homejenny [w], pudel-cocker
Hund von: martina u. [Besucher: 651]

 N  
204

Himmels-Koordinaten:

 *15.09.1992
†04.12.2011
Du warst nicht nur ein Hund sondern der Sonnenschein in unserem Leben du fehlst uns jetzt schon so sehr.



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 08.12.2011 15:56:45
Manchmal zum Sonnenaufgang,
wenn wir nicht genau wissen,
ob wir schlafen oder wach sind oder
zur Abenddämmerung, wenn sich
Schatten bilden, die uns an unseren
Gefühlen zweifeln lassen, spüren
wir eine unsichtbare Präsenz,
ein Flüstern, ein Flattern, einen
Flügelschlag bis hin zu einem
Gefühl, dass etwas unsere Wangen
streichelt... etwas, das wir nicht
definieren können.

Das sind die Engel, die uns
umgeben, die kommen und
gehen.
Sie hören unsere Geheimnisse,
unser Flüstern und kennen
unsere Wünsche.

Ja, Mäuschen, ein Wunsch,
den wir haben, euch wieder
in unsere Arme schließen zu
dürfen.
Aber irgendwann wird es
soweit sein.

Den Lieben zu Hause schicke ich traurige Grüße.
von: christine mit sissi tief im herzen


[9] - 08.12.2011 08:53:05
Liebe Jenny

auf einmal seit ihr nicht mehr da
und keiner kanns verstehen,
im Herzen seit ihr uns ganz nah,
bei jedem Schritt den wir jetzt gehen.
Nun ruhe sanft und geh in Frieden,
denk immer dran, dass wir Dich lieben

Deiner lieben Martina
wünsche ich viel Kraft mit mitfühlendem Gruss
von: Bruna mit Gino im Herzen


[8] - 07.12.2011 16:02:47
Stille traurige Grüße

Renate mit Leila,Pumuckel,Felix und Amelie ganz tief im Herzen
von: Renate


[7] - 06.12.2011 20:04:16
Wir alle fallen.
Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andere an:
es ist in allen.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält.

(Rainer Maria Rilke)

Zum Nikolaus schicke ich ganz viele Küßchen und Knuddler ins RBL.

Alles Liebe für die Sterncheneltern daheim!
von: christine mit sissi tief im herzen


[6] - 06.12.2011 12:45:10
Liebe Martina

Der Schmerz ist jetzt ein riesengroßer Felsbrocken, der auf dir lastet. Mit der Zeit wird das Leben diesen Felsbrocken abtragen......, mal mehr, mal weniger.
Aber irgendwann wird er kleiner werden, kleiner und kleiner......
Und es wird die Zeit kommen, an dem aus dem riesengroßen Felsbrocken ein feines, rundes, weiches Steinchen geworden ist....
und du wirst es für immer und ewig in deiner Brusttasche am Herzen tragen.

Denke immer dran dass es deinem Engelchen jetzt im RBL gut geht, es hat keine Schmerzen und kein Leid mehr. Es wird viele ganz liebe Freunde finden, die mit ihm spielen, toben,mit ihm kuscheln und knuddeln.

Auch wenn jetzt der Schmerz für dich momentan unerträglich ist, irgendwann wird auch für dich wieder die Sonne scheinen.

Sierra s Mama Petra schickt traurige mitfühlende Grüße und wünscht viel Kraft für die kommende Zeit.
von: anonym


[5] - 06.12.2011 12:31:05
Der Tod ordnet die Welt neu,
scheinbar hat sich nichts verändert,
und doch ist die Welt für uns
ganz anders geworden.
von: Oliver und Stefanie mit Jack


[4] - 06.12.2011 11:48:37
Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
deine Pfote halten,
wenn ich darf,
und deine Ängste nehmen,
wenn ich kann,
und auch dein Herz,
das schlagen will und mich
in jedem Augenblick
mit so viel Einzigartigem beschenkt hat.
Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
wortlos sein, wie eine Schale,
die dein letztes Schnaufen fängt,
dein Schweigen, dein Leiden.

Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
an deiner leeren Hülle sitzen,
noch eine Weile
einfach sitzen,
bis meine Kraft mir reicht,
um wegzugehen.
Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
vielleicht in meinen Träumen
dein Neues, Großes Leuchten sehn.

* Verf. mir unbekannt *

Komm gut im RBL an liebes Sternchen Jenny! Die anderen Engelchen werden Dich sicherlich ganz lieb empfangen und auf Dich acht geben!

Traurige und mitfühlende Grüße, Nadja mit Mogli+Mira tief im ♥.
von: anonym


[3] - 06.12.2011 10:52:37
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternlein hoch oben am Himmelszelt, liebe JENNY.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[2] - 06.12.2011 08:57:14
Das größte Geheimnis ist das Leben,
das tiefste Geheimnis ist die Ewigkeit,
das schönste Geheimnis ist die Liebe -
ein Geheimnis,
dem selbst der Tod machtlos gegenübersteht.

