homeMaja [w], Dobermann
Hund von: Melanie F. [Besucher: 1185]

 E  
442

Himmels-Koordinaten:

 *08.09.2006
†15.03.2011
Du warst ein so toller Hund!!
Wir werden dich sehr vermissen!!

Liebe Maja,
es ging alles so schnell.Dein magen hat sich gedreht,und innerhalb 1 Stunde trotz versuchter Not-Op konnte keiner mehr helfen.Bitte verzeih mir das ich in deinen letzten Minuten nicht bei dir sein konnte.
Es tut so weh dich nicht mehr bei uns haben zu können.
Du fehlst uns sooooo sehr!!
Ich bin mir sicher das du jetzt schon viele Freunde da oben gefunden hast.
So eine liebe und treue Seele bekommt man Nie wieder.
Wir lieben dich und werden dich nie vergessen!!!!!!!!



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 15.03.2011 22:49:14
Dein Tier zu verlieren war
sehr schwer,
es zu vermissen schmerzt
noch mehr.
Nichts kann euch trennen,
weil euch so viel verbindet.

***** ******** ****

Liebes Schätzchen Maja

ich komme noch schnell auf meine abendliche Gute-Nacht-Runde bei dir vorbei.

Laß dich sanft streicheln , deine Öhrchen kraulen und viele Küsschen auf dein Näschen geben. Ein kleines Betthupferl habe ich auch noch mitgebracht.

Sch laf schön kleines, träume süß und morgen einen herrlichen
Sonnentag mit deinen neuen lieben Freunden wünscht dir

Sierras Mama Petra

Grüße an deine Mama
von: anonym


[9] - 15.03.2011 22:40:53
Danke an alle für die lieben vielen Worte!!
Danke
von: melanie f


[8] - 15.03.2011 17:00:56
Liebe Maja,
Dein Frauchen wird nun so traurig sein,das sie nicht weiss,wie es weitergehen soll.
Das habe ich vor 5 Tagen auch erlebt.
Mir hilft es etwas,wenn ich darüber nachdenke,was wir Menschen von unseren Hunden gelernt haben.
Da kommt viel zusammen.
Liebe Maja,und auch Du hast die Menschen verändert.
Jeder der Dich kannte,wird sich so gerne an Dich erinnern.
Vieleicht hilft es Deinem Frauchen etwas.

Aufzähle n,im stillen Gedenken :
was habe ich von meinem Hund gelernt.
Und DAS bleibt für IMMER.

Mit aufrichtigem Mitgefühl
Brigitte
von: Brigitte Rüscher


[7] - 15.03.2011 15:09:41
Dich zu verlieren war sehr schwer.
Dich zu vermissen noch viel mehr.
Aber die Erde hat kein Herz,
fühlt kein Mitleid, keinen Schmerz,
sie ist gerade wie das Meer.
Was sie einmal hat, gibt sie nicht mehr her.
Du wirst in meinem Herzen leben.
Du warst mein Leben.

Hallo, Mäuschen, jetzt wird erst mal gekuschelt, ein Körbchen mit Leckerlis habe ich auch dabei, damit ihr Sternchen bei Kräften bleibt. So, noch ein Küßchen aufs süsse Näschen, dann muss ich weiter.

Ihr Lieben daheim, ich drücke euch ganz fest!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[6] - 15.03.2011 13:34:36
liebe Melanie

der Schmerz ist jetzt ein riesengroßer Felsbrocken, der auf dir lastet. Mit der Zeit wird das Leben diesen Felsbrocken abtragen......, mal mehr, mal weniger.
Aber irgendwann wird er kleiner werden, kleiner und kleiner......
Und es wird die Zeit kommen, an dem aus dem riesengroßen Felsbrocken ein feines, rundes, weiches Steinchen geworden ist....
und du wirst es für immer und ewig in deiner Brusttasche am Herzen tragen.

Sierras Mama Petra

Denkt immer dran dass es eurem Engelchen im RBL gut geht, es hat keine Schmerzen und kein Leid mehr. Es wird viele ganz liebe Freunde finden, die mit ihm spielen, toben,mit ihm kuscheln und knuddeln.

Auch wenn jetzt der Schmerz für dich momentan unerträglich ist, irgendwann wird auch für dich wieder die Sonne scheinen.

Die Tiereltern hier in den Tiersternen fühlen mit dir, leiden mit dir, weinen mit dir und haben viel Verständnis für deine Trauer.

Auch ich weine noch oft um meine Sierra, die uns 2 Tage vor Weihnachten verlassen hat.
von: anonym


[5] - 15.03.2011 13:26:49
Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen

Maja, so jung musstest du schon von deiner Familie gehen.Aber nun hast du eine eingenes Sternchen, und kannst auf deine Lieben zu Hause aufpassen.
Kleine Maja,... lauf ins LIcht.....

