homeERWIN [m], Mops
Hund von: gertraud s. [Besucher: 836]

 A  
448

Himmels-Koordinaten:

 *16.01.2012
†26.06.2012
ERWIN Liebes Burli!
Wir werden Dich niemals vergessen das weisst eh du bist jetz bei deiner Mama im Hundehimmel!
Wir haben Dich Lieb!



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 25.12.2012 22:27:43
Von Anfang bis Ende
Sie werden in unsere Hände
gegeben, damit wir für sie
sorgen, damit wir für sie da
sind, damit wir sie
beschützen, damit wir sie in
Ehren halten, und damit wir
sie irgendwann in Würde
gehen lassen.
Wir begleiten sie, von Anfang
bis Ende sind wir für sie da,
wir gehen einen Weg mit
ihnen gemeinsam und sie mit
uns.
Wir passen aufeinander auf,
so gut wir eben können. Wir
sorgen füreinander, so gut
es eben geht. Wir machen
uns manchmal gegenseitig
wahnsinnig.
Aber meist sind wir
wahnsinnig vor Glück, dass
wir sie haben. Sie uns jeden
Tag mit Kleinigkeiten
erheitern und uns den Alltag
versüßen mit ihren
chaotischen Aktionen.
Doch können sie uns auch in
den größten Kummer
stürzen, uns die größten
Sorgen verursachen. Ein
Husten, ein Humpeln lässt
unseren Atem stocken, unser
Herz schneller schlagen.
Wenn sie krank sind stehen
wir ihnen bei, pflegen sie
gesund. Doch manchmal,
wenn wir dann auf sie
blicken und sehen wie sie
leiden, wird uns bewusst: "Es
kann jeden Moment vorbei
sein" Und dann läuft einem
die ganze gemeinsame
Geschichte durch den Kopf.
Der Einzug, das erste
Lekerchen aus der Hand, die
vielen gemeinsamen
Stunden, wo wir da gesessen
haben und auf sie geschaut
haben, ihnen zugesehen
haben, bei allem was sie
taten.
Und nicht selten läuft einem
bei diesen Gedanken eine
Träne die Wange hinab, aber
man kann uns gleichzeitig
lächeln sehen. Wir sind froh
über jeden gemeinsamen
Moment den wir hatten.
Irgendwann kommt dann der
Tag, wo wir nicht mehr
helfen können, wo alle
Hoffnung verloren ist, wo ein
Teil unseres Lebens geht, ein
Wegbegleiter eine andere
Richtung einschlägt. Mal ganz
leise und sanft, mal ganz
überraschend. Doch ist der
Schmerz immer groß, kaum
zu beschreiben, als ob es
einem das Herz zerreißt. Wir
müssen sie gehen lassen, ob
wir wollen oder nicht.
Es wird nie ganz aufhören
weh zu tun, irgendwo tief in
einem drin wird immer ein
kleiner, dumpfer Schmerz
bleiben. Der uns daran
erinnert, dass wir einst ein
Wesen geliebt haben und
dass uns einst ein Wesen
liebte, dass es uns begleitet
hat, so wie wir es.
Und wir werden beginnen
alte Fotos rauszusuchen, alte
Videos an zuschauen, alte
Erinnerungen
hervorzukramen. Vielleicht
zünden wir auch eine Kerze
an, reden mit unserem
verlorenen Begleiter, als ob
er uns noch hören könnte.
Egal was wir auch tun, dieses
eine Wesen wird niemals
vergessen sein. Es wird
immer wieder Momente in
unserem Leben geben, die
ganz diesem einen
wunderbaren Geschöpf
gehören werden.
Und das ist auch gut so,
denn es gibt keinen treueren
Freund und Begleiter als das
Tier.
Von Ronja Koch
********************* **
Liebes Engelchen ich
wünsche dir gute Nacht,
schlafe gut und träume was
süsses. Bussi
**************** **** ***
ICH HAB DICH LIEB
***************** **** **
DEN LIEBEN DAHEIM NOCH
EINEN GEMÜTLICHEN
CHRISTTAG!
Liebe Grüße und eine vom
Herzen kommende
Umarmung sendet Romana
mit Tiffany und Lukas
von: anonym


[9] - 29.06.2012 10:14:16
*°°*o.o*°°*o.o*°°*o.o *°°*o. o*°°*o.
(¯`´•.¸ ¸.•´´¯ `,+.*`,+.*´.
’ *..`’ °´..`’ °´.*’ °´..`’ °´..`’ °´.
___####___#### .`-.´.+` ´°
_##____#_#____##` ,+.*.* ´
#_______#________# `+.*`
#_______________ _# `,+.*`.°
_#__________ ____# `,+.*`,+.*
__#________ ____ # `,+.*`,°*`’ °
_____#_______# `,+.*`,+.*`,+.
_______ #___ # `,+.*`,+.*`,+.*’
___ ______ # `,+.*`,+.*`,+.
Hab heut ganz viele Gedanken für Dich
eingefangen.
o*°°*o. o*°°*o.o*°°*o.o*°°*o. o*°°*o .
Hab sie in eine Herzschachtel getan
und sie an eine flauschige Wolke gehängt.
o*°°*o.o* °*o.o*° °*o.o*°°*o.o*°°*o.
Mit dem Wind treibt sie nun langsam zu Dir.
Schau hoch zum Himmel, sag, ist sie schon zu
sehn bei Dir?
o*°°*o.o*°°*o .o*°°*o. o*°°*o.o*°°*o.
Und wenn jetzt ein Lächeln Dein Gesicht
erhellt,
o*°°*o.o *°°*o.o*°°*o.o*°°*o.o *°°*o.
dann ist sie angekommen....die
Scha chte l....die alles
Liebe für Dich enthält.
(Verfasser unbekannt)
von: Bärbel mit Sternchen Max ganz tief im Herzen


[8] - 28.06.2012 10:45:50
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber ERWIN.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[7] - 27.06.2012 13:20:31
Wer tief im Herzen ,
seiner Lieben wohnt, der wird
nie vergessen werden.

Traurige Grüsse von Benita,
tief im Herzen mit Darren und
Micha.
von: Benita


[6] - 27.06.2012 07:29:20
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Kleines Sternenkind Erwin, ich hoffe Du bist gut im RBL angekommen.

Deiner traurigen Mami habe ich hoffentlich ein paar tröstende Worte spenden können.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Lizzy, Kimi und dem Sternenkind Sina für immer ganz tief in meinem Herzen
von: Heike mit Sina


[5] - 27.06.2012 05:45:21
Du bist es

von Annegret Kronenberg




Eine Rose still verwelkte heut;
sie war doch grad´ erst aufgeblüht.
Ihr Dasein hat mich hocherfreut,
ihre Schönheit hat mein Herz erglüht.

Die Menschen all berührt das kaum,
sie war ja nur von vielen eine.
Für mich zerbrach ein Lebenstraum;
denn du bist es, um die ich weine.


Tra urige Grüße an deine Trauerfamilie.Martina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina


[4] - 27.06.2012 04:56:55
Sterne leuchten jede Menge in der dunklen Nacht,
doch es gibt nur einen, der mich mit seinem Leuchten glücklich macht.

Bist du mein Sternchen, auch ganz weit weg von mir,
fühle ich mich, wenn ich in den Himmel schaue, ganz nah bei dir.

Ich weiß, du bist da oben nicht alleine,
andere Sternchen tun mit dir verweilen.

Ich hoffe, dir geht es gut dort oben im Himmel,
in dem leuchtend schönen Sternengewimmel.

Oft stehe ich mit Sehnsucht in der dunklen Nacht,
suche mein Sternchen, das wie ich glaube, über mich wacht.

Diese Gedankennähe zu dir tut mir gut,
mein Seelenleben in dieser Zeit etwas ruht.

Ich schicke dir von meiner traurigen Erdenwelt,
viele Schmuseküsse hinauf zu dir ins Himmelszelt.
*Verf. mir nicht bekannt*

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen


[3] - 26.06.2012 20:54:57
Hallo Gertraud!
Wenn ich das Geburtsdatum und das Sterbedatum von Deinem kleinen Erwin lese, dann läuft es mir kalt den Rücken runter. Ich habe erst kürzlich meine Daisy hergeben müssen und das war schlimm für mich.Ich fand, dass es viel zu früh für sie war mit 12,5 Jahren, aber wenn ich lese, wie alt Erwin war?! Er war ja quasi noch ein Baby. Es tut mir sehr leid und ich fühle ganz stark mit Dir.
Marianne M. mit Daisy im Herzen.

