homeMinka [w],
Katze von: Katharina S. [Besucher: 820]

 N  
412

Himmels-Koordinaten:

 *04.04.1999
†26.01.2010
Liebe Minka,
mit fast 11 Jahren musstest du uns verlassen.
Du konntest einfach nicht mehr, wir mussten dich erlösen. Nach so kurzer Zeit ist Ronja auch über die Regenbogenbrücke gekommen. Jetzt seid ihr wieder zusammen.



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 25.01.2011 13:07:03
Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren .
J.W.Goethe
von: anonym


[9] - 13.12.2010 17:48:49
" Auf einmal bist du nicht mehr da,
und keiner kanns verstehn.
Im Herzen bleibst du uns ganz nah,
bei jedem Schritt, den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh in Frieden,
denk immer dran, dass wir dich lieben"

BIS IN ALLE EWIGKEIT, ENGELCHEN!

Die Lieben zu Hause drücke ich ganz fest!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[8] - 13.12.2010 12:11:37
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus."
~~~ Joseph von Eichendorff ~~~

Engelchen du bist unvergessen und wirst geliebt

Liebe und auch traurige Grüße an die Lieben daheim

Heidi mit Bennie für immer ganz fest im Heren
von: anonym


[7] - 12.12.2010 17:42:01
Ich kann nicht bleiben

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn...
der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren
ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn...
der Tag, an dem wir zusammen am Himmel gehn.

FÜR IMMER, MÄUSCHEN!

Den Lieben zu Hause noch einen schönen 3. Advent!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[6] - 12.12.2010 12:44:03
Die Zeit heilt nicht alle Wunden , sie lehrt uns nur , mit dem Unbegreiflichen zu leben .
von: anonym


[5] - 11.12.2010 18:07:22
Mein liebes Sternenkind,
frei wie ein Schmetterling,
der von einem Lüftlein wird getragen,
von Blüte zu Blüte zieht ohne zu Fragen,
der streckt seine Fühler aus,
so sollst du dich fühlen kleine Maus.
Schwebe in die Welt hinaus
und richte allen Grüße von mir aus.

von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen
von: anonym


[4] - 11.12.2010 17:54:13
Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres
und wenn es zu Ende geht,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern.

Quelle : jüdisches Gebetsbuch


Carmen mit Peterle, Polly, Dobby, Flecki und Arabella
von: Carmen


[3] - 11.12.2010 17:22:51
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

... wie wahr, nun hast du deinen eigenen Stern, liebe Minka.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine, der Omi von Lacky und Tom

Traurige Grüße an deine Katharina
von: Christine, Omi von Lacky und Tom


[2] - 11.12.2010 16:39:44
Schließe deine Äuglein zu, dein kleines Herzlein hat nun Ruh. Ich will versuchen nicht zu weinen, jedoch die Sonne wird nicht mehr scheinen

Kleines Engelchen
du wirst immer geliebt.


L iebe und mitfühlende Grüße an die lieben daheim

Heidi mit Bennie ganz tief im Herzen
von: anonym


[1] - 11.12.2010 16:08:03
Gebet für die Tiere

O Gott.Höre unser Gebet für unsere Freunde,die Tiere,
besonders für alle die Tiere,

die gejagt werden oder sich
verlaufen
ha ben
oder hungrig und verlassen sind -
und sich fürchten;
für alle,die eingeschläfert werden müssen.
Für sie alle erbitten
wir Deine Gnade und Dein Erbarmen,

und für alle,
die mit ihnen umgehen,
erbitten wir ein mitfühlendes Herz,
eine sanfte Hand und ein
freundliches Wort.
Mach uns selbst zu wahren Freunden der Tiere
und laß uns so teilhaben am Glück
der Barmherzigen.

(v on Albert Schweitzer)

ICH WÜNSCHE DEN LIEBEN ZU HAUSE EINEN ANGENEHMEN SAMSTAG!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen




home Minka [w],
Katze von: Katharina S. [Besucher: 820]

N
412

Himmels-Koordinaten



 * 04.04.1999
† 26.01.2010


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 25.01.2011 13:07:03
Was man tief im Herzen trägt kann man durch den Tod nicht verlieren .
J.W.Goethe
von: anonym


[9] - 13.12.2010 17:48:49
" Auf einmal bist du nicht mehr da,
und keiner kanns verstehn.
Im Herzen bleibst du uns ganz nah,
bei jedem Schritt, den wir nun gehen.
Nun ruhe sanft und geh in Frieden,
denk immer dran, dass wir dich lieben"

BIS IN ALLE EWIGKEIT, ENGELCHEN!

Die Lieben zu Hause drücke ich ganz fest!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[8] - 13.12.2010 12:11:37
Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus."
~~~ Joseph von Eichendorff ~~~

Engelchen du bist unvergessen und wirst geliebt

Liebe und auch traurige Grüße an die Lieben daheim

Heidi mit Bennie für immer ganz fest im Heren
von: anonym


[7] - 12.12.2010 17:42:01
Ich kann nicht bleiben

Ich kann nicht bleiben, ich muss nun gehn...
der Regenbogen ruft mit den schönsten Farben
Aber immer, wenn es regnet und die Sonne scheint,
bin ich bei Dir und leuchte nur für Dich.

Denk immer daran, Du hast mich nicht verloren
ich bin Dir den Weg nur vorausgegangen...
Der Tag wird kommen, an dem wir uns wiedersehn...
der Tag, an dem wir zusammen am Himmel gehn.

FÜR IMMER, MÄUSCHEN!

Den Lieben zu Hause noch einen schönen 3. Advent!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[6] - 12.12.2010 12:44:03
Die Zeit heilt nicht alle Wunden , sie lehrt uns nur , mit dem Unbegreiflichen zu leben .
von: anonym


[5] - 11.12.2010 18:07:22
Mein liebes Sternenkind,
frei wie ein Schmetterling,
der von einem Lüftlein wird getragen,
von Blüte zu Blüte zieht ohne zu Fragen,
der streckt seine Fühler aus,
so sollst du dich fühlen kleine Maus.
Schwebe in die Welt hinaus
und richte allen Grüße von mir aus.

von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen
von: anonym


[4] - 11.12.2010 17:54:13
Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres
und wenn es zu Ende geht,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern.

Quelle : jüdisches Gebetsbuch


Carmen mit Peterle, Polly, Dobby, Flecki und Arabella
von: Carmen


[3] - 11.12.2010 17:22:51
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

... wie wahr, nun hast du deinen eigenen Stern, liebe Minka.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine, der Omi von Lacky und Tom

Traurige Grüße an deine Katharina
von: Christine, Omi von Lacky und Tom



Zum Tiersterne-Tierhimmel