An die Lieben zu Hause eine herzliche Umarmung , traurige Grüße

Brigitte mit ihren Sternchen Anton, Athene, Basco, Kara und Speedy tief im Herzen.
Bäri -Max lässt ein trauriges Wuff hören.
von: Brigitte


[4] - 15.03.2011 13:23:11
Die Regenbogenbrücke,
geleitet uns irgendwann in die Unendlichkeit.
Der Beginn einer Traumhaft schönen Zeit,
der Ewigkeit.
Vertraut werden wir empfanden.
Der Anblick des Erwartens nimmt uns gefangen.
Keine Sorgen, keine Schmerzen,
nur ein Glücklichsein aus vollem Herzen.
Der Regenbogen am Himmelszelt
zeigt seine Farben in voller Pracht,
das Feuer der Schönheit wird entfacht,
das Freude in die Seele bringt,
ganz bedacht.
Verfasser unbekannt

Kleine s Engelchen Maja,

komm gut an im RBL, denn du wirst dort von vielen neuen Freunden erwartet. Ruhe dich aus von der langen Reise und fühle dich wohl in dem Land, wo es keine Schmerzen und Qual mehr geben soll. Engelchen du wirst geliebt.

Den Lieben daheim sende ich traurige und mitfühlende Grüße

Heidi mit Bennie für immer ganz fest im Herzen
von: anonym


[3] - 15.03.2011 13:18:36
Ich schick Dir einen Engel

Ich schick Dir einen Engel
der soll Dich begleiten
in guten und auch in
schweren Zeiten
Deine Hand soll er halten
und neben Dir steh´n
und keinen Weg
wirst Du mehr ohne ihn
geh´n
Er zeigt Dir die Liebe
und öffnet Dein Herz
vergessen ist dann
aller Kummer und Schmerz
Du kannst mit ihm reden
er wird Dich versteh´n
auch wenn Du ihn noch nie
geseh´n
Er berührt Dich ganz sanft
auf seine Weise
Sei jetzt ganz still
denn Engel antworten leise

(Autor Marion.M )

Simone und Stern Nadja senden traurige Grüße
von: anonym


[2] - 15.03.2011 12:58:01
Wenn ihr mich sucht,
sucht mich in euern Herzen,
habe ich dort eine Bleibe gefunden,
bin ich für immer bei Euch!

Liebe Maja, dir eine gute Reise ins RBL, hab Dank für dein Sein auf Erden und deinen Lieben eine stille Umarmung.

Sylva mit Cleo und Kan ganz tief im Herzen
von: Sylva


[1] - 15.03.2011 12:20:19
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

... wie wahr, nun hast du deinen eigenen Stern, liebe Maja.

Ich schicke dir einen ganz lieben ersten Sternengruß.

F hle dich sanft von mir gestreichelt.

Ch ristine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine




home Maja [w], Dobermann
Hund von: Melanie F. [Besucher: 1185]

E
442

Himmels-Koordinaten



 * 08.09.2006
† 15.03.2011


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 15.03.2011 22:49:14
Dein Tier zu verlieren war
sehr schwer,
es zu vermissen schmerzt
noch mehr.
Nichts kann euch trennen,
weil euch so viel verbindet.

***** ******** ****

Liebes Schätzchen Maja

ich komme noch schnell auf meine abendliche Gute-Nacht-Runde bei dir vorbei.

Laß dich sanft streicheln , deine Öhrchen kraulen und viele Küsschen auf dein Näschen geben. Ein kleines Betthupferl habe ich auch noch mitgebracht.

Sch laf schön kleines, träume süß und morgen einen herrlichen
Sonnentag mit deinen neuen lieben Freunden wünscht dir

Sierras Mama Petra

Grüße an deine Mama
von: anonym


[9] - 15.03.2011 22:40:53
Danke an alle für die lieben vielen Worte!!
Danke
von: melanie f


[8] - 15.03.2011 17:00:56
Liebe Maja,
Dein Frauchen wird nun so traurig sein,das sie nicht weiss,wie es weitergehen soll.
Das habe ich vor 5 Tagen auch erlebt.
Mir hilft es etwas,wenn ich darüber nachdenke,was wir Menschen von unseren Hunden gelernt haben.
Da kommt viel zusammen.
Liebe Maja,und auch Du hast die Menschen verändert.
Jeder der Dich kannte,wird sich so gerne an Dich erinnern.
Vieleicht hilft es Deinem Frauchen etwas.

Aufzähle n,im stillen Gedenken :
was habe ich von meinem Hund gelernt.
Und DAS bleibt für IMMER.

Mit aufrichtigem Mitgefühl
Brigitte
von: Brigitte Rüscher


[7] - 15.03.2011 15:09:41
Dich zu verlieren war sehr schwer.
Dich zu vermissen noch viel mehr.
Aber die Erde hat kein Herz,
fühlt kein Mitleid, keinen Schmerz,
sie ist gerade wie das Meer.
Was sie einmal hat, gibt sie nicht mehr her.
Du wirst in meinem Herzen leben.
Du warst mein Leben.

Hallo, Mäuschen, jetzt wird erst mal gekuschelt, ein Körbchen mit Leckerlis habe ich auch dabei, damit ihr Sternchen bei Kräften bleibt. So, noch ein Küßchen aufs süsse Näschen, dann muss ich weiter.

Ihr Lieben daheim, ich drücke euch ganz fest!
von: christine gabler mit sissi tief im herzen


[6] - 15.03.2011 13:34:36
liebe Melanie

der Schmerz ist jetzt ein riesengroßer Felsbrocken, der auf dir lastet. Mit der Zeit wird das Leben diesen Felsbrocken abtragen......, mal mehr, mal weniger.
Aber irgendwann wird er kleiner werden, kleiner und kleiner......
Und es wird die Zeit kommen, an dem aus dem riesengroßen Felsbrocken ein feines, rundes, weiches Steinchen geworden ist....
und du wirst es für immer und ewig in deiner Brusttasche am Herzen tragen.

Sierras Mama Petra

Denkt immer dran dass es eurem Engelchen im RBL gut geht, es hat keine Schmerzen und kein Leid mehr. Es wird viele ganz liebe Freunde finden, die mit ihm spielen, toben,mit ihm kuscheln und knuddeln.

Auch wenn jetzt der Schmerz für dich momentan unerträglich ist, irgendwann wird auch für dich wieder die Sonne scheinen.

Die Tiereltern hier in den Tiersternen fühlen mit dir, leiden mit dir, weinen mit dir und haben viel Verständnis für deine Trauer.

Auch ich weine noch oft um meine Sierra, die uns 2 Tage vor Weihnachten verlassen hat.
von: anonym


[5] - 15.03.2011 13:26:49
Es weht der Wind ein Blatt
vom Baum,
von vielen Blättern eines.
Das eine Blatt man merkt es kaum,
denn eines ist ja keines.
Doch dieses eine Blatt allein
war Teil von unserem Leben.
Drum wird dies eine Blatt allein
uns immer wieder fehlen

Maja, so jung musstest du schon von deiner Familie gehen.Aber nun hast du eine eingenes Sternchen, und kannst auf deine Lieben zu Hause aufpassen.
Kleine Maja,... lauf ins LIcht.....

An die Lieben zu Hause eine herzliche Umarmung , traurige Grüße

Brigitte mit ihren Sternchen Anton, Athene, Basco, Kara und Speedy tief im Herzen.
Bäri -Max lässt ein trauriges Wuff hören.
von: Brigitte


[4] - 15.03.2011 13:23:11
Die Regenbogenbrücke,
geleitet uns irgendwann in die Unendlichkeit.
Der Beginn einer Traumhaft schönen Zeit,
der Ewigkeit.
Vertraut werden wir empfanden.
Der Anblick des Erwartens nimmt uns gefangen.
Keine Sorgen, keine Schmerzen,
nur ein Glücklichsein aus vollem Herzen.
Der Regenbogen am Himmelszelt
zeigt seine Farben in voller Pracht,
das Feuer der Schönheit wird entfacht,
das Freude in die Seele bringt,
ganz bedacht.
Verfasser unbekannt

Kleine s Engelchen Maja,

komm gut an im RBL, denn du wirst dort von vielen neuen Freunden erwartet. Ruhe dich aus von der langen Reise und fühle dich wohl in dem Land, wo es keine Schmerzen und Qual mehr geben soll. Engelchen du wirst geliebt.

Den Lieben daheim sende ich traurige und mitfühlende Grüße

Heidi mit Bennie für immer ganz fest im Herzen
von: anonym


[3] - 15.03.2011 13:18:36
Ich schick Dir einen Engel

Ich schick Dir einen Engel
der soll Dich begleiten
in guten und auch in
schweren Zeiten
Deine Hand soll er halten
und neben Dir steh´n
und keinen Weg
wirst Du mehr ohne ihn
geh´n
Er zeigt Dir die Liebe
und öffnet Dein Herz
vergessen ist dann
aller Kummer und Schmerz
Du kannst mit ihm reden
er wird Dich versteh´n
auch wenn Du ihn noch nie
geseh´n
Er berührt Dich ganz sanft
auf seine Weise
Sei jetzt ganz still
denn Engel antworten leise

(Autor Marion.M )

Simone und Stern Nadja senden traurige Grüße
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel