homeGina [w], Deutsche Schäferhündin
Hund von: Stefanie P. [Besucher: 1506]

 A  
208

Himmels-Koordinaten:

 *23.10.1996
†03.08.2008
Gina Warum? Diese Frage werde ich mir immer stellen! Du wurdest mir genommen, weil ein Tierarzt viele Fehler gemacht hat und Dich dann auch noch in den letzten Minuten im Stich gelassen hat!
Meine Trauer mischt sich mit Wut, unheimlicher Wut. Ich weiß, dass Du nicht möchtest, dass ich traurig bin und wegen Dir Tränen über mein Gesicht laufen. Du warst immer eine Kämpfernatur, auch viele andere haben das gesagt. Nun muss ich mich allein, ohne Dich, durch die große Welt kämpfen. Du fehlst mir an meiner Seite!
Liebe Gina, ich werde Dich nie vergessen! Meine Wut wird mir keiner nehmen, aber ich verspreche Dir, diese Wut in viel Motivation, Ehrgeiz und Kraft umzuwandeln, damit ich in 2 Jahren eine bessere Tierärztin bin, als derjenige, der mich Dir genommen hat.

I never will forget you, Monsterbacke!



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 12.12.2008 19:24:17
Wenn das Herz blutet,sind Worte machtlos.Ich versuche es trotzdem. Stell Dir vor,jedes Herz hat viele kleine Wohnungen und darin hocken alle unsere geliebten kleinen Wesen für immer und ewig,nichts geht verloren,alle begleiten uns unser ganzes Leben lang.Sie waren müde und ruhen sich jetzt aus,können mit den anderen kleinen Geschöpfen lachen,tollen und glücklich sein.Wir wollen dankbar sein,für die Zeit die sie mit uns verbracht haben,in der Du sie froh gemacht hast und für sie gesorgt hast,und sie Dir auf ihre Art ihre Liebe geschenkt haben.Die Liebe vergeht nicht,sie ist nur anders.Oft wirst Du spüren,daß sie ganz in Deiner Nähe ist.Glaub mir ich spreche aus Erfahrung und vor allem,denke lächelnd an sie und weine nicht....Gute Reise,kleine Gina und stille Grüße an Stefanie von Renate mit Leila,Pumuckel und Felix im Herzen
von: renate


[9] - 12.12.2008 19:05:48
Ein kleines Sternchen leuchtet jetzt mit vielen anderen Nachts vom Himmel herunter. Das Sterchnchen bist du und all die anderen sind deine abertausende von Freunden aus dem Regenbogenland. Nachts leuchtet ihr damit eure Lieben auf Erden euch sehen könnt. Viele Freunde hast du nun schon gefunden die für Ewig in Liebe und Freundschaft nun mit dir zusammen sind. Die ersten Schritte über die Regenbogenbrücke sind zwar immer nicht einfach und fallen schwer weil man ja Herrchen und Frauchen zurücklassen muss und man ins Ungewisse geht, aber es wird vonSchritt zu Schritt einfacher. Das kleine Seelchen wird frei und falls man Gebrechen hat verschwinden sie immer mehr. Dort oben sind alle jung und Knackig. Sie haben nur Freude und tun den ganzen Tag nur schöne Dinge. Du hast bestimmt schon sehr großen Gefallen daran gefunden. Deine Lieben auf Erden werden dich nie vergessen und du sie auch nicht. Einer trägt den Anderen für immer in seinem Herz. Alles ist nun gut. Ihr Hüpft und springt nach Lust und Laune und könnt immer die auf Erden beobachten. Eines Tages wird die Brücke wieder am Himmel erscheinen und dann werden deine Lieben die heute noch auf der Erde sind über sie schreiten und du wirst sie freudig empfangen. Ich wünsche dir noch gaaanz viel Spaß und alles alles Liebe.

LG
S ilvia
von: silvia mopils


[8] - 12.12.2008 17:55:33
Kleiner Engel geh ins Licht
schau nicht zurück und weine auch nicht
Doch der Himmel er hat gerufen
so geh hinauf die letzten Stufen
Ein Engel warst du zu jeder Zeit
und bleibst es nun auch in Ewigkeit
Ich lasse nun los und lasse dich gehen
hoffe ich doch, dich wieder zusehen
Dich vergessen das werde ich nicht
kleiner Engel geh ins Licht.
*Autor unbekannt*
Stille Grüße
Carmen mit Peterle, Polly, Dobby und Flecki den Meerliengelchen
im Herzen
von: Carmen


[7] - 12.12.2008 17:03:39
In mir ist ein Meer von Tränen
weder Worte noch Taten sind in der Lage diese zu trocknen.

In mir ist ein Meer von Tränen
und niemand ist fähig, mir diesen Schmerz zu nehmen.

In mir ist ein Meer von Tränen
und an seinen Ufern brechen sich die Wellen der Einsamkeit.

In mir ist ein Meer von Tränen
und nur die Zeit kann seinen Brechern irgendwann die Wucht nehmen.

Wunderh bsche Gina,
an dem Tag, an dem ich Geburtstag habe bist Du über die Regenbogenbrücke gegangen. Für den einen ist es ein Freudentag, für den anderen der schlimmste seines Lebens.
Ich fühle mit Deiner Stefanie und auch das Wort warum habe ich mir bei meiner Jenny immer wieder gestellt. Leider kann einem niemand eine Antwort geben. Es bleibt einem nur, dankbar und froh zu sein, Euch gehabt zu haben.
Die Tauer kann einem keiner abnehmen, das wird seine Zeit brauchen. Jedesmal wenn einer von Euch ins RBL geht, wird einem von uns ein Stück vom Herzen rausgerissen.

An drea mit Beethoven und Jenny im Herzen
von: Andrea


[6] - 12.12.2008 15:59:57
Zeit heilt alle Wunden......

Sti ll stehe ich an meinem Fenster
träume mich fort ins ferne Land,
wo ich vor endlos vielen Jahren
den kleinen Engel lächelnd fand.

Der mir ein helles Lichtlein reichte
mir stille nahm das grosse Leid,
und flüsternd leise sanft erzählte
das alle Zeit die Wunden heilt.

Doch was ist mit den tiefen Narben
die jeder Schmerz mir hat gebracht,
ganz oft kann ich sie brennen fühlen
besonders in der dunklen Nacht.

Da höre ich die Stimme wispern
die Narben wird man immer seh´n,
sie werden langsam sacht verblassen
doch niemals gänzlich von Dir geh´n.

Ich spüre wohlig zarte Wärme
als mich berührt des Engels Hand,
den ich an diesem dunklen Tage
mit einem Lächeln wiederfand.

Lind a von Oepen


Stil le Grüße an dein Frauchen Stefanie.
Martina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina


[5] - 12.12.2008 14:03:53
Schlitten vorm Haus,
steig ein, kleine Maus,
zwei Kätzchen davor,
so geht´s durch das Tor,
zwei Kätzchen dahinter,
so geht´s durch den Winter.

Hinein ins Feld,
wie weiß ist die Welt,
auf einmal, o weh,
kleine Maus liegt im Schnee,
kleine Maus liegt im Graben,
wer will sie haben?

Schlitten vorm Haus,
wo blieb kleine Maus?
Die Kätzchen, miau,
die wissen´s genau:
Hat nicht still gesessen,
da haben wir sie gefressen.

Gusta v Falke


Die Woche ist fast geschafft, ich auch.
Alle Krank, nur Hektik ringsum, bitte, bitte Freitag geh schnell um.
Liebe Grüße an alle
Helga u. Lisa.

von: Helga,Manni,von Mauzi&Svenja
von: Helga,Manni,von Mauzi&Svenja


[4] - 12.12.2008 13:41:24
Gesiegt und doch verloren
gekämpft, wofür, wozu
dein Licht nun ohne Schatten
in sorgenfreier Ruh...
von: Nadine mit Santos im Herzen


[3] - 12.12.2008 12:58:32
Hallo Stefanie,

auch wir haben unsere Mieke Maus durch die Unfähigkeit, Egoismus und Ignoranz der Tierärzte verloren. Ich habe damals um ihr Leben gebettelt, bin extra hunderte von Kilometer gefahren, um alles Komplikationen auszuschließen und alles, was ich verhindern wollte, ist eingetreten. Ich kann Deine Wut sehr gut nachempfinden, denn ich kämpfe immer noch mit meiner.

Fühl Dich unbekannterweise ganz fest gedrückt.

LG

Yasemin mit Mieke und Quirin im Herzen
von: Yasemin


[2] - 12.12.2008 12:50:37
DIE ZEIT

Die Zeit nimmt uns unsere Hunde, die wir lieben.
Doch die Zeit heilt auch die Schmerzen, die wir spüren.
Ob es nun körperliche Schmerzen sind, die uns verletzen
oder die Seelischen, die uns in tiefe Traurigkeit versetzen

Vielle icht muss etwas Schmerzhaftes geschehen um unser
eigenes Leben wieder mit anderen Augen sehen, damit wir
die Kleinigkeiten die unser Glück ausmachen wieder erkennen
und nicht von Tag zu Tag nur mit Stress durchs Leben rennen.
Die Zeit heilt die Wunden, die uns das Leben beschert.
Sie ist das Wichtigste, was in einem Leben zählt.

Nur die Zeit lernt uns mit der neuen Situation zu leben - auch
wenn Erinnerungen uns immer wieder leiden lassen.
So können wir doch –so nach und nach- wieder die schönen Dinge
des Lebens sehen und die Traurigkeit wird langsam verblassen.
So ist Platz für die Freude zurückzuschauen auf das, was uns so –meist
nur durch einen kleinen Umstand hervorgerufen- geschenkt wurde.
Was für ein Glück !

**********

Liebe Stefanie !
Tu es wirklich !
Setze Deine Wut um in Kraft für Dein Studium und werde besser als die vielen unfähigen Tierärzte "von heute", die nicht mehr diagnosesicher sind sondern nur noch ihren Maschinenpalast abarbeiten müssen.
Auch meine Bella hat es in letzter Minute geschafft, weil ich NICHT auf den NEUEN TEUREN TA gehört habe und hatte so noch 2 tolle Jahre.
Wir denken an Dich und an das Sternchen Gina


Sabine und Leni
mit Bella und Asta im Herzen
von: anonym


[1] - 12.12.2008 12:37:00
Mein Stern
September 1848

Ich fragt einen Stern am Himmel:
Willst du mein Glückstern sein?
So oft ich ihn sah und fragte,
Gab er gar lieblichen Schein.

Ich sah ihn jeden Abend,
Er lächelte stets mir zu
Und sandte Trost hernieder
Und Frieden mir und Ruh.

Er war mein treuer Begleiter
Durch manche düstre Nacht,
Hat meine Pfade beleuchtet,
Mich immer ans Ziel gebracht.

Jetzt ist mein Stern verschwunden
Mit seinem lieblichen Licht.
Mir glänzen unzählige Sterne,
Er aber glänzt mir nicht.

Von all den unzähligen Sternen
Warst du, mein Liebchen, mein Stern,
Einst meinem Herzen so nahe,
Und jetzt so fern, so fern!

(Hoffmann von Fallersleben)

Li ebes Engelchen Gina, ich bin mir sicher, dass Du schon ganz viele neue Freunde im Regenbogenland gefunden hast. Viele Grüße an Deine Stefanie
von: Kathleen mit Hanibal




home Gina [w], Deutsche Schäferhündin
Hund von: Stefanie P. [Besucher: 1506]

A
208

Himmels-Koordinaten



 * 23.10.1996
† 03.08.2008


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 12.12.2008 19:24:17
Wenn das Herz blutet,sind Worte machtlos.Ich versuche es trotzdem. Stell Dir vor,jedes Herz hat viele kleine Wohnungen und darin hocken alle unsere geliebten kleinen Wesen für immer und ewig,nichts geht verloren,alle begleiten uns unser ganzes Leben lang.Sie waren müde und ruhen sich jetzt aus,können mit den anderen kleinen Geschöpfen lachen,tollen und glücklich sein.Wir wollen dankbar sein,für die Zeit die sie mit uns verbracht haben,in der Du sie froh gemacht hast und für sie gesorgt hast,und sie Dir auf ihre Art ihre Liebe geschenkt haben.Die Liebe vergeht nicht,sie ist nur anders.Oft wirst Du spüren,daß sie ganz in Deiner Nähe ist.Glaub mir ich spreche aus Erfahrung und vor allem,denke lächelnd an sie und weine nicht....Gute Reise,kleine Gina und stille Grüße an Stefanie von Renate mit Leila,Pumuckel und Felix im Herzen
von: renate


[9] - 12.12.2008 19:05:48
Ein kleines Sternchen leuchtet jetzt mit vielen anderen Nachts vom Himmel herunter. Das Sterchnchen bist du und all die anderen sind deine abertausende von Freunden aus dem Regenbogenland. Nachts leuchtet ihr damit eure Lieben auf Erden euch sehen könnt. Viele Freunde hast du nun schon gefunden die für Ewig in Liebe und Freundschaft nun mit dir zusammen sind. Die ersten Schritte über die Regenbogenbrücke sind zwar immer nicht einfach und fallen schwer weil man ja Herrchen und Frauchen zurücklassen muss und man ins Ungewisse geht, aber es wird vonSchritt zu Schritt einfacher. Das kleine Seelchen wird frei und falls man Gebrechen hat verschwinden sie immer mehr. Dort oben sind alle jung und Knackig. Sie haben nur Freude und tun den ganzen Tag nur schöne Dinge. Du hast bestimmt schon sehr großen Gefallen daran gefunden. Deine Lieben auf Erden werden dich nie vergessen und du sie auch nicht. Einer trägt den Anderen für immer in seinem Herz. Alles ist nun gut. Ihr Hüpft und springt nach Lust und Laune und könnt immer die auf Erden beobachten. Eines Tages wird die Brücke wieder am Himmel erscheinen und dann werden deine Lieben die heute noch auf der Erde sind über sie schreiten und du wirst sie freudig empfangen. Ich wünsche dir noch gaaanz viel Spaß und alles alles Liebe.

LG
S ilvia
von: silvia mopils


[8] - 12.12.2008 17:55:33
Kleiner Engel geh ins Licht
schau nicht zurück und weine auch nicht
Doch der Himmel er hat gerufen
so geh hinauf die letzten Stufen
Ein Engel warst du zu jeder Zeit
und bleibst es nun auch in Ewigkeit
Ich lasse nun los und lasse dich gehen
hoffe ich doch, dich wieder zusehen
Dich vergessen das werde ich nicht
kleiner Engel geh ins Licht.
*Autor unbekannt*
Stille Grüße
Carmen mit Peterle, Polly, Dobby und Flecki den Meerliengelchen
im Herzen
von: Carmen


[7] - 12.12.2008 17:03:39
In mir ist ein Meer von Tränen
weder Worte noch Taten sind in der Lage diese zu trocknen.

In mir ist ein Meer von Tränen
und niemand ist fähig, mir diesen Schmerz zu nehmen.

In mir ist ein Meer von Tränen
und an seinen Ufern brechen sich die Wellen der Einsamkeit.

In mir ist ein Meer von Tränen
und nur die Zeit kann seinen Brechern irgendwann die Wucht nehmen.

Wunderh bsche Gina,
an dem Tag, an dem ich Geburtstag habe bist Du über die Regenbogenbrücke gegangen. Für den einen ist es ein Freudentag, für den anderen der schlimmste seines Lebens.
Ich fühle mit Deiner Stefanie und auch das Wort warum habe ich mir bei meiner Jenny immer wieder gestellt. Leider kann einem niemand eine Antwort geben. Es bleibt einem nur, dankbar und froh zu sein, Euch gehabt zu haben.
Die Tauer kann einem keiner abnehmen, das wird seine Zeit brauchen. Jedesmal wenn einer von Euch ins RBL geht, wird einem von uns ein Stück vom Herzen rausgerissen.

An drea mit Beethoven und Jenny im Herzen
von: Andrea


[6] - 12.12.2008 15:59:57
Zeit heilt alle Wunden......

Sti ll stehe ich an meinem Fenster
träume mich fort ins ferne Land,
wo ich vor endlos vielen Jahren
den kleinen Engel lächelnd fand.

Der mir ein helles Lichtlein reichte
mir stille nahm das grosse Leid,
und flüsternd leise sanft erzählte
das alle Zeit die Wunden heilt.

Doch was ist mit den tiefen Narben
die jeder Schmerz mir hat gebracht,
ganz oft kann ich sie brennen fühlen
besonders in der dunklen Nacht.

Da höre ich die Stimme wispern
die Narben wird man immer seh´n,
sie werden langsam sacht verblassen
doch niemals gänzlich von Dir geh´n.

Ich spüre wohlig zarte Wärme
als mich berührt des Engels Hand,
den ich an diesem dunklen Tage
mit einem Lächeln wiederfand.

Lind a von Oepen


Stil le Grüße an dein Frauchen Stefanie.
Martina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina


[5] - 12.12.2008 14:03:53
Schlitten vorm Haus,
steig ein, kleine Maus,
zwei Kätzchen davor,
so geht´s durch das Tor,
zwei Kätzchen dahinter,
so geht´s durch den Winter.

Hinein ins Feld,
wie weiß ist die Welt,
auf einmal, o weh,
kleine Maus liegt im Schnee,
kleine Maus liegt im Graben,
wer will sie haben?

Schlitten vorm Haus,
wo blieb kleine Maus?
Die Kätzchen, miau,
die wissen´s genau:
Hat nicht still gesessen,
da haben wir sie gefressen.

Gusta v Falke


Die Woche ist fast geschafft, ich auch.
Alle Krank, nur Hektik ringsum, bitte, bitte Freitag geh schnell um.
Liebe Grüße an alle
Helga u. Lisa.

von: Helga,Manni,von Mauzi&Svenja
von: Helga,Manni,von Mauzi&Svenja


[4] - 12.12.2008 13:41:24
Gesiegt und doch verloren
gekämpft, wofür, wozu
dein Licht nun ohne Schatten
in sorgenfreier Ruh...
von: Nadine mit Santos im Herzen


[3] - 12.12.2008 12:58:32
Hallo Stefanie,

auch wir haben unsere Mieke Maus durch die Unfähigkeit, Egoismus und Ignoranz der Tierärzte verloren. Ich habe damals um ihr Leben gebettelt, bin extra hunderte von Kilometer gefahren, um alles Komplikationen auszuschließen und alles, was ich verhindern wollte, ist eingetreten. Ich kann Deine Wut sehr gut nachempfinden, denn ich kämpfe immer noch mit meiner.

Fühl Dich unbekannterweise ganz fest gedrückt.

LG

Yasemin mit Mieke und Quirin im Herzen
von: Yasemin



Zum Tiersterne-Tierhimmel