Der Freund

Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.

Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue nichts und niemandem gleicht.

Der Freund, der Liebe, Frohsinn, Mut uns hatte zu geben, in seinem für uns viel zu kurzen Leben.

Auch wenn diese Freunde dann Sternlein werden, sie wachen dabei über uns auf Erden.

(unbekann ter Verfasser)
von: anonym


[2] - 26.06.2012 20:03:49
Hast du Angst vor dem Tod?"
fragte der kleine Prinz die Rose.
Darauf antwortete sie:
"Aber nein. Ich habe doch gelebt,
ich habe geblüht und meine Kräfte eingesetzt
soviel ich konnte.
Und Liebe, tausendfach verschenkt,
kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben.
So will ich warten auf das neue Leben
und ohne Angst und Verzagen verblühen."
Antoine de Saint Exupéry

Kleines Sternchen Erwin,
ich hoffe du bist gut über die RBB gegangen und wurdest am anderen Ende von vielen Engelchen erwartet die dich im RBL empfangen haben. Engelchen hier auf Erden wurdest du geliebt.

Liebe und mitfühlendes Grüße an dich liebe Gertraud

Heidi mit Bennie, Mäxchen, Findus und Flip für immer ganz tief im Herzen
von: anonym


[1] - 26.06.2012 19:45:16
Regenbogenbrücke

 

Auf einer Seite des Himmels gibt
es einen Platz, der
Regenbogenbrücke
genannt wird. Wenn ein Tier stirbt,
das jemandem besonders nahe
stand,
begibt es sich zur
Regenbogenbrücke. Dort sind
Wiesen und Hügel für
all unsere besten Freunde, so dass
sie zusammen laufen und spielen
können. Dort gibt es Futter,
Wasser und Sonnenschein im
Überfluss,
und unsere Freunde haben es
warm und fühlen sich wohl und
behaglich.

 Alle Tiere, die krank und alt
waren, haben wieder ihre
Gesundheit und
Energie; die, die verletzt oder
verstümmelt waren, sind
wiederhergestellt und stark, so wie
wir sie in Erinnerung haben. Die
Tiere sind glücklich und zufrieden,
bis auf eine Kleinigkeit. Sie
alle vermissen ihren
Menschenfreund, den sie
zurücklassen mussten.

 Sie laufen und spielen zusammen,
aber der Tag kommt, an dem eines
plötzlich stoppt und in die Ferne
sieht. Seine strahlenden Augen
sind
aufmerksam; gespannt zittert der
Körper. Plötzlich beginnt es von
der
Gruppe wegzulaufen, fliegt über
das grüne Gras, seine Beine tragen
es
schneller und schneller. Es hat
Dich gesehen, und wenn Du und
Dein
Freund sich endlich treffen, werdet
Ihr im freudigen Wiedersehen so
zusammenhalten, auf dass ihr nie
wieder getrennt werdet. Glückliche
Küsse regnen auf Dein Gesicht.
Deine Hände liebkosen wieder den
geliebten Kopf, und Du siehst
einmal mehr in die
vertrauensvollen
Augen Deines Lieblings, welcher
zwar lange aus Deinem Leben,
aber nie
aus Deinem Herzen verschwunden
war.

 Dan n geht ihr zusammen über die
Regenbogenbrücke.

 
von: gertraud s.




home ERWIN [m], Mops
Hund von: gertraud s. [Besucher: 836]

A
448

Himmels-Koordinaten



 * 16.01.2012
† 26.06.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 25.12.2012 22:27:43
Von Anfang bis Ende
Sie werden in unsere Hände
gegeben, damit wir für sie
sorgen, damit wir für sie da
sind, damit wir sie
beschützen, damit wir sie in
Ehren halten, und damit wir
sie irgendwann in Würde
gehen lassen.
Wir begleiten sie, von Anfang
bis Ende sind wir für sie da,
wir gehen einen Weg mit
ihnen gemeinsam und sie mit
uns.
Wir passen aufeinander auf,
so gut wir eben können. Wir
sorgen füreinander, so gut
es eben geht. Wir machen
uns manchmal gegenseitig
wahnsinnig.
Aber meist sind wir
wahnsinnig vor Glück, dass
wir sie haben. Sie uns jeden
Tag mit Kleinigkeiten
erheitern und uns den Alltag
versüßen mit ihren
chaotischen Aktionen.
Doch können sie uns auch in
den größten Kummer
stürzen, uns die größten
Sorgen verursachen. Ein
Husten, ein Humpeln lässt
unseren Atem stocken, unser
Herz schneller schlagen.
Wenn sie krank sind stehen
wir ihnen bei, pflegen sie
gesund. Doch manchmal,
wenn wir dann auf sie
blicken und sehen wie sie
leiden, wird uns bewusst: "Es
kann jeden Moment vorbei
sein" Und dann läuft einem
die ganze gemeinsame
Geschichte durch den Kopf.
Der Einzug, das erste
Lekerchen aus der Hand, die
vielen gemeinsamen
Stunden, wo wir da gesessen
haben und auf sie geschaut
haben, ihnen zugesehen
haben, bei allem was sie
taten.
Und nicht selten läuft einem
bei diesen Gedanken eine
Träne die Wange hinab, aber
man kann uns gleichzeitig
lächeln sehen. Wir sind froh
über jeden gemeinsamen
Moment den wir hatten.
Irgendwann kommt dann der
Tag, wo wir nicht mehr
helfen können, wo alle
Hoffnung verloren ist, wo ein
Teil unseres Lebens geht, ein
Wegbegleiter eine andere
Richtung einschlägt. Mal ganz
leise und sanft, mal ganz
überraschend. Doch ist der
Schmerz immer groß, kaum
zu beschreiben, als ob es
einem das Herz zerreißt. Wir
müssen sie gehen lassen, ob
wir wollen oder nicht.
Es wird nie ganz aufhören
weh zu tun, irgendwo tief in
einem drin wird immer ein
kleiner, dumpfer Schmerz
bleiben. Der uns daran
erinnert, dass wir einst ein
Wesen geliebt haben und
dass uns einst ein Wesen
liebte, dass es uns begleitet
hat, so wie wir es.
Und wir werden beginnen
alte Fotos rauszusuchen, alte
Videos an zuschauen, alte
Erinnerungen
hervorzukramen. Vielleicht
zünden wir auch eine Kerze
an, reden mit unserem
verlorenen Begleiter, als ob
er uns noch hören könnte.
Egal was wir auch tun, dieses
eine Wesen wird niemals
vergessen sein. Es wird
immer wieder Momente in
unserem Leben geben, die
ganz diesem einen
wunderbaren Geschöpf
gehören werden.
Und das ist auch gut so,
denn es gibt keinen treueren
Freund und Begleiter als das
Tier.
Von Ronja Koch
********************* **
Liebes Engelchen ich
wünsche dir gute Nacht,
schlafe gut und träume was
süsses. Bussi
**************** **** ***
ICH HAB DICH LIEB
***************** **** **
DEN LIEBEN DAHEIM NOCH
EINEN GEMÜTLICHEN
CHRISTTAG!
Liebe Grüße und eine vom
Herzen kommende
Umarmung sendet Romana
mit Tiffany und Lukas
von: anonym


[9] - 29.06.2012 10:14:16
*°°*o.o*°°*o.o*°°*o.o *°°*o. o*°°*o.
(¯`´•.¸ ¸.•´´¯ `,+.*`,+.*´.
’ *..`’ °´..`’ °´.*’ °´..`’ °´..`’ °´.
___####___#### .`-.´.+` ´°
_##____#_#____##` ,+.*.* ´
#_______#________# `+.*`
#_______________ _# `,+.*`.°
_#__________ ____# `,+.*`,+.*
__#________ ____ # `,+.*`,°*`’ °
_____#_______# `,+.*`,+.*`,+.
_______ #___ # `,+.*`,+.*`,+.*’
___ ______ # `,+.*`,+.*`,+.
Hab heut ganz viele Gedanken für Dich
eingefangen.
o*°°*o. o*°°*o.o*°°*o.o*°°*o. o*°°*o .
Hab sie in eine Herzschachtel getan
und sie an eine flauschige Wolke gehängt.
o*°°*o.o* °*o.o*° °*o.o*°°*o.o*°°*o.
Mit dem Wind treibt sie nun langsam zu Dir.
Schau hoch zum Himmel, sag, ist sie schon zu
sehn bei Dir?
o*°°*o.o*°°*o .o*°°*o. o*°°*o.o*°°*o.
Und wenn jetzt ein Lächeln Dein Gesicht
erhellt,
o*°°*o.o *°°*o.o*°°*o.o*°°*o.o *°°*o.
dann ist sie angekommen....die
Scha chte l....die alles
Liebe für Dich enthält.
(Verfasser unbekannt)
von: Bärbel mit Sternchen Max ganz tief im Herzen


[8] - 28.06.2012 10:45:50
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber ERWIN.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[7] - 27.06.2012 13:20:31
Wer tief im Herzen ,
seiner Lieben wohnt, der wird
nie vergessen werden.

Traurige Grüsse von Benita,
tief im Herzen mit Darren und
Micha.
von: Benita


[6] - 27.06.2012 07:29:20
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Kleines Sternenkind Erwin, ich hoffe Du bist gut im RBL angekommen.

Deiner traurigen Mami habe ich hoffentlich ein paar tröstende Worte spenden können.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Lizzy, Kimi und dem Sternenkind Sina für immer ganz tief in meinem Herzen
von: Heike mit Sina


[5] - 27.06.2012 05:45:21
Du bist es

von Annegret Kronenberg




Eine Rose still verwelkte heut;
sie war doch grad´ erst aufgeblüht.
Ihr Dasein hat mich hocherfreut,
ihre Schönheit hat mein Herz erglüht.

Die Menschen all berührt das kaum,
sie war ja nur von vielen eine.
Für mich zerbrach ein Lebenstraum;
denn du bist es, um die ich weine.


Tra urige Grüße an deine Trauerfamilie.Martina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina


[4] - 27.06.2012 04:56:55
Sterne leuchten jede Menge in der dunklen Nacht,
doch es gibt nur einen, der mich mit seinem Leuchten glücklich macht.

Bist du mein Sternchen, auch ganz weit weg von mir,
fühle ich mich, wenn ich in den Himmel schaue, ganz nah bei dir.

Ich weiß, du bist da oben nicht alleine,
andere Sternchen tun mit dir verweilen.

Ich hoffe, dir geht es gut dort oben im Himmel,
in dem leuchtend schönen Sternengewimmel.

Oft stehe ich mit Sehnsucht in der dunklen Nacht,
suche mein Sternchen, das wie ich glaube, über mich wacht.

Diese Gedankennähe zu dir tut mir gut,
mein Seelenleben in dieser Zeit etwas ruht.

Ich schicke dir von meiner traurigen Erdenwelt,
viele Schmuseküsse hinauf zu dir ins Himmelszelt.
*Verf. mir nicht bekannt*

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen


[3] - 26.06.2012 20:54:57
Hallo Gertraud!
Wenn ich das Geburtsdatum und das Sterbedatum von Deinem kleinen Erwin lese, dann läuft es mir kalt den Rücken runter. Ich habe erst kürzlich meine Daisy hergeben müssen und das war schlimm für mich.Ich fand, dass es viel zu früh für sie war mit 12,5 Jahren, aber wenn ich lese, wie alt Erwin war?! Er war ja quasi noch ein Baby. Es tut mir sehr leid und ich fühle ganz stark mit Dir.
Marianne M. mit Daisy im Herzen.

Der Freund

Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.

Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue nichts und niemandem gleicht.

Der Freund, der Liebe, Frohsinn, Mut uns hatte zu geben, in seinem für uns viel zu kurzen Leben.

Auch wenn diese Freunde dann Sternlein werden, sie wachen dabei über uns auf Erden.

(unbekann ter Verfasser)
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel