homeMolly [w], Westie
Hund von: Stefanie M. [Besucher: 1123]

 F  
390

Himmels-Koordinaten:

 *28.06.1998
†05.01.2011
Mein geliebte Molly (unser Mädi)! Nun ist es passiert, wir mußten Abschied nehmen. Es tut so weh!Vorallem weil es so schnell und unerwartet kam. Am Morgen hast Du uns wie immer begrüßt. Wir wußten zwar, daß dieser Tag kommt, weil Du ja seit 1 Jahr schon schwer krank warst. Aber Du warst so eisern und hast es Dir nicht anmerken lassen. In unserem Herzen lebst Du weiter und Deine Spuren im Schnee werden noch lange da sein........bis wir eines Tages gemeinsam über die Brücke des Regenbogens gehen!

6.1.2011
Vor 4 Stunden haben wir Dich begraben müssen. Du lagst da, als wenn Du schläfst. Es ist so schwer loszulassen und dich gehen zu lassen! Was bleibt ist die wunderschöne Erinnerung an die Zeit mit Dir! Danke, danke für 12 Jahre, die wir mit Dir verbringen durften!



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 06.01.2011 18:32:38
Liebe Molly hab viel Spass da oben mit deinen vielen neuen Freunden. Wenn du meine Bamby triffst, dann spiel schön mit ihr. LG von Silvi mit Bamby im Herzen
von: Silvia,Frauchen von Bamby


[9] - 06.01.2011 18:25:04
over the rainbow..., ab heute werde ich immer daran denken, wenn ich das Lied des Regenbogens höre....

bis es so weit ist, dass wir alle denen wieder begegnen, die vor uns über die Brücke Regenbogen gingen, bis es so weit ist, sind unsere Gedanken, unsere Liebe und unsere warmherzigen Gefühle vorab die Weggefährten.

I ch erinnere mich an den kleinen weißen Wildfang, an ihr lachendes Hundegesicht, an die Momente als unser beider Hunde durch den Garten tollten. Ich erinnere mich und wenn es so sein soll, dass wir uns am Ende der Brücke des Regenbogens begegnen werden, dann hat sich der Kreis geschlossen...

S puren im Schnee werden spätestens mit dem Frühling vergehen, die Liebe und die Erinnungen niemals!

Wir sind bei euch - Cordula, Lena & Julia
von: Cordula


[8] - 06.01.2011 17:50:56
Für alle unsere lieben Tiere

Sie versüßen dem Menschen das Leben
es wäre schlimm, würde es sie nicht geben.
Egal ob Fisch, Meerschwein, Vogel, Katze oder Hund,
sie sind krank, sind wir auch nicht gesund.
Sie bellen, pfeifen, knabbern, mauzen oder schnurren,
sind sie böse, dann können sie fauchen oder knurren.
Sie trösten uns bei manchem Kummer
und halten neben uns im Bett ihren Schlummer.
Mit ihnen ist man nicht einsam und allein,
sie wirken wie Medizin auf die kranke Seele ein.
Als Gegenleistung wollen sie nicht viel,
ein warmes Plätzchen, Futter und mal ein Spiel.
Sie können nicht schreiben und lesen,
dafür besitze sie ein freundliches Wesen.
Sie können auch nicht lügen und Intrigen spinnen,
man muss sie einfach lieb gewinnen.
Doch einmal, da heißt es Abschied nehmen,
denn Gott hat ihnen ein kürzeres Leben gegeben.
Dieses Schicksal bereitet viele Schmerzen,
drum bewahret sie lieb in eurem Herzen.
*Verf. unbek.*

Carmen mit Peterle, Polly, Dobby, Flecki und Arabella
von: Carmen


[7] - 06.01.2011 17:36:50
Mein liebes Sternenkind,
frei wie ein Schmetterling,
der von einem Lüftlein wird getragen,
von Blüte zu Blüte zieht ohne zu Fragen,
der streckt seine Fühler aus,
so sollst du dich fühlen kleine Maus.
Schwebe in die Welt hinaus
und richte allen Grüße von mir aus.

von: Helga von Mauzi und Svenja
von: anonym


[6] - 06.01.2011 17:31:00
Liebe Molly,
ich vermisse dich jeden tag
wie du am mittagstisch gebettelt hast,
wie du mit uns im urlaub am attersee immer in die Wellen gebissen hast,
wie du dich zu mir gelegt hast wenns mir nicht gut ging,
meine liebe molly
irgentwann sehen wir uns wieder
ich versprechs dir
Liebe grüße dein herrchen ingo
von: Ingo


[5] - 06.01.2011 17:10:24
Ich vermisse Dich an jedem Tag,
das ist eine große Last, die ich in mir trag.

