homeMaxi [m], Wellensittich
Vogel von: Britta v. [Besucher: 799]

 E  
505

Himmels-Koordinaten:

 *.05.2011
†05.09.2012
Maxi Lieber kleiner Maxi,

Ich habe Dich sehr lieb gehabt ! Dein kleiner Freund Moritz auch.
Leider hattest Du einen Hodentumor und musstest heute eingeschläfert werden.
Du warst ein so aufgewecktes, kleines, munteres Kerlchen, fast bis zu letzt, und hast tapfer gekämpft. Bis auf einige Tage, wo es Dir immer wieder schlecht ging, hat man Dir Deine Krankheit fast nicht angemerkt.
Heute morgen fand ich Dich sehr krank und über Deinem Wassernapf hängend. Sonst ging es Dir immer im Laufe des Tages wieder besser, aber heute war dem nicht mehr so. Du erholtest Dich nicht mehr, übergabst Dich und ich musste Dich erlösen lassen.
Du bist nun im Himmel und wirst immer da sein !
Alles, alles Liebe
Deine traurige Vogelmama Britta
mit Moritz (der leider

...


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 25.01.2013 19:34:38
Liebes Engelchen ich
sende viele liebe
Grüße Streichler und
Leckerli , hab
einen schönen Abend im
RBL.

*``&# 9829;´´ * *``♥´´**``♥´ ´

Wo immer ich auch
hingehe, du fehlst.

Woran ich auch denke,
meine Gedanken
verweilen bei dir.

Was geblieben ist die
Erinnerung, die Liebe und
der Trost, den die
Hoffnung spendet, dass
es dir jetzt besser geht.

Dein Herz war zu groß für
diese Welt. Wir sehen uns
alle wieder.

*``ϖ 9;´´ * *``♥´´**``♥´ ´

Ganz liebe Grüße sendet
Romana mit Tiffany und
Lukas im Herzen!
von: anonym


[9] - 23.01.2013 18:06:26
Heute Nacht sah ich
wie ein Engel an meinem
Fenster stand,
schluchzend, weinend,
mit einem Brief in der
Hand.

Seine Flügel waren
gebrochen,
die Tränen liefen über
sein Gesicht,
In seinen Augen, tiefe
Trauer,
doch warum verstand ich
(noch) nicht.

Dann hob er die Hand
und übergab mir den
Brief,
ich merkte wie ihm
dabei,
eine Träne das Gesicht
herunter lief.

„Warum weinst du?“,
mit fragendem Blick sah
ich ihn an,
„Warum ich weine willst
du wissen?“,
fragte er mich dann.

„Ich weine,
weil heut DER Tag
angebrochen ist,
DER Tag,
an dem DU zu einem
Engel
geworden bist!“

(verf. mir nicht bekannt)

WIR WERDEN EUCH
IMMER LIEBEN KLEINES
ENGELCHEN!!

liebe grüße von romana
mit tiffany und lukas tief
im herzen!
von: anonym


[8] - 22.01.2013 20:28:25
hallo kleiner Maxi
ich habe gerade so ein
wenig rum geschaut und
habe festgestellt, das du
am selben tag ins
Regenbogenland
gegangen bist wie mein
kleiner Lukas.
ihr habt sicher gemeinsam
die brücke überschritten
und euch bei den Pfötchen
gehalten.
ich wünsche dir eine gute
Nacht, schlafe gut und
träume was süsses.
von: Romana mit Tiffany und Lukas fest im Herzen


[7] - 25.12.2012 22:10:35
Von Anfang bis Ende
Sie werden in unsere Hände
gegeben, damit wir für sie
sorgen, damit wir für sie da
sind, damit wir sie
beschützen, damit wir sie in
Ehren halten, und damit wir
sie irgendwann in Würde
gehen lassen.
Wir begleiten sie, von Anfang
bis Ende sind wir für sie da,
wir gehen einen Weg mit
ihnen gemeinsam und sie mit
uns.
Wir passen aufeinander auf,
so gut wir eben können. Wir
sorgen füreinander, so gut
es eben geht. Wir machen
uns manchmal gegenseitig
wahnsinnig.
Aber meist sind wir
wahnsinnig vor Glück, dass
wir sie haben. Sie uns jeden
Tag mit Kleinigkeiten
erheitern und uns den Alltag
versüßen mit ihren
chaotischen Aktionen.
Doch können sie uns auch in
den größten Kummer
stürzen, uns die größten
Sorgen verursachen. Ein
Husten, ein Humpeln lässt
unseren Atem stocken, unser
Herz schneller schlagen.
Wenn sie krank sind stehen
wir ihnen bei, pflegen sie
gesund. Doch manchmal,
wenn wir dann auf sie
blicken und sehen wie sie
leiden, wird uns bewusst: "Es
kann jeden Moment vorbei
sein" Und dann läuft einem
die ganze gemeinsame
Geschichte durch den Kopf.
Der Einzug, das erste
Lekerchen aus der Hand, die
vielen gemeinsamen
Stunden, wo wir da gesessen
haben und auf sie geschaut
haben, ihnen zugesehen
haben, bei allem was sie
taten.
Und nicht selten läuft einem
bei diesen Gedanken eine
Träne die Wange hinab, aber
man kann uns gleichzeitig
lächeln sehen. Wir sind froh
über jeden gemeinsamen
Moment den wir hatten.
Irgendwann kommt dann der
Tag, wo wir nicht mehr
helfen können, wo alle
Hoffnung verloren ist, wo ein
Teil unseres Lebens geht, ein
Wegbegleiter eine andere
Richtung einschlägt. Mal ganz
leise und sanft, mal ganz
überraschend. Doch ist der
Schmerz immer groß, kaum
zu beschreiben, als ob es
einem das Herz zerreißt. Wir
müssen sie gehen lassen, ob
wir wollen oder nicht.
Es wird nie ganz aufhören
weh zu tun, irgendwo tief in
einem drin wird immer ein
kleiner, dumpfer Schmerz
bleiben. Der uns daran
erinnert, dass wir einst ein
Wesen geliebt haben und
dass uns einst ein Wesen
liebte, dass es uns begleitet
hat, so wie wir es.
Und wir werden beginnen
alte Fotos rauszusuchen, alte
Videos an zuschauen, alte
Erinnerungen
hervorzukramen. Vielleicht
zünden wir auch eine Kerze
an, reden mit unserem
verlorenen Begleiter, als ob
er uns noch hören könnte.
Egal was wir auch tun, dieses
eine Wesen wird niemals
vergessen sein. Es wird
immer wieder Momente in
unserem Leben geben, die
ganz diesem einen
wunderbaren Geschöpf
gehören werden.
Und das ist auch gut so,
denn es gibt keinen treueren
Freund und Begleiter als das
Tier.
Von Ronja Koch
********************* **
Liebes Engelchen ich
wünsche dir gute Nacht,
schlafe gut und träume was
süsses. Bussi
**************** **** ***
ICH HAB DICH LIEB
***************** **** **
DEN LIEBEN DAHEIM NOCH
EINEN GEMÜTLICHEN
CHRISTTAG!
Liebe Grüße und eine vom
Herzen kommende
Umarmung sendet Romana
mit Tiffany und Lukas
von: anonym


[6] - 22.09.2012 19:28:52
Jetzt bist auch du ein Sternlein. Nachts wenn wir in den Himmel sehen, dann erhellen viele Sterne die Nacht. Das sind die Tierchen denen eines Tages die Regenbogenbrücke am Himmel erschien und die dem Ruf der vielen Seelchen aus dem RBL folgen mussten. Du hast jetzt viele neue Freunde gefunden auch wenn es schwer fiel zu gehen. Die Zeit auf Erden war vorbei und nun wirst du bis in alle Ewigkeit im RBL glücklich sein. All meine besten Freunden werden für dich da sein um die erste Zeit der Trauer zu überwinden. Geniesse es einfach dort umhegt zu sein denn es ist der schönste Ort den es gibt. Wenn es das RBL zulässt dann werden wir uns eines Tages alle wiedersehen. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[5] - 06.09.2012 09:51:53
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,
Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[4] - 06.09.2012 09:29:19
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber Welli MAXI.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[3] - 06.09.2012 08:25:27
Liebes Sternenkind Maxi,

nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und all unsere Sternchens haben dich dort erwartet.Sie nehmen dich nun in ihre Mitte,halten dein Pfötchen und küssen deine Tränchen weg.
Sie werden dich niemals alleine lassen und haben dich lieb.
Hier hast du keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht, erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern

Liebe Britta,

das was bleibt ist die LIEBE.
In deinem Herzen trägst du Maxi immer bei dir - bis zu dem Tag, an dem ihr euch wiedersehen werdet - eines Tages

Den Schmerz kann ich dir
nicht nehmen
aber ich will
versuchen
dir Kraft
zu geben

In tiefer Verbundenheit nehme ich dich,in Gedanken, ganz fest in die Arme.
Ich weiß,wie sehr es wehtut

traurige Grüße
Conny mit ihrem Sternenkind Harrihäschen und Welli Aky ganz tief und für immer im Herzen
und mit Tierstern Angel
von: anonym


[2] - 06.09.2012 07:31:55
Von jemanden, den du
geliebt hast,
wird immer etwas zurückbleiben in deinem Herzen:
etwas von seinem Leben,
alles von seiner Liebe.

Traurige und tröstende Grüsse!

Maria mit
Samira & Sarah,
Sammy & Jakob & Maugerl,
Blacky & Franz und Fritzi

Wenn ich dein Bild sehe,
lächle ich.
Mitunter spreche ich mit dir und weine.
Niemand ist hier, ausser mir und die Bilder von dir.

Wieder ein Abschied -
man lernt damit umzugehen und doch ist der Schmerz für eine Weile stärker als wir.
von: anonym


[1] - 06.09.2012 07:08:21
**************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *


Kleiner Lukas,

machs gut im RBL....

Liebe Romana,
das ist ja traurig......
Ich drück dich ganz fest....

E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen




home Maxi [m], Wellensittich
Vogel von: Britta v. [Besucher: 799]

E
505

Himmels-Koordinaten



 * .05.2011
† 05.09.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 25.01.2013 19:34:38
Liebes Engelchen ich
sende viele liebe
Grüße Streichler und
Leckerli , hab
einen schönen Abend im
RBL.

*``&# 9829;´´ * *``♥´´**``♥´ ´

Wo immer ich auch
hingehe, du fehlst.

Woran ich auch denke,
meine Gedanken
verweilen bei dir.

Was geblieben ist die
Erinnerung, die Liebe und
der Trost, den die
Hoffnung spendet, dass
es dir jetzt besser geht.

Dein Herz war zu groß für
diese Welt. Wir sehen uns
alle wieder.

*``ϖ 9;´´ * *``♥´´**``♥´ ´

Ganz liebe Grüße sendet
Romana mit Tiffany und
Lukas im Herzen!
von: anonym


[9] - 23.01.2013 18:06:26
Heute Nacht sah ich
wie ein Engel an meinem
Fenster stand,
schluchzend, weinend,
mit einem Brief in der
Hand.

Seine Flügel waren
gebrochen,
die Tränen liefen über
sein Gesicht,
In seinen Augen, tiefe
Trauer,
doch warum verstand ich
(noch) nicht.

Dann hob er die Hand
und übergab mir den
Brief,
ich merkte wie ihm
dabei,
eine Träne das Gesicht
herunter lief.

„Warum weinst du?“,
mit fragendem Blick sah
ich ihn an,
„Warum ich weine willst
du wissen?“,
fragte er mich dann.

„Ich weine,
weil heut DER Tag
angebrochen ist,
DER Tag,
an dem DU zu einem
Engel
geworden bist!“

(verf. mir nicht bekannt)

WIR WERDEN EUCH
IMMER LIEBEN KLEINES
ENGELCHEN!!

liebe grüße von romana
mit tiffany und lukas tief
im herzen!
von: anonym


[8] - 22.01.2013 20:28:25
hallo kleiner Maxi
ich habe gerade so ein
wenig rum geschaut und
habe festgestellt, das du
am selben tag ins
Regenbogenland
gegangen bist wie mein
kleiner Lukas.
ihr habt sicher gemeinsam
die brücke überschritten
und euch bei den Pfötchen
gehalten.
ich wünsche dir eine gute
Nacht, schlafe gut und
träume was süsses.
von: Romana mit Tiffany und Lukas fest im Herzen


[7] - 25.12.2012 22:10:35
Von Anfang bis Ende
Sie werden in unsere Hände
gegeben, damit wir für sie
sorgen, damit wir für sie da
sind, damit wir sie
beschützen, damit wir sie in
Ehren halten, und damit wir
sie irgendwann in Würde
gehen lassen.
Wir begleiten sie, von Anfang
bis Ende sind wir für sie da,
wir gehen einen Weg mit
ihnen gemeinsam und sie mit
uns.
Wir passen aufeinander auf,
so gut wir eben können. Wir
sorgen füreinander, so gut
es eben geht. Wir machen
uns manchmal gegenseitig
wahnsinnig.
Aber meist sind wir
wahnsinnig vor Glück, dass
wir sie haben. Sie uns jeden
Tag mit Kleinigkeiten
erheitern und uns den Alltag
versüßen mit ihren
chaotischen Aktionen.
Doch können sie uns auch in
den größten Kummer
stürzen, uns die größten
Sorgen verursachen. Ein
Husten, ein Humpeln lässt
unseren Atem stocken, unser
Herz schneller schlagen.
Wenn sie krank sind stehen
wir ihnen bei, pflegen sie
gesund. Doch manchmal,
wenn wir dann auf sie
blicken und sehen wie sie
leiden, wird uns bewusst: "Es
kann jeden Moment vorbei
sein" Und dann läuft einem
die ganze gemeinsame
Geschichte durch den Kopf.
Der Einzug, das erste
Lekerchen aus der Hand, die
vielen gemeinsamen
Stunden, wo wir da gesessen
haben und auf sie geschaut
haben, ihnen zugesehen
haben, bei allem was sie
taten.
Und nicht selten läuft einem
bei diesen Gedanken eine
Träne die Wange hinab, aber
man kann uns gleichzeitig
lächeln sehen. Wir sind froh
über jeden gemeinsamen
Moment den wir hatten.
Irgendwann kommt dann der
Tag, wo wir nicht mehr
helfen können, wo alle
Hoffnung verloren ist, wo ein
Teil unseres Lebens geht, ein
Wegbegleiter eine andere
Richtung einschlägt. Mal ganz
leise und sanft, mal ganz
überraschend. Doch ist der
Schmerz immer groß, kaum
zu beschreiben, als ob es
einem das Herz zerreißt. Wir
müssen sie gehen lassen, ob
wir wollen oder nicht.
Es wird nie ganz aufhören
weh zu tun, irgendwo tief in
einem drin wird immer ein
kleiner, dumpfer Schmerz
bleiben. Der uns daran
erinnert, dass wir einst ein
Wesen geliebt haben und
dass uns einst ein Wesen
liebte, dass es uns begleitet
hat, so wie wir es.
Und wir werden beginnen
alte Fotos rauszusuchen, alte
Videos an zuschauen, alte
Erinnerungen
hervorzukramen. Vielleicht
zünden wir auch eine Kerze
an, reden mit unserem
verlorenen Begleiter, als ob
er uns noch hören könnte.
Egal was wir auch tun, dieses
eine Wesen wird niemals
vergessen sein. Es wird
immer wieder Momente in
unserem Leben geben, die
ganz diesem einen
wunderbaren Geschöpf
gehören werden.
Und das ist auch gut so,
denn es gibt keinen treueren
Freund und Begleiter als das
Tier.
Von Ronja Koch
********************* **
Liebes Engelchen ich
wünsche dir gute Nacht,
schlafe gut und träume was
süsses. Bussi
**************** **** ***
ICH HAB DICH LIEB
***************** **** **
DEN LIEBEN DAHEIM NOCH
EINEN GEMÜTLICHEN
CHRISTTAG!
Liebe Grüße und eine vom
Herzen kommende
Umarmung sendet Romana
mit Tiffany und Lukas
von: anonym


[6] - 22.09.2012 19:28:52
Jetzt bist auch du ein Sternlein. Nachts wenn wir in den Himmel sehen, dann erhellen viele Sterne die Nacht. Das sind die Tierchen denen eines Tages die Regenbogenbrücke am Himmel erschien und die dem Ruf der vielen Seelchen aus dem RBL folgen mussten. Du hast jetzt viele neue Freunde gefunden auch wenn es schwer fiel zu gehen. Die Zeit auf Erden war vorbei und nun wirst du bis in alle Ewigkeit im RBL glücklich sein. All meine besten Freunden werden für dich da sein um die erste Zeit der Trauer zu überwinden. Geniesse es einfach dort umhegt zu sein denn es ist der schönste Ort den es gibt. Wenn es das RBL zulässt dann werden wir uns eines Tages alle wiedersehen. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[5] - 06.09.2012 09:51:53
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,
Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[4] - 06.09.2012 09:29:19
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber Welli MAXI.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom und Nero im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[3] - 06.09.2012 08:25:27
Liebes Sternenkind Maxi,

nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und all unsere Sternchens haben dich dort erwartet.Sie nehmen dich nun in ihre Mitte,halten dein Pfötchen und küssen deine Tränchen weg.
Sie werden dich niemals alleine lassen und haben dich lieb.
Hier hast du keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht, erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern

Liebe Britta,

das was bleibt ist die LIEBE.
In deinem Herzen trägst du Maxi immer bei dir - bis zu dem Tag, an dem ihr euch wiedersehen werdet - eines Tages

Den Schmerz kann ich dir
nicht nehmen
aber ich will
versuchen
dir Kraft
zu geben

In tiefer Verbundenheit nehme ich dich,in Gedanken, ganz fest in die Arme.
Ich weiß,wie sehr es wehtut

traurige Grüße
Conny mit ihrem Sternenkind Harrihäschen und Welli Aky ganz tief und für immer im Herzen
und mit Tierstern Angel
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel