homeFelix [m], Hauskatze
Katze von: Klaus B. [Besucher: 622]

 G  
485

Himmels-Koordinaten:

 *..1997
†23.09.2012
Felix fast 12 jahre warst du mein lieber Felix bei mir nun mußte ich dich heute leider gehen lassen
ich konnte deine Qual der letzten tage nicht mehr mit ansehen
nun bist du erlößt und an einem Ort voll liebe und wärme
ich vermisse dich so sehr und werde dich nie vergessen



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 30.09.2012 11:06:49
Es gab eine Zeit, da waren wir glücklich. Du hast mein Herz erleuchtet und ich habe hoffentlich auch Dein Herz erleuchtet. Wir haben getobt, gespielt und gekuschelt. Und war ich mal traurig, dann ist Deine kleine Nase gekommen und hat wieder Freude in mein Leben gebracht.

Es gab eine Zeit da wurdest Du älter und ich habe Dich gehegt und gepflegt, so dass Dir noch vieles leichter fiel und Du Dir noch eine schöne Zeit machen konntest.

Es gab eine Zeit, als Du krank wurdest. Ich wollte es nicht wahr haben . Ich habe Dich gepflegt, Dich des Nachts zu mir ans Bett geholt und immer gehofft, dass es besser werde.

Es gab eine Zeit, da gab es keine Hoffnung mehr. Warum? Ich war wütend, ich habe geweint, da ich wusste, dass ich Dich gehen lassen musste. Mein Herz war schwer als der Moment kam und doch musste ich ruhig bleiben, als dass Dein Weg entspannt sein sollte.

Es gibt eine Zeit der Trauer, so schwierig, schwer und schmerzhaft. Eine Zeit, von der man meint, dass sie nie wieder vergehen wird. Deine Gesichter, deine Geräusche sind überall. Der Schmerz sitzt so tief, als dass man ihn nicht mehr heilen kann.

Es wird eine Zeit geben, in der wir wieder lachen werden, aber dort bin ich noch nicht angekommen.
(Heike K)

Hallo kleines Sternenkind, Dein Wölkchen hast Du sicher schon bezogen, neue Freunde hast Du schon gefunden. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit ohne Schmerzen im RBL.

Deinem traurigen Papihabe ich ein paar tröstende Worte hinterlassen.

Stiller Gruß von Heike, Pinki, Felix, Kimi, Lizzy und dem Sternenkind Sina für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[9] - 26.09.2012 11:35:32
Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Johan n Wolfgang v. Goethe

Lieber Felix,

als ich erfahren habe, das du nun ein Engel geworden bist, hat es mich doch sehr erschrocken! Du warst für Klaus eine grosse stütze und hast ihn in so manch trauriger Zeit getröstet, auch machtest du uns schon des öfteren kummer, meintest du doch, vor neugier aus dem vierten Stock springen zu müssen und Herrchen wusste nicht was geschah!

mein lieber freund, ich wünsche dir im Regenbogenland die schönste Ruhe der Welt, grüss mein "Mäuschen"!

In liebe Kai&Tomi
von: Kai


[8] - 25.09.2012 23:35:21
Ein kleines Kätzchen wurde ins Regenbogenland gerufen
es erklomm die Brücke hinauf über die vielen Stufen.
Auf dem Wolkenrand nun das kleine Kätzchen sitzt
nach unten auf die Erde schaut es ganz verschmitzt.
Traurig und weinend sieht es dort seine Lieben
gerne wäre das Kätzchen noch bei ihnen geblieben.
Mit dem Pfötchen wischt es heimlich ein Tränlein fort
ach wie schön war es bei seinen Lieben dort.
Da plötzlich kommen angerannt die Tiersterne die süßen
um das Kätzchen in seinen neuen Leben zu begrüßen.
Im Nu haben sie es in ihre Mitte genommen und umringt
sie zeigen und erklären was jetzt alles Neues hier beginnt.
So lebt nun das kleine Kätzchen jeden Tag im Sonnenschein
hat ganz, ganz viele liebe Freunde und ist nie mehr allein.
Ab und zu schaut das Kätzchen vom Wolkenrand her nieder
es wartet auf seine Lieben denn irgendwann sehen sie sich wieder.
Martina Hildebrandt
von: Frauchen von Dusty, Kelly und Kessy


[7] - 25.09.2012 21:54:42
@*~*@*~*@*~*@*~*@
Es gibt zwei Arten von Licht.
Einmal das Licht der Sonne,
welches man mit den Augen sehen kann.
Das Andere - ist das Licht des Herzens,
das meist im Verborgenen leuchtet.
Nur wenige sehen dieses Licht,
obwohl es hell und strahlend scheint.
-Autor unbekannt-
@*~*@*~*@*~ *@*~ *@


traurig e mitfühlende Grüße

Sierras Mama Petra
von: anonym


[6] - 25.09.2012 18:21:36
Trauer kann man nicht sehen,
nicht hören, kann sie nur
fühlen.
Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse.
Man möchte diesen Nebel
packen
und fortschieben, aber die Hand
fasst ins Leere.
von: Saskia


[5] - 24.09.2012 13:18:11
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebes Katerchen FELIX.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine lLieben auf Erden.
von: Christine


[4] - 24.09.2012 10:58:10
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,
Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[3] - 24.09.2012 05:02:30
**************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen


[2] - 23.09.2012 22:29:25
Wenn die Kraft versiegt,
die Sonne nicht mehr
wärmt, dann ist der
ewige Frieden eine
Erlösung.
Wenn die Kraft zu Ende
geht ist die Erlösung
eine Gnade.
Wenn du an mich denkst
erinnere dich an die
Stunde, in welcher du
mich am liebsten
hattest.
(Rainer Maria Rilke)

Lieber Felix,
komm gut an im
Regenbogenland und
grüße mir unsere
Sternchen.
Traur ige, mitfühlende
Grüße von
Cornelia und ihren
Fellnasen
von: Cornelia W.


[1] - 23.09.2012 22:18:40
Das größte Geheimnis
ist das Leben.
Das tiefste Geheimnis
ist die Ewigkeit.
Das schönste Geheimnis
ist die Liebe,
dieses Geheimnis,
dem selbst der Tod machtlos
gegenüberste ht.
© Verfasser unbekannt

Man wird dich nie vergessen
Felix,
denn du wurdest wirklich
geliebt.

Tanja mit Louis und Gino im
Herzen
von: Tanja




home Felix [m], Hauskatze
Katze von: Klaus B. [Besucher: 622]

G
485

Himmels-Koordinaten



 * ..1997
† 23.09.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 30.09.2012 11:06:49
Es gab eine Zeit, da waren wir glücklich. Du hast mein Herz erleuchtet und ich habe hoffentlich auch Dein Herz erleuchtet. Wir haben getobt, gespielt und gekuschelt. Und war ich mal traurig, dann ist Deine kleine Nase gekommen und hat wieder Freude in mein Leben gebracht.

Es gab eine Zeit da wurdest Du älter und ich habe Dich gehegt und gepflegt, so dass Dir noch vieles leichter fiel und Du Dir noch eine schöne Zeit machen konntest.

Es gab eine Zeit, als Du krank wurdest. Ich wollte es nicht wahr haben . Ich habe Dich gepflegt, Dich des Nachts zu mir ans Bett geholt und immer gehofft, dass es besser werde.

Es gab eine Zeit, da gab es keine Hoffnung mehr. Warum? Ich war wütend, ich habe geweint, da ich wusste, dass ich Dich gehen lassen musste. Mein Herz war schwer als der Moment kam und doch musste ich ruhig bleiben, als dass Dein Weg entspannt sein sollte.

Es gibt eine Zeit der Trauer, so schwierig, schwer und schmerzhaft. Eine Zeit, von der man meint, dass sie nie wieder vergehen wird. Deine Gesichter, deine Geräusche sind überall. Der Schmerz sitzt so tief, als dass man ihn nicht mehr heilen kann.

Es wird eine Zeit geben, in der wir wieder lachen werden, aber dort bin ich noch nicht angekommen.
(Heike K)

Hallo kleines Sternenkind, Dein Wölkchen hast Du sicher schon bezogen, neue Freunde hast Du schon gefunden. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit ohne Schmerzen im RBL.

Deinem traurigen Papihabe ich ein paar tröstende Worte hinterlassen.

Stiller Gruß von Heike, Pinki, Felix, Kimi, Lizzy und dem Sternenkind Sina für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[9] - 26.09.2012 11:35:32
Was man tief in seinem Herzen besitzt,
kann man nicht durch den Tod verlieren.

Johan n Wolfgang v. Goethe

Lieber Felix,

als ich erfahren habe, das du nun ein Engel geworden bist, hat es mich doch sehr erschrocken! Du warst für Klaus eine grosse stütze und hast ihn in so manch trauriger Zeit getröstet, auch machtest du uns schon des öfteren kummer, meintest du doch, vor neugier aus dem vierten Stock springen zu müssen und Herrchen wusste nicht was geschah!

mein lieber freund, ich wünsche dir im Regenbogenland die schönste Ruhe der Welt, grüss mein "Mäuschen"!

In liebe Kai&Tomi
von: Kai


[8] - 25.09.2012 23:35:21
Ein kleines Kätzchen wurde ins Regenbogenland gerufen
es erklomm die Brücke hinauf über die vielen Stufen.
Auf dem Wolkenrand nun das kleine Kätzchen sitzt
nach unten auf die Erde schaut es ganz verschmitzt.
Traurig und weinend sieht es dort seine Lieben
gerne wäre das Kätzchen noch bei ihnen geblieben.
Mit dem Pfötchen wischt es heimlich ein Tränlein fort
ach wie schön war es bei seinen Lieben dort.
Da plötzlich kommen angerannt die Tiersterne die süßen
um das Kätzchen in seinen neuen Leben zu begrüßen.
Im Nu haben sie es in ihre Mitte genommen und umringt
sie zeigen und erklären was jetzt alles Neues hier beginnt.
So lebt nun das kleine Kätzchen jeden Tag im Sonnenschein
hat ganz, ganz viele liebe Freunde und ist nie mehr allein.
Ab und zu schaut das Kätzchen vom Wolkenrand her nieder
es wartet auf seine Lieben denn irgendwann sehen sie sich wieder.
Martina Hildebrandt
von: Frauchen von Dusty, Kelly und Kessy


[7] - 25.09.2012 21:54:42
@*~*@*~*@*~*@*~*@
Es gibt zwei Arten von Licht.
Einmal das Licht der Sonne,
welches man mit den Augen sehen kann.
Das Andere - ist das Licht des Herzens,
das meist im Verborgenen leuchtet.
Nur wenige sehen dieses Licht,
obwohl es hell und strahlend scheint.
-Autor unbekannt-
@*~*@*~*@*~ *@*~ *@


traurig e mitfühlende Grüße

Sierras Mama Petra
von: anonym


[6] - 25.09.2012 18:21:36
Trauer kann man nicht sehen,
nicht hören, kann sie nur
fühlen.
Sie ist ein Nebel, ohne Umrisse.
Man möchte diesen Nebel
packen
und fortschieben, aber die Hand
fasst ins Leere.
von: Saskia


[5] - 24.09.2012 13:18:11
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebes Katerchen FELIX.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza & Sternchen.

Traur ige Grüße an deine lLieben auf Erden.
von: Christine


[4] - 24.09.2012 10:58:10
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,
Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[3] - 24.09.2012 05:02:30
**************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen



Zum Tiersterne-Tierhimmel