Ich habe über Deinen Tod schon viel geweint,
denn Du warst einfach mein Kumpel, mein Freund.

Meine Gedanken an Dich sind unermesslich,
denn Deine Art war einfach unvergesslich.

Mit Dir habe ich so viel Zeit verbracht
und des Öfteren über Deine Späße gelacht.

Ich erzählte Dir all meine Sorgen
und fühlte mich bei Dir geborgen.

Ich hatte Dir so viel zu sagen
an manchen schlechten Tagen.

Du warst für mich ein Lichtblick in dieser Welt
und nicht aufzuwiegen mit viel Geld.

Du warst mir immer sehr treu,
worüber ich mich auch heute noch freu.

Nun hast Du mich verlassen und ich bin noch hier,
ach wärst Du doch noch bei mir, mein treues Tier.

Du, mein bester Freund, bist nun für mich verloren
und stehst schon im Tierparadies vor den Toren.

Die letzten Tage hast Du sehr gelitten
und ich hörte Deine stillen Todesbitten.

Doch auch wenn der Tod letztendlich das beste für Dich war
komme ich mit Deinem Tod einfach nicht klar.

Ich habe getrauert über Deinen Verlust
und bin gefallen in einen tiefen Frust.

Ich werde Dich nie wieder toben sehen,
wie soll ich das nur jemals verstehen.

Ich hätte nie gedacht, dass Deine Zeit kommt so schnell schon,
aber Deine Krankheit trug Dich mir davon.

Du musstest einfach zu früh gehen,
aber das hätte ich auch ein paar Jahre später so gesehen.

Herrche n von Bibbie
von: Kirsten und andreas


[4] - 06.01.2011 15:20:53
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

... wie wahr, nun hast du deinen eigenen Stern, liebe Molly.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft von mir gestreichelt.

Tr aurige Grüße an deine Stefanie.

Christ ine, Omi von Lacky, Tom und Nero.
von: anonym


[3] - 06.01.2011 14:23:37
Wenn einer eine Blume liebt,
die es nur ein einziges mal gibt auf
allen Millionen und Millionen Sternen,
dann genügt es ihm völlig, dass er
zu ihnen hinaufschaut um glücklich
zu sein.
Meine Blume ist da oben...
Irgendwo...

Autor: Antoine de Saint-Exupéry

E ngelchen, du bist die Blume deiner Lieben hier auf Erden. Unvergessen und für immer geliebt

Liebe und mitfühlende Grüße an Stefanie und Familie

Heidi mit Bennie für immer ganz tief im Herzen
von: anonym


[2] - 06.01.2011 12:12:31
Möge Gott auf dem Weg,
den du vor dir hast,
vor dir hergehen,
das ist mein Wunsch für deine Lebensreise.
Mögest du die hellen Fußstapfen des Glücks finden - und ihnen
auf dem ganzen Weg folgen.
(Irischer Segenswunsch)

Ga nz viele Küßchen und Krauler schicke ich ins RBL.

Den Lieben daheim wünsche ich einen schönen Feiertag.
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[1] - 06.01.2011 11:36:29
Nicht sie gehen weiter weg von uns , wir kommen ihnen näher : jeden Tag ein bisschen mehr .

Türkischer Spruch
von: anonym




home Molly [w], Westie
Hund von: Stefanie M. [Besucher: 1123]

F
390

Himmels-Koordinaten



 * 28.06.1998
† 05.01.2011


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 06.01.2011 18:32:38
Liebe Molly hab viel Spass da oben mit deinen vielen neuen Freunden. Wenn du meine Bamby triffst, dann spiel schön mit ihr. LG von Silvi mit Bamby im Herzen
von: Silvia,Frauchen von Bamby


[9] - 06.01.2011 18:25:04
over the rainbow..., ab heute werde ich immer daran denken, wenn ich das Lied des Regenbogens höre....

bis es so weit ist, dass wir alle denen wieder begegnen, die vor uns über die Brücke Regenbogen gingen, bis es so weit ist, sind unsere Gedanken, unsere Liebe und unsere warmherzigen Gefühle vorab die Weggefährten.

I ch erinnere mich an den kleinen weißen Wildfang, an ihr lachendes Hundegesicht, an die Momente als unser beider Hunde durch den Garten tollten. Ich erinnere mich und wenn es so sein soll, dass wir uns am Ende der Brücke des Regenbogens begegnen werden, dann hat sich der Kreis geschlossen...

S puren im Schnee werden spätestens mit dem Frühling vergehen, die Liebe und die Erinnungen niemals!

