homeMietzi [w], Europ. Kurzhaar
Katze von: . [Besucher: 5193]

 B  
35

Himmels-Koordinaten:

 *..1999
†26.09.2011
Wir weinen weil wir dich verloren haben,
lächeln aber, weil wir dich so lange haben durften.
Du warst einmalig und was ganz besonderes für uns,
wir werden dich nie vergessen!!
Du fehlst uns, wir vermissen dich!!!

Grüße Micky von uns, wenn du ihn dort oben triffst,er war erst ein Jahr alt und wurde überfahren.
Wir denken immer noch an ihn....


So wie der Wind mit Blättern spielt,
genauso spielt das Schicksal mit uns.
Man trifft sich, man muss sich trennen.
Man kann die Sonne meiden und auch das Licht,
aber das was man liebt vergisst man nicht.Wir mussten dich am 26.9.2011 gehen lassen, für uns viel zu früh, aber wir wollten nicht, das du noch länger leides. Der bösartige Tumor war nicht zu operieren,er ist

...


Kerze für Mietzi entzünden

Schade...

Bei dieser Sternenstätte können leider keine weiteren Kerzen entzündet werden.


>



Neuer
Gruß

1.048 Sternengrüße empfangen


[1048] - 21.12.2014 14:44:14
Für dich kleines Engelchen ein lieber Gruß zum 4.Advent

Wann fängt Weihnachten an?
(von Rolf Krenzer)

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,

wenn der Laute bei dem Stummen verweilt
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still,

wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,

wenn mitten im Dunkeln ein winziges Licht
Geborgenheit und helles Leben verspricht,

dann , ja dann,
fängt Weihnachten an!




Liebe Tiersternmama

Auch dir schick ich einen lieben Gruß und wünsch dir einen schönen besinnlichen 4.Advent

Brigitt e mit ihren Engelchen Bazie Josie Willi und Carlo im Regenbogenland

und den Katerchen Garfield und Leon zuhause
von: Brigitte mit Bazie im Herzen


[1047] - 21.12.2014 08:50:41
Die Welt treibt fort ihr Wesen,
Die Leute kommen und gehen,
Als wärst du nie gewesen,
Als wäre nichts geschehn.

(Joseph von Eichendorf, nach dem Tod seiner 2-jährigen Tochter...)

Diese Woche war Weihnachtsfeier im Altenheim. Sehr schön, sehr besinnlich, mit Dreigesang, schönen Geschichten.
Auf der Heimfahrt ging mir wieder mal sehr viel durch den Kopf - einige Bewohner kenne ich ja schon von Kind an. Jetzt sitzen sie da, entweder geistig verwirrt, mit körperlichen Gebrechen, sind auf Hilfe in allem angewiesen....Eine frühere Nachbarin konnte früher bestimmt die allerbesten Buttercremetorten backen, da bin ich mir sicher.....Ich schaute in die alten Gesichter, vom Leben gezeichnet..... Mann-o-Mann und heutzutage gibt es so viel Feindschaft, Streitigkeiten, Intrigen.... Das Leben ist dafür viel zu wertvoll, viel zu kurz....

Wärmt eure Seele mit der Kraft des Weihnachtsduftes nach Tannennadeln, Kerzen, Zimt und Vanille.

Maria mit Simba & Nero & Vroni
Samira & Sarah & Blacky Franz Fritzi
H. Leopold – Simon & Sissi
Paul Luna Jakob Sammy Maugerl
die unendlich vermisst werden!

Ein Mensch war gestorben und seine Seele schickte sich an, das Haus zu verlassen und ihre Rückreise in die ewige Welt anzutreten. An der Tür angekommen hielt sie kurz inne, um dem nunmehr leeren Körper einen letzten Blick zuzuwerfen, kehrte dann doch noch einmal zu ihm zurück. Sie küsste ihn und sprach zu ihm. Die Seele dankte dem Körper dafür, dass er sie auf ihrer Lebensreise so freundlich beherbergt hatte und überhaupt so gut zu ihr gewesen war. (aus Irland)
Für die Zurückgebliebenen:

"Trauer ist nicht nur die Emotion des Abschieds, sondern Trauer ist das Gefühl, das Hinterbliebenen hilft, eine neue Beziehung zum Verstorbenen zu finden!"

(Roland Kachler, Meine Trauer wird dich finden)
von: anonym


[1046] - 20.12.2014 14:09:08
* Zünden wir vier Lichtlein an,
schmunzelt froh der Weihnachtsmann,
hat ja alles schon bereit,
für die schöne Weihnachtszeit. *


Liebes Engelchen MIETZI,

ich wünsche dir einen ganz tollen 4. Advent mit all deinen vielen lieben großen und kleinen Freunden und schicke liebe Grüße ins Regenbogenland.

Christine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten, dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza und alle gequälten Sternentiere.


Ganz liebe Grüße schicke ich auch für die liebe Mama Sigrid mit. Auch ihr wünsche ich einen schönen und stressfreien 4. Advent.
von: Christine


[1045] - 19.12.2014 10:04:27
Die sich hier liebten,
werden sich drüben noch weit
inniger lieben
und ohne irgendeine Spur von
Furcht
noch einmal getrennt zu werden,
einander unendlich liebenswert
bleiben.
(August inus)

Ich wünsche allen Sternchen und
ihren Menschen hier auf Erden
eine schöne restliche Adventszeit
und schon heute ein frohes
Weihnachtsfest. Da meine Mutter
schwer erkrankt ist und in der
Klinik liegt, weis ich nicht, wann
ich die Tiersterne wieder
besuchen kann. Allen, die immer
so liebe Grüße an unsere
Sternentiere schicken und
Kerzchen anzünden, möchte ich
danken für ihre Treue.

Liebe Grüße von Cornelia und
ihren Fellnasen
von: Cornelia W


[1044] - 15.12.2014 12:13:08
* Zünden wir drei Lichtlein an,
sputet sich der Weihnachtsmann,
füllt den Sack bis an den Rand,
Schimmel wird bald eingespannt *


Mein liebes Engelchen MIETZI,

dieses Gedichtchen haben schon meine Kinder im Kindergarten bzw. in der Schule gelernt.

Gestern war nun schon der 3. Advent und wir haben das dritte Lichtlein am Adventskranz angezündet.
Ach wie schnell vergeht nur immer die Zeit.
Stell dir nur vor bald ist das Jahr auch schon wieder zu Ende und wir schreiben 2015.
Aber jetzt bereiten wir uns erst einmal auf Weihnachten vor.
Eure Wölkchen im Regenbogenland habt ihr ganz toll geschmückt. Überall sehe ich Tannengrün, rote Weihnachtskugeln, Kerzen über Kerzen und von jedem Wölkchen aus duftet es ganz lecker.
Durch meinen akuten Bandscheibenvorfall war ich ja lange Zeit nicht hier. Da es mir heute nun ein kleines bisschen besser geht komme ich doch gleich einmal zu Besuch ins Regenbogenland.

So mein liebes Engelchen, wie immer habe ich viele Leckereien für euch alle eingepackt – einen ganzen Sack voll.
Heute habe ich keine alte Kiepe mit, denn sie muss erst einmal repariert werden.

Ich wünsche dir eine schöne und gemütliche 3. Adventswoche und schicke ganz liebe Grüße ins Regenbogenland.

Christine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten, dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza und alle gequälten Sternentiere.



Liebe Sigrid,
auch dir wünsche ich eine schöne und hoffentlich stressfreie Adventswoche und weiterhin eine schöne Adventszeit.
Sei ganz herzlich gegrüßt von
Christine
von: anonym


[1043] - 14.12.2014 19:54:14
Winterweihnacht

Sterne leuchten in der Nacht,
weiße Flocken fallen sacht
aus Wolken hoch am Himmelszelt.



Stille sinkt aufs Dorf herab,
der Weiher ruht im Eis fernab,
winterlich erscheint die Welt.


Bunt er Schmuck an Tannenbäumen,
Mistelz weige in den Räumen:
Zeichen der Gemeinsamkeit.


In den Fenstern brennen Kerzen,
Freude wohnt in allen Herzen
jetzt zur heil´gen Weihnachtszeit.
Monika Minder)




Liebes Engelchen ich schicke dir schnell noch ganz liebe Grüße ins RBl. und wünsch dir einen schönen Kuschelabend

Ein lieber Gruß zum 3. Advent für deine Mama
von: Brigitte mit Bazie im Herzen


[1042] - 14.12.2014 09:07:44
Bald ist wieder Weihnachten -
Das ist die Nacht, in der wir oftmals ganz besonders Heimweh haben,
nach langen Tagen einer längst versunkenen Zeit,
nach Freunden, die uns Schönes gaben,
nach Stätten, die uns unermesslich weit.
Das ist die Nacht, in der wir Rückschau halten,
und unseren Weg betrachten wie ein Bild,
und stumm die Hände über Gräber falten,
von Freunden, die den Lauf erfüllt.....
Das ist die Nacht der großen Einsamkeit,
da jeder still wird unter seinem Leid.
Die Nacht, die alles Leid und Glück der Welt
noch schicksalslos in ihren Händen hält.
(unbek.)

Ganz herzliche Grüsse!

Maria mit Simba & Nero & Vroni
Samira & Sarah & Blacky Franz Fritzi
H. Leopold – Simon & Sissi
Paul Luna Jakob Sammy Maugerl
die unendlich vermisst werden!

Machmal lassen sich Probleme nur dann lösen,
wenn wir beginnen einfach nur still zu sein
und stattdesen lernen
unsere Augen,
unsere Ohren und unser Herz zu öffnen.
(Pierre Franckh)
von: anonym


[1041] - 09.12.2014 14:48:25
Für Sternchen Mietzi





Dezember
über Wege, tief verschneit,
der Schlitten lustig rennt,
im Spätjahr, in der Dämmerzeit,
die Wochen im Advent,
wenn aus dem Schnee das junge Reh
sich Kräuter sucht und Moose,
blüht unverdorrt im Frost noch fort,
die weiße Weihnachtsrose.

kein Blümchen sonst auf weiter Flur;
in ihrem Dornenkleid
nur sie, die nied\\\\\\\´re Distel nur,
trotzt allem Winterleid.
Das macht, sie will erwarten still
bis sich die Sonne wendet,
damit sie weiß, dass Schnee und Eis
auch diesmal wieder endet.



Doch ist\\\\\\\´s geschehn, nimmt fühlbar kaum
der Nächte Dunkel ab,
dann sinkt mit einem Hoffnungstraum
auch sie zurück ins Grab.
Nun schläft sie gern; sie hat von fern
des Frühlings Gruß vernommen,
und o wie bald wird glanzumwallt
er sie zu wecken kommen.
Hermann Lingg
(1820-1905)


einen ganz herzlichen gruss für dich liebe Tiersternmama
von: Brigitte mit Bazie im Herzen


[1040] - 07.12.2014 09:04:28
Mein kleiner Engel,
bitte gib mir ein Zeichen von deinem Ort,
ich will wissen, ob es dir gut geht dort.
Du wirst sicher über Wiesen springen,
deinen Kumpels kleine Mäuse bringen.
Ich hoffe, du denkst dort auch an mich,
denn ich hier,
ich vermisse dich fürchterlich....
(unbek.)


Einen ruhigen, besinnlichen 2. Advent. Ich hoffe, Timmie darf noch ein bisschen bei uns bleiben

Maria mit Simba & Nero & Vroni
Samira & Sarah & Blacky Franz Fritzi
H. Leopold – Simon & Sissi
Paul Luna Jakob Sammy Maugerl
die unendlich vermisst werden!


Die Kerze....
Ihr habt mich angezündet und schaut in mein Licht.
Ihr freut euch an meiner Helligkeit, an der Wärme die ich spende und ich freue mich, dass ich für euch brennen darf.

Den Sinn bekomme ich erst dadurch, dass ich brenne.
Schaut, so ist es auch mit euch Menschen.
Auch ihr könnt es heller werden lassen, da wo es dunkel ist.
Wenn ihr auf die anderen zugeht und ihnen von eurem Licht und eurer Wärme schenkt, dann erhält euer Leben Sinn -
es ist ausgefüllt.
Aber ihr wisst es, dafür müsst ihr etwas von euch selbst geben, etwas von eurer Herzlichkeit, eurem Lachen, vielleicht auch von eurer Traurigkeit und euren Tränen.
Ich meine, wer sich verschenkt wird reicher, wer Licht ist für andere wird selbst Licht empfangen.
Je mehr ihr für andere brennt, desto heller wird es in euch selbst.
(verf. nicht bek.)
von: anonym


[1039] - 04.12.2014 10:29:34
Doppelt lebt, wer auch Vergangenes
genießt.
(Marcus Martial)


E ine schöne Adventszeit wünschen

Cornel ia und ihre Fellnasen
von: Cornelia W.





home Mietzi [w], Europ. Kurzhaar
Katze von: . [Besucher: 5193]

B
35

Himmels-Koordinaten



 * ..1999
† 26.09.2011

Kerze für Mietzi

Schade...

Bei dieser Sternenstätte können leider keine weiteren Kerzen entzündet werden.


>



Neuer
Gruß

1.048 Sternengrüße


[1048] - 21.12.2014 14:44:14
Für dich kleines Engelchen ein lieber Gruß zum 4.Advent

Wann fängt Weihnachten an?
(von Rolf Krenzer)

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,

wenn der Laute bei dem Stummen verweilt
und begreift, was der Stumme ihm sagen will,
wenn das Leise laut wird und das Laute still,

wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,

wenn mitten im Dunkeln ein winziges Licht
Geborgenheit und helles Leben verspricht,

dann , ja dann,
fängt Weihnachten an!




Liebe Tiersternmama

Auch dir schick ich einen lieben Gruß und wünsch dir einen schönen besinnlichen 4.Advent

Brigitt e mit ihren Engelchen Bazie Josie Willi und Carlo im Regenbogenland

und den Katerchen Garfield und Leon zuhause
von: Brigitte mit Bazie im Herzen


[1047] - 21.12.2014 08:50:41
Die Welt treibt fort ihr Wesen,
Die Leute kommen und gehen,
Als wärst du nie gewesen,
Als wäre nichts geschehn.

(Joseph von Eichendorf, nach dem Tod seiner 2-jährigen Tochter...)

Diese Woche war Weihnachtsfeier im Altenheim. Sehr schön, sehr besinnlich, mit Dreigesang, schönen Geschichten.
Auf der Heimfahrt ging mir wieder mal sehr viel durch den Kopf - einige Bewohner kenne ich ja schon von Kind an. Jetzt sitzen sie da, entweder geistig verwirrt, mit körperlichen Gebrechen, sind auf Hilfe in allem angewiesen....Eine frühere Nachbarin konnte früher bestimmt die allerbesten Buttercremetorten backen, da bin ich mir sicher.....Ich schaute in die alten Gesichter, vom Leben gezeichnet..... Mann-o-Mann und heutzutage gibt es so viel Feindschaft, Streitigkeiten, Intrigen.... Das Leben ist dafür viel zu wertvoll, viel zu kurz....

Wärmt eure Seele mit der Kraft des Weihnachtsduftes nach Tannennadeln, Kerzen, Zimt und Vanille.

Maria mit Simba & Nero & Vroni
Samira & Sarah & Blacky Franz Fritzi
H. Leopold – Simon & Sissi
Paul Luna Jakob Sammy Maugerl
die unendlich vermisst werden!

Ein Mensch war gestorben und seine Seele schickte sich an, das Haus zu verlassen und ihre Rückreise in die ewige Welt anzutreten. An der Tür angekommen hielt sie kurz inne, um dem nunmehr leeren Körper einen letzten Blick zuzuwerfen, kehrte dann doch noch einmal zu ihm zurück. Sie küsste ihn und sprach zu ihm. Die Seele dankte dem Körper dafür, dass er sie auf ihrer Lebensreise so freundlich beherbergt hatte und überhaupt so gut zu ihr gewesen war. (aus Irland)
Für die Zurückgebliebenen:

"Trauer ist nicht nur die Emotion des Abschieds, sondern Trauer ist das Gefühl, das Hinterbliebenen hilft, eine neue Beziehung zum Verstorbenen zu finden!"

(Roland Kachler, Meine Trauer wird dich finden)
von: anonym


[1046] - 20.12.2014 14:09:08
* Zünden wir vier Lichtlein an,
schmunzelt froh der Weihnachtsmann,
hat ja alles schon bereit,
für die schöne Weihnachtszeit. *


Liebes Engelchen MIETZI,

ich wünsche dir einen ganz tollen 4. Advent mit all deinen vielen lieben großen und kleinen Freunden und schicke liebe Grüße ins Regenbogenland.

Christine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten, dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza und alle gequälten Sternentiere.


Ganz liebe Grüße schicke ich auch für die liebe Mama Sigrid mit. Auch ihr wünsche ich einen schönen und stressfreien 4. Advent.
von: Christine


[1045] - 19.12.2014 10:04:27
Die sich hier liebten,
werden sich drüben noch weit
inniger lieben
und ohne irgendeine Spur von
Furcht
noch einmal getrennt zu werden,
einander unendlich liebenswert
bleiben.
(August inus)

Ich wünsche allen Sternchen und
ihren Menschen hier auf Erden
eine schöne restliche Adventszeit
und schon heute ein frohes
Weihnachtsfest. Da meine Mutter
schwer erkrankt ist und in der
Klinik liegt, weis ich nicht, wann
ich die Tiersterne wieder
besuchen kann. Allen, die immer
so liebe Grüße an unsere
Sternentiere schicken und
Kerzchen anzünden, möchte ich
danken für ihre Treue.

Liebe Grüße von Cornelia und
ihren Fellnasen
von: Cornelia W


[1044] - 15.12.2014 12:13:08
* Zünden wir drei Lichtlein an,
sputet sich der Weihnachtsmann,
füllt den Sack bis an den Rand,
Schimmel wird bald eingespannt *


Mein liebes Engelchen MIETZI,

dieses Gedichtchen haben schon meine Kinder im Kindergarten bzw. in der Schule gelernt.

Gestern war nun schon der 3. Advent und wir haben das dritte Lichtlein am Adventskranz angezündet.
Ach wie schnell vergeht nur immer die Zeit.
Stell dir nur vor bald ist das Jahr auch schon wieder zu Ende und wir schreiben 2015.
Aber jetzt bereiten wir uns erst einmal auf Weihnachten vor.
Eure Wölkchen im Regenbogenland habt ihr ganz toll geschmückt. Überall sehe ich Tannengrün, rote Weihnachtskugeln, Kerzen über Kerzen und von jedem Wölkchen aus duftet es ganz lecker.
Durch meinen akuten Bandscheibenvorfall war ich ja lange Zeit nicht hier. Da es mir heute nun ein kleines bisschen besser geht komme ich doch gleich einmal zu Besuch ins Regenbogenland.

So mein liebes Engelchen, wie immer habe ich viele Leckereien für euch alle eingepackt – einen ganzen Sack voll.
Heute habe ich keine alte Kiepe mit, denn sie muss erst einmal repariert werden.

Ich wünsche dir eine schöne und gemütliche 3. Adventswoche und schicke ganz liebe Grüße ins Regenbogenland.

Christine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten, dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza und alle gequälten Sternentiere.



Liebe Sigrid,
auch dir wünsche ich eine schöne und hoffentlich stressfreie Adventswoche und weiterhin eine schöne Adventszeit.
Sei ganz herzlich gegrüßt von
Christine
von: anonym


[1043] - 14.12.2014 19:54:14
Winterweihnacht

Sterne leuchten in der Nacht,
weiße Flocken fallen sacht
aus Wolken hoch am Himmelszelt.



Stille sinkt aufs Dorf herab,
der Weiher ruht im Eis fernab,
winterlich erscheint die Welt.


Bunt er Schmuck an Tannenbäumen,
Mistelz weige in den Räumen:
Zeichen der Gemeinsamkeit.


In den Fenstern brennen Kerzen,
Freude wohnt in allen Herzen
jetzt zur heil´gen Weihnachtszeit.
Monika Minder)




Liebes Engelchen ich schicke dir schnell noch ganz liebe Grüße ins RBl. und wünsch dir einen schönen Kuschelabend

Ein lieber Gruß zum 3. Advent für deine Mama
von: Brigitte mit Bazie im Herzen


[1042] - 14.12.2014 09:07:44
Bald ist wieder Weihnachten -
Das ist die Nacht, in der wir oftmals ganz besonders Heimweh haben,
nach langen Tagen einer längst versunkenen Zeit,
nach Freunden, die uns Schönes gaben,
nach Stätten, die uns unermesslich weit.
Das ist die Nacht, in der wir Rückschau halten,
und unseren Weg betrachten wie ein Bild,
und stumm die Hände über Gräber falten,
von Freunden, die den Lauf erfüllt.....
Das ist die Nacht der großen Einsamkeit,
da jeder still wird unter seinem Leid.
Die Nacht, die alles Leid und Glück der Welt
noch schicksalslos in ihren Händen hält.
(unbek.)

Ganz herzliche Grüsse!

Maria mit Simba & Nero & Vroni
Samira & Sarah & Blacky Franz Fritzi
H. Leopold – Simon & Sissi
Paul Luna Jakob Sammy Maugerl
die unendlich vermisst werden!

Machmal lassen sich Probleme nur dann lösen,
wenn wir beginnen einfach nur still zu sein
und stattdesen lernen
unsere Augen,
unsere Ohren und unser Herz zu öffnen.
(Pierre Franckh)
von: anonym


[1041] - 09.12.2014 14:48:25
Für Sternchen Mietzi





Dezember
über Wege, tief verschneit,
der Schlitten lustig rennt,
im Spätjahr, in der Dämmerzeit,
die Wochen im Advent,
wenn aus dem Schnee das junge Reh
sich Kräuter sucht und Moose,
blüht unverdorrt im Frost noch fort,
die weiße Weihnachtsrose.

kein Blümchen sonst auf weiter Flur;
in ihrem Dornenkleid
nur sie, die nied\\\\\\\´re Distel nur,
trotzt allem Winterleid.
Das macht, sie will erwarten still
bis sich die Sonne wendet,
damit sie weiß, dass Schnee und Eis
auch diesmal wieder endet.



Doch ist\\\\\\\´s geschehn, nimmt fühlbar kaum
der Nächte Dunkel ab,
dann sinkt mit einem Hoffnungstraum
auch sie zurück ins Grab.
Nun schläft sie gern; sie hat von fern
des Frühlings Gruß vernommen,
und o wie bald wird glanzumwallt
er sie zu wecken kommen.
Hermann Lingg
(1820-1905)


einen ganz herzlichen gruss für dich liebe Tiersternmama
von: Brigitte mit Bazie im Herzen



Zum Tiersterne-Tierhimmel