homeKira [w], West Highland Terrier
Hund von: Angelika H. [Besucher: 1020]

 L  
94

Himmels-Koordinaten:

 *18.10.1996
†01.10.2011
Kira Allerliebste Kira,
nun ist es bereits sieben Wochen her, die Du nicht mehr bei uns bist. Nach fast 15 Jahren - wenige Tage vor Deinem Geburtstag - wurdest Du sehr krank und schließlich haben Dich die Kräfte verlassen. Viele Jahre warst Du eine treue Freundin, warst immer lieb und alle hatten Dich gern. Besonders gut hast Du Dich mit unseren Katzen verstanden, vor allem hat Dir ihr Futter immer wunderbar geschmeckt. Am liebsten hast Du mit dem "Ekel" und mit Deinem Herrchen Fußball gespielt.
Jetzt bist Du im Regenbogenland und hast Moritz, Kitty, Billy, Micky und Felix vielleicht schon wiedergesehen. Wir hoffen, dass es Euch dort gut geht.
Wir vermissen Euch alle sehr!!!
Liebe Grüße von Deinen Eltern
Michael und Angelika





Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 20.11.2011 09:20:05
Der Weg ins Regenbogenland -
im Gedenken an all unsere Lieblinge, die schon die
Regenbogenbrücke überquert haben,
egal ob Hund, Katze, Maus, Schaf, Hase, Fisch, Hamster, Ratte .....

Ich denke dabei auch an meine Lauf- und Wildenten, die vor 6 Jahren dieser "Vogelkrippe" und der damit auferlegten Stallpflicht zum Opfer fielen. Sie lebten neben uns auf einer grossen eingezäunten Wiese und mein Mann baute ihnen viele kleine Holzhäuschen, die ich regelmässig reinigte und mit frischem Stroh ausstreute. Sie hatten ein schönes Leben und ich konnte ihnen eines in der Enge eines Gartenhäuschens nicht zumuten - Hansi, Mausi, Erna, Quick-Quick, Watschl, Schnecki.....

Wi r sind traurig, wenn wieder einer von euch die Regenbogenbrücke überquert,
wir sind traurig, weil wir wissen, dass ihr von dort auch nie wieder kehrt.
Ihr lebt nun weiter im Regenbogenland und trefft alte Bekannte, die ihr einst habt gekannt.

Aber oft ist es schwer zu verstehen, warum jetzt, warum so schnell?
Egal, wie lange ihr bei uns ward,
ob nun Jahre oder nur einen winzig kurzen Tag,
wir sind traurig, denn es war so schön, dass es euch gab.

Das Leben kann hart sein, bringt nicht nur Freude, sondern auch Leid,
da war es gut zu wissen, egal was kommt, dass ihr bei uns seid.
Ihr brachtet ein Lächeln in unser Gesicht,
die Freude in unser Herz,
und schnell vergaßen wir unseren Kummer und auch manchen Schmerz.

Wir sind traurig, denn der Abschied ist immer so schwer.
Jeder von euch war etwas besonderes, ein Unikat, einen zweiten, den gleichen, gibt es nie mehr.
Zwar hilft es zu wissen, euch geht es dort gut und ihr seid nicht allein,
trotzdem trocknen unsere Tränen nur ganz allmählich ein.

Wir sagen Dankeschön für all die wundervolle Zeit!
Euch vergessen?
Das könnten wir nie und seid ihr noch so unerreichbar und weit.
Euch vermissen?
Oh ja, verlasst euch darauf, egal wer ihr ward, vermissen werden wir euch immer.

Lebt wohl und habt nun ein glückliches Leben im Regenbogenland.

(Unbek. verfasst 2005)

Traurige und tröstende Grüsse!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky, Franz und Fritzi
von: anonym


[9] - 19.11.2011 23:22:23
Hallo Kira !!
Nun bist auch du im RBL,vielleicht hast du ja meinen Tommy schon getroffen,er ist leider nur 12 Jahre alt geworden.
Dort oben findest du bestimmt viele liebe Freunde,die dich gern in den Arm nehmen.Ja ihr fehlt uns schon sehr,wir behalten euch immer in unserem Herzen.Ganz liebe Grüße gehen auch an Angelike.
von: Birgit im Herzen Tommy


[8] - 19.11.2011 18:41:54
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Bonny,Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen
von: anonym


[7] - 19.11.2011 11:16:48
Trauer ist ein Fluss,
in dem man nicht gegen den Strom schwimmen kann.
von: Oliver und Stefanie mit Jack


[6] - 19.11.2011 10:02:58
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternlein hoch oben am Himmelszelt, liebe KIRA.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[5] - 19.11.2011 09:09:38
Manchmal verliert
man etwas aus
den Augen...

