homeDobri [m], Dobermann-Mix
Hund von: Margot L. [Besucher: 2463]

 D  
109

Himmels-Koordinaten:

 *01.12.2005
†08.06.2012
Dobri Dobri zur Fotogalerie von Dobri

Dobri kam aus Bulgarien. Das Heim wurde geschlossen.
Dobri kam schwerst krank mit eiternden Zähnen und vergifteter Nieren.
Wir holten ihn in Darmstadt ab und Dobri kam zu uns.
Wir liessen ihn sofort gründlich untersuchen, doch die Hoffnung, dass er überlebte, war gering. Trotzdem starteten wir mit Infusionen über drei Tage und drei Nächte.
Dann zeigte er, dass er einen Platz suchte, zum Sterben.
Dobri hatte inzwischen ein noch dicker geschwollenes Gesicht.
Antibiotikum wirkte nicht. Er litt unter starken Schmerzen.
Am 08.06.2012 um 19 30 h liessen wir ihn in unseren Armen erlösen.
Es war eine sehr harter Schritt, wir hätten ihm so gern noch viele schöne Monate, wenn nicht sogar Jahre, gewünscht.

Behüt Dich Gott, es wär so

...


Kerze für Dobri entzünden

Schade...

Bei dieser Sternenstätte können leider keine weiteren Kerzen entzündet werden.


>



Neuer
Gruß

272 Sternengrüße empfangen


[272] - 08.06.2017 19:15:37
Zum Gedenken an DOBRI, der heute fünf Jahre im Regenbogenland ist

"Alles hat seine Zeit:
Sich begegnen und verstehen,
sich halten und lieben,
sich loslassen und erinnern."
(Unbekannt)

Fühl dich sanft von mir gestreichelt.

Ch ristine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternen.
von: Christine


[271] - 08.06.2017 11:10:06
Für dich liebes Engelchen,


Der Tod löscht das Licht aus,

aber niemals das Licht der

Liebe zu dir......


In Memoriam an den lieben Schlappohr Dobri

Ute mit den Sternchen Molly und Jako, und Lucy mit Mimi daheim
von: Ute mit Sternenkind Molly und Jako


[270] - 08.06.2017 10:00:00
Für Dobri zum Gedenken

Manchma l sitzt er zu deinen Füssen und schaut dich an, mit einem Blick so schmeichelnd und zart, das man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt!
(von Théophile Gautier)

Monika mit Willi und Ronja im Herzen u. Josy daheim
von: M. Anghel


[269] - 11.03.2017 23:30:46
Gott sagt:

Tiere sind meine stummen Wesen
Sie ertragen jedes Leid
dass man ihnen antut

Aber wenn der Tag der Abrechnung kommt
wird jedes Einzelne von ihnen
anfangen zu sprechen

unb. Autor


Du lieber Dobri- bleibst wie alle
geschundenen Seelen- unvergessen

Chri stiane
von: anonym


[268] - 17.02.2017 14:31:20
Mein liebes Engelchen DOBRI,

heute komme ich endlich wieder auf einen Wochenend-Besuch im Regenbogenland vorbei und habe dir ein kleines Gedichtchen und ein paar Schneeglöckchen mitgebracht und hoffe, es gefällt dir alles.

Pst, ganz leise und hör fein zu ….

Schneeglöc k chen, ei, bist du schon da?
Ist denn der Frühling schon so na?
Wer lockte dich hervor ans Licht?
Trau doch dem Sonnenscheine nicht!
Wohl gut er´s eben heute meint,
Wer weiß, ob er dir morgen scheint?
"Ich warte nicht, bis alles grün;
Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn".
(Hugo von Hofmannsthal, 1874-1929)

Ich wünsche dir Engelchen noch einen schönen Spaß- und Spieletag voller lustiger und spannender Abenteuer.
Hab eine ganz tolles Wochenende und ganz viel Spaß bei eurem Sonntagsausflug durch die Natur mit all deinen lieben großen und kleinen Freunden.
Sanft streichle ich dir übers Fellchen und geb dir ein Küsschen aufs Näschen.

Christ ine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermächen im Garten, dem Lackerle, Tom und Nero im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternen.
von: anonym


[267] - 03.01.2017 20:40:42
Gedicht zum Neuen Jahr

@@@@@@@@@@@ @@@

„ Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit,
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid,
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Haß,
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre doch was!
Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh´,
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du,
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut!
Kein Trübsal und Dunkel, ein bisschen mehr Licht,
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht,
Und viel mehr Blumen, solange es geht,
Nicht erst auf Gräbern - da blüh´n sie zu spät!“
(Peter Rosegger)

Mein liebes Engelchen DOBRI,

heute ist nun schon der dritte Tag im neuen Jahr und es wird Zeit für einen Besuch.

Ich wünsche dir

ALLES LIEBE UND GUTE FÜR DAS NEUE JAHR

Mögen alle dein Wünsche und Träume für 2017 in Erfüllung gehen und du immer ganz viel Spaß mit deinen lieben großen und kleinen Freunden im Regenbogenland hast.

Christine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten und dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen.
von: anonym


[266] - 01.01.2017 15:07:31
Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege. Ich wünsche allen viel Glück und das Herz immer auf dem rechten Fleck.


Lie be Grüße von Monika mit Willi und Ronja im Herzen u. Josy daheim
von: M. Anghel


[265] - 31.12.2016 16:49:26
Mein liebes Engelchen DOBRI,

heute schaue ich das letzte Mal in diesem Jahr bei euch im Regenbogenland vorbei.
Das Weihnachtsfest ist vorüber und so langsam neigt sich das alte Jahr dem Ende zu.
Übermorgen haben wir schon das Jahr 2017. Man merkt überhaupt nicht wie schnell so ein Jahr vergeht.

Heute komme ich ins Regenbogenland um dir

EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR

zu wünschen.

Natü rlich habe ich wieder so allerhand Leckereien für euch eingepackt. Schau nur was ich wieder alles eingepackt habe … schmackhafte Knuspertaschen mit Katzengrasfüllung, Schweineöhrchen, Hirsekolben und Sonnenblumenkerne, Chicoreeblättchen, Mohrrüben, Äpfel und noch vieles, vieles mehr.
Such nur aus was dir am besten schmeckt.

Ein kleines Gedichtchen für den Jahreswechsel habe ich auch gefunden,
hör fein zu …
„Im Schein des Lichts
Wenn in des späten Jahres letzten Tage,
mild der Schein der Kerzen fällt,
steht im Raum die bange Frage,
“Wie heil ist wohl noch uns`re Welt?”
Gibt’s noch den Menschen der bewegt,
ohne Zögern und beherzt,
die Hand auf eine Wunde legt,
die einen ander`n schmerzt?
Wie viele, die am Rande stehen
und einsam sind an diesen Tagen,
werden gerne übersehen,
weil sie nicht klagen!
Was nützt`s, wenn man das Heil verkündet,
ohne Opfer des Verzicht`s
und nicht der Mensch zum Menschen findet,
“Im Schein des Licht`s”!“
(Adolf Schmidt)

Sanft streichle ich dir übers Fellchen und geb dir ein Küsschen aufs Näschen.

Christ ine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten und dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternchen.
von: anonym


[264] - 01.12.2016 09:25:54
Liebes Engelchen Dobri

Mit lieben Gedanken an Dich
Herzliche Segenswünsche
zu Deinem Geburtstag.

Du bist nicht vergessen
Evi Christa
mit Julienka &Shadow
von: evi christa


[263] - 08.06.2016 23:50:38
*~*STERNENKIND DOBRI*~*

Gott versprach- dich zu begleiten
Er versprach- dich zu begleiten
wo immer du auch bist
Er versprach- dich zu umgeben- wohin du auch gehst
dir einen Engel zu schicken
der dich behütet auf allen Wegen

Er versprach
dich bei deinem Namen zu rufen Denn du bist sein
dir die Hand zu reichen- denn er ist dein Tröster
Dir ewigen Frieden zu schenken
denn er ist Anfang und Ende

So wünschen wir dir nun

Dass du den Begleiter siehst
wohin der Weg auch führt
Dass du seine Nähe spürst
wo immer du bist
Dass du den Engel erkennst
den er dir schickt

Wir wünschen dir
dass du deinen Namen hörst
Wenn er dich ruft
dass du seine Hand ergreifen kannst
Denn du bist sein Kind
dass du Frieden findest in alle Ewigkeit

Abschie dsgedichte.de


Stille Grüße an Dich liebe Margot
Christiane mit DORO und MAX
von: anonym





home Dobri [m], Dobermann-Mix
Hund von: Margot L. [Besucher: 2463]

D
109

Himmels-Koordinaten



 * 01.12.2005
† 08.06.2012

Kerze für Dobri

Schade...

Bei dieser Sternenstätte können leider keine weiteren Kerzen entzündet werden.


>



Neuer
Gruß

272 Sternengrüße


[272] - 08.06.2017 19:15:37
Zum Gedenken an DOBRI, der heute fünf Jahre im Regenbogenland ist

"Alles hat seine Zeit:
Sich begegnen und verstehen,
sich halten und lieben,
sich loslassen und erinnern."
(Unbekannt)

Fühl dich sanft von mir gestreichelt.

Ch ristine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternen.
von: Christine


[271] - 08.06.2017 11:10:06
Für dich liebes Engelchen,


Der Tod löscht das Licht aus,

aber niemals das Licht der

Liebe zu dir......


In Memoriam an den lieben Schlappohr Dobri

Ute mit den Sternchen Molly und Jako, und Lucy mit Mimi daheim
von: Ute mit Sternenkind Molly und Jako


[270] - 08.06.2017 10:00:00
Für Dobri zum Gedenken

Manchma l sitzt er zu deinen Füssen und schaut dich an, mit einem Blick so schmeichelnd und zart, das man überrascht ist über die Tiefe seines Ausdrucks. Wer kann nur glauben, dass hinter solchen strahlenden Augen keine Seele wohnt!
(von Théophile Gautier)

Monika mit Willi und Ronja im Herzen u. Josy daheim
von: M. Anghel


[269] - 11.03.2017 23:30:46
Gott sagt:

Tiere sind meine stummen Wesen
Sie ertragen jedes Leid
dass man ihnen antut

Aber wenn der Tag der Abrechnung kommt
wird jedes Einzelne von ihnen
anfangen zu sprechen

unb. Autor


Du lieber Dobri- bleibst wie alle
geschundenen Seelen- unvergessen

Chri stiane
von: anonym


[268] - 17.02.2017 14:31:20
Mein liebes Engelchen DOBRI,

heute komme ich endlich wieder auf einen Wochenend-Besuch im Regenbogenland vorbei und habe dir ein kleines Gedichtchen und ein paar Schneeglöckchen mitgebracht und hoffe, es gefällt dir alles.

Pst, ganz leise und hör fein zu ….

Schneeglöc k chen, ei, bist du schon da?
Ist denn der Frühling schon so na?
Wer lockte dich hervor ans Licht?
Trau doch dem Sonnenscheine nicht!
Wohl gut er´s eben heute meint,
Wer weiß, ob er dir morgen scheint?
"Ich warte nicht, bis alles grün;
Wenn meine Zeit ist, muss ich blühn".
(Hugo von Hofmannsthal, 1874-1929)

Ich wünsche dir Engelchen noch einen schönen Spaß- und Spieletag voller lustiger und spannender Abenteuer.
Hab eine ganz tolles Wochenende und ganz viel Spaß bei eurem Sonntagsausflug durch die Natur mit all deinen lieben großen und kleinen Freunden.
Sanft streichle ich dir übers Fellchen und geb dir ein Küsschen aufs Näschen.

Christ ine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermächen im Garten, dem Lackerle, Tom und Nero im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternen.
von: anonym


[267] - 03.01.2017 20:40:42
Gedicht zum Neuen Jahr

@@@@@@@@@@@ @@@

„ Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit,
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid,
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Haß,
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre doch was!
Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh´,
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du,
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut!
Kein Trübsal und Dunkel, ein bisschen mehr Licht,
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht,
Und viel mehr Blumen, solange es geht,
Nicht erst auf Gräbern - da blüh´n sie zu spät!“
(Peter Rosegger)

Mein liebes Engelchen DOBRI,

heute ist nun schon der dritte Tag im neuen Jahr und es wird Zeit für einen Besuch.

Ich wünsche dir

ALLES LIEBE UND GUTE FÜR DAS NEUE JAHR

Mögen alle dein Wünsche und Träume für 2017 in Erfüllung gehen und du immer ganz viel Spaß mit deinen lieben großen und kleinen Freunden im Regenbogenland hast.

Christine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten und dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen.
von: anonym


[266] - 01.01.2017 15:07:31
Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und neue Wege. Ich wünsche allen viel Glück und das Herz immer auf dem rechten Fleck.


Lie be Grüße von Monika mit Willi und Ronja im Herzen u. Josy daheim
von: M. Anghel


[265] - 31.12.2016 16:49:26
Mein liebes Engelchen DOBRI,

heute schaue ich das letzte Mal in diesem Jahr bei euch im Regenbogenland vorbei.
Das Weihnachtsfest ist vorüber und so langsam neigt sich das alte Jahr dem Ende zu.
Übermorgen haben wir schon das Jahr 2017. Man merkt überhaupt nicht wie schnell so ein Jahr vergeht.

Heute komme ich ins Regenbogenland um dir

EINEN GUTEN RUTSCH INS NEUE JAHR

zu wünschen.

Natü rlich habe ich wieder so allerhand Leckereien für euch eingepackt. Schau nur was ich wieder alles eingepackt habe … schmackhafte Knuspertaschen mit Katzengrasfüllung, Schweineöhrchen, Hirsekolben und Sonnenblumenkerne, Chicoreeblättchen, Mohrrüben, Äpfel und noch vieles, vieles mehr.
Such nur aus was dir am besten schmeckt.

Ein kleines Gedichtchen für den Jahreswechsel habe ich auch gefunden,
hör fein zu …
„Im Schein des Lichts
Wenn in des späten Jahres letzten Tage,
mild der Schein der Kerzen fällt,
steht im Raum die bange Frage,
“Wie heil ist wohl noch uns`re Welt?”
Gibt’s noch den Menschen der bewegt,
ohne Zögern und beherzt,
die Hand auf eine Wunde legt,
die einen ander`n schmerzt?
Wie viele, die am Rande stehen
und einsam sind an diesen Tagen,
werden gerne übersehen,
weil sie nicht klagen!
Was nützt`s, wenn man das Heil verkündet,
ohne Opfer des Verzicht`s
und nicht der Mensch zum Menschen findet,
“Im Schein des Licht`s”!“
(Adolf Schmidt)

Sanft streichle ich dir übers Fellchen und geb dir ein Küsschen aufs Näschen.

Christ ine mit Katerchen Whisky daheim, den drei schwarzen Streunermädchen im Garten und dem Lackerle, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie all ihren anderen Tiersternchen.
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel