homePAULI [m], HAHN
Vogel von: Eva G. [Besucher: 794]

 C  
267

Himmels-Koordinaten:

 *unbekannt
†11.02.2012
PAULI 11. Februar 2015
Unvergessen ein stiller Gruß!

11.Februar 2014

PAULI ist nun schon seit 2 Jahren nicht mehr hier!
Ich denke viel an Ihn und vermisse Ihn!

Lieber Pauli, zuhause brennt auch heute für Dich eine Kerze! Sie soll Dir nach oben leuchten und zeigen, dass hier unten jemand ist, der Dich geliebt hat!

Ein stiller lieber Gruß nach oben zu Dir und auch zu meinen vielen Freunden, die schon im Regenbogenland sind!

Eva

Lieber Pauli!

Heute bist Du leider über den Regenbogen in ein besseres Leben gegangen.

Dein Dasein war nur kurz, aber Du warst ein fürsorglicher und aufmerksamer Bewacher Deiner Familie!

Deine 7 Hennen und ich vermissen Dich sehr!
Uns fehlt Dein Krähen

...


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 11.02.2013 07:03:32
Lieber Pauli,

Nun ist es heuer 1 ganzes langes Jahr, dass Du über die Regenbogenbrücke marschiert bist!

Immer noch schmerzt es mich, wenn ich an Dich denke.Einige Deiner Hennen sind Dir schon gefolgt.

Allen übrigen fehlst Du genauso wie mir!!

Du hast keinen Nachfolger bekommen und dass ist gut so!

Ich vermisse Dich immer noch.

Ein letzter trauriger Gruß an Dich, lieber Pauli!
Eva
von: Eva G.


[9] - 17.12.2012 13:59:04
Hallo kleines Engelchen ich
wünsche dir einen schönen
Tag im Regenbogenland,
heute habe ich eine
ganz entzückende
Geschichte für dich.


**** *******************
Sterne blank.
Sie haben vor Eifer hochrote
Bäckchen.
Sie hauchen und putzen
stundenlang,
bis alles strahlt. Da bleibt
auch kein Fleckchen.

Wisst Ihr, warum? Ich darf
es Euch sagen:
Wer am besten putzt, darf
den Weihnachtsstern tragen,
den schönen, goldenen
Weihnachtsstern,
den trügen natürlich alle
gern.

So geht es vor Weihnachten
jedes Jahr.
Und denkt nur, wer diesmal
der Sieger war:
Ausgerechnet der
Allerkleinste.

Das hätte man gar nicht von
ihm gedacht:
Aber sein Stern war wirklich
der Feinste.
Solch ein Knirps – und hat’s
schon so schön gemacht!
Wie das kam? – Ja, aber
nicht weitererzählen:

Er hauchte und putzte und
hauchte und rieb,
doch es half nichts. Er
mochte sich noch so sehr
quälen.
Der Fleck oben links in der
Ecke, der blieb.

Und als es nun gar nicht
gehen wollte,
und die erste Träne schon
rund und dick
an der Nase herunterrollte,

erspäht er den günstigen
Augenblick,
schl üpft hinaus und lief
heimlich zum lieben Mond,
der ganz in der Nähe
schrägüber wohnt.
Dem hielt er das Sternlein
stumm vors Gesicht.

Reden konnte er wegen der
Tränen nicht.
Der Mond sah sich prüfend
den Schaden an.
„Eingerostet!“ sagte er dann.
„Neu versilbern! Was andres
hat gar keinen Zweck.

Mit Reiben und Putzen geht
das nicht weg.“
Da stand nun der Kleine und
seufzte schwer.
Und fragte, warum gerade er
solchen schwierigen Stern
bekommen musste.

Und da nun der Mond das ja
auch nicht wusste,
und das Englein so traurig
vor ihm stand,
nahm er ihm schweigend den
Stern aus der Hand
und spann ihn behutsam
ganz dicht und fein
in seine silbernen Strahlen
ein
und gab ihn zurück. Unser
Engelbube
rannte schnell damit in die
Sternenputzstube
und polierte ihn noch ein
bisschen über.

Nein, war der blank! Alles
staunte darüber.
Und dann wurde der schöne
Stern gebracht,
der damals erschien in der
heiligen Nacht.
Den darf er nun tragen zum
Weihnachtsfest.

von Else Werkmeister

**** *******************
De Lieben zu Hause eine
herzliche Umarmung!!!
Romana mit Tiffany und
Lukas für immer im Herzen!!
von: romana o.


[8] - 15.11.2012 12:00:01
Liebes Engelchen ich hoffe
du bist gut im
Regenbogenland
angekommen, und hast
schon meine kleine Tiffany
und ihren Katzenbruder
Lukas kennengelernt.

I ch kann nicht das Leid
aus der Welt schaffen,
nicht den Schmerz
lindern, den Du
empfindest. Alles was ich
tun kann, ist mit Dir zu
fühlen und in Gedanken in
dieser schweren Zeit bei
Dir zu sein.

Stille grüße viel Kraft und
eine
vom Herzen kommende
Umarmung sendet Romana
mit Tiffany und Lukas für
immer tief im Herzen.
von: romana o.


[7] - 15.11.2012 11:43:36
Lieber Pauli!

Ich denke sehr oft an Dich!
Bin immer noch traurig im Herzen weil Du ncht mehr da bist!

Schau von oben auf Deine Hennen runter und steh Ihnen so bei, Sie alle haben es bei Ihrer Halterin nicht leicht. Aber ich liebe Sie alle und tu mein Möglichstes.

In lieber Erinnerung bleibst Du in meinem Herzen!

In Liebe EVA
von: Eva G.


[6] - 12.02.2012 18:03:06
Die Erinnerung lebt weiter.
Weilen die Augen,
hat die Seele einen Regenbogen.
Stirbt die Raupe, lebt der Schmetterling.

U nvergessen und für immer geliebt, Mäuschen.

Ihr Lieben zu Hause, ich drücke euch ganz fest.
von: christine g.


[5] - 12.02.2012 12:59:29
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa,Bonny u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Mercy und Svenja im Herzen
von: Helga S.


[4] - 12.02.2012 11:50:31
Lieber Pauli, ich sende dir ganz herzlichen Gruß zur RBB!
Nun kannst du nicht mehr über deine Hennen wachen, aber du bist dort, wo du keine Schmerzen hast und auch auf der Regenbogenwiese werden so schöne und aufmerksame Hähne wie du gebraucht.
Schade, dass du nicht viele lange Jahre lang bei deiner Familie und all deinen Damen sein durftest, aber sicherlich hattest du dort eine wunderbare, artgerechte und schöne Zeit, in der du gespürt hast, dass es nicht nur Hunde oder Katzen sein müssen, die von uns Menschen geliebt werden, sondern auch andere Tiere so wie du und deine Hennen. Du wirst sicher immer einen ganz festen Platz deiner Familie haben und die Hennen werden ihren aufmerksamen Pauli auch sehr vermissen!

LG, Claudia mit Mimi und Murmel im Herzen
von: claudia s.


[3] - 12.02.2012 08:19:52
Himmel...

Ende und Anfang in einem,
von dem, was nie angefangen hat und nie enden wird,
was immer war und sein wird.
Kein Raum!
Keine Grenzen!
Keine Zeit!
Licht und Wärme und Liebe ineinander verschmolzen,
keine Worte und kein Schweigen,
sehen ohne Augen, hören ohne Ohren.
Innige Zärtlichkeit in ewiger Umarmung der Seele,
ohne Enge in endloser Geborgenheit.
Kein Schmerz, kein Leid.
Unbekannte Freude ohne Anlass,
ewig gestillte Sehnsucht aller Sehnsüchte.
Universum ,
Du bist die Liebe,
in Dir zu sein ist Himmel.
(unbek.)

Trauri ge Grüsse von mir,
Selim, Shandor, Timmi, Simon, Shari, Sissi, Selena
und den beiden Schlappis
Luna und Paul!

Maria mit ihren Engeln
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky, Franz und Fritzi

"Möglich erweise ist ein Begräbnis unter Menschen
ein Hochzeitsfest unter Engeln!"
(Khalil Gibran)
von: Maria R.


[2] - 11.02.2012 23:06:43
Lieber Pauli!

Jeden Tag haben wir uns gefreut wenn wir uns gesehen haben. Du hast gekräht und damit Deinen Hennen gesagt, schnell es gibt Futter. Wie gerne hast Du meine Weintrauben gefressen oder Sauerkraut. Es war eine Freude Dir dabei zuzusehen!

Oder wie Du Deinen Hennen gewarnt hast, wenn Du am Himmel einen großen Vogel fliegen gesehen hast. Hast alle eifrig um Dich geschart und dann angezeigt wenn die Gefahr vorbei war!
Immer hast Du Deinen Hennen beim Futter den Vortritt gelassen.

Wie hat mir in letzter Zeit das Herz weh getan, als ich mitansehen musste wie Du leidest. Du hast es mir auch gezeigt, bist ganz nahe gekommen.
Gestern habe ich Dir noch in den Stall geholfen und Du hast noch einige Salatblätter von meiner Hand genommen.

Und heute Vormittag warst Du nicht mehr da!
Deine Hennen gackerten traurig herum.

Du fehlst uns allen sehr!
Das einzige was mich tröstet, daß Du bestimmt jetzt ein besseres Leben haben wirst!

Ruhe in Frieden!
Eva
von: Eva G.


[1] - 11.02.2012 22:46:20
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!

... wie wahr, nun hast du deinen eigenen Stern, liebes Hähnchen PAULI.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft von mir gestreichelt.

Ch ristine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine




home PAULI [m], HAHN
Vogel von: Eva G. [Besucher: 794]

C
267

Himmels-Koordinaten



 * unbekannt
† 11.02.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 11.02.2013 07:03:32
Lieber Pauli,

Nun ist es heuer 1 ganzes langes Jahr, dass Du über die Regenbogenbrücke marschiert bist!

Immer noch schmerzt es mich, wenn ich an Dich denke.Einige Deiner Hennen sind Dir schon gefolgt.

Allen übrigen fehlst Du genauso wie mir!!

Du hast keinen Nachfolger bekommen und dass ist gut so!

Ich vermisse Dich immer noch.

Ein letzter trauriger Gruß an Dich, lieber Pauli!
Eva
von: Eva G.


[9] - 17.12.2012 13:59:04
Hallo kleines Engelchen ich
wünsche dir einen schönen
Tag im Regenbogenland,
heute habe ich eine
ganz entzückende
Geschichte für dich.


**** *******************
Sterne blank.
Sie haben vor Eifer hochrote
Bäckchen.
Sie hauchen und putzen
stundenlang,
bis alles strahlt. Da bleibt
auch kein Fleckchen.

Wisst Ihr, warum? Ich darf
es Euch sagen:
Wer am besten putzt, darf
den Weihnachtsstern tragen,
den schönen, goldenen
Weihnachtsstern,
den trügen natürlich alle
gern.

So geht es vor Weihnachten
jedes Jahr.
Und denkt nur, wer diesmal
der Sieger war:
Ausgerechnet der
Allerkleinste.

Das hätte man gar nicht von
ihm gedacht:
Aber sein Stern war wirklich
der Feinste.
Solch ein Knirps – und hat’s
schon so schön gemacht!
Wie das kam? – Ja, aber
nicht weitererzählen:

Er hauchte und putzte und
hauchte und rieb,
doch es half nichts. Er
mochte sich noch so sehr
quälen.
Der Fleck oben links in der
Ecke, der blieb.

Und als es nun gar nicht
gehen wollte,
und die erste Träne schon
rund und dick
an der Nase herunterrollte,

erspäht er den günstigen
Augenblick,
schl üpft hinaus und lief
heimlich zum lieben Mond,
der ganz in der Nähe
schrägüber wohnt.
Dem hielt er das Sternlein
stumm vors Gesicht.

Reden konnte er wegen der
Tränen nicht.
Der Mond sah sich prüfend
den Schaden an.
„Eingerostet!“ sagte er dann.
„Neu versilbern! Was andres
hat gar keinen Zweck.

Mit Reiben und Putzen geht
das nicht weg.“
Da stand nun der Kleine und
seufzte schwer.
Und fragte, warum gerade er
solchen schwierigen Stern
bekommen musste.

Und da nun der Mond das ja
auch nicht wusste,
und das Englein so traurig
vor ihm stand,
nahm er ihm schweigend den
Stern aus der Hand
und spann ihn behutsam
ganz dicht und fein
in seine silbernen Strahlen
ein
und gab ihn zurück. Unser
Engelbube
rannte schnell damit in die
Sternenputzstube
und polierte ihn noch ein
bisschen über.

Nein, war der blank! Alles
staunte darüber.
Und dann wurde der schöne
Stern gebracht,
der damals erschien in der
heiligen Nacht.
Den darf er nun tragen zum
Weihnachtsfest.

von Else Werkmeister

**** *******************
De Lieben zu Hause eine
herzliche Umarmung!!!
Romana mit Tiffany und
Lukas für immer im Herzen!!
von: romana o.


[8] - 15.11.2012 12:00:01
Liebes Engelchen ich hoffe
du bist gut im
Regenbogenland
angekommen, und hast
schon meine kleine Tiffany
und ihren Katzenbruder
Lukas kennengelernt.

I ch kann nicht das Leid
aus der Welt schaffen,
nicht den Schmerz
lindern, den Du
empfindest. Alles was ich
tun kann, ist mit Dir zu
fühlen und in Gedanken in
dieser schweren Zeit bei
Dir zu sein.

Stille grüße viel Kraft und
eine
vom Herzen kommende
Umarmung sendet Romana
mit Tiffany und Lukas für
immer tief im Herzen.
von: romana o.


[7] - 15.11.2012 11:43:36
Lieber Pauli!

Ich denke sehr oft an Dich!
Bin immer noch traurig im Herzen weil Du ncht mehr da bist!

Schau von oben auf Deine Hennen runter und steh Ihnen so bei, Sie alle haben es bei Ihrer Halterin nicht leicht. Aber ich liebe Sie alle und tu mein Möglichstes.

In lieber Erinnerung bleibst Du in meinem Herzen!

In Liebe EVA
von: Eva G.


[6] - 12.02.2012 18:03:06
Die Erinnerung lebt weiter.
Weilen die Augen,
hat die Seele einen Regenbogen.
Stirbt die Raupe, lebt der Schmetterling.

U nvergessen und für immer geliebt, Mäuschen.

Ihr Lieben zu Hause, ich drücke euch ganz fest.
von: christine g.


[5] - 12.02.2012 12:59:29
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa,Bonny u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Mercy und Svenja im Herzen
von: Helga S.


[4] - 12.02.2012 11:50:31
Lieber Pauli, ich sende dir ganz herzlichen Gruß zur RBB!
Nun kannst du nicht mehr über deine Hennen wachen, aber du bist dort, wo du keine Schmerzen hast und auch auf der Regenbogenwiese werden so schöne und aufmerksame Hähne wie du gebraucht.
Schade, dass du nicht viele lange Jahre lang bei deiner Familie und all deinen Damen sein durftest, aber sicherlich hattest du dort eine wunderbare, artgerechte und schöne Zeit, in der du gespürt hast, dass es nicht nur Hunde oder Katzen sein müssen, die von uns Menschen geliebt werden, sondern auch andere Tiere so wie du und deine Hennen. Du wirst sicher immer einen ganz festen Platz deiner Familie haben und die Hennen werden ihren aufmerksamen Pauli auch sehr vermissen!

LG, Claudia mit Mimi und Murmel im Herzen
von: claudia s.


[3] - 12.02.2012 08:19:52
Himmel...

Ende und Anfang in einem,
von dem, was nie angefangen hat und nie enden wird,
was immer war und sein wird.
Kein Raum!
Keine Grenzen!
Keine Zeit!
Licht und Wärme und Liebe ineinander verschmolzen,
keine Worte und kein Schweigen,
sehen ohne Augen, hören ohne Ohren.
Innige Zärtlichkeit in ewiger Umarmung der Seele,
ohne Enge in endloser Geborgenheit.
Kein Schmerz, kein Leid.
Unbekannte Freude ohne Anlass,
ewig gestillte Sehnsucht aller Sehnsüchte.
Universum ,
Du bist die Liebe,
in Dir zu sein ist Himmel.
(unbek.)

Trauri ge Grüsse von mir,
Selim, Shandor, Timmi, Simon, Shari, Sissi, Selena
und den beiden Schlappis
Luna und Paul!

Maria mit ihren Engeln
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky, Franz und Fritzi

"Möglich erweise ist ein Begräbnis unter Menschen
ein Hochzeitsfest unter Engeln!"
(Khalil Gibran)
von: Maria R.



Zum Tiersterne-Tierhimmel