homeJeffrey [m], Yorkshire-Terrier
Hund von: Joshua W. [Besucher: 874]

 L  
525

Himmels-Koordinaten:

 *28.08.1996
†29.03.2013
Jeffrey Hier möchten wir unserem genialen Yorki Jeffy gedenken.

Ein Hund der in seiner Glanzzeit nur so von Lebensfreude und Energie strotzte. Auch wenn er sein anfängliches Miauen erstmal durch ein Kläffen ersetzen musste, war er eine wahre Freude für jeden von uns.

Ob gemmeln, spazieren gehen und die zuverlässige Ratten/Mäusejagd. Jeffy war in jeder Hinsicht einfach ein über die Maßen tolles Tier.

Wir werden dich alle schrecklich vermissen, aber dich genauso in freudiger Erinnerung bewahren...



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 31.03.2013 16:25:01
Liebes Sternenkind Jeffrey,

nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und all unsere Sternchens haben dich dort erwartet.Sie nehmen dich nun in ihre Mitte,halten dein Pfötchen und küssen deine Tränchen weg.
Sie werden dich niemals alleine lassen und haben dich lieb.
Hier hast du keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht, erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern

Lieber Joshua,

das was bleibt ist die LIEBE.
In deinem Herzen trägst du Jeffrey immer bei dir - bis zu dem Tag, an dem ihr euch wiedersehen werdet - eines Tages

Den Schmerz kann ich dir
nicht nehmen
aber ich will
versuchen
dir Kraft
zu geben

In tiefer Verbundenheit nehme ich dich,in Gedanken, ganz fest in die Arme.
Ich weiß,wie sehr es wehtut

traurige Grüße
Conny mit ihrem Sternenkind Harrihäschen ganz tief und für immer im Herzen
von: anonym


[9] - 31.03.2013 16:02:44
Liebes Engelchen ich hoffe du bist gut im Regenbogenland angekommen, und hast schon meine kleine Tiffany und ihren Katzenbruder Lukas kennengelernt..


Letzter Weg

Diesen Weg muss ich alleine gehen
mit vier Beinen
und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen,
die Sonne früher untergehen
bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, du wirst sehr traurig sein
und manche Träne um mich weinen
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit,
dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
wird sie wieder zusammenführen.
Darum mein teurer Freund lass mich nun gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.
(Verf. unbek.)

Stille Grüße und viel Kraft
sendet Romana
mit Tiffany und Lukas im
Herzen.
von: anonym


[8] - 31.03.2013 10:03:45
Ein kleines Leben

Ein kleines Leben,
das aus dem Licht kam,
Licht in unsere Welt brachte
und ins Licht zurückkehrte.

E in kleines Herz, das uns in
der kurzen
und so kostbaren Zeit
all die Liebe schenkte,
die es in sich trug.

Ein kleiner Engel, den wir
umarmen durften.
Ein kleiner Engel, der uns
beschützen wird
(Irmgard Erath)

Traurige und mitfühlende
Grüße!
von: Melanie mit Minnie im Herzen


[7] - 29.03.2013 19:09:37
Schlaf gut Jeffy
von: Moni Wissenbach


[6] - 29.03.2013 18:24:57
Wenn ein Tier die Erde verlässt und ins Licht geht, dann schwebt seine Seele noch eine Weile im Raum.

Es sieht, wie die Lieben um sie weinen, wie der Schmerz unendlich schwer ist.

Dann wird aus der kleinen Seele ein Engel,der sein Flügel ausspannt und in den Himmel schwebt.

Von da an beschützt dieser kleine Engel seine Lieben auf Erden und wenn man seine Hilfe braucht, dann ist er da.

Alle Tiermamis- und papis fühlen, wenn der kleine Engel bei Ihnen ist, denn das Herz wird warm und die Erinnerung und die wundervollen Bilder kommen zurück.

Mit diesen wundervollen Erinnerungen leben wir, bis uns der kleine Engel abholt und ins Licht führt, denn er hat uns nie vergessen.

(Heik e K)

Jeffrey kleines Sternenkind, hast Du Dein Wölkchen schon eingerichtet ? Du wirst viele neue Freunde finden und ich wünsche Dir eine gute Zeit.

Deinem traurigen Papi wünsche ich ganz viel Kraft.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi und Lizzy auf Erden und dem Sternenkind Sina und Mikosch für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[5] - 29.03.2013 17:05:00
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber JEFFREY.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza, Sternchen & Gebärende Hündin.

Traurig e Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[4] - 29.03.2013 17:02:09
Gott fragte die Hundeseele:
"Bist du bereit,
nach Hause zu kommen?"
Ja sicher,
antwortete die wertvolle Seele.
Und als ein Hund musst du wissen,
bin ich fähig dazu,
alles selbst zu entscheiden.

Kom mst du dann?
Fragte Gott.
Bald, erwiederte der pelzige Engel.
Aber ich muss langsam kommen,
weil meine menschlichen Freunde
haben ein Problem damit.
Du musst verstehen,
sie brauchen mich,
ganz bestimmt.

Aber verstehen sie denn nicht?
Fragte Gott,
dass du sie nie verlassen wirst?
Das euere Seelen
für alle Ewigkeiten miteinander
verbunden sind?
Das nichts zerstört ist?
Es ist einfach............
f r immer und ewig.

Vielleicht verstehen sie es,
erwiederte der Hund.
Ich werde in ihre Herzen flüstern,
dass ich immer bei ihnen
sein werde.
Ich bin ganz einfach...................
für immer und ewig!

Ein mitfühlender Gruß von Anni,
Kasimir, Ella und all meinen
lieben Sternenkindern.
von: anonym


[3] - 29.03.2013 16:28:52
Ein neues Sternchen
Es erschien ein kleines
Sternchen, am blauen
Himmel soweit fern von
Zuhaus... Es fühlte sich
plötzlich so sehr allein
und wollte nicht mehr
traurig sein. Die
anderen Sterne
ringsumher, die
glitzerten wie Gold
so sehr. Erstrahlten
hell in edlem Schein,
umgeben von einer
Liebe, so sanft und
rein. Dem Sternlein war
das Herz so schwer, denn
die anderen glänzten so
sehr. Und ich, ich armer
kleiner Wicht, zum
funkeln tauge ich wohl
nicht. Es weinte dann,
das kleine Sternchen,
ängstlich und einsam am
dunklen Himmel, so weit
fern von Zuhaus... Als
plötzlich eine Stimme
klingt, die ihm auf
einmal Hoffnung bringt.
Du kleines Sternchen,
warum fängst Du so zu
weinen an? Sieh Dich an,
Du bist zwar klein, Dein
Herz ist aber hell und
rein, bringst soviel
Liebe mit von Daheim.
Die Stimme, kam aus dem
Mond, wo ewig schon ein
Männlein wohnt. Es galt
als weise, sanft und
gut. Es machte unserem
Sternlein Mut. Nun hör
mir zu, mein liebes
Sternchen, die Antwort,
liegt gar nicht fern.
Die anderen glänzen
außen sehr,
doch auch Du glänzt
innen umso mehr. Mach
auf Dein Herz und
trauere nicht! Du
findest Liebe, Wärme,
Licht. Nur die Liebe
stets gewinnt, wenn
alles Schöne längst
verrinnt. Von nun an,
stand ganz stolz ein
kleines Sternchen, am
blauen Himmel, soweit
fern, von einer endlosen
Liebe eingehüllt, die
alle Galaxien füllt.
Denn es weiß nun ganz
genau, Deine Liebe zu
ihm verlässt ihn nie!

(Verfasser unbekannt)

Ganz liebe mitfühlende Grüße und eine herzliche Umasrmung sendet Marianne mit Daisy im Herzen!
von: anonym


[2] - 29.03.2013 16:00:55
*************
Das Regenbogenland
so weit, so schön so
unnahbar.

Das Regenbogenland
so märchenhaft, und
doch so nah.

Das Regenbogenland
für mich so schwarz und
unvorstellbar.

Das Regenbogenland
für Euch so farbig und
so wunderbar.

Das Regenbogenland
ich wünsch es Euch von
ganzem Herzen.

Das Regenbogenland
für Euch jetzt ohne
Schmerzen
ih r bleibt für immer in
unseren Herzen.
************** *
E in stiller Gruß

Carmen mit Peterle, Flecki, Arabella, Emma, Serafina, Fritzi, Polly und Dobby
von: Carmen


[1] - 29.03.2013 15:40:52
Wer je so einen Freund besessen

"Wer je so einen Freund besessen,
dessen Leben ist so reich.

Die sanften Augen kann man nie vergessen,
ihre Treue keinem gleicht.

Die Liebe, Frohsinn, Mut uns geben
in ihrem viel zu kurzen Leben.

Sie wachen über uns auf Erden
auch wenn sie wieder Sternlein werden."

Meine Anteilnahme gilt deiner Trauerfamilie.

M artina und Lucy mit Bärle im Herzen.
von: Martina




home Jeffrey [m], Yorkshire-Terrier
Hund von: Joshua W. [Besucher: 874]

L
525

Himmels-Koordinaten



 * 28.08.1996
† 29.03.2013


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 31.03.2013 16:25:01
Liebes Sternenkind Jeffrey,

nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und all unsere Sternchens haben dich dort erwartet.Sie nehmen dich nun in ihre Mitte,halten dein Pfötchen und küssen deine Tränchen weg.
Sie werden dich niemals alleine lassen und haben dich lieb.
Hier hast du keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht, erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern

Lieber Joshua,

das was bleibt ist die LIEBE.
In deinem Herzen trägst du Jeffrey immer bei dir - bis zu dem Tag, an dem ihr euch wiedersehen werdet - eines Tages

Den Schmerz kann ich dir
nicht nehmen
aber ich will
versuchen
dir Kraft
zu geben

In tiefer Verbundenheit nehme ich dich,in Gedanken, ganz fest in die Arme.
Ich weiß,wie sehr es wehtut

traurige Grüße
Conny mit ihrem Sternenkind Harrihäschen ganz tief und für immer im Herzen
von: anonym


[9] - 31.03.2013 16:02:44
Liebes Engelchen ich hoffe du bist gut im Regenbogenland angekommen, und hast schon meine kleine Tiffany und ihren Katzenbruder Lukas kennengelernt..


Letzter Weg

Diesen Weg muss ich alleine gehen
mit vier Beinen
und ohne Dich, mein zweibeiniger Freund.
Der laue Wind wird wieder kühler wehen,
die Sonne früher untergehen
bis wir beide wieder sind vereint.
Ich weiß, du wirst sehr traurig sein
und manche Träne um mich weinen
Unsere Wege musst gehen Du nun ganz allein.
Doch lass nicht zu viel Trauer in Dein Herz hinein
bis die Sonne wird wieder über uns scheinen.
Verwandte Seelen wie wir, entfernen sich niemals so weit,
dass sie ihr Klingen nicht mehr spüren.
Sie bleiben sich nahe, jenseits der Gefüge von Raum und Zeit.
Ihrer Seelenmelodie Einzigartigkeit
wird sie wieder zusammenführen.
Darum mein teurer Freund lass mich nun gehen
und sei für eine neue Begegnung bereit.
Links von der Regenbogenbrücke werden wir uns wiedersehen
und mit sechs Beinen unseren Weg wieder zusammen gehen
an einem anderen Ort, zu einer anderen Zeit.
(Verf. unbek.)

Stille Grüße und viel Kraft
sendet Romana
mit Tiffany und Lukas im
Herzen.
von: anonym


[8] - 31.03.2013 10:03:45
Ein kleines Leben

Ein kleines Leben,
das aus dem Licht kam,
Licht in unsere Welt brachte
und ins Licht zurückkehrte.

E in kleines Herz, das uns in
der kurzen
und so kostbaren Zeit
all die Liebe schenkte,
die es in sich trug.

Ein kleiner Engel, den wir
umarmen durften.
Ein kleiner Engel, der uns
beschützen wird
(Irmgard Erath)

Traurige und mitfühlende
Grüße!
von: Melanie mit Minnie im Herzen


[7] - 29.03.2013 19:09:37
Schlaf gut Jeffy
von: Moni Wissenbach


[6] - 29.03.2013 18:24:57
Wenn ein Tier die Erde verlässt und ins Licht geht, dann schwebt seine Seele noch eine Weile im Raum.

Es sieht, wie die Lieben um sie weinen, wie der Schmerz unendlich schwer ist.

Dann wird aus der kleinen Seele ein Engel,der sein Flügel ausspannt und in den Himmel schwebt.

Von da an beschützt dieser kleine Engel seine Lieben auf Erden und wenn man seine Hilfe braucht, dann ist er da.

Alle Tiermamis- und papis fühlen, wenn der kleine Engel bei Ihnen ist, denn das Herz wird warm und die Erinnerung und die wundervollen Bilder kommen zurück.

Mit diesen wundervollen Erinnerungen leben wir, bis uns der kleine Engel abholt und ins Licht führt, denn er hat uns nie vergessen.

(Heik e K)

Jeffrey kleines Sternenkind, hast Du Dein Wölkchen schon eingerichtet ? Du wirst viele neue Freunde finden und ich wünsche Dir eine gute Zeit.

Deinem traurigen Papi wünsche ich ganz viel Kraft.

Stiller Gruß von Heike mit Pinki, Felix, Kimi und Lizzy auf Erden und dem Sternenkind Sina und Mikosch für immer tief in meinem Herzen
von: anonym


[5] - 29.03.2013 17:05:00
Wenn Du bei Nacht zum Himmel emporschaust,
dann werde ich auf dem schönsten
der vielen, vielen Sterne sitzen
und zu Dir herabwinken.
Ich werde Dir Trost und Licht senden,
damit Du mich in Deiner Welt
sehen kannst und nicht vergisst.
Traurig sollst Du aber nicht mehr sein,
denn schau nur:
Ich habe jetzt einen eigenen Stern!
(Unbekannt)

... wie wahr, nun hast du dein eigenes Sternchen hoch oben am Firmament, lieber JEFFREY.

Ich schicke dir einen ganz lieben Sternengruß hinauf zu deinem Wölkchen.

Fühl e dich sanft gestreichelt

von Christine mit Lacky, Tom, Nero und DJ im Herzen sowie Tierstern Esperanza, Sternchen & Gebärende Hündin.

Traurig e Grüße an deine Lieben auf Erden.
von: Christine


[4] - 29.03.2013 17:02:09
Gott fragte die Hundeseele:
"Bist du bereit,
nach Hause zu kommen?"
Ja sicher,
antwortete die wertvolle Seele.
Und als ein Hund musst du wissen,
bin ich fähig dazu,
alles selbst zu entscheiden.

Kom mst du dann?
Fragte Gott.
Bald, erwiederte der pelzige Engel.
Aber ich muss langsam kommen,
weil meine menschlichen Freunde
haben ein Problem damit.
Du musst verstehen,
sie brauchen mich,
ganz bestimmt.

Aber verstehen sie denn nicht?
Fragte Gott,
dass du sie nie verlassen wirst?
Das euere Seelen
für alle Ewigkeiten miteinander
verbunden sind?
Das nichts zerstört ist?
Es ist einfach............
f r immer und ewig.

Vielleicht verstehen sie es,
erwiederte der Hund.
Ich werde in ihre Herzen flüstern,
dass ich immer bei ihnen
sein werde.
Ich bin ganz einfach...................
für immer und ewig!

Ein mitfühlender Gruß von Anni,
Kasimir, Ella und all meinen
lieben Sternenkindern.
von: anonym


[3] - 29.03.2013 16:28:52
Ein neues Sternchen
Es erschien ein kleines
Sternchen, am blauen
Himmel soweit fern von
Zuhaus... Es fühlte sich
plötzlich so sehr allein
und wollte nicht mehr
traurig sein. Die
anderen Sterne
ringsumher, die
glitzerten wie Gold
so sehr. Erstrahlten
hell in edlem Schein,
umgeben von einer
Liebe, so sanft und
rein. Dem Sternlein war
das Herz so schwer, denn
die anderen glänzten so
sehr. Und ich, ich armer
kleiner Wicht, zum
funkeln tauge ich wohl
nicht. Es weinte dann,
das kleine Sternchen,
ängstlich und einsam am
dunklen Himmel, so weit
fern von Zuhaus... Als
plötzlich eine Stimme
klingt, die ihm auf
einmal Hoffnung bringt.
Du kleines Sternchen,
warum fängst Du so zu
weinen an? Sieh Dich an,
Du bist zwar klein, Dein
Herz ist aber hell und
rein, bringst soviel
Liebe mit von Daheim.
Die Stimme, kam aus dem
Mond, wo ewig schon ein
Männlein wohnt. Es galt
als weise, sanft und
gut. Es machte unserem
Sternlein Mut. Nun hör
mir zu, mein liebes
Sternchen, die Antwort,
liegt gar nicht fern.
Die anderen glänzen
außen sehr,
doch auch Du glänzt
innen umso mehr. Mach
auf Dein Herz und
trauere nicht! Du
findest Liebe, Wärme,
Licht. Nur die Liebe
stets gewinnt, wenn
alles Schöne längst
verrinnt. Von nun an,
stand ganz stolz ein
kleines Sternchen, am
blauen Himmel, soweit
fern, von einer endlosen
Liebe eingehüllt, die
alle Galaxien füllt.
Denn es weiß nun ganz
genau, Deine Liebe zu
ihm verlässt ihn nie!

(Verfasser unbekannt)

Ganz liebe mitfühlende Grüße und eine herzliche Umasrmung sendet Marianne mit Daisy im Herzen!
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel