homeTom [m], EKH
Katze von: Cornelia W. [Besucher: 857]

 L  
519

Himmels-Koordinaten:

 *29.01.1998
†29.08.2012
Tom Heute ist unser lieber Kater Tom nach langer schwerer Krankheit über die Regenbogenbrücke gegangen. Er war ein ehemaliger Streuner und hat uns 9 Jahre und 8 Monate begleitet.
Lieber Tom, Du hattest es nicht einfach in Deinem Leben. Als Du zu uns kamst, warst Du ein richtiger Bär von einem Kater, aber mit Deiner Gesundheit stand es nie zum besten. Doch Du warst immer ein Kämpfer -was Deine Mitkatzen deutlich zu spüren bekamen - und so hast Du Dich immer wieder aufgerappelt. Keinem Streit bist Du ausgewichen. Mit den Jahren wurdest Du milder. Sogar Charlie wurde nicht mehr von Dir attackiert. Dann kam das Lymphom und Du entwickeltest einen unbändigen Appetit. Ungeheure Mengen hast Du gefressen, doch Du wurdest immer dünner. Wer wird nun nach einer zweiten Portion Futter

...


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 03.09.2012 16:43:35
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebes Katerchen TOM.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden, die dich nicht vergessen haben.
von: Chrstine


[9] - 02.09.2012 08:39:05
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Hallo kleines Sternenkind, nun bist Du in die Gemeinschaft der Sternenkinder aufgenommen und hast schon Dein Wölkchen bezogen. Nie wieder Schmerz und Du rennst über die Wiesen, wie als wenn Du jung wärest. Wenn dass Deine Mami sehen könnte, dann würde ihr alles etwas einfacher fallen.

Deinen Lieben daheim habe ich hoffentlich ein wenig Trost spenden können.

In Liebe und ein stiller Gruß Heike mit Pinki, Felix, Kimi, Lizzy und dem Sternenkind Sina für immer ganz tief in meinem Herzen
von: anonym


[8] - 01.09.2012 15:02:47
W A R U M

Warum blicken wir traurig ins Leere?
Warum weinen wir Tränen wie Meere?
Warum sind in unseren Herzen Risse?
Warum wohl ? ? ?

Weil wir Dich vermissen






Für den kleinen Tom

Auch von mir bekommst du einen lieben Gruß

Es tut mir leid das auch du über die RBB gehn mußtest

Nun bist du im Regenbogenland und deine Familie vermißt dich sehr.

Egal welches Tierchen wir gehn lassen müssen,der schmerz ist immer gleich groß

Du warst etwas ganz Besonderes für sie

Viele Freunde wirst du finden, bestimmt auch meine kleine Bazie unsre Josie und unsren Willi,sie werden immer mit dir spielen und dich trösten wenn du mal traurig sein wirst weil du nicht mehr bei deiner Familie sein kannst

Ich fühle mit deiner Familie, und verstehe ihre Traurigkeit sehr gut

Ich weiß es gibt nicht wirklich Worte des Trostes


Tr aurige Grüße von Bazies Mama
von: von Bazies Mama Brigitte


[7] - 31.08.2012 14:06:05
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,
Bonny und Mercy im Herzen
von: Helga, Manni, Lisa, u. Kalle.


[6] - 31.08.2012 08:59:08
Ein kleines Kätzchen wurde ins Regenbogenland gerufen
es erklomm die Brücke hinauf über die vielen Stufen.
Auf dem Wolkenrand nun das kleine Kätzchen sitzt
nach unten auf die Erde schaut es ganz verschmitzt.
Traurig und weinend sieht es dort seine Lieben
gerne wäre das Kätzchen noch bei ihnen geblieben.
Mit dem Pfötchen wischt es heimlich ein Tränlein fort
ach wie schön war es bei seinen Lieben dort.
Da plötzlich kommen angerannt die Tiersterne die süßen
um das Kätzchen in seinen neuen Leben zu begrüßen.
Im Nu haben sie es in ihre Mitte genommen und umringt
sie zeigen und erklären was jetzt alles Neues hier beginnt.
So lebt nun das kleine Kätzchen jeden Tag im Sonnenschein
hat ganz, ganz viele liebe Freunde und ist nie mehr allein.
Ab und zu schaut das Kätzchen vom Wolkenrand her nieder
es wartet auf seine Lieben denn irgendwann sehen sie sich wieder.
Martina Hildebrandt

Liebe Cornelia einen ganz traurigen stillen Gruß an dich noch ein Engelchen dazu wie verkraftest du das nur immer wieder?
von: frauchen von Dusty, Kelly und Kessy


[5] - 30.08.2012 22:47:55
Eine Minute ohne dich: zu verkraften.
Eine Stunde ohne dich: sinnlos
Ein Tag ohne dich: qualvoll
Eine Woche ohne dich: unvorstellbar
Ein Jahr ohne dich: unmöglich
Ein Leben ohne dich: die Hölle
Ich liebe dich mehr als alles andere mein engel

*Unbekannt*
Liebe Grüße von Nadjas Simone
von: anonym


[4] - 30.08.2012 07:25:05
Ein heller Sonnenstrahl
erwärmte unser Leben -
plötzlich wurde er verdunkelt
von einer schwarzen Wolke.
Eine kleine, wunderschöne Blüte erfreute unsere Sinne
- nur für einen Augenblick,
der Sturm trieb sie davon.
Ein kleiner Vogel mit frohem Gesang
berührte tief unsere Herzen
- viel zu früh flog er davon
wohin? warum?
Die Sonne wird weiter scheinen,
die Blumen erblühn,
die Vögel singen -
doch wir wandern nun durch ein dunkles Tal.

Ewig wirst du in unseren Herzen bleiben!

(Unbek. )

Traurige Grüsse an dich Cornelia!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky & Franz, Fritzi..
von: anonym


[3] - 29.08.2012 20:28:27
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[2] - 29.08.2012 18:46:27
**************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *


E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen


[1] - 29.08.2012 16:21:11
Von jemanden, den du geliebt hast wird immer etwas zurückbleiben in deinem Herzen:
etwas von seinem Leben
alles von seiner Liebe.


Sim one mit Stern Nadja senden stille Grüße
von: anonym




home Tom [m], EKH
Katze von: Cornelia W. [Besucher: 857]

L
519

Himmels-Koordinaten



 * 29.01.1998
† 29.08.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 03.09.2012 16:43:35
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebes Katerchen TOM.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden, die dich nicht vergessen haben.
von: Chrstine


[9] - 02.09.2012 08:39:05
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Hallo kleines Sternenkind, nun bist Du in die Gemeinschaft der Sternenkinder aufgenommen und hast schon Dein Wölkchen bezogen. Nie wieder Schmerz und Du rennst über die Wiesen, wie als wenn Du jung wärest. Wenn dass Deine Mami sehen könnte, dann würde ihr alles etwas einfacher fallen.

Deinen Lieben daheim habe ich hoffentlich ein wenig Trost spenden können.

In Liebe und ein stiller Gruß Heike mit Pinki, Felix, Kimi, Lizzy und dem Sternenkind Sina für immer ganz tief in meinem Herzen
von: anonym


[8] - 01.09.2012 15:02:47
W A R U M

Warum blicken wir traurig ins Leere?
Warum weinen wir Tränen wie Meere?
Warum sind in unseren Herzen Risse?
Warum wohl ? ? ?

Weil wir Dich vermissen






Für den kleinen Tom

Auch von mir bekommst du einen lieben Gruß

Es tut mir leid das auch du über die RBB gehn mußtest

Nun bist du im Regenbogenland und deine Familie vermißt dich sehr.

Egal welches Tierchen wir gehn lassen müssen,der schmerz ist immer gleich groß

Du warst etwas ganz Besonderes für sie

Viele Freunde wirst du finden, bestimmt auch meine kleine Bazie unsre Josie und unsren Willi,sie werden immer mit dir spielen und dich trösten wenn du mal traurig sein wirst weil du nicht mehr bei deiner Familie sein kannst

Ich fühle mit deiner Familie, und verstehe ihre Traurigkeit sehr gut

Ich weiß es gibt nicht wirklich Worte des Trostes


Tr aurige Grüße von Bazies Mama
von: von Bazies Mama Brigitte


[7] - 31.08.2012 14:06:05
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,
Bonny und Mercy im Herzen
von: Helga, Manni, Lisa, u. Kalle.


[6] - 31.08.2012 08:59:08
Ein kleines Kätzchen wurde ins Regenbogenland gerufen
es erklomm die Brücke hinauf über die vielen Stufen.
Auf dem Wolkenrand nun das kleine Kätzchen sitzt
nach unten auf die Erde schaut es ganz verschmitzt.
Traurig und weinend sieht es dort seine Lieben
gerne wäre das Kätzchen noch bei ihnen geblieben.
Mit dem Pfötchen wischt es heimlich ein Tränlein fort
ach wie schön war es bei seinen Lieben dort.
Da plötzlich kommen angerannt die Tiersterne die süßen
um das Kätzchen in seinen neuen Leben zu begrüßen.
Im Nu haben sie es in ihre Mitte genommen und umringt
sie zeigen und erklären was jetzt alles Neues hier beginnt.
So lebt nun das kleine Kätzchen jeden Tag im Sonnenschein
hat ganz, ganz viele liebe Freunde und ist nie mehr allein.
Ab und zu schaut das Kätzchen vom Wolkenrand her nieder
es wartet auf seine Lieben denn irgendwann sehen sie sich wieder.
Martina Hildebrandt

Liebe Cornelia einen ganz traurigen stillen Gruß an dich noch ein Engelchen dazu wie verkraftest du das nur immer wieder?
von: frauchen von Dusty, Kelly und Kessy


[5] - 30.08.2012 22:47:55
Eine Minute ohne dich: zu verkraften.
Eine Stunde ohne dich: sinnlos
Ein Tag ohne dich: qualvoll
Eine Woche ohne dich: unvorstellbar
Ein Jahr ohne dich: unmöglich
Ein Leben ohne dich: die Hölle
Ich liebe dich mehr als alles andere mein engel

*Unbekannt*
Liebe Grüße von Nadjas Simone
von: anonym


[4] - 30.08.2012 07:25:05
Ein heller Sonnenstrahl
erwärmte unser Leben -
plötzlich wurde er verdunkelt
von einer schwarzen Wolke.
Eine kleine, wunderschöne Blüte erfreute unsere Sinne
- nur für einen Augenblick,
der Sturm trieb sie davon.
Ein kleiner Vogel mit frohem Gesang
berührte tief unsere Herzen
- viel zu früh flog er davon
wohin? warum?
Die Sonne wird weiter scheinen,
die Blumen erblühn,
die Vögel singen -
doch wir wandern nun durch ein dunkles Tal.

Ewig wirst du in unseren Herzen bleiben!

(Unbek. )

Traurige Grüsse an dich Cornelia!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky & Franz, Fritzi..
von: anonym


[3] - 29.08.2012 20:28:27
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel