homeMiezie [w], europäische Kurzhaar
Katze von: Manuela S. [Besucher: 1319]

 L  
56

Himmels-Koordinaten:

 *16.05.1997
†04.11.2011
Miezie Du warst immer für uns da. Du warst die beste Katze die man sich vorstellen kann. Du wirst immer in unserem Herzen sein. Wir lieben dich immer noch.
Jetzt sind es schon fast 4 Wochen seit du nicht mehr bei uns bist. Ich könnte verrückt werden bei diesem Gedanken. Wir vermissen dich so sehr mein Mädchen. So schön und so lieb wie du warst.



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 21.11.2011 15:17:27
Die dunkelste Nacht

(Annegret Kronenberg)


Du hast vor mir,

in der dunkelsten Nacht,

dem Leben Ade gesagt.

Sicher hast du den Frieden

gefunden , den dir diese

Welt nicht geben konnte.

Unser Lachen hast du mitgenommen,

abe r unsere Tränen ließest du uns,

damit die Seele atmen kann.



Mäuschen, die Liebe zu euch wird niemals enden,
ihr fehlt uns so unsagbar.

Den Sternchenmamis und Sternchenpapis wünsche ich alles Liebe.
von: christine mit sissi tief im herzen


[9] - 20.11.2011 22:43:55
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternlein hoch oben am Himmelszelt, liebes Kätzchen MIEZIE.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[8] - 20.11.2011 17:28:34
LICHTERFÜLLT

Du bist ihn gegangen
nunmehr, den letzten Weg
und musst nicht mehr bangen
da deine Seele schwebt
vom Irdischen befreit
entlang dem Himmelssteg
in die Unsterblichkeit

Gott erschließt die Pforte
zum Raum, den Licht erfüllt
und an jenem Orte
darfst du die Wolken kosen
die Freiheit zart berühr`n
von Frieden ganz umhüllt
gar manchen Traum erspür`n

( Edeltrud Wisser )

Hallo, Mäuschen
ich schicke ganz viele Küßchen und Streichler aufs Wölkchen.
Alles Liebe, Engelchen.

Ein von Herzen kommender Gruß für die Lieben daheim.
von: christine mit sissi tief im herzen


[7] - 20.11.2011 13:01:00
Kein Himmel wird himmlisch
sein, wenn nicht meine Katze
dort ist, um mich zu
begrüßen.
(sch ottisches Sprichwort)

Lieb e Miezie,
ich hoffe Du bist gut im
Regenbogenland
angekommen.
Trau rige, mitfühlende Grüße
von Cornelia und ihren
Fellnasen
von: Cornelia W.


[6] - 20.11.2011 12:55:24
Kleines Senfkorn Hoffnung

Kleines Senfkorn Hoffnung,
mir umsosnt geschenkt,
werde ich dich pflanzen,
dass du weiter wächst,
dass du wirst zum Baume
der uns Schatten wirft,
Früchte trägst für alle alle,
die in Ängsten sind.

Kleiner Funke Hoffnung,
mir umsonst geschenkt,
werde ich dich nähren,
dass du überspringst,
dass du wirst zur Flamme,
die uns leuchten kann,
Feuer schlägt in alle alle,
die im Finstern sind.

Kleine Träne Hoffnung,
mir umsonst geschenkt,
werde ich dich weinen,
dass dich jeder sieht,
dass du wirst zur Trauer,
die uns handeln macht,
leiden läßt mit allen allen ,
die in Nöten sind.

Kleine Münze Hoffnung,
mir umsonst geschenkt,
werde ich dich teilen,
dass du Zinsen trägst,
dass du wirst zur Gabe,
die uns leben läßt,
Reichtum selbst für alle alle,
die in Armut sind.
(Ludger-Edelkoet ter)


Dieses kleine Senfkorn Hoffnung, auch wenn nur symbolisch wünsche ich
uns allen zum heutigen Totensonntag. Möge die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit unseren geliebten verstorbenen Menschen und Tieren niemals verloren gehen.


Für heute einen ruhigen und besinnlichen Sonntag
mit lieben und von Herzen kommenden Grüßen
an alle unsere Engelchen den Tiereltern von

Heidi mit Bennie, Mäxchen und Findus für immer ganz tief im Herzen
von: anonym


[5] - 20.11.2011 11:17:34
Jenen die zurückbleiben öffnet sich ein großer leerer Raum
welchen man nach und nach mit Erinnerungen füllt.
von: Oliver und Stefanie mit Jack


[4] - 20.11.2011 09:20:51
Der Weg ins Regenbogenland -
im Gedenken an all unsere Lieblinge, die schon die
Regenbogenbrücke überquert haben,
egal ob Hund, Katze, Maus, Schaf, Hase, Fisch, Hamster, Ratte .....

Ich denke dabei auch an meine Lauf- und Wildenten, die vor 6 Jahren dieser "Vogelkrippe" und der damit auferlegten Stallpflicht zum Opfer fielen. Sie lebten neben uns auf einer grossen eingezäunten Wiese und mein Mann baute ihnen viele kleine Holzhäuschen, die ich regelmässig reinigte und mit frischem Stroh ausstreute. Sie hatten ein schönes Leben und ich konnte ihnen eines in der Enge eines Gartenhäuschens nicht zumuten - Hansi, Mausi, Erna, Quick-Quick, Watschl, Schnecki.....

Wi r sind traurig, wenn wieder einer von euch die Regenbogenbrücke überquert,
wir sind traurig, weil wir wissen, dass ihr von dort auch nie wieder kehrt.
Ihr lebt nun weiter im Regenbogenland und trefft alte Bekannte, die ihr einst habt gekannt.

Aber oft ist es schwer zu verstehen, warum jetzt, warum so schnell?
Egal, wie lange ihr bei uns ward,
ob nun Jahre oder nur einen winzig kurzen Tag,
wir sind traurig, denn es war so schön, dass es euch gab.

Das Leben kann hart sein, bringt nicht nur Freude, sondern auch Leid,
da war es gut zu wissen, egal was kommt, dass ihr bei uns seid.
Ihr brachtet ein Lächeln in unser Gesicht,
die Freude in unser Herz,
und schnell vergaßen wir unseren Kummer und auch manchen Schmerz.

Wir sind traurig, denn der Abschied ist immer so schwer.
Jeder von euch war etwas besonderes, ein Unikat, einen zweiten, den gleichen, gibt es nie mehr.
Zwar hilft es zu wissen, euch geht es dort gut und ihr seid nicht allein,
trotzdem trocknen unsere Tränen nur ganz allmählich ein.

Wir sagen Dankeschön für all die wundervolle Zeit!
Euch vergessen?
Das könnten wir nie und seid ihr noch so unerreichbar und weit.
Euch vermissen?
Oh ja, verlasst euch darauf, egal wer ihr ward, vermissen werden wir euch immer.

Lebt wohl und habt nun ein glückliches Leben im Regenbogenland.

(Unbek. verfasst 2005)

Traurige und tröstende Grüsse!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky, Franz und Fritzi
von: anonym


[3] - 19.11.2011 19:16:28
Die Sonne geht auf
und sie geht wieder unter.
Dazwischen muss ich lernen,
ohne dich leben zu können.

Autorin (Annegret Kronenberg)


Einen lieben Gruß an das Sternenkind von Sigrid G. mit Mietzi im Herzen.
von: Sigrid G.


[2] - 19.11.2011 18:42:04
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Bonny,Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi und Svenja im Herzen
von: anonym


[1] - 19.11.2011 17:00:43
Manchmal verliert
man etwas aus
den Augen...

.....ab er nie aus dem Herzen !

Ein stiller Gruß
Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Polly und Dobby
von: Carmen




home Miezie [w], europäische Kurzhaar
Katze von: Manuela S. [Besucher: 1319]

L
56

Himmels-Koordinaten



 * 16.05.1997
† 04.11.2011


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 21.11.2011 15:17:27
Die dunkelste Nacht

(Annegret Kronenberg)


Du hast vor mir,

in der dunkelsten Nacht,

dem Leben Ade gesagt.

Sicher hast du den Frieden

gefunden , den dir diese

Welt nicht geben konnte.

Unser Lachen hast du mitgenommen,

abe r unsere Tränen ließest du uns,

damit die Seele atmen kann.



Mäuschen, die Liebe zu euch wird niemals enden,
ihr fehlt uns so unsagbar.

Den Sternchenmamis und Sternchenpapis wünsche ich alles Liebe.
von: christine mit sissi tief im herzen


[9] - 20.11.2011 22:43:55
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternlein hoch oben am Himmelszelt, liebes Kätzchen MIEZIE.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[8] - 20.11.2011 17:28:34
LICHTERFÜLLT

Du bist ihn gegangen
nunmehr, den letzten Weg
und musst nicht mehr bangen
da deine Seele schwebt
vom Irdischen befreit
entlang dem Himmelssteg
in die Unsterblichkeit

Gott erschließt die Pforte
zum Raum, den Licht erfüllt
und an jenem Orte
darfst du die Wolken kosen
die Freiheit zart berühr`n
von Frieden ganz umhüllt
gar manchen Traum erspür`n

( Edeltrud Wisser )

Hallo, Mäuschen
ich schicke ganz viele Küßchen und Streichler aufs Wölkchen.
Alles Liebe, Engelchen.

Ein von Herzen kommender Gruß für die Lieben daheim.
von: christine mit sissi tief im herzen


[7] - 20.11.2011 13:01:00
Kein Himmel wird himmlisch
sein, wenn nicht meine Katze
dort ist, um mich zu
begrüßen.
(sch ottisches Sprichwort)

Lieb e Miezie,
ich hoffe Du bist gut im
Regenbogenland
angekommen.
Trau rige, mitfühlende Grüße
von Cornelia und ihren
Fellnasen
von: Cornelia W.


[6] - 20.11.2011 12:55:24
Kleines Senfkorn Hoffnung

Kleines Senfkorn Hoffnung,
mir umsosnt geschenkt,
werde ich dich pflanzen,
dass du weiter wächst,
dass du wirst zum Baume
der uns Schatten wirft,
Früchte trägst für alle alle,
die in Ängsten sind.

Kleiner Funke Hoffnung,
mir umsonst geschenkt,
werde ich dich nähren,
dass du überspringst,
dass du wirst zur Flamme,
die uns leuchten kann,
Feuer schlägt in alle alle,
die im Finstern sind.

Kleine Träne Hoffnung,
mir umsonst geschenkt,
werde ich dich weinen,
dass dich jeder sieht,
dass du wirst zur Trauer,
die uns handeln macht,
leiden läßt mit allen allen ,
die in Nöten sind.

Kleine Münze Hoffnung,
mir umsonst geschenkt,
werde ich dich teilen,
dass du Zinsen trägst,
dass du wirst zur Gabe,
die uns leben läßt,
Reichtum selbst für alle alle,
die in Armut sind.
(Ludger-Edelkoet ter)


Dieses kleine Senfkorn Hoffnung, auch wenn nur symbolisch wünsche ich
uns allen zum heutigen Totensonntag. Möge die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit unseren geliebten verstorbenen Menschen und Tieren niemals verloren gehen.


Für heute einen ruhigen und besinnlichen Sonntag
mit lieben und von Herzen kommenden Grüßen
an alle unsere Engelchen den Tiereltern von

Heidi mit Bennie, Mäxchen und Findus für immer ganz tief im Herzen
von: anonym


[5] - 20.11.2011 11:17:34
Jenen die zurückbleiben öffnet sich ein großer leerer Raum
welchen man nach und nach mit Erinnerungen füllt.
von: Oliver und Stefanie mit Jack


[4] - 20.11.2011 09:20:51
Der Weg ins Regenbogenland -
im Gedenken an all unsere Lieblinge, die schon die
Regenbogenbrücke überquert haben,
egal ob Hund, Katze, Maus, Schaf, Hase, Fisch, Hamster, Ratte .....

Ich denke dabei auch an meine Lauf- und Wildenten, die vor 6 Jahren dieser "Vogelkrippe" und der damit auferlegten Stallpflicht zum Opfer fielen. Sie lebten neben uns auf einer grossen eingezäunten Wiese und mein Mann baute ihnen viele kleine Holzhäuschen, die ich regelmässig reinigte und mit frischem Stroh ausstreute. Sie hatten ein schönes Leben und ich konnte ihnen eines in der Enge eines Gartenhäuschens nicht zumuten - Hansi, Mausi, Erna, Quick-Quick, Watschl, Schnecki.....

Wi r sind traurig, wenn wieder einer von euch die Regenbogenbrücke überquert,
wir sind traurig, weil wir wissen, dass ihr von dort auch nie wieder kehrt.
Ihr lebt nun weiter im Regenbogenland und trefft alte Bekannte, die ihr einst habt gekannt.

Aber oft ist es schwer zu verstehen, warum jetzt, warum so schnell?
Egal, wie lange ihr bei uns ward,
ob nun Jahre oder nur einen winzig kurzen Tag,
wir sind traurig, denn es war so schön, dass es euch gab.

Das Leben kann hart sein, bringt nicht nur Freude, sondern auch Leid,
da war es gut zu wissen, egal was kommt, dass ihr bei uns seid.
Ihr brachtet ein Lächeln in unser Gesicht,
die Freude in unser Herz,
und schnell vergaßen wir unseren Kummer und auch manchen Schmerz.

Wir sind traurig, denn der Abschied ist immer so schwer.
Jeder von euch war etwas besonderes, ein Unikat, einen zweiten, den gleichen, gibt es nie mehr.
Zwar hilft es zu wissen, euch geht es dort gut und ihr seid nicht allein,
trotzdem trocknen unsere Tränen nur ganz allmählich ein.

Wir sagen Dankeschön für all die wundervolle Zeit!
Euch vergessen?
Das könnten wir nie und seid ihr noch so unerreichbar und weit.
Euch vermissen?
Oh ja, verlasst euch darauf, egal wer ihr ward, vermissen werden wir euch immer.

Lebt wohl und habt nun ein glückliches Leben im Regenbogenland.

(Unbek. verfasst 2005)

Traurige und tröstende Grüsse!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky, Franz und Fritzi
von: anonym


[3] - 19.11.2011 19:16:28
Die Sonne geht auf
und sie geht wieder unter.
Dazwischen muss ich lernen,
ohne dich leben zu können.

Autorin (Annegret Kronenberg)


Einen lieben Gruß an das Sternenkind von Sigrid G. mit Mietzi im Herzen.
von: Sigrid G.



Zum Tiersterne-Tierhimmel