Wir sind bei euch - Cordula, Lena & Julia
von: Cordula


[8] - 06.01.2011 17:50:56
Für alle unsere lieben Tiere

Sie versüßen dem Menschen das Leben
es wäre schlimm, würde es sie nicht geben.
Egal ob Fisch, Meerschwein, Vogel, Katze oder Hund,
sie sind krank, sind wir auch nicht gesund.
Sie bellen, pfeifen, knabbern, mauzen oder schnurren,
sind sie böse, dann können sie fauchen oder knurren.
Sie trösten uns bei manchem Kummer
und halten neben uns im Bett ihren Schlummer.
Mit ihnen ist man nicht einsam und allein,
sie wirken wie Medizin auf die kranke Seele ein.
Als Gegenleistung wollen sie nicht viel,
ein warmes Plätzchen, Futter und mal ein Spiel.
Sie können nicht schreiben und lesen,
dafür besitze sie ein freundliches Wesen.
Sie können auch nicht lügen und Intrigen spinnen,
man muss sie einfach lieb gewinnen.
Doch einmal, da heißt es Abschied nehmen,
denn Gott hat ihnen ein kürzeres Leben gegeben.
Dieses Schicksal bereitet viele Schmerzen,
drum bewahret sie lieb in eurem Herzen.
*Verf. unbek.*

Carmen mit Peterle, Polly, Dobby, Flecki und Arabella
von: Carmen


[7] - 06.01.2011 17:36:50
Mein liebes Sternenkind,
frei wie ein Schmetterling,
der von einem Lüftlein wird getragen,
von Blüte zu Blüte zieht ohne zu Fragen,
der streckt seine Fühler aus,
so sollst du dich fühlen kleine Maus.
Schwebe in die Welt hinaus
und richte allen Grüße von mir aus.

von: Helga von Mauzi und Svenja
von: anonym


[6] - 06.01.2011 17:31:00
Liebe Molly,
ich vermisse dich jeden tag
wie du am mittagstisch gebettelt hast,
wie du mit uns im urlaub am attersee immer in die Wellen gebissen hast,
wie du dich zu mir gelegt hast wenns mir nicht gut ging,
meine liebe molly
irgentwann sehen wir uns wieder
ich versprechs dir
Liebe grüße dein herrchen ingo
von: Ingo


[5] - 06.01.2011 17:10:24
Ich vermisse Dich an jedem Tag,
das ist eine große Last, die ich in mir trag.

Ich habe über Deinen Tod schon viel geweint,
denn Du warst einfach mein Kumpel, mein Freund.

Meine Gedanken an Dich sind unermesslich,
denn Deine Art war einfach unvergesslich.

Mit Dir habe ich so viel Zeit verbracht
und des Öfteren über Deine Späße gelacht.

Ich erzählte Dir all meine Sorgen
und fühlte mich bei Dir geborgen.

Ich hatte Dir so viel zu sagen
an manchen schlechten Tagen.

Du warst für mich ein Lichtblick in dieser Welt
und nicht aufzuwiegen mit viel Geld.

Du warst mir immer sehr treu,
worüber ich mich auch heute noch freu.

Nun hast Du mich verlassen und ich bin noch hier,
ach wärst Du doch noch bei mir, mein treues Tier.

Du, mein bester Freund, bist nun für mich verloren
und stehst schon im Tierparadies vor den Toren.

Die letzten Tage hast Du sehr gelitten
und ich hörte Deine stillen Todesbitten.

Doch auch wenn der Tod letztendlich das beste für Dich war
komme ich mit Deinem Tod einfach nicht klar.

Ich habe getrauert über Deinen Verlust
und bin gefallen in einen tiefen Frust.

Ich werde Dich nie wieder toben sehen,
wie soll ich das nur jemals verstehen.

Ich hätte nie gedacht, dass Deine Zeit kommt so schnell schon,
aber Deine Krankheit trug Dich mir davon.

Du musstest einfach zu früh gehen,
aber das hätte ich auch ein paar Jahre später so gesehen.

Herrche n von Bibbie
von: Kirsten und andreas


[4] - 06.01.2011 15:20:53
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

... wie wahr, nun hast du deinen eigenen Stern, liebe Molly.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft von mir gestreichelt.

Tr aurige Grüße an deine Stefanie.

Christ ine, Omi von Lacky, Tom und Nero.
von: anonym


[3] - 06.01.2011 14:23:37
Wenn einer eine Blume liebt,
die es nur ein einziges mal gibt auf
allen Millionen und Millionen Sternen,
dann genügt es ihm völlig, dass er
zu ihnen hinaufschaut um glücklich
zu sein.
Meine Blume ist da oben...
Irgendwo...

Autor: Antoine de Saint-Exupéry

E ngelchen, du bist die Blume deiner Lieben hier auf Erden. Unvergessen und für immer geliebt

Liebe und mitfühlende Grüße an Stefanie und Familie

Heidi mit Bennie für immer ganz tief im Herzen
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel