homeMarabell [w],
Großtier von: Kirsten S. [Besucher: 657]

 N  
526

Himmels-Koordinaten:

 *..1998
†16.12.2012
Ich schau dich an,
wenn du vor mir stehst.
Blicke dir in deine, schönen Augen,
die so klar und unverfälscht sind.
Wenig nur kann dich aus der Ruhe bringen,
immer kommst du wenn ich dich rufe.
Immer hast du Zeit, wenn ich Kummer habe,
und deinen Trost ich erhalte ohne Worte.
Dann stellst du dich an meine Seite,
legst deinen Kopf sanft auf meine Schulter.
Als wolltest du sagen: Kopf hoch mein Freund,
es kommen immer wieder bessere Zeiten.
Was für eine Freude du ausstrahlst,
wenn ich Zeit habe und mit dir ausreite.
Wie aufmerksam du über mich wachst,
wenn ich döse oder garschlafe.
Nie du mich hintergehst,
treu du mir zur Seite stehst.
Lügen und betrügen kennst du nicht,
nur immerwährend du

...


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 16.12.2013 03:31:22
Wer kann Gottes Worte
fassen
Beugen müssen wir uns
still

Schm erzerfüllt das Liebste
lassen
Wenn der Herr es haben
will

unb. Autor


IN MEMORIAM

Stille Grüße
von: Christiane


[9] - 19.12.2012 08:57:46
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Kleine Maus, auch jetzt bist Du ein Sternenkind. Ich hoffe Du bist gut im RBL angekommen und hast schon viele neue Freunde gefunden. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit.

Deiner traurigen Mami habe ich hoffentlich ein paar tröstende Worte überbringen können. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi, Lizzy auf Erden und dem Sternenkind Sina für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[8] - 18.12.2012 21:27:21
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebe MARABELL.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza, Sternchen & Gebärende Hündin.

Traurig e Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[7] - 18.12.2012 18:10:33
Nun bist auch du einer der Sterne die Nachts vom Himmel scheinen. Die Seelchen aus dem RBL riefen dich und du konntest dem Ruf nicht wiederstehen. Sie wussten das die Zeit gekommen war um dich zu ihnen zu rufen. Was auf Erden möglich war ist nun vorbei. Du bist am schönsten Ort angekommen den es für ein Tierchen gibt und nun ist alles für immer gut. Geniesse die Zeit bis vielleicht eines Tages das große Wiedersehen kommt. Wenn es die Seelchen zulassen dann treffen wir uns eines Tages wieder mit alle unseren Lieben. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[6] - 17.12.2012 10:27:01
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag.

( Manfred Mühlberg)
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[5] - 17.12.2012 09:32:20
Liebes Sternenkind Marabell,
Trauer und Freude,
gute und schlechte Tage
wechseln sich im Leben ab.
Alles hat seine Zeit , sich
begegnen und verstehen
sich halten und lieben,
sich loslassen und erinnern.
Gottes Nähe begleitet uns
nicht nur an den guten
Tagen, gerade durch
die schweren trägt er uns
hindurch. Lebwohl liebe
MARABELL Du wirst geliebt
und bist unvergessen.Dein
Stern leuchtet für uns
Menschen hell am
Firmament.Lauf und sei
glücklich auf immergrünen
Weiden.Ich schicke Dir mein
Gebet, meine Gedanken und
meine Grüsse hinter den
Regenbogen ,und denke
dabei an Deine Tierfamilie
die Du traurig
zurückgelassen hast. Alles
liebe von evi einer
Pferdefrau mit vielen großen
und kleinen tief im Herzen.
von: evi mit Gedanken an Dich


[4] - 17.12.2012 08:22:35
"Der Tod ist ein Tor und nicht das letzte.‘‘
Enrique Sánchez
von: Angelika Stein


[3] - 17.12.2012 07:32:14
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Der Himmel ist um einen Stern reicher.

Marabell Du leuchtest jetzt klar und strahlend am Firmament. Ich wünsche Dir alles Gute im RBL.

Deiner traurigen Mami wünsche ich ganz viel Kraft und hoffe ihr, ein wenig Trost habe spenden können.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi, Lizzy und dem Sternenkind Sina für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[2] - 17.12.2012 04:41:27
*************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Polly und Dobby
von: Carmen


[1] - 16.12.2012 23:09:37
Wenn die Sonne des Lebens untergeht, leuchten die Sterne der Erinnerung.

Trau rige Grüße

Bärbel, Gerd und die Sterne Bazi, Zenzi, Wastel, Resi und Seppel
von: Bärbel




home Marabell [w],
Großtier von: Kirsten S. [Besucher: 657]

N
526

Himmels-Koordinaten



 * ..1998
† 16.12.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 16.12.2013 03:31:22
Wer kann Gottes Worte
fassen
Beugen müssen wir uns
still

Schm erzerfüllt das Liebste
lassen
Wenn der Herr es haben
will

unb. Autor


IN MEMORIAM

Stille Grüße
von: Christiane


[9] - 19.12.2012 08:57:46
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Kleine Maus, auch jetzt bist Du ein Sternenkind. Ich hoffe Du bist gut im RBL angekommen und hast schon viele neue Freunde gefunden. Ich wünsche Dir eine schöne Zeit.

Deiner traurigen Mami habe ich hoffentlich ein paar tröstende Worte überbringen können. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi, Lizzy auf Erden und dem Sternenkind Sina für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[8] - 18.12.2012 21:27:21
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, liebe MARABELL.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß.

F hle dich sanft gestreichelt von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza, Sternchen & Gebärende Hündin.

Traurig e Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[7] - 18.12.2012 18:10:33
Nun bist auch du einer der Sterne die Nachts vom Himmel scheinen. Die Seelchen aus dem RBL riefen dich und du konntest dem Ruf nicht wiederstehen. Sie wussten das die Zeit gekommen war um dich zu ihnen zu rufen. Was auf Erden möglich war ist nun vorbei. Du bist am schönsten Ort angekommen den es für ein Tierchen gibt und nun ist alles für immer gut. Geniesse die Zeit bis vielleicht eines Tages das große Wiedersehen kommt. Wenn es die Seelchen zulassen dann treffen wir uns eines Tages wieder mit alle unseren Lieben. Ich wünsche dir alles Liebe.

LG
S ilvia mit all ihren besten Freunden
von: anonym


[6] - 17.12.2012 10:27:01
Täglich überqueren neue Tiere die Regenbogenbrücke und werden zu Sternenkindern. Täglich neuer Abschiedsschmerz auf Erden und täglich werden dann im RBL neue Freundschaften geschlossen. Bleibt auch bei uns auf Erden Schmerz, Trauer und Verlust bestehen, sind wir doch glücklich, wenn unsere Lieblinge in neuer Umgebung nicht mehr all zu oft in Wehmut an ihr Erdenleben zurück denken. Mögen sie von nun an ein glückliches Dasein unter ihren Schicksalsgenossen bestreiten. Dies sollte uns ein kleiner Trost sein.
Allen lieben Freunden aus dem RBL wünschen wir einen schönen Tag.

( Manfred Mühlberg)
Helga, Manni, Lisa u. Kalle.

von: Helga mit Mauzi,Svenja,Bonny und Mercy im Herzen
von: anonym


[5] - 17.12.2012 09:32:20
Liebes Sternenkind Marabell,
Trauer und Freude,
gute und schlechte Tage
wechseln sich im Leben ab.
Alles hat seine Zeit , sich
begegnen und verstehen
sich halten und lieben,
sich loslassen und erinnern.
Gottes Nähe begleitet uns
nicht nur an den guten
Tagen, gerade durch
die schweren trägt er uns
hindurch. Lebwohl liebe
MARABELL Du wirst geliebt
und bist unvergessen.Dein
Stern leuchtet für uns
Menschen hell am
Firmament.Lauf und sei
glücklich auf immergrünen
Weiden.Ich schicke Dir mein
Gebet, meine Gedanken und
meine Grüsse hinter den
Regenbogen ,und denke
dabei an Deine Tierfamilie
die Du traurig
zurückgelassen hast. Alles
liebe von evi einer
Pferdefrau mit vielen großen
und kleinen tief im Herzen.
von: evi mit Gedanken an Dich


[4] - 17.12.2012 08:22:35
"Der Tod ist ein Tor und nicht das letzte.‘‘
Enrique Sánchez
von: Angelika Stein


[3] - 17.12.2012 07:32:14
Momente im Leben

Es gibt einen Moment des Glückes, den man nie wieder loslassen möchte. Dieser Moment beflügelt, man fühlt sich toll und die Welt dreht sich. Diesen Moment möchte man nie wieder hergeben, denn das Gefühl kann man kaum beschreiben.

Es gibt Momente der Liebe. Momente in denen man Liebe empfängt und Momente in denen man unendlich viel Liebe geben kann. Momente die man nie mehr missen möchte. Momente in denen das Herz spricht und man möchte alles umarmen.

Es gibt einen Moment der Stille, in dem man meint, die Welt würde still stehen. Nichts ist mehr so wie es war, aber die Welt dreht sich weiter, obwohl ein Teil dieser Welt nicht mehr unter uns ist.

Es gibt einen Moment der Trauer, in dem der Himmel weint, die Sonne sich verdunkelt und das Leben grau und trist wird. Die Seele schmerzt und zum ersten Mal im Leben ist man unendlich hilflos. Dieser Moment hält sehr lange an, mal drängt er sich stärker, mal drängt er sich weniger stark in das Leben. Man weiss nicht wie man atmen, wie man das Leben bewältigen soll. Und doch ist dieser Moment für das Leben so unendlich wichtig. Wer trauern kann, kann vor allen Dingen lieben und glücklich sein.

Es gibt einen Moment der Erinnerung. Einen Moment in dem man ein Lächeln wieder zulässt, in dem man für einen Moment das Glück kurz wieder spüren kann. Einen Moment in dem man sein Herz öffnet und dankbar ist für das was war. Einen Moment in dem man nicht fragt: warum, sondern es so geschehen lässt.

Und ist diese Erinnerung so voller Liebe, dann kommt der Moment wo alles von vorne beginnt, denn man möchte glücklich sein, ganz viel Liebe schenken, dankbar sein für das was war und für das was kommt. Ganz bewusst geht man diesen Schritt, obwohl man weiss, dass irgendwann der Moment der Trauer wieder da ist.
(Heike K)

Der Himmel ist um einen Stern reicher.

Marabell Du leuchtest jetzt klar und strahlend am Firmament. Ich wünsche Dir alles Gute im RBL.

Deiner traurigen Mami wünsche ich ganz viel Kraft und hoffe ihr, ein wenig Trost habe spenden können.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi, Lizzy und dem Sternenkind Sina für immer tief in meinem Herzen
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel