat dich aus deiner sicheren Schlafhöhle getrieben?“
„Ich ..ich wollte mir nur kurz einmal diesen Winter und das weiße Weiß ansehen. Vor der Höhle habe ich es nicht gefunden und so bin ich weit und weiter in den Wald hinein gelaufen.Dann habe ich mich verirrt.“
„Heute ist kein weißer Schneetag und das ist dein Glück. Schnee nämlich tut kleinen Mäusen nicht gut. Diese Kälte aber auch nicht. Hm. Hm. Was machen wir nun?“, fragte das Eichhörnchen.
„Hilf st du mir, den Holunderbusch ohne Blätter zu finden?“, bat die kleine Maus.
„Einverstanden .Morgen, wenn das Licht zurückkommt.“ Das Eichhörnchen nickte. „Und für heute Nacht lade ich dich in mein Nest oben in der Astgabel ein. Dort haben wir es warm.“
„D-dort oben?“ Ängstlich sah die Maus das Eichhörnchen an. „So hoch? A-aber ich kann nicht so hoch klettern.“
„Setze dich auf meinen Schwanz und halte dich fest! Gemeinsam schaffen wir das“, sagte das Eichhörnchen.
“Oh! Oh!” Die kleine Maus zitterte noch mehr. Aber tapfer klammerte sie sich an den Eichhörnchenschwanz und schloss die Augen. Und ehe sie sich versah, waren sie auch schon oben in der Baumkrone im warmen, weichen Nest des Eichhörnchens. Was für ein Glück!
“Nun bin ich nicht nur eine Wintermaus”, wisperte die kleine Maus später, als sie nicht mehr zittern musste. “Nein, ich bin auch eine Baummaus. Und eine Glücksmaus. Danke, dass du mir geholfen hast.”
Das Eichhörnchen lächelte. “Danke, dass du mich besuchst. Es ist schön, einmal nicht alleine zu sein.”
Sie redeten noch lange miteinander in dieser Nacht, und das ist eine neue Geschichte.

© Elke Bräunling

Hallo liebes Engelchen,

ich wünsche dir eine gute Nacht und hab zuckersüße Träume.
Schlaf gut und träum was schönes.


Liebe Tiermama,

ich wünsche dir eine gute Nacht und hab ein schönes Wochenende :)


Liebe Grüße....

Veni ce und Susi mit der Rasselbande auf Erden und all unseren Engelchen im Herzen 🌹
von: anonym


[2851] - 03.02.2023 13:25:57
🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞

Durchsage im RBL-Radio!

Unser e Moderatoren, Kelly, Kessy, Kendy, Sheewa und Hexe geben bekannt!

Tröö öö, rööööööö!

klingeling, bimmmm, bimmmm...

Der Paule ist mit den Rackerchen-Models unterwegs.

Guckt euch mal die Schönheiten an.

Wunderschön e Rackerchen....

M ama Harri, und Onkel Fido kochen und backen die Models-Menus.

Ta nte Trude hat für die Schönheiten schon ihr Blubber-Bad geöffnet.

Tante Mohrle hat für jedes Rackerchen-Model ein hübsches Kleid genäht.

Heute Abend werden dann Gnomi von der Wuirzel mit den Waldwichtel, alle Sternenkinder, Rocky, Flychen und Horsti mit Schorschi das Wurzelhäuschen Nr. 43 vorbereiten, denn es gibt eine Mega Model-Party

Nich t zu vergessen Fred und seine Wassertiere und seinem Aquariium

In diesem Sinne....

Schön en Freitag und ein schönes Wochenende

Liebe Grüße
Beate mit Fellnasen und ihren RBL-Sternchen im RBL-Land

㇬ 2; 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞 🌺 🌞
von: Frauchen


[2850] - 03.02.2023 05:43:44
🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯
Ich kenn ein weißes Blümchen...

Ich kenn ein weißes Blümchen,
ein Glöckchen zart und fein,
das läutet, das läutet
den lieben Frühling ein.
Es weckt die andern Blumen
und ruft:"Erwacht, erwacht!
Der Frühling ist gekommen
ganz heimlich über Nacht."
Und als es so gerufen
schließt es die Augen zu.
Nun kommen andre Blumen;
Schneeglöckch en geht zur Ruh.
🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯 🎀 🕯
Heute stell ich wieder ein großes Schälchen mit feinen Leckerlis aufs Wölkchen von Felix
Natürlich dürfen die Küsschen und Streichler auch nicht fehlen.

Hab einen schönen Freitag und ein ruhiges WE liebe Beate

Carmen und ihre Sternlein
von: Carmen



Zum Tiersterne-Tierhimmel