Ein stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen


[1] - 05.12.2011 22:22:07
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa,Bonny u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Mercy und Svenja im Herzen
von: anonym




home jenny [w], pudel-cocker
Hund von: martina u. [Besucher: 651]

N
204

Himmels-Koordinaten



 * 15.09.1992
† 04.12.2011


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 08.12.2011 15:56:45
Manchmal zum Sonnenaufgang,
wenn wir nicht genau wissen,
ob wir schlafen oder wach sind oder
zur Abenddämmerung, wenn sich
Schatten bilden, die uns an unseren
Gefühlen zweifeln lassen, spüren
wir eine unsichtbare Präsenz,
ein Flüstern, ein Flattern, einen
Flügelschlag bis hin zu einem
Gefühl, dass etwas unsere Wangen
streichelt... etwas, das wir nicht
definieren können.

Das sind die Engel, die uns
umgeben, die kommen und
gehen.
Sie hören unsere Geheimnisse,
unser Flüstern und kennen
unsere Wünsche.

Ja, Mäuschen, ein Wunsch,
den wir haben, euch wieder
in unsere Arme schließen zu
dürfen.
Aber irgendwann wird es
soweit sein.

Den Lieben zu Hause schicke ich traurige Grüße.
von: christine mit sissi tief im herzen


[9] - 08.12.2011 08:53:05
Liebe Jenny

auf einmal seit ihr nicht mehr da
und keiner kanns verstehen,
im Herzen seit ihr uns ganz nah,
bei jedem Schritt den wir jetzt gehen.
Nun ruhe sanft und geh in Frieden,
denk immer dran, dass wir Dich lieben

Deiner lieben Martina
wünsche ich viel Kraft mit mitfühlendem Gruss
von: Bruna mit Gino im Herzen


[8] - 07.12.2011 16:02:47
Stille traurige Grüße

Renate mit Leila,Pumuckel,Felix und Amelie ganz tief im Herzen
von: Renate


[7] - 06.12.2011 20:04:16
Wir alle fallen.
Diese Hand da fällt.
Und sieh dir andere an:
es ist in allen.
Und doch ist Einer, welcher dieses Fallen unendlich sanft in seinen Händen hält.

(Rainer Maria Rilke)

Zum Nikolaus schicke ich ganz viele Küßchen und Knuddler ins RBL.

Alles Liebe für die Sterncheneltern daheim!
von: christine mit sissi tief im herzen


[6] - 06.12.2011 12:45:10
Liebe Martina

Der Schmerz ist jetzt ein riesengroßer Felsbrocken, der auf dir lastet. Mit der Zeit wird das Leben diesen Felsbrocken abtragen......, mal mehr, mal weniger.
Aber irgendwann wird er kleiner werden, kleiner und kleiner......
Und es wird die Zeit kommen, an dem aus dem riesengroßen Felsbrocken ein feines, rundes, weiches Steinchen geworden ist....
und du wirst es für immer und ewig in deiner Brusttasche am Herzen tragen.

Denke immer dran dass es deinem Engelchen jetzt im RBL gut geht, es hat keine Schmerzen und kein Leid mehr. Es wird viele ganz liebe Freunde finden, die mit ihm spielen, toben,mit ihm kuscheln und knuddeln.

Auch wenn jetzt der Schmerz für dich momentan unerträglich ist, irgendwann wird auch für dich wieder die Sonne scheinen.

Sierra s Mama Petra schickt traurige mitfühlende Grüße und wünscht viel Kraft für die kommende Zeit.
von: anonym


[5] - 06.12.2011 12:31:05
Der Tod ordnet die Welt neu,
scheinbar hat sich nichts verändert,
und doch ist die Welt für uns
ganz anders geworden.
von: Oliver und Stefanie mit Jack


[4] - 06.12.2011 11:48:37
Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
deine Pfote halten,
wenn ich darf,
und deine Ängste nehmen,
wenn ich kann,
und auch dein Herz,
das schlagen will und mich
in jedem Augenblick
mit so viel Einzigartigem beschenkt hat.
Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
wortlos sein, wie eine Schale,
die dein letztes Schnaufen fängt,
dein Schweigen, dein Leiden.

Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
an deiner leeren Hülle sitzen,
noch eine Weile
einfach sitzen,
bis meine Kraft mir reicht,
um wegzugehen.
Und wenn du stirbst, mein Freund,
dann würde ich gerne
vielleicht in meinen Träumen
dein Neues, Großes Leuchten sehn.

* Verf. mir unbekannt *

Komm gut im RBL an liebes Sternchen Jenny! Die anderen Engelchen werden Dich sicherlich ganz lieb empfangen und auf Dich acht geben!

Traurige und mitfühlende Grüße, Nadja mit Mogli+Mira tief im ♥.
von: anonym


[3] - 06.12.2011 10:52:37
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternlein hoch oben am Himmelszelt, liebe JENNY.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine



Zum Tiersterne-Tierhimmel