.....ab er nie aus dem Herzen !

Ein stiller Gruß
Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Polly und Dobby
von: Carmen


[4] - 19.11.2011 05:56:15
Liebe Kira

wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.
Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht.
Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben,
in ihrem viel zu kurzen Leben.
Sie wachen über uns auf Erden
auch, wenn sie Sternlein werden.

Liebe Angelika

ich wünsche Dir viel Kraft mit mitfühlendem Gruss
von: Bruna mit Gino im Herzen


[3] - 19.11.2011 04:50:11
Im Tal des Regenbogens
Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir so viel Glück gebracht,
musstest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.

Regenbogen, Wasserfall,
grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben
hier willst Du ganz sicher bleiben.

Kleines Seelchen warte dort,
wart auf mich an diesem Ort,
eines Tages, Du wirst sehen,
werden wir uns wieder sehen.

Wenn wir uns dann wieder sehen,
werden wir gemeinsam gehen,
in die Ewigkeit, ins Morgen,
hier gibt es nie wieder Sorgen.

Mensch, sei gut zu Deinem Tier,
denn gemeinsam wollen wir,
doch die Ewigkeit verbringen.

Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir oftmals Freude gemacht,
Dank, sag ich an dieser Stelle,
geh nun über diese Schwelle.

Geh nach Haus zu all den Lieben,
sieh sie warten auf Dich drüben,
mach Dir keine Sorg` um mich,
Seelchen, ich vergesse` Dich nicht!

Eva Görlitz

Traurig e Grüße und Kraft deiner Trauerfamilie.Martina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina


[2] - 19.11.2011 00:41:18
Liebe Angelika

Der Schmerz ist jetzt ein riesengroßer Felsbrocken, der auf dir lastet. Mit der Zeit wird das Leben diesen Felsbrocken abtragen......, mal mehr, mal weniger.
Aber irgendwann wird er kleiner werden, kleiner und kleiner......
Und es wird die Zeit kommen, an dem aus dem riesengroßen Felsbrocken ein feines, rundes, weiches Steinchen geworden ist....
und du wirst es für immer und ewig in deiner Brusttasche am Herzen tragen.

Denke immer dran dass es deinem Engelchen jetzt im RBL gut geht, es hat keine Schmerzen und kein Leid mehr. Es wird viele ganz liebe Freunde finden, die mit ihm spielen, toben,mit ihm kuscheln und knuddeln.

Auch wenn jetzt der Schmerz für dich momentan unerträglich ist, irgendwann wird auch für dich wieder die Sonne scheinen.

Sierra s Mama Petra schickt traurige mitfühlende Grüße und wünscht viel Kraft für die kommende Zeit.
von: anonym


[1] - 18.11.2011 23:18:33
Stille traurige Grüße von Diana mit Beejay im Herzen
von: Diana mit Beejay im Herzen




home Kira [w], West Highland Terrier
Hund von: Angelika H. [Besucher: 1020]

L
94

Himmels-Koordinaten



 * 18.10.1996
† 01.10.2011


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 20.11.2011 09:20:05
Der Weg ins Regenbogenland -
im Gedenken an all unsere Lieblinge, die schon die
Regenbogenbrücke überquert haben,
egal ob Hund, Katze, Maus, Schaf, Hase, Fisch, Hamster, Ratte .....

Ich denke dabei auch an meine Lauf- und Wildenten, die vor 6 Jahren dieser "Vogelkrippe" und der damit auferlegten Stallpflicht zum Opfer fielen. Sie lebten neben uns auf einer grossen eingezäunten Wiese und mein Mann baute ihnen viele kleine Holzhäuschen, die ich regelmässig reinigte und mit frischem Stroh ausstreute. Sie hatten ein schönes Leben und ich konnte ihnen eines in der Enge eines Gartenhäuschens nicht zumuten - Hansi, Mausi, Erna, Quick-Quick, Watschl, Schnecki.....

Wi r sind traurig, wenn wieder einer von euch die Regenbogenbrücke überquert,
wir sind traurig, weil wir wissen, dass ihr von dort auch nie wieder kehrt.
Ihr lebt nun weiter im Regenbogenland und trefft alte Bekannte, die ihr einst habt gekannt.

Aber oft ist es schwer zu verstehen, warum jetzt, warum so schnell?
Egal, wie lange ihr bei uns ward,
ob nun Jahre oder nur einen winzig kurzen Tag,
wir sind traurig, denn es war so schön, dass es euch gab.

Das Leben kann hart sein, bringt nicht nur Freude, sondern auch Leid,
da war es gut zu wissen, egal was kommt, dass ihr bei uns seid.
Ihr brachtet ein Lächeln in unser Gesicht,
die Freude in unser Herz,
und schnell vergaßen wir unseren Kummer und auch manchen Schmerz.

Wir sind traurig, denn der Abschied ist immer so schwer.
Jeder von euch war etwas besonderes, ein Unikat, einen zweiten, den gleichen, gibt es nie mehr.
Zwar hilft es zu wissen, euch geht es dort gut und ihr seid nicht allein,
trotzdem trocknen unsere Tränen nur ganz allmählich ein.

Wir sagen Dankeschön für all die wundervolle Zeit!
Euch vergessen?
Das könnten wir nie und seid ihr noch so unerreichbar und weit.
Euch vermissen?
Oh ja, verlasst euch darauf, egal wer ihr ward, vermissen werden wir euch immer.

Lebt wohl und habt nun ein glückliches Leben im Regenbogenland.

(Unbek. verfasst 2005)

Traurige und tröstende Grüsse!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky, Franz und Fritzi
von: anonym


[9] - 19.11.2011 23:22:23
Hallo Kira !!
Nun bist auch du im RBL,vielleicht hast du ja meinen Tommy schon getroffen,er ist leider nur 12 Jahre alt geworden.
Dort oben findest du bestimmt viele liebe Freunde,die dich gern in den Arm nehmen.Ja ihr fehlt uns schon sehr,wir behalten euch immer in unserem Herzen.Ganz liebe Grüße gehen auch an Angelike.
von: Birgit im Herzen Tommy


[8] - 19.11.2011 18:41:54
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Bonny,Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen
von: anonym


[7] - 19.11.2011 11:16:48
Trauer ist ein Fluss,
in dem man nicht gegen den Strom schwimmen kann.
von: Oliver und Stefanie mit Jack


[6] - 19.11.2011 10:02:58
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternlein hoch oben am Himmelszelt, liebe KIRA.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[5] - 19.11.2011 09:09:38
Manchmal verliert
man etwas aus
den Augen...

.....ab er nie aus dem Herzen !

Ein stiller Gruß
Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Polly und Dobby
von: Carmen


[4] - 19.11.2011 05:56:15
Liebe Kira

wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.
Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht.
Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben,
in ihrem viel zu kurzen Leben.
Sie wachen über uns auf Erden
auch, wenn sie Sternlein werden.

Liebe Angelika

ich wünsche Dir viel Kraft mit mitfühlendem Gruss
von: Bruna mit Gino im Herzen


[3] - 19.11.2011 04:50:11
Im Tal des Regenbogens
Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir so viel Glück gebracht,
musstest gehen, bist nun fort,
weit an einem schönen Ort.

Regenbogen, Wasserfall,
grüne Wiesen überall,
spielen, toben, frohes Treiben
hier willst Du ganz sicher bleiben.

Kleines Seelchen warte dort,
wart auf mich an diesem Ort,
eines Tages, Du wirst sehen,
werden wir uns wieder sehen.

Wenn wir uns dann wieder sehen,
werden wir gemeinsam gehen,
in die Ewigkeit, ins Morgen,
hier gibt es nie wieder Sorgen.

Mensch, sei gut zu Deinem Tier,
denn gemeinsam wollen wir,
doch die Ewigkeit verbringen.

Kleines Seelchen in der Nacht,
hast mir oftmals Freude gemacht,
Dank, sag ich an dieser Stelle,
geh nun über diese Schwelle.

Geh nach Haus zu all den Lieben,
sieh sie warten auf Dich drüben,
mach Dir keine Sorg` um mich,
Seelchen, ich vergesse` Dich nicht!

Eva Görlitz

Traurig e Grüße und Kraft deiner Trauerfamilie.Martina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina



Zum Tiersterne-Tierhimmel