homeBronko [m], Altdeutscher Schäferhund
Hund von: Nici E. [Besucher: 764]

 H  
586

Himmels-Koordinaten:

 *..2004
†18.01.2012
Bronko Viele Jahre hast DU mein Leben bereichert,
Jahre, in denen ich DICH von Tag zu Tag mehr Liebte!!!

Die Liebe wuchs, wie ein frisch gepflanzter Baum,
der von Tag zu Tag mächtiger wurde!!!

DU gabst mir so viel,DU tröstetet mich,
wenn es mir nicht gut ging,
DU forderst mich zum Spiel auf,
und wir hatten jeden Menge Spaß miteinander!!!

DU warst mir immer ein treuer Freund,
und ich bin froh, dass ich DEINE Liebe spüren durfte!!!

Das Schicksal trennte uns leider viel zu früh voneinander,
und ich werde DICH nie vergessen!!!

In meinem Herzen wirst DU immer bei mir sein,
denn die Liebe geht über den Tod!!!

ICH VERMISSE DICH SOOO UNENDLICH DOLL!!!

ICH LIEBE DICH!!!



Neuer
Gruß

10 Sternengrüße empfangen


[10] - 15.01.2014 05:00:35
Worte sterben, wenn die Träne spricht.

(Satz aus einem Gedicht von Max Dauthendey)

Ihr lieben Sternenkinder,

i ch wünsche euch einen wunderschönen Tag im Regenbogenland.

Ich denke immer an euch

Conny mit Harrihäschen, Angel und Co
von: anonym


[9] - 14.01.2014 05:16:38
An dem Tag, an dem
die Last auf deinen Schultern
unerträglic h wird
und du strauchelst,
möge die Erde tanzen,
dir das Gleichgewicht wiederzugeben.

U nd wenn deine Augen
hinterm grauen Fenster
zu Eis erstarren
und das Gespenst des Verlustes
sich in dich einschleicht,
möge ein Schwarm von Farben,
Tiefblau, Rot, Grün
und Azur, herbeikommen,
dich auf einer Au der Freude
aufzuwecken.

Wen n die Leinwand der currach *
Des Denkens spröde wird
Und ein Fleck Ozean
Schwarz unter dir wächst,
möge ein Pfad gelbem Mondlichts
sich über die Wellen legen
dich sicher ans Ufer zu führen.

Möge Nahrung der Erde dein sein,
möge Klarheit des Lichts dein sein,
möge das Wasser des Ozeans dein sein,
möge der Schutz der Ahnen dein sein.

Und möge ein sanfter
Wind diese Worte
Der Liebe um dich schmiegen, wie einen
Unsichtbaren Mantel,
der dein Leben behüten soll.

( irisches Fischerboot)

ihr wundervollen Sternenkinder seid für immer UNVERGESSEN

Conn y mit Harrihäschen, Angl und Co
von: anonym


[8] - 13.01.2014 05:04:31
Still, seit leise

Still, seit leise,
es waren Engel auf der Reise.
Sie wollten ganz kurz bei Euch sein,
warum sie gingen, weiß Gott allein.
Sie kamen von Gott, dort sind sie wieder.
Wollten nur kurz auf unsere Erde nieder.
Ein Hauch nur bleibt von Ihnen zurück,
in Eurem Herzen ein großes Stück.
Sie werden jetzt immer bei Euch sein
vergesst sie nicht, sie waren so klein.
Geht nun ein Wind, an mildem Tag,
so denkt, es war Ihr Flügelschlag.
Und wenn Ihr fragt, wo mögen sie sein?
Ein Engel ist niemals allein.
Sie können jetzt alle Farben sehn
und barfuß durch die Wolken gehn

habt einen wunderschönen Tag im friedlichen und schönen Regenbogenland

C onny mit Harri und Angel
von: anonym


[7] - 13.01.2014 00:23:36
DIE MASCHE

Jede Träne die Du weinst
ist eine kleine Masche
Die Maschen die Du so
vereinst
sind einer Decke Laschen

Lass all den Tränen
unentwegt
immer freien Lauf
Weine wie´s Dein Herz
bewegt
und halte es nicht auf

Nur so entsteht dann mit
der Zeit
eine Decke voll Liebe und
Wärme

Sie umhüllt dann wie ein
Kleid
Dein Sternchen in der
Ferne

Mit freundlicher
Genehmigung der Autorin
Heinrike Stadler


Li ebe Grüße sende ich Dir
Bronko ins Paradies und
Deiner Familie auf Erden

Christiane mit Sternchen
DORO
von: Christiane


[6] - 12.01.2014 12:02:35
In Liebe werdet ihr mich wiegen,
in Erinnerung, da darf ich ruhn,
meine Stimme in euren Herzen spricht:
" Ich warte nur auf der anderen Seite,
gestorben bin ich nicht "

(Ivonne Risch)

habe einen wunderschönen Tag im Regenbogenland

C onny mit Harri, Angel und Co
von: anonym


[5] - 10.01.2014 05:18:43
Sternlein

S ieh den kleinen Stern dort funkeln
ganz allein am Himmelszelt.
Jedes Kind ob groß ob klein
kann ihn sehen auf der Welt.

Stille zieht er seine Bahnen
gibt auf deine Träume acht.
Hast du Kummer, sieh zum Sternlein
es bewacht dich in der Nacht.

Jedes Kind, es hat sein Sternlein
überall auf dieser Welt.
Nachts bringt er dir süße Träume
wünscht sich, dass es dir gefällt.

Sternl ein geht mit dir auf Reisen
in ein Märchenwunderland.
Wi ll dir dort so vieles zeigen
nimmt dich sachte bei der Hand.

Und geht dann die Nacht zu Ende
sagt es leis „Aufwiedersehn“
Do ch am nächsten Abend, glaub mir
wird’s für dich am Himmel stehn.
(Christina Telker)

Conny mit ihrem Harrihäschen,
Hermine , Babe und die Häschenfamilie
Aky und Angel ganz tief im herzen
von: anonym


[4] - 09.01.2014 05:17:08
für IMMER sollt ihr Sternenkinder UNVERGESSEN sein


Die Reise ging ins Regenbogenland
Wo du jetzt eine neue Heimat fandst,nun schaust du mir von oben zu,
hast keine Schmerzen mehr und deine Ruh

in tiefer Verbundenheit

Co nny mit Harrihäschen und Angel
von: für IMMER sollt ihr Sternenkinder UNVERGESSEN sein


[3] - 09.01.2014 05:14:18
- - - -



Da nkbar sollst Du und mit Bewusstsein leben!

Acht auf Dein Glück, dass es Dir nicht zerrinnt.

Kein Gott kann dir Verlorenes wiedergeben,

es kommen Tage, die die Letzten sind.



Denk wohl daran bei allen Tun und Lassen,

dass jede Stunde heiligen Wert gewinnt,

und lern das Leben als Geschenk erfassen,

es kommen Tage, die die Letzten sind.



Lass Dich allein von edlen Trieben lenken,

streu Deine Kraft nicht nutzlos in den Wind,

dass Du beglückt kannst an Vergangenes denken

in jenen Tagen, die die Letzten sind.



Und rückhaltlos genieße reine Freuden,

sei nicht für Erdenschönheit blind.

Dein Leben kann ein langes Fest bedeuten

bis in die Tage, die die Letzten sind.



Dann wird es sich am Ende nicht ergeben,

wenn sich der letzte Kampf entspinnt,

dass Du dich härmst um ein verfehltes Leben,

in jenen Stunden, die die Letzten sind.
(Rudolf Schlatter)

in tiefer Verbundenheit

Co nny mit Harrihäschen, Angel und Co
von: - - - -


[2] - 07.01.2014 08:45:53
Gedicht aus dem "Kleinen Prinzen" von A. de Saint-Exupery ein:

Hast du Angst vor dem Tod?", fragte der kleine Prinz die Rose.
Darauf antwortete sie: "Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte. Und Liebe, tausenfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben.
So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen."

Lie be Grüße an dich Engelchen und an deine Menschenfamilie

Viviane mit Scotty daheim und Sally im Herzen
von: anonym


[1] - 07.01.2014 05:58:57
Liebes Sternenkind Bronko,

nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und all unsere Sternchens haben dich dort erwartet.Sie nehmen dich nun in ihre Mitte,halten dein Pfötchen und küssen deine Tränchen weg.
Sie werden dich niemals alleine lassen und haben dich lieb.
Hier hast du keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht, erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern

Liebe Nici,

das was bleibt ist die LIEBE.
In deinem Herzen trägst du Bronko immer bei dir - bis zu dem Tag, an dem ihr euch wiedersehen werdet - eines Tages

Den Schmerz kann ich dir
nicht nehmen
aber ich will
versuchen
dir Kraft
zu geben

In tiefer Verbundenheit nehme ich dich,in Gedanken, ganz fest in die Arme.
Ich weiß,wie sehr es wehtut

traurige Grüße
Conny mit ihrem Sternenkind Harrihäschen ganz tief und für immer im Herzen
von: anonym




home Bronko [m], Altdeutscher Schäferhund
Hund von: Nici E. [Besucher: 764]

H
586

Himmels-Koordinaten



 * ..2004
† 18.01.2012


Neuer
Gruß

10 Sternengrüße


[10] - 15.01.2014 05:00:35
Worte sterben, wenn die Träne spricht.

(Satz aus einem Gedicht von Max Dauthendey)

Ihr lieben Sternenkinder,

i ch wünsche euch einen wunderschönen Tag im Regenbogenland.

Ich denke immer an euch

Conny mit Harrihäschen, Angel und Co
von: anonym


[9] - 14.01.2014 05:16:38
An dem Tag, an dem
die Last auf deinen Schultern
unerträglic h wird
und du strauchelst,
möge die Erde tanzen,
dir das Gleichgewicht wiederzugeben.

U nd wenn deine Augen
hinterm grauen Fenster
zu Eis erstarren
und das Gespenst des Verlustes
sich in dich einschleicht,
möge ein Schwarm von Farben,
Tiefblau, Rot, Grün
und Azur, herbeikommen,
dich auf einer Au der Freude
aufzuwecken.

Wen n die Leinwand der currach *
Des Denkens spröde wird
Und ein Fleck Ozean
Schwarz unter dir wächst,
möge ein Pfad gelbem Mondlichts
sich über die Wellen legen
dich sicher ans Ufer zu führen.

Möge Nahrung der Erde dein sein,
möge Klarheit des Lichts dein sein,
möge das Wasser des Ozeans dein sein,
möge der Schutz der Ahnen dein sein.

Und möge ein sanfter
Wind diese Worte
Der Liebe um dich schmiegen, wie einen
Unsichtbaren Mantel,
der dein Leben behüten soll.

( irisches Fischerboot)

ihr wundervollen Sternenkinder seid für immer UNVERGESSEN

Conn y mit Harrihäschen, Angl und Co
von: anonym


[8] - 13.01.2014 05:04:31
Still, seit leise

Still, seit leise,
es waren Engel auf der Reise.
Sie wollten ganz kurz bei Euch sein,
warum sie gingen, weiß Gott allein.
Sie kamen von Gott, dort sind sie wieder.
Wollten nur kurz auf unsere Erde nieder.
Ein Hauch nur bleibt von Ihnen zurück,
in Eurem Herzen ein großes Stück.
Sie werden jetzt immer bei Euch sein
vergesst sie nicht, sie waren so klein.
Geht nun ein Wind, an mildem Tag,
so denkt, es war Ihr Flügelschlag.
Und wenn Ihr fragt, wo mögen sie sein?
Ein Engel ist niemals allein.
Sie können jetzt alle Farben sehn
und barfuß durch die Wolken gehn

habt einen wunderschönen Tag im friedlichen und schönen Regenbogenland

C onny mit Harri und Angel
von: anonym


[7] - 13.01.2014 00:23:36
DIE MASCHE

Jede Träne die Du weinst
ist eine kleine Masche
Die Maschen die Du so
vereinst
sind einer Decke Laschen

Lass all den Tränen
unentwegt
immer freien Lauf
Weine wie´s Dein Herz
bewegt
und halte es nicht auf

Nur so entsteht dann mit
der Zeit
eine Decke voll Liebe und
Wärme

Sie umhüllt dann wie ein
Kleid
Dein Sternchen in der
Ferne

Mit freundlicher
Genehmigung der Autorin
Heinrike Stadler


Li ebe Grüße sende ich Dir
Bronko ins Paradies und
Deiner Familie auf Erden

Christiane mit Sternchen
DORO
von: Christiane


[6] - 12.01.2014 12:02:35
In Liebe werdet ihr mich wiegen,
in Erinnerung, da darf ich ruhn,
meine Stimme in euren Herzen spricht:
" Ich warte nur auf der anderen Seite,
gestorben bin ich nicht "

(Ivonne Risch)

habe einen wunderschönen Tag im Regenbogenland

C onny mit Harri, Angel und Co
von: anonym


[5] - 10.01.2014 05:18:43
Sternlein

S ieh den kleinen Stern dort funkeln
ganz allein am Himmelszelt.
Jedes Kind ob groß ob klein
kann ihn sehen auf der Welt.

Stille zieht er seine Bahnen
gibt auf deine Träume acht.
Hast du Kummer, sieh zum Sternlein
es bewacht dich in der Nacht.

Jedes Kind, es hat sein Sternlein
überall auf dieser Welt.
Nachts bringt er dir süße Träume
wünscht sich, dass es dir gefällt.

Sternl ein geht mit dir auf Reisen
in ein Märchenwunderland.
Wi ll dir dort so vieles zeigen
nimmt dich sachte bei der Hand.

Und geht dann die Nacht zu Ende
sagt es leis „Aufwiedersehn“
Do ch am nächsten Abend, glaub mir
wird’s für dich am Himmel stehn.
(Christina Telker)

Conny mit ihrem Harrihäschen,
Hermine , Babe und die Häschenfamilie
Aky und Angel ganz tief im herzen
von: anonym


[4] - 09.01.2014 05:17:08
für IMMER sollt ihr Sternenkinder UNVERGESSEN sein


Die Reise ging ins Regenbogenland
Wo du jetzt eine neue Heimat fandst,nun schaust du mir von oben zu,
hast keine Schmerzen mehr und deine Ruh

in tiefer Verbundenheit

Co nny mit Harrihäschen und Angel
von: für IMMER sollt ihr Sternenkinder UNVERGESSEN sein


[3] - 09.01.2014 05:14:18
- - - -



Da nkbar sollst Du und mit Bewusstsein leben!

Acht auf Dein Glück, dass es Dir nicht zerrinnt.

Kein Gott kann dir Verlorenes wiedergeben,

es kommen Tage, die die Letzten sind.



Denk wohl daran bei allen Tun und Lassen,

dass jede Stunde heiligen Wert gewinnt,

und lern das Leben als Geschenk erfassen,

es kommen Tage, die die Letzten sind.



Lass Dich allein von edlen Trieben lenken,

streu Deine Kraft nicht nutzlos in den Wind,

dass Du beglückt kannst an Vergangenes denken

in jenen Tagen, die die Letzten sind.



Und rückhaltlos genieße reine Freuden,

sei nicht für Erdenschönheit blind.

Dein Leben kann ein langes Fest bedeuten

bis in die Tage, die die Letzten sind.



Dann wird es sich am Ende nicht ergeben,

wenn sich der letzte Kampf entspinnt,

dass Du dich härmst um ein verfehltes Leben,

in jenen Stunden, die die Letzten sind.
(Rudolf Schlatter)

in tiefer Verbundenheit

Co nny mit Harrihäschen, Angel und Co
von: - - - -


[2] - 07.01.2014 08:45:53
Gedicht aus dem "Kleinen Prinzen" von A. de Saint-Exupery ein:

Hast du Angst vor dem Tod?", fragte der kleine Prinz die Rose.
Darauf antwortete sie: "Aber nein. Ich habe doch gelebt, ich habe meine Kräfte eingesetzt soviel ich konnte. Und Liebe, tausenfach verschenkt, kehrt wieder zurück zu dem, der sie gegeben.
So will ich warten auf das neue Leben und ohne Angst und Verzagen verblühen."

Lie be Grüße an dich Engelchen und an deine Menschenfamilie

Viviane mit Scotty daheim und Sally im Herzen
von: anonym


[1] - 07.01.2014 05:58:57
Liebes Sternenkind Bronko,

nun bist du über die Regenbogenbrücke gegangen und all unsere Sternchens haben dich dort erwartet.Sie nehmen dich nun in ihre Mitte,halten dein Pfötchen und küssen deine Tränchen weg.
Sie werden dich niemals alleine lassen und haben dich lieb.
Hier hast du keine Schmerzen und kein Leid mehr.

Beim Aufgang der Sonne
und bei ihrem Untergang
erinnern wir uns an sie;
Beim Wehen des Windes
und in der Kälte des Winters
erinnern wir uns an sie;
Beim Öffnen der Knospen
und in der Wärme des Sommers
erinnern wir uns an sie;
Beim Rauschen der Blätter
und in der Schönheit des Herbstes
erinnern wir uns an sie;
Zu Beginn des Jahres und wenn es zu Ende geht, erinnern wir uns an sie;
Wenn wir müde sind
und Kraft brauchen,
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir verloren sind
und krank in unserem Herzen
erinnern wir uns an sie;
Wenn wir Freude erleben,
die wir so gern teilen würden
erinnern wir uns an sie;
So lange wir leben,
werden sie auch leben,
denn sie sind nun ein Teil von uns,
wenn wir uns an sie erinnern

Liebe Nici,

das was bleibt ist die LIEBE.
In deinem Herzen trägst du Bronko immer bei dir - bis zu dem Tag, an dem ihr euch wiedersehen werdet - eines Tages

Den Schmerz kann ich dir
nicht nehmen
aber ich will
versuchen
dir Kraft
zu geben

In tiefer Verbundenheit nehme ich dich,in Gedanken, ganz fest in die Arme.
Ich weiß,wie sehr es wehtut

traurige Grüße
Conny mit ihrem Sternenkind Harrihäschen ganz tief und für immer im Herzen
von: anonym



Zum Tiersterne-Tierhimmel