homeOtto [m], Hauskatze
Katze von: Kerstin & Patricia M. [Besucher: 3813]

 D  
15

Himmels-Koordinaten:

 *.05.1991
†17.07.2008
Otto Otto Otto zur Fotogalerie von Otto

Kleiner süßer Liebling, jetzt bist Du seit ein paar Tagen nicht mehr bei uns und Du fehlst uns allen sehr.17 Jahre warst du uns ein treuer Freund und Gefährte und hast uns viel Freude bereitet, auch wenn es auch Zeiten gab wo wir uns viele Sorgen um Dich gemacht haben. Du hast so viel durchgemacht in den vielen Jahren, aber Du hast Dich immer wieder aufgerappelt und deinen starken Lebenswillen bewiesen. Auch die vielen Umzüge hast Du ohne zu Murren mitgemacht und Dich in jeder Umgebung schnell eingelebt und auch wohl gefühlt.Ach otto, es ist so einsam ohne Dich. Auch Lissy suchst ständig nach Dir, aber wir wissen dass es Dir jetzt gut geht und Du nicht mehr leiden musst.
Du wirst ewig in unserem Herzen weiter leben.



Eine Kerze für Otto entzünden


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

732 Sternengrüße empfangen


[732] - 18.08.2019 14:20:31
🌈 🌈 🌈 🌈

Wenn sich ein Regenbogen über
den Himmel spannt,
dann gehen die Engel darauf über
´s Land.
Wenn ein silberner Stern durch
die Wolken schuppt,
kann es sein, daß er sich als
Engel entpuppt.
Wenn uns am Abend die Sonne
rot brennend verläßt,
dann feiern die Engel über den
Bergen ein Fest.
Und wenn`s leise flüstert: "Ich
habe dich gern!",
dann ist ein Engel gar nicht so
fern.
(gesch r. Claudia)


l iebstes Sternenkind.


hast du schön geschlafen? Und
süß geträumt? Das ist fein denn
dann können wir jetzt ausgiebig
kuscheln und ich massiere ein
bißchen dein kugelrundes
Bäuchle in. Uieh, hast du aber viel
genascht. :-)

Heute wollt ihr euch einmal
ausruhen denn schon bald steht
das nächste große Ereignis
bevor.
Das wunderschöne
Sommerabschiedsfest steht
bevor.
Und ihr seid schon fleißig am
werkeln und basteln

Wie ich euch Sternenkinder
kenne, habt ihr die Wölkchen
zusammenge schoben und sitzt
nun auf einer ganz großen Wolke
,laßt die Pfötchen , Krällchen und
Hufchen baumeln und schaut von
oben zu.

Abends wollt ihr den heißen Stein
eingeweihen und es wird viel zu
lachen geben wenn ihr eure
Pfännchen füllt.

Ich wünsche dir süßem
Engelchen, und all den Sternchen
einen tollen und spannenden Tag
und Abend

ich habe dich lieb

Harrihäsch ens Mama Conny
mit ihren Sternenkindern

u nd wir laden alle Sternchen ein
übermorgen dabei zu sein
denn unser Federbällchen Matty
feiert am 20.08. seine 3.
Engelchenparty

Euch Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Sonntag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[731] - 17.08.2019 15:27:56
🌠 ✨ 🎇 🌞

Pssst,


die Wölkchen sind noch alle
dunkel denn unsere
Sternenkinder sind erst vor
kurzem in die Wölkchenbettchen
gegangen. Und dann hat es noch
einmal gedauert bis sie
eingeschlafen sind. Es gab ja
sooo viel zu bereden und zu
erzählen und zu kichern und zu
lachen.
ihr freut euch schon so auf den
Herbst und wollt wieder ganz
besondere, tolle Drachen bauen

Aber ohne ein Blick aufs
Sternchen kann mein Tag nicht
beginnen und ein Küßchen aufs
Näschen und ein Streichler übers
Gesichtchen müssen sein.
Ganz leise bereite ich das
frühstück für alle Sternenkinder
vor und stelle es, für nachher,
warm.
Schlaft schön weiter und träumt
noch ein bißchen.
Besonders von denn Wildgänsen
die sich auf den großen Zug
vorbereiten

Gänsezug

Die letzte Gans im Gänsezug,
Sie schnattert: „Seht, ich leite!"

Und jede Gans im Gänsezug,
Sie denkt: „Dass ich mich breite
So selbstbewusst, das kommt
daher,
Weil ich, ein unumschränkter
Herr ,
Denn Weg mir wähl nach eignem
Sinn,
All meiner Schritte Schreiter bin
Und meine Freiheit spüre!"

(Marie von Ebner-Eschenbach )

Damit unsere geliebten
Sternchen
nicht traurig sind weil sie nicht
mitfliegen können, lenke ich sie
ab und bringe jede Menge
Material zum Basteln mit. Was
gebastelt werden soll? Na ist
doch
klar - DRACHEN!!!!
Na, das wird eine Überraschung
werden .

Und danach backen wir kleine
Pflaumen- und Apfelküchleins für
euch Sternchen, ja? Die gibt´s
dann am Nachmittag zur
Stärkung, denn so ein Basteltag
ist ganz schön anstrengend,
oder?
Nein? Ach sooo, euch macht das
ganz einfach nur einen
Riesenspaß und am
allerlustigsten
ist Sternchen. Die muß in die
Schule um zu lernen was so ein
richtiger Drachenflieger alles
wissen muß. Ja, das ist eine
supergute Idee.
ich sehe also schon, heute wird
wieder ein toller Tag und ich
freue
mich soooo sehr wenn es euch
gut geht.

Aber jetzt, pssst, laße ich unsere
Schätze weiterschlafen

I ch habe dich lieb

Harrihäsch ens , Babes und der
Häschenfamilie, Mattys, Missys,
Meikys, Marys
und
Cu rleys Mama Conny mit ihren
geliebten Sternenkindern

I ch wünsche Euch Lieben daheim
einen schönen Start ins
Wochenende
Paßt gut auf Euch auf
Ich schicke euch eine herzliche
Umarmung
von: anonym


[730] - 11.08.2019 14:18:17
liebes Sternenkind


hast du fein geschlafen? Uieh,
dein Bäuchlein ist ja immer noch
kurgelrund von gestern Abend.

Wie wärs mit einem frischen
Obstsalat zum Frühstück?
Mit Melonen, Himbeeren und
anderem Beeren?


He ute geht es auf eine Schifffahrt
auf den Sternensee. Gemütlich
schippert ihr bis ans andere Ende
wo ein Picknick auf euch Süssen
wartet. Jede Tiermami hat was
vorbereitet und ich fürchte, die
Bäuchleins wachsen noch ein
bißchen, hihi!
Und dann bekommen die
Ehrenengelchen Daina, Lottchen
und Sissi wunderschöne Torten
und viele süße Geschenke und ihr
werdet ihnen den Tag ganz leicht
machen
Abends chillt ihr dann im
Wölkchengarten und erzählt euch
schöne Geschichten von
Piggeldy und Frederick

Kennt ihr die beiden schon?

Einen großen Bruder, der alle
Fragen beantworten kann, wer
wünscht sich den nicht? Piggeldy
hat ihn. Er will viel von Frederick
wissen, eigentlich alles. Was ist
Regen? Wie steigt man eine
Treppe? Was ist Langeweile?
Wann habe ich Geburtstag? Die
beiden Hausschweine trappeln
durch die Landschaft, werfen sich
Fragen und Antworten wie Bälle
zu.

in der heutigen Geschichte fragt
Piggeldy
Frederick: was ist Fernweh?


Ich wünsche dir und den
Sternchen ganz viel Spaß

Ich habe dich lieb

Harrihäsch ens Mama Conny
mit ihren geliebten
Sternenkin dern

Ich wünsche Euch Lieben daheim
einen schönen Sanntag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[729] - 10.08.2019 14:40:32
🌺 🌞 🌺

guten Morgen liebes Sternenkind


oh du bist ja schon wach und
lachst mir entgegen Schön! Dann
kuscheln und knuddeln wir ein
bißchen und dein süßes
Schnuffelnä schen und deine
Strahleäugelc hen bekommen ein
liebes Kussi und dein Bäuchlein,
deine Öhrchen und deine
Pfötchen
eine feine Massage.

Schau mal Sternchen, die Sonne
geht gerade auf und die
Vögelchen beginnen mit ihrem
Morgenlied. Dabei schielen sie
ganz süß nach dem Tisch im
Wölkchengarten und, natürlich,
da
steht auch schon das Frühstück
bereit.

Wa s hattet ihr gestern für einen
tollen wunderschönen Tag und
auch heute wird´s wieder schön
und fröhlich.
Kira feiert heute ihren
Engelchen/Gede nktag und wartet
schon ganz aufgeregt. Sie
bekommt eine wunderhübsche
Kolbe nhirsetorte und viele süße
Geschenke

Am See wartet schon euer
Piratenfloß und mit dem fahrt ihr
auf eure Pirateninsel. Dort wartet
ein feines Piratenpicknick auf
euch


Abends wird im Wölkchenarten
gegri llt und auch die
Bauchkrabbelsupp e darf nicht
fehlen.

Ic h wünsche dir und allen
Sternchen einen wunder-
wunderschönen Tag


Ich habe dich lieb

Harrihäsch ens, Babes und der
Häschenfamilie,
Mattys,Meikys, Marys, Missys und
Curleys Mama Conny mit all
meinen Sternenkindern ganz tief
im herzen

Euch Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Samstag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[728] - 07.08.2019 04:40:38
Drei kleine Bären pflücken Beeren

Beim großen Bärenfest lernt der kleine Bär Plum zwei fremde Bärenkinder kennen.
„Das sind Plim und Plam“, sagt der Oberbär. „Ihr werdet gute Freunde sein.“
Die beiden fremden Bären sehen Plum brummig an. Sie scheinen einander nicht zu mögen.
Auch Plum kann die zwei nicht leiden. Sie sehen fremd aus. Plims Fell nämlich ist weiß und das von Plam ist schwarz. ”Echte Bären sind braun“, brummt Plum.
So sitzen die drei Bärenkinder im Gras und schmollen.
”Pflückt Beeren für unser Festmahl!”, sagt Frau Oberbär.
„Na gut”, brummt der braune Plum, der weiße Plim streckt die Zunge heraus, und der schwarze Plam knurrt: „Brrr.“
Murrend trotten die drei Bärenkinder in den Wald. Dort geht Plum nach links zu den Brombeerhecken, Plam nach rechts zur Erdbeerwiese und Plim geradeaus zu den Blaubeerkissen. Jeder möchte der beste Beerenpflücker sein. Schnell pflücken sie ihre Körbe voll und vergessen dabei ganz, auf den Weg zu achten.
Auf einmal stehen sie bärenseelenalleine im Wald. Da bekommen sie es mächtig mit der Angst zu tun. Plum saust aufgeregt kreuz und quer durchs Gebüsch. Den Beerenkorb lässt er stehen, die grünen Dornenzweige in seinem Fell aber nimmt er mit. Plam hüpft suchend zwischen den Gräsern auf und ab, dann saust er über die Wiese. Den Korb mit den Beeren vergisst auch er. Nur die Grassamen, die gelb wie Sterne auf seinem schwarzen Pelz funkeln, nimmt er mit. Der weiße Plim fällt vor Schreck in die Blaubeerkissen, dann rennt er los. An den Beerenkorb denkt auch er nicht. Nur die Blaubeerflecken auf seinem Fell nimmt er mit. So kommt es, dass sich plötzlich drei seltsame Bären begegnen: ein grün-braun gestreifter, ein gelb-schwarz getupfter und ein blau-weiß karierter.
„Hi-ilfe! “, „Ma-maa!“ und „Brrr!“ heulen die drei erschreckt los.
Da muss Plam niesen. Er schüttelt sich, die Grassamen wirbeln aus seinem Pelz, und aus dem gelb-schwarz getupften Bär wird wieder der schwarze Plam.
Die beiden anderen Bären lachen. „Hihi“, kichern sie. „Komisch hast du ausgesehen.“
Plam lacht auch. „Ihr seht auch seltsam aus.”
Dann lachen alle drei Bärenkinder. Sie sind froh, einander gefunden zu haben! Alleine sein ist nämlich nicht schön. Und auf einmal mögen sie sich gut leiden.
„Was machen wir nun?“, fragt Plum.
„Wir säubern unser Fell“, schlägt Plim vor.
„Dann holen wir unsere Beerenkörbe!“, meint Plam.
”Einverstanden !”, sagt Plum.
Gemeinsam säubern die drei ihr Fell und gemeinsam suchen sie ihre Körbe. Gemeinsam geht nämlich alles besser. Nur eines wissen sie auch gemeinsam nicht: den Rückweg zum Bärenfest. „Gehen wir geradeaus?“, fragt Plim.
„Nein, nach links“, meint Plam.
„Ich glaube, rechts“, überlegt Plum.
Vor lauter Überlegen werden sie sehr müde. Und so findet der Oberbär später drei kleine Bären, die sich eng aneinander kuscheln und friedlich schlafen. Ein kleiner brauner, ein kleiner weißer und ein kleiner schwarzer Bär.

( Elke Bräunling)

in Love

Harri und Conny
von: anonym


[727] - 04.08.2019 14:16:52
Was klappert im Hause so laut?
Horch, horch!
Ich glaube, das ist der Storch.

Das war der Storch.
Seid, Kinder, nur still!
Und hört, was gern ich erzählen
euch will!

Er hat euch gebracht ein
Brüderlein
Und hat gebissen Mutter ins Bein.
Sie liegt nun krank, doch freudig
dabei,
Sie meint, der Schmerz zu
ertragen sei.

Das Brüderlein hat euer gedacht
Und Zuckerwerk die Menge
gebracht,
Doch nur von den süssen Sachen
erhält,
Wer artig ist und still sich verhält.

(Alber t von Chamisso)




Hallöchen liebes Sternenkind

.... ....,,,,
.·: ´¯`( . . )·´¯`·.
..` ·( ")( ") ·



sch au mal, im Garten wartet
schon der gedeckte
Frühstückstisch und die
Vögelchen, Igelchen und
Hörnchen warten auch schon
.und rufen lautstark.

..... .,,,,
. ·: ´¯`( . . )·´¯`·.
..` ·( ")( ") ·

Da die Störche bald aufbrechen
um nach Afrika zu fliegen, wollt
ihr vorher noch eine große
Vogelparty feiern.
Es wird ein Riesenspaß geben
und
NATÜRLICH gibt es immer was
zum futtern und zum naschen
damit alle Sternleins bei Kräften
bleiben

Ab er vergeßt eure Spaziergänge
im RBL-Wald nicht und auf den
Obstwiesen werden die Äpfel,
Birnen und Pflaumen reif. Hmm,
das wird viele leckere Bleche
Obstkuchen geben


Habt einen tollen Sonntag und ganz
viel Spaß und Freude

ich habe euch lieb

Mama Conny mit ihrem
Harristernmädchen, Babe, der
Häschenfamilie,
Matty,Missy,Meiky, Mary,
Curley,
Aky und all meinen
Sternenkindern ganz tief im
Herzen

Euc h Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Sonntag
von: anonym


[726] - 03.08.2019 15:16:58
💗 💗 🌼

Guten Morgen,

heute möchte euch Harrihäschen 
einmal sagen wie sehr sie euch 
liebhat
Mi t einem kleinen Gedicht


Mi t dir zusammen zu sein!
Mit dir zusammen zu sein Einen 
Sonnenuntergan g zu sehen ist 
wunderschön Den hellblauen 
Himmel zusehen ist einfach toll 
Auf grünen Wiesen sitzen und die 
Blumen sehen ist unbeschreiblich 
Mit dir das alles zu erleben ist 
das 
schö nste was es gibt Am Strand 
in der Sonne zu liegen ist 
wunderschön Am Meer lang 
spazieren zugehen ist einfach toll 
An der Promenade zu sitzen ist 
unbeschreiblich Mit dir das alles 
zu erleben ist das schönste was 
es gibt 
(Autor unbekannt)

und dann gibts ganz viele süße 
Küßchen und Knuddlers und ein 
feines Frühstück im Garten

Mittags macht ihr eine tolle 
Wanderung durch das RBL und 
dann gehts auch gleich zu 
Meelifreundin Hope. Sie wird 
heute 11 Jahre alt und es wird 
eine 
wun derschöne Feier geben. 
Natürlich werden auch Hugo und Paulinchen und alle anderen Ehren-
englechen gefeiert.Mit einer grioßen gemeinsamen Feier

Habt ganz viel Spaß

ich habe euch lieb

Harrihäsch ens, Babes und der 
Häschenfamilie,  
Mattys,Meikys, Marys,Missys und 
Curleys Mama Conny

AUF AUF zu einer wunderschönen Feier im Zauberschlioß

w ir laden ALLE ein
dabei zu sein

der RBL-Exppreß holt euch daheim auf Erden
um 13 Uhr ab und bringt euch abends 
wieder heim

Es ist ein Fest der Tiere

JUHUUUU

eure Häschenfreundin Harri
von: anonym


[725] - 31.07.2019 07:54:32
Als die Augustfee die Äpfel küsste


Al s die Augustfee die Äpfel küsste

Sommerma erchen – Im August gibt es viel zu tun für die Augustfee. Die Früchte an den Bäumen müssen reifen und dazu brauchen sie viele warme süße Feenküsschen

An einem sonnenwarmen Augusttag landete die Augustfee nach langer Reise in dem kleinen Land. Träge und satt lag es vor ihr. Die Bäume und Büsche prangten in tiefem Grün und die Wiesen zeigten sich stolz in ihrem zweiten Blütenkleid. In den Gärten schimmerten reifendes Obst und pralle Gemüsefrüchte, von den Feldern leuchtete ihr das Korn vanillegelb entgegen.
Die Augustfee war hoch erfreut.
„Satt!“, rief sie und breitete die Arme aus. „Alles sieht reif und satt aus. Ja! Der August ist der Monat der lieblichen Süße. Jeder Tag mit Sonnenschein bringt der Natur und ihren Früchten ein bisschen mehr davon. Und das ist gut so. Schließlich trage ich, die Fee der süßen Reife, dafür Sorge. Und ich achte auf meine Fruchtkinder. Sehr sorgfältig sogar.“
Aufmerksam durchstreifte die Augustfee Wälder und Felder, Wiesen und Gärten, Parks und Weinberge. Die Arme hielt sie weit ausgebreitet und bei jedem ihrer Schritte stäubten klitzekleine Zuckerpuderkörnchen aus ihrem Zauberumhang. Die legten sich sogleich schützend auf die Früchte und schenkten ihnen viele Küsschen. Sie rochen würzig süß, diese Feenstaubküsschen. Nach Morgentau und Sonnenschein, nach Blütendüften, Kräutern, Honig, Meeresluft und ein bisschen auch nach Vanille. Sie krochen überall hin ins Land, diese Feenstäubchen, und alle Früchte beeilten sich, schnell nun zu reifen.
Nur die Äpfel – und auch ein bisschen die Weintrauben und Birnen – hatten wie jedes Jahr zum Reifen und zur Ernte noch keine Lust. Grün und mit säuerlichen Mienen ruhten sie unter dichtem Laub verborgen an den Zweigen ihrer Bäume und Rebstöcke und faulenzten sich durch die Augusttage. Fast schien es, als schliefen sie.
Die Augustfee kicherte leise.
„Sie versuchen es immer wieder. Schaut sie euch an!“, rief sie. „Hallo, ihr Drückeberger, wacht auf! Auch ihr müsst nun arbeiten. Der August ist ein Reifemonat und ihr müsst eure Gesichter der Sonne entgegen strecken. Ganz viele kleine Sonnenküsschen sollt ihr empfangen. Hört ihr? Beeilt euch!“
Doch weil es mit dem Beeilen so eine Sache ist, beschloss die Augustfee auch in diesem Jahr, das Problem mit den faulen Äpfeln und Birnen und Weintrauben alleine zu lösen. Wirbelwindschnell huschte sie von Baum zu Baum, von Weinstock zu Weinstock und küsste jedes kleine grüne Äpfelchen, jede Birne und jede einzelne Weintraube aus dem Sommerschlaf. Sie küsste und küsste und küsste … und damit hatte sie bis weit in den September zu tun, bis die ersten Äpfel längst rotwangig und süß in die Erntekörbe der Menschen gelegt wurden.

( Elke Bräunling)

in Love

Harri und Conny
von: anonym


[724] - 27.07.2019 15:07:43
🎗 🎇 🎇 🎇 🎇 🎇 🎇 🎇

Unvergessen

ein Bildnis streichelnd, mit zärtlich
müden Händen,
Blicke, tränenblind, getaucht in
Augen,
die keinen Wimpernschlag mehr
spüren. Lächelnde Lippen, für
immer geschlossen,
bewahren im Schweigen ihr
letztes Geheimnis.
Schmerzvoll trauernd sich
ergeben, ins Unabänderliche.
Jetzt muss ein Herz sehr lange
leiden,
u nd nicht mal tausend Sonnen
können der betrübten Seele
heilsam Trost und Wärme
spenden,
bis die Zeit ein erlösendes
Machtwor t spricht.
Irgendwann ...
(geschrieben von Heide Kunz-
Traubert)



liebstes Sternenkind

heut e wird es wieder einen tollen
Tag am Sternensee geben
denn bei euch ist es wunderschön


Aber vergeßt eure Spaziergänge
im RBL-Wald nicht und auf den
Obstwiesen werden die Äpfel,
Birnen und Pflaumen reif. Hmm,
das wird viele leckere bleche
Obstkuchen geben

Habt einen tollen Tag und ganz
viel Spaß und Freude bei den
Ehrenengelchen Nelly, Vucky, Häschen
Tommy und allen anderen
Die Torten sind fertig und duften
herrlich.

ich habe euch lieb

Mama Conny mit ihrem
Harristernmäd chen, Babe, der
Häschenfamilie, Matty,Meiky,

Mar y,Missy,
Curley, Sternenkinder n ganz tief im
Herzen

den Lieben daheim auf Erden
wünsche ich einen schönen Start ins
Wochenende
von: anonym


[723] - 25.07.2019 08:08:05
🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞 🌞

Und dein Herz nimmt 
Flügel...

Und dein Herz nimmt Flügel
und es schwingt sich hoch 
über Tränen und Tod, 
Berge werden Hügel,
und du atmest auf,
weil dich nichts mehr 
bedroht.
U nd du fliegst ins Leben,
in ein Licht, das keinen 
Schatten kennt.
Niemand muss dich heben, 
fühlst dich federleicht,
wie ein Traum, wie der Wind.

Und egal, wer dich geehrt 
hat,
ob man bald noch von dir 
spricht,
is t nun ganz einerlei.
Und egal, wer dich gebeugt 
hat,
du bist endlich ganz frei.
Und egal ob sie gefüllt war 
deine Zeit oder leer:
was nun auf dich wartet, 
ist auf jeden Fall mehr.
Du bist am Ziel, da wo auch 
ich einmal hin will.
Und du siehst ihn wirklich,
und er sagt: Komm her, 
du ich freu mich auf dich.
Und du spürst er mag dich.
Und du weißt, er hat schon 
gewartet auf dich.
Er berührt dich zärtlich und 
du siehst das Mal in seiner 
Hand.
Un d du weißt, was Glück ist.

Und ich gebe dich frei,
das ist ab heute dein Land.
Und egal wer dich geehrt 
hat,
ob man bald noch von dir 
spricht,
is t nun ganz einerlei.
Und egal, wer dich gebeugt 
hat,
du bist nun ganz frei.
Und egal, ob sie gefüllt war 
deine Zeit oder leer,
was nun auf dich wartet ist 
auf jeden Fall mehr.
Du bist am Ziel, da, wo ich 
auch einmal hin will.

(Jürgen Werth)



Leise, leise

schleiche ich mich aufs Wölkchen. 
Ich möchte doch ein Blick auf dich 
werfen und dir ein liebes 
Gutenmorgenku eßchen geben.

Ich wünsche dir und allen 
Sternchen einen wunderschönen 
Tag und Abend und denke IMMER 
an dich

Conny mit Harri, Babe und die 
Häschenfamilie,  
Matty,Meiky, Mary,Curley, Missy, 
Aky und all meinen 
Sternenkinder n ganz tief im 
Herzen

Häschen 


Wiese,
gar zwei Häschen sitzen,
vorn am Garten Törchen,
mit ihren langen Öhrchen.

Sie recken sich und Mümmeln,
im hohen Gras und Lümmeln,
sie mümmeln und sie nagen,
im Garten schon seit Tagen.

Und Hüpfen dort tun das und dies,
als wären sie im Paradies,
doch am Späten Abend dann,
legen sich zur Ruh,
die Häsin und ihr Mümmelmann

( von Hans Josef Rommerskirchen)



ACHTUNG - Wölkchenwasserschlauch - LOS

Juhuuuu, wir machen eine Wölkchengartenschlauchpart y und werden einen Riesenspaß haben.


NAT ÜRLICH sind ALLE Tierchen und Freunde eingeladen und NATÜRLICH nutzen wir NUR Regenwölkchen-Wasser und verschwenden keinen Tropfen des kostbaren Naß auf Erden. VWir spritzen auch EXTRA über unsere Wölkchen und hoffentlich bekommt die Erde etwas davon ab

Und unsere Mamas bringen uns leckeres Eis, mhmmm

1000 Kussis

euer Harrihäschen
von: anonym





home Otto [m], Hauskatze
Katze von: Kerstin & Patricia M. [Besucher: 3813]

D
15

Himmels-Koordinaten



 * .05.1991
† 17.07.2008

Eine Kerze für Otto


Schreiben Sie hier eine kurze Kerzenbotschaft:








Neuer
Gruß

732 Sternengrüße


[732] - 18.08.2019 14:20:31
🌈 🌈 🌈 🌈

Wenn sich ein Regenbogen über
den Himmel spannt,
dann gehen die Engel darauf über
´s Land.
Wenn ein silberner Stern durch
die Wolken schuppt,
kann es sein, daß er sich als
Engel entpuppt.
Wenn uns am Abend die Sonne
rot brennend verläßt,
dann feiern die Engel über den
Bergen ein Fest.
Und wenn`s leise flüstert: "Ich
habe dich gern!",
dann ist ein Engel gar nicht so
fern.
(gesch r. Claudia)


l iebstes Sternenkind.


hast du schön geschlafen? Und
süß geträumt? Das ist fein denn
dann können wir jetzt ausgiebig
kuscheln und ich massiere ein
bißchen dein kugelrundes
Bäuchle in. Uieh, hast du aber viel
genascht. :-)

Heute wollt ihr euch einmal
ausruhen denn schon bald steht
das nächste große Ereignis
bevor.
Das wunderschöne
Sommerabschiedsfest steht
bevor.
Und ihr seid schon fleißig am
werkeln und basteln

Wie ich euch Sternenkinder
kenne, habt ihr die Wölkchen
zusammenge schoben und sitzt
nun auf einer ganz großen Wolke
,laßt die Pfötchen , Krällchen und
Hufchen baumeln und schaut von
oben zu.

Abends wollt ihr den heißen Stein
eingeweihen und es wird viel zu
lachen geben wenn ihr eure
Pfännchen füllt.

Ich wünsche dir süßem
Engelchen, und all den Sternchen
einen tollen und spannenden Tag
und Abend

ich habe dich lieb

Harrihäsch ens Mama Conny
mit ihren Sternenkindern

u nd wir laden alle Sternchen ein
übermorgen dabei zu sein
denn unser Federbällchen Matty
feiert am 20.08. seine 3.
Engelchenparty

Euch Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Sonntag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[731] - 17.08.2019 15:27:56
🌠 ✨ 🎇 🌞

Pssst,


die Wölkchen sind noch alle
dunkel denn unsere
Sternenkinder sind erst vor
kurzem in die Wölkchenbettchen
gegangen. Und dann hat es noch
einmal gedauert bis sie
eingeschlafen sind. Es gab ja
sooo viel zu bereden und zu
erzählen und zu kichern und zu
lachen.
ihr freut euch schon so auf den
Herbst und wollt wieder ganz
besondere, tolle Drachen bauen

Aber ohne ein Blick aufs
Sternchen kann mein Tag nicht
beginnen und ein Küßchen aufs
Näschen und ein Streichler übers
Gesichtchen müssen sein.
Ganz leise bereite ich das
frühstück für alle Sternenkinder
vor und stelle es, für nachher,
warm.
Schlaft schön weiter und träumt
noch ein bißchen.
Besonders von denn Wildgänsen
die sich auf den großen Zug
vorbereiten

Gänsezug

Die letzte Gans im Gänsezug,
Sie schnattert: „Seht, ich leite!"

Und jede Gans im Gänsezug,
Sie denkt: „Dass ich mich breite
So selbstbewusst, das kommt
daher,
Weil ich, ein unumschränkter
Herr ,
Denn Weg mir wähl nach eignem
Sinn,
All meiner Schritte Schreiter bin
Und meine Freiheit spüre!"

(Marie von Ebner-Eschenbach )

Damit unsere geliebten
Sternchen
nicht traurig sind weil sie nicht
mitfliegen können, lenke ich sie
ab und bringe jede Menge
Material zum Basteln mit. Was
gebastelt werden soll? Na ist
doch
klar - DRACHEN!!!!
Na, das wird eine Überraschung
werden .

Und danach backen wir kleine
Pflaumen- und Apfelküchleins für
euch Sternchen, ja? Die gibt´s
dann am Nachmittag zur
Stärkung, denn so ein Basteltag
ist ganz schön anstrengend,
oder?
Nein? Ach sooo, euch macht das
ganz einfach nur einen
Riesenspaß und am
allerlustigsten
ist Sternchen. Die muß in die
Schule um zu lernen was so ein
richtiger Drachenflieger alles
wissen muß. Ja, das ist eine
supergute Idee.
ich sehe also schon, heute wird
wieder ein toller Tag und ich
freue
mich soooo sehr wenn es euch
gut geht.

Aber jetzt, pssst, laße ich unsere
Schätze weiterschlafen

I ch habe dich lieb

Harrihäsch ens , Babes und der
Häschenfamilie, Mattys, Missys,
Meikys, Marys
und
Cu rleys Mama Conny mit ihren
geliebten Sternenkindern

I ch wünsche Euch Lieben daheim
einen schönen Start ins
Wochenende
Paßt gut auf Euch auf
Ich schicke euch eine herzliche
Umarmung
von: anonym


[730] - 11.08.2019 14:18:17
liebes Sternenkind


hast du fein geschlafen? Uieh,
dein Bäuchlein ist ja immer noch
kurgelrund von gestern Abend.

Wie wärs mit einem frischen
Obstsalat zum Frühstück?
Mit Melonen, Himbeeren und
anderem Beeren?


He ute geht es auf eine Schifffahrt
auf den Sternensee. Gemütlich
schippert ihr bis ans andere Ende
wo ein Picknick auf euch Süssen
wartet. Jede Tiermami hat was
vorbereitet und ich fürchte, die
Bäuchleins wachsen noch ein
bißchen, hihi!
Und dann bekommen die
Ehrenengelchen Daina, Lottchen
und Sissi wunderschöne Torten
und viele süße Geschenke und ihr
werdet ihnen den Tag ganz leicht
machen
Abends chillt ihr dann im
Wölkchengarten und erzählt euch
schöne Geschichten von
Piggeldy und Frederick

Kennt ihr die beiden schon?

Einen großen Bruder, der alle
Fragen beantworten kann, wer
wünscht sich den nicht? Piggeldy
hat ihn. Er will viel von Frederick
wissen, eigentlich alles. Was ist
Regen? Wie steigt man eine
Treppe? Was ist Langeweile?
Wann habe ich Geburtstag? Die
beiden Hausschweine trappeln
durch die Landschaft, werfen sich
Fragen und Antworten wie Bälle
zu.

in der heutigen Geschichte fragt
Piggeldy
Frederick: was ist Fernweh?


Ich wünsche dir und den
Sternchen ganz viel Spaß

Ich habe dich lieb

Harrihäsch ens Mama Conny
mit ihren geliebten
Sternenkin dern

Ich wünsche Euch Lieben daheim
einen schönen Sanntag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[729] - 10.08.2019 14:40:32
🌺 🌞 🌺

guten Morgen liebes Sternenkind


oh du bist ja schon wach und
lachst mir entgegen Schön! Dann
kuscheln und knuddeln wir ein
bißchen und dein süßes
Schnuffelnä schen und deine
Strahleäugelc hen bekommen ein
liebes Kussi und dein Bäuchlein,
deine Öhrchen und deine
Pfötchen
eine feine Massage.

Schau mal Sternchen, die Sonne
geht gerade auf und die
Vögelchen beginnen mit ihrem
Morgenlied. Dabei schielen sie
ganz süß nach dem Tisch im
Wölkchengarten und, natürlich,
da
steht auch schon das Frühstück
bereit.

Wa s hattet ihr gestern für einen
tollen wunderschönen Tag und
auch heute wird´s wieder schön
und fröhlich.
Kira feiert heute ihren
Engelchen/Gede nktag und wartet
schon ganz aufgeregt. Sie
bekommt eine wunderhübsche
Kolbe nhirsetorte und viele süße
Geschenke

Am See wartet schon euer
Piratenfloß und mit dem fahrt ihr
auf eure Pirateninsel. Dort wartet
ein feines Piratenpicknick auf
euch


Abends wird im Wölkchenarten
gegri llt und auch die
Bauchkrabbelsupp e darf nicht
fehlen.

Ic h wünsche dir und allen
Sternchen einen wunder-
wunderschönen Tag


Ich habe dich lieb

Harrihäsch ens, Babes und der
Häschenfamilie,
Mattys,Meikys, Marys, Missys und
Curleys Mama Conny mit all
meinen Sternenkindern ganz tief
im herzen

Euch Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Samstag
Paßt gut auf Euch auf
von: anonym


[728] - 07.08.2019 04:40:38
Drei kleine Bären pflücken Beeren

Beim großen Bärenfest lernt der kleine Bär Plum zwei fremde Bärenkinder kennen.
„Das sind Plim und Plam“, sagt der Oberbär. „Ihr werdet gute Freunde sein.“
Die beiden fremden Bären sehen Plum brummig an. Sie scheinen einander nicht zu mögen.
Auch Plum kann die zwei nicht leiden. Sie sehen fremd aus. Plims Fell nämlich ist weiß und das von Plam ist schwarz. ”Echte Bären sind braun“, brummt Plum.
So sitzen die drei Bärenkinder im Gras und schmollen.
”Pflückt Beeren für unser Festmahl!”, sagt Frau Oberbär.
„Na gut”, brummt der braune Plum, der weiße Plim streckt die Zunge heraus, und der schwarze Plam knurrt: „Brrr.“
Murrend trotten die drei Bärenkinder in den Wald. Dort geht Plum nach links zu den Brombeerhecken, Plam nach rechts zur Erdbeerwiese und Plim geradeaus zu den Blaubeerkissen. Jeder möchte der beste Beerenpflücker sein. Schnell pflücken sie ihre Körbe voll und vergessen dabei ganz, auf den Weg zu achten.
Auf einmal stehen sie bärenseelenalleine im Wald. Da bekommen sie es mächtig mit der Angst zu tun. Plum saust aufgeregt kreuz und quer durchs Gebüsch. Den Beerenkorb lässt er stehen, die grünen Dornenzweige in seinem Fell aber nimmt er mit. Plam hüpft suchend zwischen den Gräsern auf und ab, dann saust er über die Wiese. Den Korb mit den Beeren vergisst auch er. Nur die Grassamen, die gelb wie Sterne auf seinem schwarzen Pelz funkeln, nimmt er mit. Der weiße Plim fällt vor Schreck in die Blaubeerkissen, dann rennt er los. An den Beerenkorb denkt auch er nicht. Nur die Blaubeerflecken auf seinem Fell nimmt er mit. So kommt es, dass sich plötzlich drei seltsame Bären begegnen: ein grün-braun gestreifter, ein gelb-schwarz getupfter und ein blau-weiß karierter.
„Hi-ilfe! “, „Ma-maa!“ und „Brrr!“ heulen die drei erschreckt los.
Da muss Plam niesen. Er schüttelt sich, die Grassamen wirbeln aus seinem Pelz, und aus dem gelb-schwarz getupften Bär wird wieder der schwarze Plam.
Die beiden anderen Bären lachen. „Hihi“, kichern sie. „Komisch hast du ausgesehen.“
Plam lacht auch. „Ihr seht auch seltsam aus.”
Dann lachen alle drei Bärenkinder. Sie sind froh, einander gefunden zu haben! Alleine sein ist nämlich nicht schön. Und auf einmal mögen sie sich gut leiden.
„Was machen wir nun?“, fragt Plum.
„Wir säubern unser Fell“, schlägt Plim vor.
„Dann holen wir unsere Beerenkörbe!“, meint Plam.
”Einverstanden !”, sagt Plum.
Gemeinsam säubern die drei ihr Fell und gemeinsam suchen sie ihre Körbe. Gemeinsam geht nämlich alles besser. Nur eines wissen sie auch gemeinsam nicht: den Rückweg zum Bärenfest. „Gehen wir geradeaus?“, fragt Plim.
„Nein, nach links“, meint Plam.
„Ich glaube, rechts“, überlegt Plum.
Vor lauter Überlegen werden sie sehr müde. Und so findet der Oberbär später drei kleine Bären, die sich eng aneinander kuscheln und friedlich schlafen. Ein kleiner brauner, ein kleiner weißer und ein kleiner schwarzer Bär.

( Elke Bräunling)

in Love

Harri und Conny
von: anonym


[727] - 04.08.2019 14:16:52
Was klappert im Hause so laut?
Horch, horch!
Ich glaube, das ist der Storch.

Das war der Storch.
Seid, Kinder, nur still!
Und hört, was gern ich erzählen
euch will!

Er hat euch gebracht ein
Brüderlein
Und hat gebissen Mutter ins Bein.
Sie liegt nun krank, doch freudig
dabei,
Sie meint, der Schmerz zu
ertragen sei.

Das Brüderlein hat euer gedacht
Und Zuckerwerk die Menge
gebracht,
Doch nur von den süssen Sachen
erhält,
Wer artig ist und still sich verhält.

(Alber t von Chamisso)




Hallöchen liebes Sternenkind

.... ....,,,,
.·: ´¯`( . . )·´¯`·.
..` ·( ")( ") ·



sch au mal, im Garten wartet
schon der gedeckte
Frühstückstisch und die
Vögelchen, Igelchen und
Hörnchen warten auch schon
.und rufen lautstark.

..... .,,,,
. ·: ´¯`( . . )·´¯`·.
..` ·( ")( ") ·

Da die Störche bald aufbrechen
um nach Afrika zu fliegen, wollt
ihr vorher noch eine große
Vogelparty feiern.
Es wird ein Riesenspaß geben
und
NATÜRLICH gibt es immer was
zum futtern und zum naschen
damit alle Sternleins bei Kräften
bleiben

Ab er vergeßt eure Spaziergänge
im RBL-Wald nicht und auf den
Obstwiesen werden die Äpfel,
Birnen und Pflaumen reif. Hmm,
das wird viele leckere Bleche
Obstkuchen geben


Habt einen tollen Sonntag und ganz
viel Spaß und Freude

ich habe euch lieb

Mama Conny mit ihrem
Harristernmädchen, Babe, der
Häschenfamilie,
Matty,Missy,Meiky, Mary,
Curley,
Aky und all meinen
Sternenkindern ganz tief im
Herzen

Euc h Lieben daheim wünsche ich
einen schönen Sonntag
von: anonym


[726] - 03.08.2019 15:16:58
💗 💗 🌼

Guten Morgen,

heute möchte euch Harrihäschen 
einmal sagen wie sehr sie euch 
liebhat
Mi t einem kleinen Gedicht


Mi t dir zusammen zu sein!
Mit dir zusammen zu sein Einen 
Sonnenuntergan g zu sehen ist 
wunderschön Den hellblauen 
Himmel zusehen ist einfach toll 
Auf grünen Wiesen sitzen und die 
Blumen sehen ist unbeschreiblich 
Mit dir das alles zu erleben ist 
das 
schö nste was es gibt Am Strand 
in der Sonne zu liegen ist 
wunderschön Am Meer lang 
spazieren zugehen ist einfach toll 
An der Promenade zu sitzen ist 
unbeschreiblich Mit dir das alles 
zu erleben ist das schönste was 
es gibt 
(Autor unbekannt)

und dann gibts ganz viele süße 
Küßchen und Knuddlers und ein 
feines Frühstück im Garten

Mittags macht ihr eine tolle 
Wanderung durch das RBL und 
dann gehts auch gleich zu 
Meelifreundin Hope. Sie wird 
heute 11 Jahre alt und es wird 
eine 
wun derschöne Feier geben. 
Natürlich werden auch Hugo und Paulinchen und alle anderen Ehren-
englechen gefeiert.Mit einer grioßen gemeinsamen Feier

Habt ganz viel Spaß

ich habe euch lieb

Harrihäsch ens, Babes und der 
Häschenfamilie,  
Mattys,Meikys, Marys,Missys und 
Curleys Mama Conny

AUF AUF zu einer wunderschönen Feier im Zauberschlioß

w ir laden ALLE ein
dabei zu sein

der RBL-Exppreß holt euch daheim auf Erden
um 13 Uhr ab und bringt euch abends 
wieder heim

Es ist ein Fest der Tiere

JUHUUUU

eure Häschenfreundin Harri
von: anonym


[725] - 31.07.2019 07:54:32
Als die Augustfee die Äpfel küsste


Al s die Augustfee die Äpfel küsste

Sommerma erchen – Im August gibt es viel zu tun für die Augustfee. Die Früchte an den Bäumen müssen reifen und dazu brauchen sie viele warme süße Feenküsschen

An einem sonnenwarmen Augusttag landete die Augustfee nach langer Reise in dem kleinen Land. Träge und satt lag es vor ihr. Die Bäume und Büsche prangten in tiefem Grün und die Wiesen zeigten sich stolz in ihrem zweiten Blütenkleid. In den Gärten schimmerten reifendes Obst und pralle Gemüsefrüchte, von den Feldern leuchtete ihr das Korn vanillegelb entgegen.
Die Augustfee war hoch erfreut.
„Satt!“, rief sie und breitete die Arme aus. „Alles sieht reif und satt aus. Ja! Der August ist der Monat der lieblichen Süße. Jeder Tag mit Sonnenschein bringt der Natur und ihren Früchten ein bisschen mehr davon. Und das ist gut so. Schließlich trage ich, die Fee der süßen Reife, dafür Sorge. Und ich achte auf meine Fruchtkinder. Sehr sorgfältig sogar.“
Aufmerksam durchstreifte die Augustfee Wälder und Felder, Wiesen und Gärten, Parks und Weinberge. Die Arme hielt sie weit ausgebreitet und bei jedem ihrer Schritte stäubten klitzekleine Zuckerpuderkörnchen aus ihrem Zauberumhang. Die legten sich sogleich schützend auf die Früchte und schenkten ihnen viele Küsschen. Sie rochen würzig süß, diese Feenstaubküsschen. Nach Morgentau und Sonnenschein, nach Blütendüften, Kräutern, Honig, Meeresluft und ein bisschen auch nach Vanille. Sie krochen überall hin ins Land, diese Feenstäubchen, und alle Früchte beeilten sich, schnell nun zu reifen.
Nur die Äpfel – und auch ein bisschen die Weintrauben und Birnen – hatten wie jedes Jahr zum Reifen und zur Ernte noch keine Lust. Grün und mit säuerlichen Mienen ruhten sie unter dichtem Laub verborgen an den Zweigen ihrer Bäume und Rebstöcke und faulenzten sich durch die Augusttage. Fast schien es, als schliefen sie.
Die Augustfee kicherte leise.
„Sie versuchen es immer wieder. Schaut sie euch an!“, rief sie. „Hallo, ihr Drückeberger, wacht auf! Auch ihr müsst nun arbeiten. Der August ist ein Reifemonat und ihr müsst eure Gesichter der Sonne entgegen strecken. Ganz viele kleine Sonnenküsschen sollt ihr empfangen. Hört ihr? Beeilt euch!“
Doch weil es mit dem Beeilen so eine Sache ist, beschloss die Augustfee auch in diesem Jahr, das Problem mit den faulen Äpfeln und Birnen und Weintrauben alleine zu lösen. Wirbelwindschnell huschte sie von Baum zu Baum, von Weinstock zu Weinstock und küsste jedes kleine grüne Äpfelchen, jede Birne und jede einzelne Weintraube aus dem Sommerschlaf. Sie küsste und küsste und küsste … und damit hatte sie bis weit in den September zu tun, bis die ersten Äpfel längst rotwangig und süß in die Erntekörbe der Menschen gelegt wurden.

( Elke Bräunling)

in Love

Harri und Conny
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel