homeGino [m], Mischling
Hund von: Andrea F. [Besucher: 2077]

 L  
368

Himmels-Koordinaten:

 *24.02.2000
†16.12.2009
Gino Gino Gino

Du fehlst mir ohne Ende

Immer wenn ich von Dir erzähle, an Dich denke oder deine Bilder anschaue muß ich weinen.
Warum wurdest Du so schwer krank, warum hat ER dich mir mit 9 3/4 Jahren weggenommen ?? Wir bekamen am 22.07.2009 die schreckliche Diagnose "Knochentumor im rechten Hinterbein" Dein Knochen ist am 12.12.09 endgültig gebrochen, bzw. hat sich einfach aufgelöst, Du durftest keine 10 Jahre alt werden :-((( Ich weiß das manche treue Seele noch viel früher gehen mußte.
Wir waren EINS, ein Herz und eine Seele, auch wenn Du manchmal ein Teufel warst und es mir nicht immer leicht gemacht hast.
Mein Herz hält Dich umfangen, so als wärst Du nie gegangen.
Was bleibt ist Liebe und Erinnerung an Dich, Erinnerungen die immer noch sehr, sehr weh tun.

...


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 17.12.2010 11:25:33
Unzerbrechlich die Liebe wünschte , dass sie immer in mir bliebe .
Unzerstörbar die Hoffnung in mir , dass mein Weg führt zu dir .
Unauslöschbar die Erinnerung die uns verbindet und die die Brücke der Sehnsucht findet .
von: anonym


[9] - 16.12.2010 19:51:05
Zum Gedenken an Gino, der heute ein Jahr im Regenbogenland ist

Der Tod ist nicht das Ende, nicht die Vergänglichkeit,
der Tod ist nur die Wende, Beginn der Ewigkeit.
(Unbekannt)

Fühle dich sanft von mir gestreichelt.
von: Christine, Omi von Lacky und Tom


[8] - 16.12.2010 16:45:53
Mein liebes Sternenkind,
frei wie ein Schmetterling,
der von einem Lüftlein wird getragen,
von Blüte zu Blüte zieht ohne zu Fragen,
der streckt seine Fühler aus,
so sollst du dich fühlen kleine Maus.
Schwebe in die Welt hinaus
und richte allen Grüße von mir aus.
von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen


[7] - 16.12.2010 14:40:08
Ich habe die Sonne des Tages gesehen, jetzt ist es Zeit um schlafen zu gehen. Jetzt ist es Zeit nach Sorgen und Wachen,
die Augen in Frieden zuzumachen. Doch wem ich ein wenig Licht gegeben, der lasse mich in seinem Herzen weiterleben.

Kom m, Mäuschen, Kuschelzeit, dann gibts noch ein Körbchen Leckerlis und noch viele Streichler.

Die Lieben zu Hause drücke ich ganz fest!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[6] - 16.12.2010 11:27:22
Trauert , weint und schaut auf mein Leben zurück .
Denn was heute ist , werdet ihr erst morgen begreifen .
Nur die , die im Leben sind , kennen den Tod , der sie schmerzt und lähmt .
Für die , die von uns gegangen , erhält der Tod ein neues Gewand ,
das wir uns nicht schöner erträumen können .
von: anonym


[5] - 13.06.2010 23:54:21
Als du gingst schwiegen
die Vögel einen
Augenblick und drehten
die Uhren ihre Zeit zurück.

Als du gingst,
verstummte das Rascheln
im Wald,
erschienen junge Menschen
so alt.

Als du gingst,
hatte sich das Meer
hinter den Felsen versteckt,
die Sonne brannte heißer
den je,
wurde von kleinen Wolken
verdeckt.

Als du gingst,
hörte man nur den Schwan,
der sang,
hielt die Welt ihren Atem an.

Als du gingst,
war nur noch tiefe Trauer da
wir können es nicht
fassen das so was geschah.

Als du gingst,
wurden Herzen schwer
wir fühlten uns traurig
und unheimlich leer.

Als du gingst,
sollten noch so viele
Worte gesagt
mein Kind wir lieben dich.
Wir fühlen uns von
Schmerz geplagt,
es zerreist uns innerlich.

Als du gingst,
war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten
es wäre noch so viel Zeit.
---------------- ---- ------------
Peggy mit Megggy im Herzen.
von: anonym


[4] - 06.06.2010 22:27:43
Dein Engel

Du kannst mich nicht sehen, doch bin ich da und immer bei Dir, ein wenig hinter Dir, ein wenig neben Dir. Ich bin der Engel in Dir. Schließe Deine Augen - lehn´ Dich zurück und tauche in Dich hinein! Werde ganz still und ernsthaft, denn Engel sind schreckhaft. Ruf mich, rede mit mir. Frage mich alles und so oft Du willst! Doch denke immer daran: Engel antworten leise!!!

Peggy mit Meggy im Herzen.
von: anonym


[3] - 30.05.2010 21:40:59
....Ein Hund der uns verlässt, ist wie die Sonne die versinkt. Aber etwas von diesem Licht bleibt immer in unserem Herzen zurück....
---------- ------------------------

Deiner dich liebenden Familie wünsche ich einen schönen Wochenstart.

Peg gy mit Meggy im Herzen.
von: anonym


[2] - 22.05.2010 23:56:19
Der Himmel ist so hell, der Himmel ist so blau,

und irgendwo, das weiß ich ganz genau,

irgendwo da oben und bestimmt nicht ganz allein,

irgendwo da oben ...
musst Du sein,

auf einer Wolke oder so, aber ganz bestimmt dort oben irgendwo.

(Autor : unbekannt)

Andre a mit ihren Sternenkindern Beethoven und Jenny

wünscht Dir lieber Gino und Deiner Mama Andrea ein schönes Pfingstwochenende mit ganz viel Sonne und Wärme.
von: anonym


[1] - 16.05.2010 22:32:17
Ein kleines Zeichen

Ein kleines Zeichen nur von dir, geliebtes Sternenkind, das wünsch´ ich mir...
Das mir sagt, es geht dir gut,
das neue Hoffnung bringt und Mut.

Wie lebt es sich im Sternenland, mit anderen Tieren Hand in Hand?
Ist es da wirklich bunt und schön und könnt Ihr uns von dort aus wirklich sehen?

Ihr seid bestimmt ein munteres Völkchen, tobt lustig durch die Kuschelwölkchen
und spielt den lieben langen Tag...Das sind Gedanken, die ich mag!

Zwar werdet Ihr uns immer fehlen, doch würde es uns nicht so quälen, hätten wir die Sicherheit, es geht Euch gut für alle Zeit!

Drum, macht mal mit dem Spielen Pause und schickt uns einen Gruß nach Hause.
Und helft uns, dass wir ihn erkennen...
(und nicht die "Sternchenpost" verpennen)

Ein Schmetterling oder ein Traum, ein wunderschöner Apfelbaum, ein Wölkchen gar, ein Schneckenhaus -
wie sieht dieser Gruß wohl aus?

Ich gebe es nicht auf, werd immer hoffen und halte stets die Augen offen, denn eines Tages wird es mich erreichen:
von meinem geliebten Sternenkind ein kleines Zeichen...
----------- ---- -----------------

Deine dich liebenden grüße ich herzlich.
von: Peggy mit Meggy (10.11.09) im Herzen




home Gino [m], Mischling
Hund von: Andrea F. [Besucher: 2077]

L
368

Himmels-Koordinaten



 * 24.02.2000
† 16.12.2009


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 17.12.2010 11:25:33
Unzerbrechlich die Liebe wünschte , dass sie immer in mir bliebe .
Unzerstörbar die Hoffnung in mir , dass mein Weg führt zu dir .
Unauslöschbar die Erinnerung die uns verbindet und die die Brücke der Sehnsucht findet .
von: anonym


[9] - 16.12.2010 19:51:05
Zum Gedenken an Gino, der heute ein Jahr im Regenbogenland ist

Der Tod ist nicht das Ende, nicht die Vergänglichkeit,
der Tod ist nur die Wende, Beginn der Ewigkeit.
(Unbekannt)

Fühle dich sanft von mir gestreichelt.
von: Christine, Omi von Lacky und Tom


[8] - 16.12.2010 16:45:53
Mein liebes Sternenkind,
frei wie ein Schmetterling,
der von einem Lüftlein wird getragen,
von Blüte zu Blüte zieht ohne zu Fragen,
der streckt seine Fühler aus,
so sollst du dich fühlen kleine Maus.
Schwebe in die Welt hinaus
und richte allen Grüße von mir aus.
von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen


[7] - 16.12.2010 14:40:08
Ich habe die Sonne des Tages gesehen, jetzt ist es Zeit um schlafen zu gehen. Jetzt ist es Zeit nach Sorgen und Wachen,
die Augen in Frieden zuzumachen. Doch wem ich ein wenig Licht gegeben, der lasse mich in seinem Herzen weiterleben.

Kom m, Mäuschen, Kuschelzeit, dann gibts noch ein Körbchen Leckerlis und noch viele Streichler.

Die Lieben zu Hause drücke ich ganz fest!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[6] - 16.12.2010 11:27:22
Trauert , weint und schaut auf mein Leben zurück .
Denn was heute ist , werdet ihr erst morgen begreifen .
Nur die , die im Leben sind , kennen den Tod , der sie schmerzt und lähmt .
Für die , die von uns gegangen , erhält der Tod ein neues Gewand ,
das wir uns nicht schöner erträumen können .
von: anonym


[5] - 13.06.2010 23:54:21
Als du gingst schwiegen
die Vögel einen
Augenblick und drehten
die Uhren ihre Zeit zurück.

Als du gingst,
verstummte das Rascheln
im Wald,
erschienen junge Menschen
so alt.

Als du gingst,
hatte sich das Meer
hinter den Felsen versteckt,
die Sonne brannte heißer
den je,
wurde von kleinen Wolken
verdeckt.

Als du gingst,
hörte man nur den Schwan,
der sang,
hielt die Welt ihren Atem an.

Als du gingst,
war nur noch tiefe Trauer da
wir können es nicht
fassen das so was geschah.

Als du gingst,
wurden Herzen schwer
wir fühlten uns traurig
und unheimlich leer.

Als du gingst,
sollten noch so viele
Worte gesagt
mein Kind wir lieben dich.
Wir fühlen uns von
Schmerz geplagt,
es zerreist uns innerlich.

Als du gingst,
war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten
es wäre noch so viel Zeit.
---------------- ---- ------------
Peggy mit Megggy im Herzen.
von: anonym


[4] - 06.06.2010 22:27:43
Dein Engel

Du kannst mich nicht sehen, doch bin ich da und immer bei Dir, ein wenig hinter Dir, ein wenig neben Dir. Ich bin der Engel in Dir. Schließe Deine Augen - lehn´ Dich zurück und tauche in Dich hinein! Werde ganz still und ernsthaft, denn Engel sind schreckhaft. Ruf mich, rede mit mir. Frage mich alles und so oft Du willst! Doch denke immer daran: Engel antworten leise!!!

Peggy mit Meggy im Herzen.
von: anonym


[3] - 30.05.2010 21:40:59
....Ein Hund der uns verlässt, ist wie die Sonne die versinkt. Aber etwas von diesem Licht bleibt immer in unserem Herzen zurück....
---------- ------------------------

Deiner dich liebenden Familie wünsche ich einen schönen Wochenstart.

Peg gy mit Meggy im Herzen.
von: anonym


[2] - 22.05.2010 23:56:19
Der Himmel ist so hell, der Himmel ist so blau,

und irgendwo, das weiß ich ganz genau,

irgendwo da oben und bestimmt nicht ganz allein,

irgendwo da oben ...
musst Du sein,

auf einer Wolke oder so, aber ganz bestimmt dort oben irgendwo.

(Autor : unbekannt)

Andre a mit ihren Sternenkindern Beethoven und Jenny

wünscht Dir lieber Gino und Deiner Mama Andrea ein schönes Pfingstwochenende mit ganz viel Sonne und Wärme.
von: anonym


[1] - 16.05.2010 22:32:17
Ein kleines Zeichen

Ein kleines Zeichen nur von dir, geliebtes Sternenkind, das wünsch´ ich mir...
Das mir sagt, es geht dir gut,
das neue Hoffnung bringt und Mut.

Wie lebt es sich im Sternenland, mit anderen Tieren Hand in Hand?
Ist es da wirklich bunt und schön und könnt Ihr uns von dort aus wirklich sehen?

Ihr seid bestimmt ein munteres Völkchen, tobt lustig durch die Kuschelwölkchen
und spielt den lieben langen Tag...Das sind Gedanken, die ich mag!

Zwar werdet Ihr uns immer fehlen, doch würde es uns nicht so quälen, hätten wir die Sicherheit, es geht Euch gut für alle Zeit!

Drum, macht mal mit dem Spielen Pause und schickt uns einen Gruß nach Hause.
Und helft uns, dass wir ihn erkennen...
(und nicht die "Sternchenpost" verpennen)

Ein Schmetterling oder ein Traum, ein wunderschöner Apfelbaum, ein Wölkchen gar, ein Schneckenhaus -
wie sieht dieser Gruß wohl aus?

Ich gebe es nicht auf, werd immer hoffen und halte stets die Augen offen, denn eines Tages wird es mich erreichen:
von meinem geliebten Sternenkind ein kleines Zeichen...
----------- ---- -----------------

Deine dich liebenden grüße ich herzlich.
von: Peggy mit Meggy (10.11.09) im Herzen



Zum Tiersterne-Tierhimmel