homeGismo [m], shetty
Großtier von: Susanne N. [Besucher: 622]

 B  
525

Himmels-Koordinaten:

 *..2005
†24.03.2013
Gismo Hallo Terror Zwerg,
Als du vor 2 Tagen krank wurdest hätte ich nie gedacht das du von uns gehst, und schon garnicht so schnell.
Heute morgen War es dann doch so weit und ich musste dich gehen lassen.
Du warst das Welt beste renn Pony und ich hoffe da wo du jetzt bist geht es dir wieder gut.
Tut mir unendlich leid das ich nicht mehr für dich tun konnte.

Wir werden dich nie vergessen.
In Liebe
Susi, Jan und Jonas



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 24.03.2014 03:57:21
Lauter kleine goldene Sonnen
leuchten aus dem Wiesengrün
Lauter große goldene Träume
stolz in meiner Seele blühn

Jeder Baum in vollen Blüten
jeder Vogel jubelt laut
Jeder Halm und jede Rispe
ist mit Tropfen schwer betaut

Und ich gehe-dein gedenkend
durch das taubeperlte Ried
In den Augen feuchtes Glänzen
in der Brust kein Frühlingslied

H ermann Löns


IN MEMORIAM

Stille Grüße

Christia ne mit Sternchen DORO
von: Christiane


[9] - 03.11.2013 22:56:30
Erinnerungen,
die unser Herz berühren,
gehen niemals verloren.

Es ist wunderbar dass es dich gab,
ja immer noch gibt.

Mit lieben Gedanken an dich.
evi-ch. mit Julienka
von: evi-ch.


[8] - 07.06.2013 23:43:59
Liebes Sternenkind Gismo,
Festhalten,was man nicht
halten kann,

Begreifen wollen,was
unbegreiflich ist,

im Herzen tragen,was ewig
ist.

Du bist nicht vergessen.

Wir denken an Dich,
evi-christa mit Julienka
von: evi-christa


[7] - 31.03.2013 16:07:46
Liebes Engelchen ich hoffe du bist gut im Regenbogenland angekommen, und hast schon meine kleine Tiffany und ihren Katzenbruder Lukas kennengelernt..


Letzter Weg

Diesen Weg muss ich alleine gehen
mit vier Beinen
und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen,
die Sonne früher untergehen
bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, du wirst sehr traurig sein
und manche Träne um mich weinen
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit,
dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
wird sie wieder zusammenführen.
Darum mein teurer Freund lass mich nun gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.
(Verf. unbek.)

Stille Grüße und viel Kraft
sendet Romana
mit Tiffany und Lukas im
Herzen.
von: anonym


[6] - 29.03.2013 09:10:25
Die kleine Seele -eine Geschichte

Einst sprach der liebe Gott "meine kleine Seele, fahr zu Erden hernieder und bringe dieser Familie Liebe und Freude in ihrem Leben".

So fuhr diese kleine Seele zu Erden und wurde freudig empfangen.

Die Menschen liebten sie, erfüllten ihr all ihre Wünsche und wenn Sie mal krank war, tat man alles, damit es ihr wieder gut ging.

Diese Menschen gaben ihr alle ihre Liebe, denn sie hatten ein Menschenkind verloren. Diese kleine Seele wurde geliebt, als wenn es ein Menschenkind gewesen wäre.

Es gab Geborgenheit und Wärme, man schlief zusammen im Bett ein und wachte aneinander gekuschelt wieder auf.

Der liebe Gott beobachtete dies vom Himmel aus und sprach zu sich selbst "ich habe alles richtig gemacht" und schickte noch zwei kleine Seelen zu dieser Familie, da er wusste es geht ihnen gut.

Irgendwann wurde auch der liebe Gott traurig, denn er wusste, dass das Leben auf Erden nur für eine Zeit geschenkt war und er musste den kleinen Engel jetzt wieder zurück holen.

Ihm tat es in seiner Seele weh zu sehen, wie diese Familie litt. Aber es war auch eine Aufgabe zu lernen, loszulassen und die Liebe im Herzen zu erfahren.

So rief er dem kleinen Engel zu " komm wieder zurück nach Hause, Deine Familie wird diese Aufgabe schon schaffen".

So ging der kleine Engel ins Licht und strahlte als großer Stern am abendlichen Himmel.

Die Mami zuhause ist noch heute unendlich traurig, kann nicht verstehen, warum der kleine Engel gehen musste.

Irgendwann wird sie die Aufgabe verstanden haben, denn die Liebe kennt keine Grenzen, auch nicht den Tod.

Und so hat der liebe Gott wieder zwei kleine Seelen zu dieser Mami geschickt. Denn es gibt nichts besseres als Menschen, die ihre Tiere so lieben.

Denn Menschen, deren Herz aus Liebe so mit Wärme erfüllt ist, können weder Mensch noch Tier etwas zuleide tun.

Und so sucht der liebe Gott Tag für Tag Menschen für seine kleinen Seelen aus.

Auf das die Welt für alle ein wenig besser und Frieden auf der Welt herrschen wird.
(Heike K Copyright)

Gismo kleines Sternenkind jetzt leuchtest auch Du bis in Ewigkeit am Firmament.

Deine r Mami habe ich eine kleine Geschichte hinterlassen in der Hoffnung ein wenig Kraft zu schöpfen.

Still er Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi und Lizzy auf Erden und dem Sternenkind Sina und Mikosch für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[5] - 25.03.2013 21:22:58
Gedicht
Leben ohne dich


Die Sonne geht auf
und sie geht wieder unter.
Dazwischen muss ich lernen,
ohne dich leben zu können.

Autorin (Annegret Kronenberg)


stille traurige Grüße

Petra mit Sierra im Herzen
von: anonym


[4] - 25.03.2013 11:05:47
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber GISMO.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza, Sternchen & Gebärende Hündin.

Traurig e Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[3] - 25.03.2013 08:59:21
Letzter Weg
Diesen Weg muss ich alleine gehen,
mit vier Beinen ohne Dich,
mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen,
die Sonne früher untergehen,
bis wir beide wieder vereint.

Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein
und manche Träne um mich weinen.
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein,
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.

Verwandte Seelen wie wir,
entfernen sich niemals so weit,
dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe,
jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit wird sie wieder zusammenführen.

Darum mein treuer Freund,
lass mich nun gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.

Author: Andreas Grasl

Traurige Grüße an deine Trauerfamilie.

M artina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: anonym


[2] - 24.03.2013 19:05:08
Ein kleines Leben

Ein kleines Leben,
das aus dem Licht kam,
Licht in unsere Welt brachte
und ins Licht zurückkehrte.

E in kleines Herz, das uns in
der kurzen
und so kostbaren Zeit
all die Liebe schenkte,
die es in sich trug.

Ein kleiner Engel, den wir
umarmen durften.
Ein kleiner Engel, der uns
beschützen wird
(Irmgard Erath)

Traurige und mitfühlende
Grüße!
von: Melanie mit Minnie im Herzen


[1] - 24.03.2013 19:04:32
*************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Fritzi, Polly und Dobby
von: Carmen




home Gismo [m], shetty
Großtier von: Susanne N. [Besucher: 622]

B
525

Himmels-Koordinaten



 * ..2005
† 24.03.2013


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 24.03.2014 03:57:21
Lauter kleine goldene Sonnen
leuchten aus dem Wiesengrün
Lauter große goldene Träume
stolz in meiner Seele blühn

Jeder Baum in vollen Blüten
jeder Vogel jubelt laut
Jeder Halm und jede Rispe
ist mit Tropfen schwer betaut

Und ich gehe-dein gedenkend
durch das taubeperlte Ried
In den Augen feuchtes Glänzen
in der Brust kein Frühlingslied

H ermann Löns


IN MEMORIAM

Stille Grüße

Christia ne mit Sternchen DORO
von: Christiane


[9] - 03.11.2013 22:56:30
Erinnerungen,
die unser Herz berühren,
gehen niemals verloren.

Es ist wunderbar dass es dich gab,
ja immer noch gibt.

Mit lieben Gedanken an dich.
evi-ch. mit Julienka
von: evi-ch.


[8] - 07.06.2013 23:43:59
Liebes Sternenkind Gismo,
Festhalten,was man nicht
halten kann,

Begreifen wollen,was
unbegreiflich ist,

im Herzen tragen,was ewig
ist.

Du bist nicht vergessen.

Wir denken an Dich,
evi-christa mit Julienka
von: evi-christa


[7] - 31.03.2013 16:07:46
Liebes Engelchen ich hoffe du bist gut im Regenbogenland angekommen, und hast schon meine kleine Tiffany und ihren Katzenbruder Lukas kennengelernt..


Letzter Weg

Diesen Weg muss ich alleine gehen
mit vier Beinen
und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen,
die Sonne früher untergehen
bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, du wirst sehr traurig sein
und manche Träne um mich weinen
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit,
dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
wird sie wieder zusammenführen.
Darum mein teurer Freund lass mich nun gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.
(Verf. unbek.)

Stille Grüße und viel Kraft
sendet Romana
mit Tiffany und Lukas im
Herzen.
von: anonym


[6] - 29.03.2013 09:10:25
Die kleine Seele -eine Geschichte

Einst sprach der liebe Gott "meine kleine Seele, fahr zu Erden hernieder und bringe dieser Familie Liebe und Freude in ihrem Leben".

So fuhr diese kleine Seele zu Erden und wurde freudig empfangen.

Die Menschen liebten sie, erfüllten ihr all ihre Wünsche und wenn Sie mal krank war, tat man alles, damit es ihr wieder gut ging.

Diese Menschen gaben ihr alle ihre Liebe, denn sie hatten ein Menschenkind verloren. Diese kleine Seele wurde geliebt, als wenn es ein Menschenkind gewesen wäre.

Es gab Geborgenheit und Wärme, man schlief zusammen im Bett ein und wachte aneinander gekuschelt wieder auf.

Der liebe Gott beobachtete dies vom Himmel aus und sprach zu sich selbst "ich habe alles richtig gemacht" und schickte noch zwei kleine Seelen zu dieser Familie, da er wusste es geht ihnen gut.

Irgendwann wurde auch der liebe Gott traurig, denn er wusste, dass das Leben auf Erden nur für eine Zeit geschenkt war und er musste den kleinen Engel jetzt wieder zurück holen.

Ihm tat es in seiner Seele weh zu sehen, wie diese Familie litt. Aber es war auch eine Aufgabe zu lernen, loszulassen und die Liebe im Herzen zu erfahren.

So rief er dem kleinen Engel zu " komm wieder zurück nach Hause, Deine Familie wird diese Aufgabe schon schaffen".

So ging der kleine Engel ins Licht und strahlte als großer Stern am abendlichen Himmel.

Die Mami zuhause ist noch heute unendlich traurig, kann nicht verstehen, warum der kleine Engel gehen musste.

Irgendwann wird sie die Aufgabe verstanden haben, denn die Liebe kennt keine Grenzen, auch nicht den Tod.

Und so hat der liebe Gott wieder zwei kleine Seelen zu dieser Mami geschickt. Denn es gibt nichts besseres als Menschen, die ihre Tiere so lieben.

Denn Menschen, deren Herz aus Liebe so mit Wärme erfüllt ist, können weder Mensch noch Tier etwas zuleide tun.

Und so sucht der liebe Gott Tag für Tag Menschen für seine kleinen Seelen aus.

Auf das die Welt für alle ein wenig besser und Frieden auf der Welt herrschen wird.
(Heike K Copyright)

Gismo kleines Sternenkind jetzt leuchtest auch Du bis in Ewigkeit am Firmament.

Deine r Mami habe ich eine kleine Geschichte hinterlassen in der Hoffnung ein wenig Kraft zu schöpfen.

Still er Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi und Lizzy auf Erden und dem Sternenkind Sina und Mikosch für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[5] - 25.03.2013 21:22:58
Gedicht
Leben ohne dich


Die Sonne geht auf
und sie geht wieder unter.
Dazwischen muss ich lernen,
ohne dich leben zu können.

Autorin (Annegret Kronenberg)


stille traurige Grüße

Petra mit Sierra im Herzen
von: anonym


[4] - 25.03.2013 11:05:47
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber GISMO.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza, Sternchen & Gebärende Hündin.

Traurig e Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[3] - 25.03.2013 08:59:21
Letzter Weg
Diesen Weg muss ich alleine gehen,
mit vier Beinen ohne Dich,
mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen,
die Sonne früher untergehen,
bis wir beide wieder vereint.

Ich weiß, Du wirst sehr traurig sein
und manche Träne um mich weinen.
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein,
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.

Verwandte Seelen wie wir,
entfernen sich niemals so weit,
dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe,
jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit wird sie wieder zusammenführen.

Darum mein treuer Freund,
lass mich nun gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.

Author: Andreas Grasl

Traurige Grüße an deine Trauerfamilie.

M artina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel